Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

17.720 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, Briefe + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 16:17
@Carietta

Ich habe mir das Buch jetzt auch bestellt (kostet gebraucht nur 0,89 EUR + Versand) und werde es über die Feiertage lesen.

@Misuteri und
@Venice2009

Ich denke, was/ wann in Washington passiert ist (also der Erwerb bzw. Fund der Kinokarten und die Bestellung von Essen über den Zimmerservice des Hotels), ist gar nicht so entscheidend. Denn das Zeitfenster für den Doppelmord ist einfach zu groß. Angabegemäß hätte der Mord ja an jedem Tag des Wochenendes passieren können.
Einzig Sörings wirre Geschichte, dass EH einfach so ins Zimmer platzt und erzählt, dass sie mal eben ihre Eltern abgeschlachtet hat und es scheinbar schulterzuckend hingenommen hat, ist entlarvend genug, weil nicht sonderlich glaubwürdig.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 16:33
@ElvisP
Dass js alleine am tatort gewesen sein soll und eh in washington ist tatsächlich das unglaubwürdigste an der ganzen geschichte.

und das ist nunmal der stand der dinge und die basis der verurteilung.


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 17:08
Also ich glaube EH könnte schon dabei gewesen sein, aber das mildert ja nicht die JS Tat. Und sie ist genauso schlimm. Krank ja, aber die Drogenfrage, da wird immer von Heroin gesporochen. Ich habe noch nie von einem Gelegenheitskonsumenten gehört. Da macht man nicht mal eben 4 Tage Pause. Würde mich echt wundern. Und dann im Ausland, wie haben die das gemacht? Im Buch "nicht schuldig" war sie ab Reisebeginn scheinbar clean. Wenn er sich so eine Drogenstory aussucht, dann hätte er Koks/Crack nehmen sollen oder LSD, da wird man wahrnehmungsgetäuscht und aggressiv, vor allem bei Koks/Crack. Die waren in den 80ern voll am Start, während Heroin in den 60ern, 70ern mehr Konsumenten hatte. und Koks, Halluzinogene sind Drogen, die ins Leben "besser eingebaut" werden können. Wäre doch schlüssiger. Womöglich hat sie konsumiert, aber das dann irgendwie anders. Bei Heroin liegt man flach und pennt, wird bei Entzug hibbelig, auch aggro. Ich glaube das kommt, weil er nie Ahnung von Drogen hatte. Vielleicht wollte er ihr damit einen besonders gemeinen Titel verpassen, weil Heroin ja das ganz böse Rauschgift ist. Steht das was im Engladebuch? Wenn sie es selber sagen würde, ok, dann hätte er recht.
Das werde ich mir auch nochmal ziehen, fehlt noch in der Sammlung ;-)
Ist das schlüssig das Buch? Oder eher Ihre Version vs. Sörings?


Für mich sind die Tagebücher, die Geständnisse und seine Blutgruppe am Tatort ausschlaggebend. Aber es gibt einfach noch viele kleine Sachen. Kino, Fingerabdruck Wodka, DNA Test etc. sind irrelevant für mich. Fussabdruck, naja. Überzeugen würde mich das als Jurymitglied nur bedingt, und ich denke schon dass ein guter Sachverständiger den Beweis kaputt gemacht hätte. Aber im Gesamtkontext kann man ihn gerade noch gelten lassen, da er passen würde, aber auf einige andere Menschen auch. Buchanan sollte man ersnt nehmen und dahingehend ermitteln, insgesamt wegen dritter Person. Das ist das einizige was zur Entlassung führen kann. Soll er doch antreiben. Bin offen für neue Erkentnisse.
Auch die ganze "Psychoebene". Abhängigkeit EH und wie er in Interviews auftritt. EHs Aussage vor Gericht haut natürlich auch rein, aber insgesamt unklar bzw. zweifelhaft bezüglich Ihrer Rolle. Ich glaube das alles reichte.
sein Äusseres oder die schmächtige Statur sind keine Entlastung. Ich glaube, dass er einfach nur hörig war. Er hätte fast jeden womöglich angegriffen, wenn EH das aufgetragen hätte. Vielleicht hat ihn die Antpathie der Eltern ihm gegenüber etwas angetrieben oder das gerechtfertigt.

