Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

28.986 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 11:01
bluelle schrieb (Beitrag gelöscht):Komisch dass JS von Dir immer Schnöseli genannt wird .
Ich find ihn auch "schnöselig", vielleicht, weil er (für mich) im Grunde immer der arrogant wirkende Jüngling mit der übergroßen Brille bleiben wird. Das finde ich aber eher traurig als lachhaft, kann es aber auch beim besten Willen nicht anders empfinden.
bluelle schrieb (Beitrag gelöscht):Nur mal so als Gegenfrage: Du hältst Dich also kompetenter als ein Herr Grisham, der im Gegensatz zu Dir Strafverteidiger war
Könnte man auch nochmal umdrehen und fragen, warum Herr Ham. (eigentlich wider besseren Wissens) nicht als kompetent erachtet wird - und obendrein noch verhöhnt...
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Schätze Herr Ham. hat als Kind zu wenig Beachtung gefunden und muß nun seine regressiven Anteile
ausleben.
Link: Ham.translätions



1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 11:24
Herr Ham. ist für mich aufgrund seiner Verbissenheit (die für mich persönliche Interessen ausdrückt) weniger kompetent das ist richtig .
Im Vergleich zu Herrn Grisham- dieser setzt sich auch für andere Gefangene ein - da spürt man Gelassenheit gepaart mit sozialer Kompetenz.


3x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 12:12
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Verbissenheit (die für mich persönliche Interessen ausdrückt)
Und wie würdest du dann dein Agieren hier bezeichnen?
Immerhin hast du bis jetzt 1.360 Beiträge (also fast die Hälfte deiner gesamten Allmy-Beiträge) Jens Söring gewidmet.


melden

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 12:26
Zitat von soomasooma schrieb:Ich find ihn auch "schnöselig", vielleicht, weil er (für mich) im Grunde immer der arrogant wirkende Jüngling mit der übergroßen Brille bleiben wird.
Auf mich wirkt JS nicht "schnöselig", sondern ich finde ihn unberechenbar. Seine Jungenhaftigkeit ist für mich eine Maske, hinter der sich ein knallharter Stratege verbirgt. Ohne zögern übertritt er die Grenzen/Rechte anderer Menschen. Dass er Grenzen und Rechte anderer Menschen weniger als andere wahrnimmt, glaube ich eigentlich nicht. Vermute eher, dass er sie durchaus wahrnimmt aber sie verletzt, falls dies ihm nutzen bringt.
Zitat von soomasooma schrieb:Könnte man auch nochmal umdrehen und fragen, warum Herr Ham. (eigentlich wider besseren Wissens) nicht als kompetent erachtet wird - und obendrein noch verhöhnt...
Herrn Ham. halte ich nicht nur für fachlich kompetent, sondern auch für intuitiv. MMn spürt er die ständigen Grenzverletzungen und versucht juristisch dagegen an zu gehen. MMn liegt hier allerdings ein psychopathologisches und kein juristisches Problem vor.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 13:59
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Aber wen interessiert das noch ? Nur weil Nobody Söring irgendetwas bei Lanz schwadroniert .
Einverstanden. Aber ich sehe das wie @durant12 so, dass sich hier ja anscheinend gerade die Leute der Anti-JS Fraktion zu Wort melden und sich über den Auftritt bei Lanz beschweren und ständig belegen wollen, wie narzisstisch und selbstbezogen JS eigentlich ist. Dabei widerlegt @durant12 diese "Argumente" die ganze Zeit. Erst werden diese Widerlegungen bestritten (Stichwort "Wahlkampfthema", weil man ja anscheindend schon Experte ist, wenn man in den USA lebt), und wenn dies nicht mehr geht, dann heisst es "wen interessiert das noch?".

Es geht hier in erster Linie um diese völlig einseitige Diskussion in diesem Thread, wo @durant12 und @Bluelle und ich etwas entgegensetzen wollen. Denn für mich wirken hier sehr viele Kommentare sehr selbstgerecht.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 14:04
Zitat von RosenmontagRosenmontag schrieb:Herrn Ham. halte ich nicht nur für fachlich kompetent, sondern auch für intuitiv. MMn spürt er die ständigen Grenzverletzungen und versucht juristisch dagegen an zu gehen.
[ironie]Das ist ja mal eine fundierte Expertise.[/ironie] Und genauso würdest Du bestimmt Grisham nicht nur für fachlich inkompotent, sondern auch für unintuitiv halten. Stimmt's?
Zitat von RosenmontagRosenmontag schrieb:MMn liegt hier allerdings ein psychopathologisches und kein juristisches Problem vor.
Bei wem jetzt genau?


