Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

17.724 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, Briefe + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

14.03.2016 um 16:03
Mich würde das wahnsinnig intressieren wieso sich sein Vater mit ihm überworfen hat und wieso auch der Bruder niemals erwähnt wurde? hat diesbezüglich jemand infos?


melden
Anzeige
Hesse18
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

14.03.2016 um 20:20
@Sabrina123

Ich hatte die gleiche Frage hier vor einiger Zeit gestellt in Bezug auf Sörings Vater und es lag wohl am Tod seiner Mutter Mitte/Ende der Neunziger, die es nicht verkraftet hat, dass ihr Sohn wohl zwei Menschen umgebracht hat. Sie war wohl dem Alkohol verfallen. Ich kann mir gut vorstellen, dass aufgrund der Schwere der Straftat und dem frühen Tod von Sörings Mutter, Sörings Bruder auch nichts mehr mit ihm zu tun haben will/wollte. Ich weiß allerdings nicht, ob auf seiner (Sörings) einseitigen Webseite zu dem "Kapitel" etwas steht. Für mich klingt es zumindest plausibel.


melden

Der Fall Jens Söring

14.03.2016 um 22:51
okay - könnte eine erklärung sein - doch ich befürchte da steckt noch viel mehr dahinter.... seine omi meinte ja auch zu ihm "ein gentleman würde sich umbringen" ja die frau war noch eine von der alten garde... deswegen ich denke da steckt was noch grösseres dahinter.

und ich glaube auch dass er von der familie DH wirklich nicht gemocht wurde, denn DH kämpfte anscheinend gegen deutschland im krieg. weiters seine frau ist britin...
da ist alles was deutsch ist verachtet. das kann ich mir schon gut vorstellen dass eben auch DH einer von der alten Garde war und dann kam der jens daher mit seiner besserwisserischen hochnäsigen art und dann ist es noch ein deutscher und der sollte mit seiner kleinen elizabeth rummachen? oh glaubt mir - da wäre dem papi ein verlogener Junki 1000x lieber gewesen als jens - abstammung aus genau dem lande dass von den briten gehasst und verdammt war. und ich denke auch dass dies eine grosse rolle spielt in dieser tragödie. papi hat sicher gesagt der jensi kommt mir nicht ins haus. das war damals ne andre zeit und papi war ja auch schon 70 oder so also damals im krieg war der mann 30 - da hat der natürlich sich alles eingeprägt und im köpfchen behalten....

und es mögen ja schon wirklich viele saudumme zufälle in jens seinem leben abgespielt haben dass er jetzt da ist wo er ist. es ist schon mega.komisch dass alles und jeder gegen sich gerichtet hat seit dem tage als er elizabeth kennengelernt hat. da sie ja so eine labile drogenabhängige prostituierte und vagabundin war und ja tragischerweise noch borderline und sonst noch welche störungen hat - frag ich mich ja wie denn die kleine elizabeth die schule - das stipendium ja generell den alltag an sich geschafft hat! ja da frag ich mich wie sie denn auf drogen denn ca. 4h mit dem auto durch die gegend konnte fahren, mal ihre eltern abschlachten, dann ja dann wieder 4h retour fahren und dann dem jensi brühwarm erzählen, hey ich hab meine eltern abgemurkst - übernimm du mal das alibi....
ich kapier das alles so nicht - dann wird eine abenteuerliche flucht mit beweisstücken (die briefe) und drumherum zu ner odysee ab in den knast. und dort ja dort sind dann alle korrupt und hinterhältig und wollen dem jens wieder etwas schlechtes.