@Gristar
ich finde es gut, dass Du da weiter kritisch bist. Letztendlich fehlt da auch der letzte Beweis. Ich habe mir viel Zeit gelassen, aber für mich ist das recht klar mittlerweile. Innerlich schon länger, aber richtig erlauben wollt ich es erst, wenn alles ausgeräumt ist. Es ist alles ausgeräumt. Wenn Du alles zusammen nimmst, kann unterm Strich nur das leider herauskommen. Dazu ist wirklich alles im Internet und hier zu finden. Man ist hier schon auf Seite 139! Das sind doch mittlerweile alles alte Hüte. Jeder kann doch alle Fakten nur zusammenziehen und dann entscheiden und irgendwie selber zu seinem Ergebnis kommen.
Die Unklarheit beim dem Fall ist, dass der eindeutige Beweis fehlt, ein eindeutiger Beweis ist mehr wert als 1000 Indizin, und das lässt einem in einem bestimmten Zustand, dass eine minimale Chance besteht, dass man sich doch täuscht.


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 17:17
@clone_clown
ganz ehrlich, es ist schon leider ziemlich wahrscheinlich dass nur einer der beiden am tatort gewesen sein kann - -


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 17:30
@milosevic
wie erklärst du dir dann die Blutgruppe 0 die am Tatort gefunden wurde? Ich nehme mal an, dass du EH damit meinst, alleine am Tatort gewesen zu sein.


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 17:32
@clone_clown

Die Heroinsucht von EH zum Zeitpunkt der Morde ist nicht bestätigt. Möglicherweise eine weitere Lüge von JS, um EH in ein schlechtes Licht zu rücken.
Nachzulesen im New Yorker Artikel.


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 17:37
@Venice2009
nein, es müssen zwei personen am tatort gewesen sein. aber es können ja nicht soering und haysom zusammen gewesen sein.


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 17:38
@milosevic
Du, ich bin mir da auch nicht wirklich sicher. Aber eben die Blutgruppe, und die Hälse. Entweder hat es JS gemacht um sicher zu gehen, dass die beiden tot sind oder es war ein emotionaler Akt der Freundin.


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 17:40
@Venice2009
die blutgruppe typ 0 ist per se sehr häufig.


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 17:42
@milosevic
Warum nicht die beiden zusammen? Diese ganze Kinogeschichte ist doch für beide frei auszulegen, und diese Tickets sind nicht personifiziert.
Dieser dritte Mann ist ein Phantom.
Wegen der Blutgruppe ist ein Indiz, natürlich reicht das nicht.
Steh ich auf dem Schlauch?


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 17:46
@clone_clown
stimmt, aber irgendjmd muss bspw. die tickets besorgt haben, heißt: 3 Personen. Ich gebe dir recht dass das kein beweis ist, aber logisch oder?


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 17:48
@milosevic
die Blutgruppe mag häufig sein. In Verbindung mit den 5 Geständnissen, den Briefen, der Flucht usw. eben nicht mehr. Man muss das als Ganzes sehen und nicht nur den einzelnen Punkte.

Außerdem wurde bisher niemand anderer als Täter ermittelt, der mit EH am Tatort hätte gewesen sein können.

Dann stellt sich die die Frage, warum EH jemanden schützen sollte und JS ans Messer liefern. Das ergibt überhaupt gar keinen Sinn.


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 17:52
@Venice2009
Das macht sinn dadurch dass eh als "komplizin" verurteilt wurde und wieder aus dem gefängnis raus kommen wird. jedoch nur solange wie ein "täter" verurteilt ist. das ist auch leider sehr logisch.


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 17:52
@milosevic
Aber die kann man doch später gesammelt haben. Gibt ja auch mehrere kinos. irgendwo wird man fündig. Und vielleicht hatten sie sich noch Reservealibis ausgedacht, Theater, Konzerte, wo man halt Tickets gibt. Und die irgendwo rumfliegen in Mülltonnen.


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 17:53
@milosevic
aber warum sollte sie den wahren Täter schützen? Wäre für sie auf´s Gleiche rausgekommen, wenn sie jemand anderen beschuldigt hätte.

Übrigens gibt es ein großes Zeitfenster wann der Mord passiert sein könnte. Ein ganzes Wochenende lang.
Da ist es möglich erst das Kino zu besuchen und dann die Morde zu verüben. Der Zeitraum wurde nicht sehr genau festgelegt.


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 17:57
@milosevic
ich kann leider nicht zitieren mit dem Tablet, warum auch immer.
Was meinst Du mit Deinem letzten Post inhaltlich? verstehe ich nicht 100 Prozent.


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 18:02
@clone_clown
das stimmt natürlich. aber das ist so extrem unwahrscheinlich.