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 14:27
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Im Vergleich zu Herrn Grisham- dieser setzt sich auch für andere Gefangene ein - da spürt man Gelassenheit gepaart mit sozialer Kompetenz.
Soziale Kompetenz hat gerade Söring nicht, indem er versucht, eine Doppelmörderin vor der ach so bösen Justiz zu retten, sich den Behörden damit in den Weg stellt, mit ihr flieht, Scheckbetrug begeht, "falsche" Geständnisse abgibt u. sie obendrein noch widerruft u. sämtliche Menschen für sein Dilemma verantwortlich macht, ihnen die Schuld daran gibt, zuletzt auch seiner einst so großen Liebe.


Außerdem hat er noch bei einem falschen Alibi (Washington) mitgewirkt.

"Jung, dumm u. schrecklich verliebt" entschuldigt das alles in keinster Weise.
Er hätte zudem damit rechnen müssen, sollte sich das so zugetragen haben, das weitere Menschen durch Elizabeth in Gefahr sind.

Genau das hat aber Söring gedacht, das es ein "Totschlagargument" sei, einen Menschen zu retten u. darüber hinaus straffällig zu werden u. die Behörden zu narren.

Unglaublich, aber wahr!


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 14:35
Zitat von boraboraborabora schrieb:Soziale Kompetenz hat gerade Söring nicht [...]
Aber @Bluelle hatte doch von Grisham gesprochen, nicht von Söring. Solche "Verdreher" passieren hier immer wieder, um sich die gewünscht Aussage zurechtzubiegen. So mein Eindruck.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 14:50
Zitat von redsherlockredsherlock schrieb:Aber @Bluelle hatte doch von Grisham gesprochen, nicht von Söring. Solche "Verdreher" passieren hier immer wieder, um sich die gewünscht Aussage zurechtzubiegen. So mein Eindruck.
Ach ja, über die Sozialkompetenz von Söring brauchen wir nicht zu sprechen, alles klar ;)
Oder kannst Du mir welche von ihm benennen?


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 14:53
Ich las gerade den Beschwerdebrief von Andrew Ham. an das ZDF auf seiner Homepage. Interessant fand ich unter anderem, daß EH durch eine deutsche Anwaltskanzlei vertreten wird. Es scheint ihr nicht ganz egal zu sein, was JS im fernen Deutschland verbreitet. Das kann spannend werden und wurmt ihn bestimmt maßlos.

In einem Eintrag von heute hat Andrew Ham. große Neuigkeiten: Es sei eine Netflix Produktion zu dem Fall geplant mit dem Regisseur von „Das Versprechen“.


3x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 15:02
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ach ja, über die Sozialkompetenz von Söring brauchen wir nicht zu sprechen, alles klar ;)
Oder kannst Du mir welche von ihm benennen?
Du lenkst schon wieder ab. Es ging doch generell (so nebenbei) um die verschiedenen Experten, die sich zu Wort melden, manche "für" JS, manche "gegen" ihn. Und dass hier ganz oft die, die "für" ihn sind (z. B. Grisham), abgewertet werden, während die, die "gegen" ihn sind (z. B. Ham.), angeblich völlig unzweifelhaft Experten sind.

Und zur sozialen Kompetenz von Söring. Die hatte er (vermutlich) zu Zeiten als die Tat verübt wurde nicht. Er war jung, unsicher, verliebt... So what?


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 15:05
Zitat von redsherlockredsherlock schrieb:[ironie]Das ist ja mal eine fundierte Expertise.[/ironie] Und genauso würdest Du bestimmt Grisham nicht nur für fachlich inkompotent, sondern auch für unintuitiv halten. Stimmt's?
Da liegst Du falsch! Auch Grisham schätze ich intuitiv begabt ein. Als Autor trifft er den Geschmack der Masse. Im Fall Söring irrt er aber leider. Söring ist schuldig, er ist zu Recht verurteilt worden.


melden

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 15:06
Zitat von redsherlockredsherlock schrieb:Du lenkst schon wieder ab.
Wie kommst Du darauf?

Und selbst wenn sich die Queen für ihn eingesetzt hätte, würde mich das nicht beeindrucken.

Da doch die Sozialkompetenz anderer gelobt wurde, darf ich fragen, welche denn Söring hatte oder hat.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 15:07
Zitat von boraboraborabora schrieb:Da doch die Sozialkompetenz anderer gelobt wurde, darf ich fragen, welche denn Söring hatte oder hat.
Dazu hatte ich inzwischen noch einen Satz hinten dran gehängt.


melden

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 15:15
Zitat von redsherlockredsherlock schrieb:Und zur sozialen Kompetenz von Söring. Die hatte er (vermutlich) zu Zeiten als die Tat verübt wurde nicht. Er war jung, unsicher, verliebt... So what?
Er streitet seine Schuld bis heute ab u. ich denke, das sie ihm bis heute fehlt.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 15:24
Zitat von redsherlockredsherlock schrieb:Dabei widerlegt @durant12 diese "Argumente" die ganze Zeit
Nein, das tut er nicht. Nur weil irgendwo im Hinterwald irgendjemand Sörings nicht erfolgte Abschiebung 2010 in Zusammenhang mit Clintons Running Mate setzt, heißt das nicht, dass Söring eine Rolle im Wahlkampf spielte und schon gar nicht inhaltlich. Es ging gar nicht um Söring, sondern es hätte irgendein Doppelmörder sein können, den man da anführt. Das ist doch die Augenwischerei, es ging nicht um seinen Fall, ob er schuldig oder nicht ist. Das impliziert aber seine Äußerung.

Ich habe damals z.B. alle Debatten geguckt. Söring kam in keiner vor.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 15:39
Sozialkompetenz
Zitat von boraboraborabora schrieb:ich denke, das sie ihm bis heute fehlt.
Nun, er saß 33 Jahre hinter Gittern. Wie soll er sich die auch erworben haben? Aber auf der anderen Seite: warum ist das jetzt relevant?


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 15:52
Zitat von niikniik schrieb:Ich las gerade den Beschwerdebrief von Andrew Ham. an das ZDF auf seiner Homepage. Interessant fand ich unter anderem, daß EH durch eine deutsche Anwaltskanzlei vertreten wird.
Das ist mir auch ins Auge gefallen.

Ich vermute, dass es da vor der Sendung (-> "kann da nicht mehr so drüber reden" nach Hilfestellung von Lanz) auch schon dahingehend dementsprechenden Schriftverkehr gab.

Beschweren kann sich übrigens beim ZDF jedermann:
https://www.zdf.de/zdfunternehmen/zdf-fernsehrat-foermliche-programmbeschwerde-100.html


melden

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 16:18
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Es ging gar nicht um Söring, sondern es hätte irgendein Doppelmörder sein können, den man da anführt. Das ist doch die Augenwischerei, es ging nicht um seinen Fall,
Völlig richtig, es hätte irgendein anderer ebenso sein können.
Ein anderer hätte dies eben nicht erwähnt oder hätte angesprochen darauf eben gesagt, worum es ging, eben darum, weshalb Kaine einen Mörder plötzlich als eine seiner letzten Amtshandlungen abschieben will, es ging eben um Wahlkampf, es ging dabei um Kaine, seine Handlungen und seine Motivation. Das Thema Söring ist da allerhöchstens nur Mittel zum Zweck bzw. Eine Randnotiz. Dein voriger Vergleich mit der Kaffeetemperatur trifft es.


melden

Der Fall Jens Söring

21.05.2020 um 16:33
Ich frage mich die ganze Zeit wieso jemand seine Energie darauf verschwendet JS kaputt zu machen . Ich persönlich finde Herrn Ham.‘s aggressives Vorgehen befremdlich - mehr als das.
Völlig in Ordnung Kritik und Zweifel zu haben und diese auch zu äußern.
Für mich allerdings gibt es gewisse Grenzen die Ham. eindeutig überschreitet.
Mich fröstelt es zu lesen dass sich schon auf das nächste Projekt gestürzt wird das da Netflix heißt.
Wenn ihr das alle noch normal findet bin ich äußerst froh auf der anderen Seite zu stehen.
Es geht hier schon lange nicht mehr um Schuld oder Unschuld— es geht um schnöselis, Jünger, Häme, Abwertungen, auf gut deutsch ein Paradebeispiel des Mobbens.


3x zitiertmelden