dann labert er seit 30 jahren immer von neuen beweisen und blablabla aber er hat nichts.
auch was ich komisch finde - also ich in seiner situation wenn ich ja "nicht schuldig" wäre - würde alles aber auch alles offenlegen. jeden kleinsten fuzzel - ich würde sagen - hey ich war wirklich saudumm im kopf mich da reinzureiten aber hier habt ihr alle unterlagen in 1000xfacher kopie und dann macht euch selbst ein bild. ich würde briefe - dokumente aus dem gericht alles aber alles online stellen und so meine unschuld beweisen - und nicht mit dem geschwafel über regierungen und anprangern von leuten die mir nicht mehr helfen wollen bzw. nicht können weil man eben schon zuviel bullshit erzählt hat.
aber hier fehlt mir eindeutig die transparenz zu dem ganzen.

ob er jetzt selber das messer geschwungen hat oder nicht - spielt finde ich keine rolle mehr denn er hat sehr wohl eine moralische schuld an dem ganzen. er hat bis zu allerletzt seine eigene seifenoper kreiert und als er bemerkte dass es sehr wohl leute gibt die am längeren hebel sitzen als er und das recht und gesetz sehr wohl eine rolle spielt hier in dieser realen welt sich dann weiter in sein lügengestrick hineinkatapultierte dann diese kehrtwendung mit nicht schuldig. BULLSHIT.
und desweiteren hat jensi.boy selbst soviel gelogen dass sich die balken biegen - mal war es so - mal so--- geschweige die ganzen lügen bei freunden und familie usw.... und überhaupt... da hat er wohl am wenigsten das recht sich über ne elizabeth sich auszulassen weil sein dreck am stecken ist wohl genauso schwarz.
er sollte mal sich ernsthaft überlegen welchen schaden er zugefügt hat mit seinen handlungen.... und mal dazu stehen und nicht - ja scheisse hab ich halt gelogen weil elizabeth mirs so geil besorgt hat usw.... also so kommt mir das vor. alles und jeder ist schuld aber nur nicht er. er musste lügen wegen denen - er musste abhauen - wegen dem - er musste betrügen - eben wegen denen.... usw... das zieht sich in einem durch. deswegen ist der für mich unglaubwürdig! da kann er noch so gscheid daherreden. er ist en idiot. nicht mehr und nicht weniger.


melden
Hesse18
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

15.03.2016 um 16:50
@Sabrina123

Das war sehr hart und direkt so wie du das alles formuliert hast, aber ich stimme dir zu wie sicherlich die allermeisten hier.

Ich denke, er hätte wesentlich bessere Chancen auf "parole" wenn er von Anfang an gesagt hätte, dass er es war OHNE Rückzieher und Ausreden für sein Lügenkonstrukt. Er hätte auch nicht alles schlimmer machen müssen noch mit angeblichen Verschwörungen gegen ihn und wegen ihm musste ja sogar einmal ein Mitglied des "Boards" zurücktreten weil so ein alter Herr bei seiner Anhörung eingeschlafen war. Aber das ist auch bereits etwa 10 Jahre her. Das "Board" hat das sicherlich nicht vergessen, auch wenn der Rücktritt des Herren durchaus berechtigt war.

Ich sehe keinen logischen Grund warum Gouverneur McAuliffe und das "Board" ihn dieses oder die nächsten Jahre entlassen soll, sei es ein sogenannter "pardon" oder "conditional pardon" oder ein erzwungenes "parole". Die deutsche Moral zählt in den USA wenig bis gar nichts, auch wenn Deutschland was andere Sachen betrifft durchaus von den USA auch zum Teil bewundert wird.

Ferner verstehe ich seinen Optimismus nicht. Die Veröffentlichung seines "doku-like" Filmes verzögert sich. Es ist immer noch kein Veröffentlichungsdatum bekannt und der Film soll nur im Fernsehen ausgestrahlt werden bzw. in ein paar ausgewählten Kinos. In den USA wohl nur in ein paar ausgewählten Kinos.

Ein weiterer Punkt ist, dass der deutsche Botschafter in den USA (Dr. Peter Wittig) auch nicht verpflichtet ist sich persönlich bei Herrn McAuliffe für ihn (Söring) einzusetzen. Die konsularische Mindesthilfe die ihm gesetzlich zusteht erhält Söring bereits seit Jahrzehnten und sicherlich auch darüber hinaus wenn ich mir den "Radau" so anschaue welchen er veranstaltet.

Herr Söring besteht immer wieder indirekt auf unfaire Sonderbehandlungen gegenüber anderen Insassen. Für andere US-Insassen mit deutscher Staatsbürgerschaft gibt es noch weniger Hoffnung auf Auslieferung und Entlassung: Michael Apelt sitzt im Todestrakt des Bundesstaates Arizona und sein Bruder Rudi Apelt hat lebenslang OHNE vorzeitige Haftentlassungmöglichkeit bekommen. Und ein Dieter Riechmann, der hier im Forum auch einen eigenen Thread hat sitzt auch "life imprisonment without parole" ab, allerdings in Florida.


melden
Ashford1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

15.03.2016 um 17:23
Soering ist meiner Meinung nach zum Knastbettler mutiert. Frech finde ich, dass er seine Unterstützer um Geld seit langer Zeit anbettelt, neuerdings sehr aggressiv auf seiner Facebookseite. Ihm wird ja die Unterstützung aus Deutschland verwehrt. Unerwähnt lässt er dabei die Tatsache, die sich aus Paragraf 7 Konsularsgesetz ableitet. Hilfsbedürftige deutsche Staatsbürger haben Anspruch auf Unterstützung gemäss den bundesdeutschen Sozialhilfebedingungen im Ausland. Diese Info ist aber weder auf Soerings Homepage jemals erwähnt worden, noch auf der Facebookseite Soerings zu lesen. Nach meiner Einschätzung ist dies ein weiterer Beleg, wie sehr Soering immer versucht alle und alles zu manipulieren.


melden

Der Fall Jens Söring

16.03.2016 um 01:04
also bezüglich geld - ist ja schon verruckt das ganze - aber da denke ich ja, als mama söring leider so tragisch von dieser welt gehen musste - er ja einen erbanteil bekommen hat - also ich denke das ist überall so ganz normal... und mami hätt sicher von ihrer reichen mutter geerbt also wird das wohl recht beachtlich ausgefallen sein. deswegen hatte er auch keine so grossen geldsorgen. so und jetzt stellt sich ja die frage ob papa söring überhaupt noch lebt oder wie er lebt - wenn er a) im altersheim ist dann wird sich jens sicher auch beteiligen müssen an den kosten. und dann wirds ja schnell mal recht knapp - vorallem wenn jens das geld offen gelegt hat. oder was meint ihr?
b) er leider auch schon dahingeschieden ist - denke ich er wird ihn enterbt haben. und dann wirds ja wirklich knausrig mit den moneten.
c) er ja so schlau ist - wieso er nicht seine ganze kohle die er ja anscheinend gemacht hat oder einen teil davon halt in anleihen etc angelegt hat...? das würde sich bei seinem fall auszahlen.... wieso sollte man dann spenden?
d) muss er als häftling denn falls er zu unerwartetem reichtum kommt dem staat seine kosten zurückzahlen? das wäre eigentlich auch mal intressant zu wissen.

deswegen ja meine frage - wieso denn das zerwürfnis mit seiner familie - wo er ja ach so nicht schuldig ist. weil davor bis zu mama sörings abschied - wurde er ja unterstützt! ich denke also wenn ich genau weiss mein sohn ist nicht schuldig und sitzt zu unrecht hinter gittern dann wird er mit allen möglichen mitteln unterstützt! komisch schon dass nach mutters abschied - sich alle abgewendet haben von ihm. na klar kann man sagen die mutter hat alle zusammengehalten und so aber grad so ein zerwürfnis ist dann doch schon eigenartig wenn man bedenkt er hat ja alle beweise für nicht schuldig - nur wir alle und das ganze universum sehens nur nicht.

ach ein wenig verwirrend hab ichs jetzt schon geschrieben.... sorry aber hoffe ihr könnt meinen gedankengängen ein wenig folgen.

ja und weiters - das wegen parole und so - er hat eben immer noch nicht gecheckt dass er den falschen leuten vor die türe geschissen hat. er hätte eben schön reumütig und ruhig müssen bleiben und dann wär das ganze wahrscheinlich schon durchgekommen mit der überstellung nach germany und dann hätte er sich auslassen können ab dem ganzen unrecht was ihm ja wiederfahren ist. deswegen war ja meine bedenken ja vorige woche - wieso er nicht mal so schlau gewesen ist anstatt dieser hetzkampagne mal eh gscheite PR-Firma anstellen und mit dem ganzen geld was er so hat lieber den mal zahlen und sich professionell beraten lassen und in diese richtung schauen und nicht von irgendwelchen laien die super tolle FB.einträege machen und ne homepage gestalten die ja vor lauter kindlicher unprofessionalität nur so strotzt.? kann mir mal öper diese frage beantworten?

und wegen dem film - da denke ich wiederum der film wird ihm das genick brechen.

und auch frage ich mich - er wird doch selber bemerken dass was mit ihm ganz und gar nicht NICHT stimmt. wieso er sich nicht mal hilfe holt bei nem psychiater? also wirklich - jemand der so steif und sich unter diesen umständen (nicht schuldig) so diszipliniert seinen gefühlen und so straight seinen handlungen gegenübersteht - der keinerlei anzeichen egal jetzt ob schuldig oder nicht emotionslos und kalt ist - da stimmt doch schon lange nichts mehr! wobei also wenn man die englischen interviews so anschaut da kann er schon recht schnippisch und herablassend rüberkommen - das ist bei den deutschen interviews nicht so arg. da verhält er sich nicht so.

ach der kleine jens - wie ers dreht und wendet - er kommt auf keinen nenner. eigentlich schade - ihm hätte grosses damals bervostanden - hätte weniger dickens lesen söllen und mal raus in ausgang. ja dem dickens kann er leider keine schuld mehr geben -der ist ja schon längst tot.

so mir spuken zwar noch einige sachen im köpfchen rum aber werde jetzt leider nichts mehr zustande bringen - adieu


melden

Der Fall Jens Söring

16.03.2016 um 14:11
Sabina123 schrieb:wieso er nicht mal so schlau gewesen ist anstatt dieser hetzkampagne mal eh gscheite PR-Firma anstellen und mit dem ganzen geld was er so hat lieber den mal zahlen und sich professionell beraten lassen und in diese richtung schauen und nicht von irgendwelchen laien die super tolle FB.einträege machen und ne homepage gestalten die ja vor lauter kindlicher unprofessionalität nur so strotzt.?
Hat oder hatte er ja. Hat aber offenkundig nicht gefruchtet. Er setzt weiter auf Laien. Keine Ahnung warum.

http://www.prmagazin.de/meinung-analyse/interviews/der-kampf-ist-nicht-verloren.html


melden
Hesse18
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

06.04.2016 um 15:40
Ich persönlich bin ja mal gespannt, was in der nächsten Newsletter von ihm drinsteht, welche in den nächsten Tagen kommen wird, da immer noch kein Veröffentlichungstermin seines Filmes feststeht und ich hoffe, er bringt bessere Argumente (die er wohl kaum haben kann) als die letzten zum Teil sehr naiven von ihm, warum gerade er entlassen o.ä. werden sollte, obwohl letztes Jahr sowohl "parole" als auch eine Haftüberstellung abgelehnt wurde und ich sehe auch dieses Jahr keine deutlich verbesserten Chancen.

Ein Gutachter, welcher seine Aussage untersucht wird ihn auch nicht raushauen können, da es nicht der einzigste Beweis war und er hatte es (sein Geständnis) ja vor der Hauptverhandlung bereits selbst widerrufen. Wenn die Jury auch nur einen geringsten Zweifel an seiner Unschuld gehabt hätte (wie im Fall O.J. Simpson wegen (eventuell) manipulierter Beweise und Rassismus), dann wäre er freigesprochen worden, aber so stand es 12:0 gegen ihn.

Er hat dank dem EGMR "nur" lebenslang mit vorzeitiger Haftentlassungsmöglichkeit bekommen anstatt der ultimativen Todesstrafe durch den elektischen Stuhl damals. Er erhält bereits überdurchschnittlich konsularische Hilfe und hat sicherlich einige hundert Unterstützer die im gerne viel Geld zuschicken für neue Gutachter. Er hat bestimmt "geheime" Reserven von denen nur die nächsten Unterstützer wissen in Höhe von tausenden. Sowas ist ja nicht spottbillig. ;-)

Da seine Berufungen/Revisionen gegen das Urteil alle vor 15+ Jahren abgelehnt wurden und er alle weiteren Möglichkeiten maßlos und legitim ausgeschöpft hat, liegt es nun nicht mehr am Staat das Urteil und das Strafmaß zu verteidigen, sondern an ihm seine eindeutige Unschuld zu beweisen, was denke ich praktisch unmöglich ist, weil er es meiner Meinung nach getan hat.

Ich denke er überschätzt seinen (angeblichen) Einfluss. Bestimmt haben die von seiner Webseite ihm gesagt, dass über die Jahre tausende seine Webseite besucht haben und er denkt, dass es tausende verschiedene Leute waren und nicht alle paar Tage/Wochen dieselben. Vielleicht geht Söring irgendwann soweit einmal, dass wenn er weiter sitzt wird, wird es wegen ihm sogar Austände geben in Deutschland und den USA weil er nicht entlassen wurde! *lol*

Das wäre zumindest der nächste Schritt, denn er ist ja gar nicht soweit davon entfernt mit seinem Egoismus und seiner überheblichen Arroganz a la Michel Friedman, dass sich alles um ihn dreht und wenn man nicht einer Meinung ist, dann wird man im schlimmsten Falle sogar beschimpft. Man erinnere sich nur einmal an den Artikel in der Süddeutschen Zeitung mit dem Titel "Eure Feigheit kotzt mich an" von Söring!

Er will Hilfe, die er zumindest zum Großteil bekommt, aber wenn es mal nicht weit genug geht, dann sie die Deutschen feige, weil er als "quengelndes Kindergartenkind" nicht das bekommt was er möchte. Ich denke, dss ist bei ihm wenn man sich seine sachlichen einseitigen Interviews so anschaut keine Verzweiflung, Verbittertheit oder Depression/bipolare Persönlichkeitsstörung. Man darf auch nicht vergessen, dass er gerade einmal dreieinhalb Jahre in Deutschland gelebt hat und er das Land von dem er seine Staatsbürgerschaft hat praktisch kaum kennt und wenn dann fast nur politisch aufgrund der Briefe die ihm seine Unterstützer schreiben. Natürlich hat er trotzdem Anspruch auf konsularische Hilfe.

Ich glaube fast, dass abgesehen von seiner eigenen Familie, hat ihm niemand bisher ins Gesicht gesagt, dass wenn man Hilfe fordert und meistens bekommt, dass man die Hand die einen füttert nicht beißen sollte (im übertragenen Sinne). Bei seiner Familie kann ich mir aus weiter oben genannten Gründen auch durchaus vorstellen, dass sie gesagt haben, dass er in der Hölle schmoren soll. Denen wird er wahrscheinlich auch inoffiziell die Wahrheit gesagt haben, dass er es war!

War es nicht @ElvisP hier im Forum, der vor etwa einem Monat mal behauptet hat, er würde eine Liste der Widersprüche über JS erstellen? Auf die bin ich echt mal gespannt! Da dürfte einiges auch zusammenkommen! :-)


melden
Hesse18
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

07.04.2016 um 14:50
Ich habe gerade durch Zufall einen Beitrag gefunden auf einer Webseite von NBC, einer der vier großen privaten Fernsehsendergruppen in den USA (neben CBS, ABC und FOX) zu Sörings Fall. Der Beitrag ist bereits ein paar Wochen alt (vom Februar 2016). Wahrscheinlich macht er sich deshalb wieder mehr Hoffnung, dass es dieses Jahr klappen könnte mit seiner Auslieferung nach Deutschland, parole (Strafrestaussetzung zu Bewährung) oder einem pardon (Begnadigung). Ich persönlich denke, dass es immer noch nicht realistisch ist, dass das passieren wird, da es an ihm liegt seine Unschuld eindeutig zu beweisen. Warum sollten die laut Urteil einen Doppelmörder, welcher sich mit aller "Gewalt" gegen das System stellt seit Jahrzehnten und der keine Reue und kein Schuldbewusstsein zeigt entlassen!?

http://www.nbc29.com/story/31284518/charlottesville-attorney-for-robert-davis-also-representing-jens-soering


melden

Der Fall Jens Söring

07.04.2016 um 14:54
Es würde mich generell sehr wundern, wenn er noch vor ihr entlassen wird. Ich weiß nicht, ob man das dort mit einbezieht, aber an sich schon unlogisch, dass jemand mit kürzerer Strafe und zudem Einsicht später begnadigt wird, als Söring selber.


melden

Der Fall Jens Söring

07.04.2016 um 17:03
Er hat eine Möglichkeit seine Unschuld zu beweisen. DNA vom Tatort ist vorhanden. Die DNA-Tests wurden vor einiger Zeit gemacht, ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube es war Ende der 90er Jahre.

Die Technik entwickelt sich rasant weiter, warum also lässt er die gefundene Blutgruppe 0 vom Tatort nicht erneut auf eigene Kosten untersuchen? Er hat die Möglichkeit, sofern er wirklich unschuldig ist, zu beweisen, dass er nicht am Tatort gewesen ist.

Er schlägt aber lieber immer wieder seltsame Wege ein, weil er anhand des Blutes seine Unschuld eben nicht beweisen kann.


melden

Der Fall Jens Söring

07.04.2016 um 17:21
Hesse18 schrieb:Ich persönlich bin ja mal gespannt, was in der nächsten Newsletter von ihm drinsteht, welche in den nächsten Tagen kommen wird...
Er wird (a) deutsche Politiker anpöbeln, (b) Politiker aus Virginia anpöbeln und (c) sich wundern, warum er nicht entlassen wird. Auf Grund des neues Gutachtens, macht er sich in Punkt (d) dann doch wieder Hoffnung auf Entlassung. Eventuell schnorrt er noch seine Unterstützer an (e). :)
Hesse18 schrieb:Ein Gutachter, welcher seine Aussage untersucht wird ihn auch nicht raushauen können, da es nicht der einzigste Beweis war und er hatte es (sein Geständnis) ja vor der Hauptverhandlung bereits selbst widerrufen.
Das sehe ich auch so. Entweder ist JS so dämlich und glaubt tatsächlich, dass ein Gutachten seine Chance auf Entlassung/ Begnadigung erhöht oder die Nummer ist einfach nur eine Beschäftigungstherapie für ihn.
Hesse18 schrieb:War es nicht @ElvisP hier im Forum, der vor etwa einem Monat mal behauptet hat, er würde eine Liste der Widersprüche über JS erstellen? Auf die bin ich echt mal gespannt! Da dürfte einiges auch zusammenkommen! :-)
Ach, seufz. Wenn ich doch einmal Zeit hätte.... :nerv:


melden

Der Fall Jens Söring

07.04.2016 um 17:45
ich hatte nachgeschaut, die DNA wurde 2011 untersucht, zwar nicht so lange her, aber immerhin tut sich auch innerhalb von 5 Jahren einiges.