@Venice2009
das wäre zeitlich möglich. ok! dennoch unindentifizierte DNA; unidentifizierte Fingerabdrücke.

Statistisch ist es extrem unwahrscheinlich dass keine dritte Person am Tatort gewesen ist.

@clone_clown
Die Antwort auf deine Frage, warum EH jmd schützen sollte. Weil es in Ihrem Intersse ist, dass jmd anderes für den Mord verurteilt wurde, denn EH wird aus dem Gefängnis entlassen.


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 18:06
@Venice2009
jemand anderes kann vllt beweisen dass sie es selbst gewesen ist


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 18:15
@milosevic
Ok, wie gesagt bei der "EH am Tatort Frage" möchte ich mich auch nicht zu weit rauslehnen. Vielleicht ist beides möglich.
Wenn es wirklich eine dritte Person gibt, dann her damit, dann nehme ich das gerne an und bin für eine sofortige Entlassung oder Modifikation des Strafmasses, nach klarer Prüfung.

Sie sitzt da recht lange und schützt diese Person bis zum Sanktnimmerleinstag? Wenn da so eine Person ist, und sie so eine Bindung aufrechterhalten will über 45 Jahre, müssen Besuche stattfinden. und das wäre bestimmt schon durchgesickert, wenn da regeälmässig im Fluvanna Correctional center jemand auftaucht. Ich glaube sie schüzt sich selber, weil sie entweder dabei war und daher ganz ok weggekommen oder sie hätte auch lebenslänglich bekommen für Beihilfe, wenn Sie JS nicht belastet hätte, daher 45 Jahre "nur".


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

09.12.2015 um 18:21
Venice2009 schrieb:Sie hatten die 5 Geständnisse von JS und in diesem hatte er lt. Gardner, Täterwissen offenbart.
Wenn ich meinen neuesten Witz fünf Menschen erzähle, dann habe ich nicht fünf Witze erzählt, sondern nur einen, den ich viermal wiederholt habe. Und so verhält es sich auch mit dem Geständnis.

Erst hat er es den Amis gesagt, ein paar Stunden später den Engländern. Daraus verschieden Geständnisse zu machen, ist absurd. Weil er sich erhoffte, nach Deutschland überstellt zu werden, hat er es auch noch den Deutschen erzählt usw. Man muss sich also nicht so sehr an die Zahl 5 aufhängen. Das sind Formalitäten. Er musste es einfach mehrmals wiederholt.

Wenn man ihn an dem Tag, an dem er das Geständnis machte, noch ein paar weitere Male verhört hätte, gebe es jetzt sogar "10 Geständnisse", was aber an der Sache nichts ändern würde.

Und wenn er von EH den Tathergang erzählt bekam, ist es klar, dass er Täterwissen hatte.

Gerade wenn er ein eiskalter Mörder wäre, würde ein Geständnis überhaupt keinen Sinn ergeben. Es lagen keine Beweise gegen ihn vor. Warum sollte er sich selbst auf den elektrischen Stuhl bringen? Er hätte es abstreiten können und im schlimmsten Fall hätten die Geschworenen entschieden. Und dabei hätte er gute Chancen gehabt, freizukommen.

Aus jeder noch so schlechten TV-Serie weiß man, dass man sich ohne Rechtsbeistand nicht selbst belasten sollte. Und Söring plappert ohne Not einfach so darauf los? Wenn er dagegen EH ein Versprechen gegeben hat, dann wäre das Geständnis sogar noch halbwegs erklärbar.

Die Amis durften Söring vier Tage lang in England verhören. Und am letzten Tag, bevor die Amis wieder abreisten, hat er dann die Amis gerufen und das Geständnis abgegeben. Schon sehr merkwürdig. Ausgerechnet bei den Amis, wo ihm der elektr. Stuhl droht.

Es ist also nicht so, dass er während des Verhörs zusammengebrochen wäre. Vielmehr bat er um Audienz und hat dann ein Geständnis abgegeben.
Venice2009 schrieb:aber warum sollte sie den wahren Täter schützen?
Das hatten wir doch schon mehrmals. FALLS sie die Tat mit einem Dritten begangen hat, dann kann sie das doch gar nicht zugeben, weil sie sich dann selbst ans Messer liefern würde. Was sollte sie denn sagen? "Ich habe die Tat mit X begangen." Und dann? Wäre sie zusammen mit X auf den elektr. Stuhl gelandet. So verbringt sie den Lebensabend in Freiheit.

Diese dritte Person könnte übrigens schon lange tot sein.


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden