Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

29.217 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

16.01.2020 um 14:05
Zitat von JackiJacki schrieb:Der Luminoltest im Mietwagen wurde erst gemacht, als die beiden in GB verhaftet wurden, also ein rundes Jahr nach den Morden, noch dazu von einem Laien. Vorher stand der Mietwagen in überhaupt keinem ermittlungstechnischen Fokus.
Dann kann Chuck Reid aber nicht der durchführende (Luminoltest) Investigator in Bedford gewesen sein. Denn als T. W. Gardner anrief, hatte Reid das Bedford Sheriff´s Department schon verlassen.
Daher bezweifle ich die Zeitangabe, die Hudson da in seinem Brief macht.Die Chevette wurde bereits durch die 669 miles mit EH connected und durch ihre Aussagen im April "verfahren" und "Freunde besucht" gingen doch die ersten roten Ampeln bei Gardner und Kirkland an. Der Verdachtsmoment gegenüber EH stieg durch den Fussvergleich, ihre Emotionslosigkeit bei den Verhören, dem FBI Profil. Von daher wäre es logisch den Mietwagen eher einem Luminoltest zu unterzogen zu haben.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

16.01.2020 um 14:07
Zitat von RinTinRinTin schrieb:Es dürfte kein Zweifel daran bestehen, dass Jens Söring weit überdurchschnittlich Intelligent ist. War das der Grund, warum er damals unbeliebt war?
vielleicht war seine emotionale Intelligenz nicht ganz soweit ausgeprägt? Die gibt es ja auch noch ... Ich denke nicht, dass jemand aufgrund seiner Intelligenz nicht gemocht wird, ganz im Gegenteil. Wenn man diese geschickt weiß einzusetzen. Damit meine ich nicht manipulativ :)


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

16.01.2020 um 14:11
Zitat von RinTinRinTin schrieb:Es dürfte kein Zweifel daran bestehen, dass Jens Söring weit überdurchschnittlich Intelligent ist. War das der Grund, warum er damals unbeliebt war?
Nur weil jemand ein Stipendiat bekommen hat, ist er nicht zwingend intelligent.

Man sollte auch zwischen verbaler-linguistischer, sozialer und interpersoneller Intelligenz unterscheiden
und nicht alles zusammenwürfeln und behaupten, JS wäre intelligent.

Er mag ein gewisses Grad an Intelligenz im Bereich der Vorstellungskraft und der interpersonellen Intelligenz besitzen,
von allem anderen habe zumindest ich nichts entdeckt.

Intelligenz entwickelt sich auch im Zusammenspiel von Beruf, Beziehungen, Lebenserfahrung etc. etc. im Laufe eines Lebens,
das ist im Knast in seinem Fall also schon mal ausgeschlossen.


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

16.01.2020 um 14:13
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Ich denke nicht, dass man jemanden nicht mag, weil er intelligent ist, ganz im Gegenteil.
Nicht nur Du denkst so.

Ich kann mich nicht genau erinnern, aber es ist doch schon oft gesagt worden, dass er wegen "seiner Klappe" unbeliebt war und
das Ganze natürlich auch bei der Urteilsfindung eine entscheidende Rolle gespielt hat.

Vielleicht war es daher einfach seine Art, die er an den Tag gelegt hat, was ihn so unbeliebt gemacht hat.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

16.01.2020 um 14:15
Zitat von breakupbreakup schrieb:Ich kann mich nicht genau erinnern, aber es ist doch schon oft gesagt worden, dass er wegen "seiner Klappe"
ja, weil er sehr arrogant gewesen sein soll.

Er kam sich als Stipendiat wahrscheinlich wertvoller als alle anderen vor. Wenn man das dann noch raushängen lässt, dann erübrigt sich das von anderen Gemocht werden quasi wie von selbst.


melden

Der Fall Jens Söring

16.01.2020 um 14:19
Keine Ahnung ob das jemand nachvollziehen kann, aber seine "Empörung" unmittelbar nach Bekanntgabe der vorzeitigen Entlassung, nicht begnadigt worden zu sein, empfinde ich auch als eine Art Arroganz.

Ich an seiner Stelle hätte die Füße stillgehalten, innerlich 3 Kreuze gemacht und versucht ja nicht noch weiter aufzufallen.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

16.01.2020 um 14:20
Zitat von RinTinRinTin schrieb:Den Hinweis verstehe ich nicht. Wie wird denn Söring Deiner Vermutung nach bald agieren?
DU verstehst das nicht? Tut mir leid, da kann ich leider nicht weiterhelfen.


melden

Der Fall Jens Söring

16.01.2020 um 14:23
Vielen Dank @Rosenmontag und @Venice2009, Ihr habt mir sehr weitergeholfen!


melden

Der Fall Jens Söring

16.01.2020 um 14:33
Zitat von breakupbreakup schrieb:Intelligenz entwickelt sich auch im Zusammenspiel von Beruf, Beziehungen, Lebenserfahrung etc. etc. im Laufe eines Lebens,
das ist im Knast in seinem Fall also schon mal ausgeschlossen.
Arrogante Menschen die sich selbst überschätzen, werden auch gerne mal von anderen überschätzt. Daher ist seine angeblich überdurchschnittliche Intelligenz erst einmal nur eine Behauptung. Dass er im Gefängnis Bücher gelesen hat, reicht nicht aus um diese Behauptung zu untermauern.


melden

Der Fall Jens Söring

16.01.2020 um 14:34
Zitat von synthiasynthia schrieb:Dann kann Chuck Reid aber nicht der durchführende (Luminoltest) Investigator in Bedford gewesen sein. Denn als T. W. Gardner anrief, hatte Reid das Bedford Sheriff´s Department schon verlassen.
der Test wurde nicht unverzüglich nach den Morden am Mietwagen durchgeführt, weil EH noch gar nicht verdächtigt wurde, als man den Luminoltest im Haus durchführte. Das war schon einige Monate später gewesen. CR schied erst 6 Monate später aus dem Dienst aus.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

16.01.2020 um 14:40
Zitat von SunziChrisSunziChris schrieb:Sieht so unsere Zukunft aus? Ferndiagnosen per Internet?
oder das Doppelmördern der Raum für ihre Selbstdarstellungen gegeben wird? Hätte es früher so nicht gegeben. Da wurden solche Menschen verachtet, aber durch den Wandel der Zeit werden diese nun wie Popstars gefeiert und man bemüht sich, sie aus dem Gefängnis zu befreien. Hört sich auch nicht sehr rosig an.


melden

Der Fall Jens Söring

16.01.2020 um 14:40
Zitat von boraboraborabora schrieb:Sachliche Eindrücke
Ich habe leider keine Ahnung, wie man einen sachlichen Eindruck gewinnen kann. Gibt es dafür ein spezielles Verfahren?
Zitat von breakupbreakup schrieb:Nur weil jemand ein Stipendiat bekommen hat, ist er nicht zwingend intelligent.
Jens Söring hat ein Stipendium (nicht Stipendiat) erhalten. Und selbstverständlich ist das kein zureichener Beweis seiner Intelligenz. Einen Eindruck von seinen Fähigkeiten bekommt man allerdings schon, wenn man ihn in einem Interview erlebt.
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:ich denke nicht, dass jemand aufgrund seiner Intelligenz nicht gemocht wird, ganz im Gegenteil.


Das heißt also, dass intelligente Menschen grundsätzlich gemocht werden?
Zitat von breakupbreakup schrieb:Ich an seiner Stelle hätte die Füße stillgehalten, innerlich 3 Kreuze gemacht und versucht ja nicht noch weiter aufzufallen.
Das kann natürlich auch eine Erklärung für die allgemeine Empörung sein. Man hätte einfach gerne, dass sich andere so verhalten sollen, wie man sich eben vorstellt, wie man sich selbst an deren Stelle verhalten würde. Das ist natürlich absoluter Unsinn. Aber eben auch eine Grundlage um sich aufzuregen.


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

16.01.2020 um 14:48
Zitat von RinTinRinTin schrieb:Das heißt also, dass intelligente Menschen grundsätzlich gemocht werden?
es bedeutet, dass es eine positive Eigenschaft ist, keinesfalls eine negative weshalb man jemanden nicht mögen sollte.


melden

Der Fall Jens Söring

16.01.2020 um 14:50
Zitat von RosenmontagRosenmontag schrieb:In Kanada hat es 2009 eine Gesetzesänderung in Bezug auf Staatsangehörigkeit gegeben. Möglichwerweise hat es Auswirkung auf auf EH.

https://www.destinationkanada.ca/kanada/staatsbuergerschaft/index.html
Ich glaube kaum, dass diese Gesetzesänderung irgend einen Einfluss auf die Staatsangehörigkeit Elizabeth Haysoms hat, denn
1. lebten ihre Eltern bis Beginn der 80er Jahre in Nova Scotia/ Kanada und hatten die kanadische Staatsangehörigkeit
2. gilt in demokratischen Staaten das Rückwirkungsverbot
Wikipedia: Rückwirkung

@RinTin
Zitat von RinTinRinTin schrieb:Jacki schrieb:
An seiner Freilassung hat hier sicherlich niemand etwas auszusetzen, wohl aber an der Tatsache, dass er TROTZ völliger Uneinsichtigkeit, Beharren auf seinem Lügenkonstrukt, fehlender Reue und jahrelangem, fortlaufenden Bezichtigen unbeteiligter Personen freigelassen wurde.

Ja, das gefällt hier offensichtlich sehr vielen Usern ganz und gar nicht. Vielleicht wird ja auch deshalb so emotional diskutiert.
Und ein wenig putzig ist es schon, als Nichtbetroffener eine Erwartungshaltung gegenüber jemanden zu haben, der nach (man kann es nicht oft genug wiederholen) 33 Jahren aus dem Gefängnis entlassen wird und den man nicht kennt.
Ja, das sehe ich ganz genau so.

@falstaff
Daher ist seine angeblich überdurchschnittliche Intelligenz erst einmal nur eine Behauptung. Dass er im Gefängnis Bücher gelesen hat, reicht nicht aus um diese Behauptung zu untermauern.
Und wie ist Söring dann an sein Jefferson-Stipendium gekommen?


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

16.01.2020 um 14:50
Zitat von RinTinRinTin schrieb: Einen Eindruck von seinen Fähigkeiten bekommt man allerdings schon, wenn man ihn in einem Interview erlebt.
Du verstehst es nicht.
Eine linguistische Intelligenz ist schön und gut, das war es dann aber auch schon.
Was für Fähigkeiten meinst Du? Nur weil sich jemand sprachlich nicht wie ein Bauer aus dem 18. Jahrhundert gibt,
muss er nicht zwingend intelligent sein.
Zitat von RinTinRinTin schrieb:Man hätte einfach gerne, dass sich andere so verhalten sollen, wie man sich eben vorstellt, wie man sich selbst an deren Stelle verhalten würde
Falsch.
Sich in so einer Situation dermaßen zu verhalten, ist einfach mehr als nur unangebracht. Nicht mehr und nicht weniger.
Ich bin ja auch nicht der Einzige, der sich über diese Reaktion mehr als nur "gewundert" hat.
Zitat von RinTinRinTin schrieb: Das ist natürlich absoluter Unsinn.
...übrigens, deine Tonart lässt zu wünschen übrig, einfach sachlich bleiben, dann ist alles gut.
Desweiteren regst Du Dich gerade auf, merkst Du was? ;)


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

16.01.2020 um 14:59
Arrogantes Verhalten tritt bei Menschen auf, die ja im tiefsten Inneren unsicher sind.

An seiner Stelle, würde ich auch meinen Mund halten und über die vorzeitige Entlassung dankbar sein.

Manchmal glaube ich, dass er SELBST FELSENFEST von seiner Unschuld überzeugt ist. Er muss es sich gebetsmühlenartig immer wieder selbst sagen. Weder er noch seine Anhängerschaft kommen aus dieser Rolle "der unschuldige Diplomaten Sohn" mehr raus ohne den Mut aufzubringen ehrlich Fehler einzugestehen.

Ich finde es gut dass er nach 33 Jahren aus der Haft entlassen ist, da ich denke, dass keine Gefahr von ihm ausgeht. Ob er sich selbst hinsichtlich seiner Vergangenheit etwas in die Tasche lügt, ist ist Grunde genommen Privatsache.

Ich halte ihn für schuldig. Sein Buch hat mich stutzig gemacht. Dieses Forum hat mich bestätigt.

Offen gestanden bin ich schon neugierig und würde schon Mäuschen spielen. Wie sieht sein Privatleben aus? Er eingebettet in der Obhut seiner Unterstützer? Das ist mir alles suspekt und unnatürlich. Wie lange soll das denn aufrecht erhalten werden? Bis er eigenständig leben kann?

Ich bin sicher, dass die Wahrheit irgendwann ans Licht kommt. Das ganze Szenarium ist doch für alle Beteiligten sehr anstrengend. Irgendwann verliert es mit den Jahren an Reiz. Irgendwann wird Jens Söring zur Last für die Unterstützer.

Ich gestehe dass ich es bemerkenswert finde, wie er viele Menschen in seinen Bann ziehen kann. Wahrscheinlich lassen sich viele von seiner Herkunft täuschen. Das muss wohl Eindruck hinterlassen.

Irgendwie crazy das Ganze

Kalimba


melden

Der Fall Jens Söring

16.01.2020 um 15:15
@kalimba
Sein Privatleben verbringt er wohl nicht bei seinen Unterstützern, sondern wohl in seiner Wohnung, wenn man nach den postings seines twitter accounts geht und den Fotos seiner Wohnung, aber kann mich auch täuschen, vielleicht bekommt er ja dort Besuch u.a. von BF aus der Eifel und anderen Unterstützern.


melden

Der Fall Jens Söring

16.01.2020 um 15:22
Hallo @Miranda0
twittert er wirklich persönlich? Ich verfolge ihn manchmal auf Instagram. Mein Eindruck ist, dass nicht er auf Instagram die Texte verfasst oder nur die, die mit JS gekürzelt sind. Deswegen meinte ich, dass er eingebettet ist im geschützen Rahmen durch die Unterstützer. Ich dachte nicht zwingend an einer WG

Schon alleine das findet ich befremdlich.

Kalimba


melden