Er erwähnt auf seiner Seite, dass die DNA ihm nicht zugeordnet werden konnte, aber genauso wenig konnte die gefundene DNA EH zugeordnet werden, weil Einiges nicht auswertbar gewesen ist und der Großteil höchstwahrscheinlich von den Opfern selber stammte.

Es beweist somit gar nichts, da hätte er dran bleiben müssen. Dass ausgerechnet er sich damit, als angeblich Unschuldiger, zufrieden gibt, verwundert mich immer wieder. Er ist sonst so hartnäckig, und bei der DNA lässt er es so stehen... da kommt das Gefühl auf, dass er insgeheim ganz froh gewesen ist, dass die DNA nicht wirklich ausgewertet werden konnte, ansonsten kann man seine Untätigkeit in dieser Richtung nicht nachvollziehen.


melden

Der Fall Jens Söring

07.04.2016 um 18:17
Ich würde auch das ganze Material vom Tatort in ein Labor bringen und alle Blutspuren nochmal testen lassen. Vielleicht sollte man da die finanziellen Mittel einsetzen.


melden

Der Fall Jens Söring

07.04.2016 um 18:22
Das auch von EH keine DNA Spuren gefunden wurden, wird relativ selten erwähnt.

EH könnte ja analog zu JS sagen: schaut auf die Tests, da ist der Beweis, ich kann auf keinen Fall am Tatort gewesen sein.


melden

Der Fall Jens Söring

07.04.2016 um 18:34
EH ist doch auch nicht wegen Mordes verurteilt sondern quasi nur wegen Anstiftung zum Mord, weshalb sollte sie sich da der DNA Tests bemerkbar machen?


melden

Der Fall Jens Söring

07.04.2016 um 18:37
weil wenn JS unschuldig ist, jemand anderer die Eltern getötet haben muss. Und da würde EH gut ins Täterprofil passen.


melden
Mens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

07.04.2016 um 23:24
Der Fall Söring und kein Ende in Sicht.

JS sollte auf weitere Prüfung der DNA an Beweismitteln bestehen, vielleicht findet man ja noch DNA von EH, dann wäre der Beweis für Sörings Unschuld auch erbracht, vorausgesetzt, man findet keine JS DNA. lol


melden
Hesse18
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

08.04.2016 um 00:20
Nach über 31 Jahren nach der Tat (30.03.1985) wird es selbst mit der DNS-Rekonstruktion sehr schwer irgendwem eine Blutspur zuzuordnen. Seine Blutgruppe wurde ja gefunden, die Blutgruppe von Menschen konnte man damals ja eindeutig feststellen, also kann ihn das logischerweise genauso reinreiten wie helfen, aber da er genau das nicht einmal weiter versucht und lieber nach unzuverlässigen Zeugen sucht z.B. wie den Vietnamveteran Tony Buchanan oder er sich auf eher weniger hilfreiche Gutachten verlässt über sein Geständnis, welches wahrscheinlich im Prozess sowieso nicht verwendet wurde, da er es ja widerrufen hatte, wird ihm sein jetztiger Plan definitiv auch nicht weiterbringen.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

08.04.2016 um 09:57
@Mens
Mens schrieb:Der Fall Söring und kein Ende in Sicht.

JS sollte auf weitere Prüfung der DNA an Beweismitteln bestehen, vielleicht findet man ja noch DNA von EH, dann wäre der Beweis für Sörings Unschuld auch erbracht, vorausgesetzt, man findet keine JS DNA. lol
Naja so ganz einfach ist das aber nicht, denn zum einen heißt es noch immer nicht, dass EH Täterin war, wenn man ihre DNA irgendwo findet, denn schließlich ist es ihr Elternhaus, es ist sogar anzunehmen von ihr dort was zu finden und auch andersrum, JS ist nicht gleich unschuldig, weil keine DNA von ihm gefunden wurde bei den alten Beweismittel. Vieles davon war ja eh nicht mehr auswertbar.


melden
168 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden