Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

29.217 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

27.10.2016 um 14:58
Mir ist aufgefallen, dass JS in allen Interviews erstmal an sich denkt.Er macht sich so nicht viele Freunde ( außer den Hardcore-Unterstützern), besonders nicht bei denen, die über seinen Fall entscheiden. Man kann es dadurch schlecht einschätzen. Wenn ich versuche, objektiv zu sein, kann die DNA vielleicht wirklich seine Unschuld beweisen. Wall er mir mittlerweile aber mit seiner Art sehr unsympathisch rüberkommt, traue ich ihm aber die Tat auch zu. Daher schwanke ich immer zwischen schuldig/unschuldig. Auch seine Exfreundin Elisabeth lässt sich schwer einschätzen. Die Bilder aus ihrem Prozess zum Beispiel. Echt oder eine gute Schauspielerin?


melden

Der Fall Jens Söring

27.10.2016 um 15:00
@Zulu7
die DNA kann seine Unschuld nicht beweisen. Es handelt sich bei der DNA höchstwahrscheinlich um die DNA des Opfers. Also auch das hat sich erledigt. Die Aufklärung erfolgte bereits und eine US-Zeitung schrieb darüber. HIer bei uns wurde leider bisher kein Wort darüber verloren und so getan, als ob es noch jemand anderen geben würde. Was so aber nicht stimmt! Das ist eben auch so ein Ding, dass seine Unterstützer mit jedem Trick versuchen ihn aus dem Gefängnis zu bekommen. Das lässt einen erst Recht an seiner Unschuld zweifeln.

Schuldig sind beide. Ohne die beiden, wären die Morde nicht passiert, da gebe ich beiden gleichermaßen viel Schuld. Allerdings kommt EH sympathischer rüber, zumindest für mich. Das ist, gerade in so einer Sache, sicherlich nicht von Nachteil.


melden

Der Fall Jens Söring

27.10.2016 um 21:27
Nur zur Ergänzung: der Hintergrund ist wohl, dass JS Angst hat, dass der nächste Gouverneur ein Republikaner wird. Mutmaßlich wäre das dann Rob Bell, der nicht gerade als Söring Freund bekannt ist. Jedenfalls würde dieser Politiker JS niemals nach Hause schicken.

Als zündet man mal wieder die Aktionismus Rakete.

Langsam kann man sich wirklich nur noch wundern über diese Leute. Ernst nehmen tue ich die schon lange nicht mehr...


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 08:09
daran sieht man, dass all das Geld was in den Film investiert wurde für die Katz war. ich gehe mal davon aus, dass der Film demnächst aus den Kinos verschwinden wird. Trotz groß anberaumter Werbung, will ihn keiner sehen. Wenn man von den Unterstützern absieht. Vor allem behauptet nun auch Markus Vetter weiterhin, die gefundene DNA würde weder Jens Söring, Elizabeh Haysom noch den Eltern gehören.

Wie kann man einen Doku-Flilm drehen, und dann solche Unwahrheiten behaupten. Dann die nächste Lüge, angeblich wären seine Mittel ausgeschöpft und er könnte auch mit den neuen DNA-Erkenntnissen kein neues Verfahren anstreben. Was soll das? Wenn die DNA-Beweise tatsächlich bewiesen hätten, dass die DNA jemand Fremden gehört, hätte er sehr wohl dagegen vorgehen können. Er weiss aber, dass es sich um die DNA des Opfers handelt und alles andere war nur Show gewesen. Ich hoffe, er bleibt da wo er ist. Erstrebenswert wäre, dass ihm ein Riegel vorgeschoben werden würde für die ganzen Machenschaften. Er hält so viele Menschen zum Narren, und das alles kostet Unmengen an Geld nur weil er sich nicht damit abfinden möchte, dass er, für das was er getan hat, sich genau am richtigen Ort befindet.


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 10:00
wo steht geschrieben, dass die DNA vom Opfer stammt? Das müsste ja dann vom Vater sein, da die DNA doch von einem Mann stammt. Ich hab bisher überall nur gelesen, die DNA stamme von einem Unbekannten und damit möglicherweise vom echten Täter. Wenn die DNA wirklich vom Vater stammt, dann ist JS vielleicht doch involviert. Ich finde EH nicht sympathischer als JS. Irgendwie habe ich bei den Filmaufnahmen von ihrem Prozess den Eindruck: notorische Lügnerin. Komischerweise kommt sie auf Fotos sympathischer rüber als auf Video.


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 10:17
@Zulu7

Die Sache mit der DNA von DH ist hier im Thread ausführlich beschrieben. Übrigens auch in Zeitungen in den USA. Nur die copy & paste "Journalisten" in Deutschland übernehmen ungeprüft weiterhin die Darstellung von JS und seinen Anwälten.


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 10:28
Entschuldige, ich bin noch nicht mit den ganzen 200 Seiten durch und ich wüsste nicht, wo ich in amerikanischen Zeitungen suchen sollte. Aber dann verstehe ich nicht, warum die deutschen Zeitungen berichten, die DNA sei von einem Unbekannten. Die dt. Medien müssten doch objektiv berichten! Ich glaube, JS würde dann viele Anhänger verlieren, denn mal ehrlich: fremde DNA würde tatsächlich für einen anderen Täter sprechen.


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 10:34
hier steht es drin, ziemlich unten http://www.dailyprogress.com/news/crime/haysom-soering-killed-her-parents-because-mom-had-sexually-abused/article_7fdf09bc-4033-5469-8e2d-12c2b758125c.html

She said the same DNA profile was “developed” from eight items, six of which were earlier found to contain type A blood, the male victim’s blood type, and the two other items were earlier found to contain type O blood.

Es handelt sich um die selbe DNA die sowohl in der Blutgruppe A, DH Blutgruppe sowohl auch in der Blutgruppe 0 gefunden wurde. Es ist also keine andere DNA entdeckt worden, lediglich die selbe in 2 verschiedenen Blutgruppen.


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 10:39
@Zulu7

Die deutschen Zeitungen schreiben entweder direkt bei JS ab oder bei KS, seiner Haus und Hof Journalisten von der Süddeutschen Zeitung. Es ist wirklich ein Trauerspiel, dass solche Falschmeldungen ungeprüft übernommen werden. 1- 2 Mal hatte ich das (und andere Dinge) sogar in den Leserkommentaren angemerkt, meine Beiträge wurden aber sofort gelöscht. Hätte ja dem Ruf der Zeitung geschadet. Was seine "Fans" angeht: Die glauben alles was er sagt und fragen auch nicht nach.


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 10:44
@Zulu7
das mit der DNA ist seinen Anhängern bekannt, aber einfach egal. Sie wollen ihn raus aus dem Gefängnis bekommen. Ich befürchte mittlerweile dass sie es sich zur Lebensaufgabe gemacht haben. Hat schon etwas von Besessenheit. Da geht es nicht mehr im entferntesten darum ob er unschuldig ist.

Wenn man bedenkt, dass er mehrfach gestanden hat. Davon 2 mal bei Psychologen die ihm beide eine Geistesstörung diagnostiziert haben. Ist auch hier im Urteil des europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte nachzulesen. Den Link hatte @ElvisP eingestellt Darauf wird in dem Film überhaupt nicht eingegangen. Der ganze Film ist einseitig und voreingenommen.
Wenn man bedenkt, dass tatsächlich auf der FB-Seite dazu aufgerufen wurde, den Film UNGESEHEN zu bewerten. Da fragt man sich wirklich, wie weit die alle noch bereit sind für einen Doppelmörder zu gehen. Denn daran gibt es für mich keinerlei Zweifel, dass er es gewesen ist.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 10:58
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Wenn man bedenkt, dass tatsächlich auf der FB-Seite dazu aufgerufen wurde, den Film UNGESEHEN zu bewerten.
Wirklich armselig. Zumal:

"Liebe Freunde und Fans von #DasVersprechen – Leider wird der Film in Virginia bereits VOR der US Premiere stark angefeindet."

Ach so: Wenn man den Film VOR der Premiere anfeindet ist das total pöse, aber den Film ungesehen mit 10 Sternen zu bewerten, ist natürlich voll ok?

Noch Fragen?


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 11:35
@ElvisP
die müssten da schon so ähnlich wie JS ticken. Der sucht die Schuld auch immer nur bei allen anderen und nicht bei sich selbst.


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 13:00
Ich bin bestimmt nicht der einzige der gern mal mit JS über den Tag an dem es geschah sprechen wurde.

Oftmals wird ja vieles verdreht. Habe es nur bis Seite 5 oder so geschafft. Aber am Anfang hieß es noch ein Auto wurde in der Werkstatt gefunden mit Blutspuren das von einer Frau am Ende unterschrieben wurde. Später lese ich dann dass 2. Tat Messer soll noch im Auto gelegen haben. Wenn das stimmen sollte, so verwirrt kann nur eine Psychisch kranke sein. Ihr komplize war bestimmt der Dealer für den sie laut Söring nochmal los musste um schulden zu bezahlen.alles spricht gegen Elizabeth und für Söring. Und was sollen das mit dem Sockenabdruck? Was wurde denn da technisch weiterentwickelt dass man nach Jahren die große der Spur oder des Fußes bestimmen kann? Erst lese ich hier in einem neueren Beitrag der Abdruck passt 6 zu 6 zu Söring und am Anfang des Threads waren es eindeutig Frauen Abdrücke.


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 13:13
@Knack
wieso eine psychisch Kranke, könnte doch auch ein psychisch Kranker gewesen sein oder?

Hier steht eigentlich im Thread alles gut beschrieben. Wie ich 4 Beiträge über deinem schrieb, wurde bei JS eine Geisteskrankheit diagnostiziert. Kannst du nachlesen, wenn du mal die letzten Seiten durchblätterst in dem urteil vom europäischen Gerichtshof. Also wenn du wirklich INteresse hast, dann lies dich ein. Hier ist alles recht gut dokumentiert.

Außerdem, welcher "Vollhonk" würde schon mit einer Tatwaffe im Auto das voller Blut ist in eine Werkstatt fahren? Eher doch sehr unglaubwürdig oder meinst du nicht? Es könnte sich um jemanden gehandelt haben, der gejagt hat. Aber kein Mörder fährt in eine Werkstatt wenn sich das Auto in so einem Zustand befindet.

Zu dem Sockenabdruck gibt es eine Sendung in der er untersucht wurde und genau passte. Wobei er tatsächlich als Beweismittel ungeeignet ist. Aber darauf seine ganze Unschuldsvermutung aufzubauen ist doch recht dünn oder?


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 13:24
Hab deinen Text gelesen aber Geisteskrank ist keine genaue Angabe über seine Krankheit

Habe gerade kein WLAN aber sobald ich wieder welches hab schau ich mir die Filme mal an. Seine ganze Unschuldsvermutung? Warte mal..


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 13:25
@Venice2009
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Wie ich 4 Beiträge über deinem schrieb, wurde bei JS eine Geisteskrankheit diagnostiziert.
Wo steht das bitte, habe es nicht gefunden mit der Geisteskrankheit?
Es haben auch schon Psychiater einen Kindesmörder Ausgang beschert, weil sie der Ansicht waren, er wäre geheilt.
Also für mich kein Grund hier gleich die Jeanne d'Arc zu spielen, überhaupt wirkst Du - sorry- sehr betroffen und engagiert, dass J.S.
absolut der Mörder sein muss. Nicht vergessen, er sitzt, Du kannst Dich also ganz entspannt zurücklehnen.

Dein obiges Argument, dass die Initiative von ihm herumtrickst und Du deshalb tatsächlich der Meinung bist, das spreche auch für seine Schuld halte ich gelinde gesagt für quatsch.
Welcher Mensch spielt schon mit fairen Argumenten wenn er einsitzt, egal ob das in Thailand, Deutschland oder Amerika ist...auch
wenn er unschuldig wäre.
Ein wenig naiv zu denken, man müsse nur immer offen und ehrlich sein und sagen. ..ich war es nicht ...und dann käme man automaitsch frei.

Ausserdem gibt es psychiatrische Störungsbilder und Diagnosen, das Wort geisteskrank dürfte extrem veraltet sein.


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 13:27
Habe es eben gelesen. Seine "Geisteskrankheit" wurde von 2 Psychologen diagnostiziert.


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 13:29
@Knack
Folie a Deux wurde ihm diagnostiziert, das kann man hier auch nachlesen.

@Bluelle
es haben ihm 2 unabhängige Psychiater diese Diagnose gestellt. Also irren sich beide?

Es geht nicht darum, dass er rumtrickst. Aber seine Unterstützer sind von seiner Unschuld überzeugt und machen da mit, obwohl das mit der DNA z. B. widerlegt wurde. Warum lässt sich nicht wirklich etwas finden, was für seine Unschuld spricht? In all den 30 Jahren nicht?


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 13:34
induzierte wahnhafte Störung heisst das...stimmt das hatte ich schon in seinem Buch gelesen.
bedeutet eine vorübergehende gemeinsame Psychose- eine vorübergehende Störung und nicht gleichbedeutend mit
dem Krankheitsbild der Schizophrenie z.b. die eine Krankheit ist, bei ihm war es eine Störung, wieso man das ins Feld aufrufen muss als besonderes Merkmal ist mir hier unverständlich.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 13:34
Ja sorry aber bei allem Interesse will ich keine 200 Seiten durchlesen. Du kannst ja die Gegenargumente bringen

Jens Söring: Soll ich es noch einmal - die Beweislage im Haysom Doppelmord - durchbeten?
Bitteschön:


1.
Augenzeugen: Keine

2.
Fingerabdrücke: Keine von mir. Aber man fand mehrere von Elizabeth Haysom, meiner
damaligen Freundin.

3.
DNA: Keine von mir. Doch man fand 11 Blutspuren von einer Person, die nicht
identifiziert werden konnte (jedoch definitiv nicht ich war)

4.
Haar: Keines von mir. In einem blutverschmierten Waschbecken wurde ein
menschliches Haar gefunden, was definitiv nicht mir oder den beiden Opfern gehörte,
sondern von einer unbekannten Person stammte. Mit Elizabeth Haysoms Haar wurde
dieses Haar seltsamerweise nie abgeglichen.

5.
Schuhabdruck LR 2: Laut dem Polizeibericht des Sheriff’s Deputy C. L. Baker gehörte
der Schuhabdruck „einer Frau oder einem kleinen Mann oder Jungen“.
http://www.jenssoering.de Seite 5 von 10

6.
Sockenabdruck LR 3: Laut dem Experten Russell Johnson passt der Sockenabdruck der Länge nach nur auf Elizabeth, nicht auf mich. Der führende Ermittler des Sherriff’s Department, Ricky Gardner, gab 2011 in einem Interview mit dem ZDF zu, der Sockenabdruck sei „hogwash“, amerikanisch für Quatsch und Unsinn – also als Beweismittel wertlos.

(siehe „ TV - Berichte “ auf meiner Webseite)

7.
FBI - Täterprofil: Dieses Täterprofil wurde 1985 angefertigt und bis 2012 vom Sheriff’s
Department verheimlicht, weil es mich entlastet. Der FBI - Experte stellte fest, dass der
Doppelmord von einer Frau verübt wurde, die in enger Beziehung zu den Opfern stand.
Diese Beschreibung passt auf meine damalige Freundin Elizabeth Haysom, die Tochter
der Opfer. Sie behauptete, sexuell misshandelt worden zu sein.
Auf mich trifft das FBI - Täterprofil nicht zu: Ich bin ein Mann und hatte die Opfer nur einmal etwa 20 Minuten lang getroffen, rund zwei Monate vor der Tat meiner Freundin.

.8.
Geständnis: Ich belog die Polizei, um meine Freundin Elizabeth Haysom vor der
Hinrichtung auf dem elektrischen Stuhl zu bewahren, in dem fälschlichen Glauben, dass ich
teilweise diplomatische Immunität besaß. Mein sogenanntes Geständnis enthielt
mehrere Fehler, die der wahre Mörder nicht gemacht haben würde: Ich beschrieb u. a.
die Tatwaffe, die Kleidung und die Position der Opfer falsch. Außerdem behauptete ich,
am Tatort mich selbst an der Hand verletzt und geblutet zu haben. Aber die oben
erwähnten DNA - Tests widerlegen genau das: Die 11 Blutspuren am Tatort stammen
definitiv nicht von mir, sondern von einer unbekannten Person. Mein sogenanntes
Geständnis ist also beweisbar unwahr. Ganz nebenbei: Meine Freundin gestand die Tat
ebenfalls – am 8. Juni 1986 sagte sie der Polizei:

„Ich habe es selbst getan, es hat mich sexuell erregt.“
– zog aber ihr Geständnis sofort zurück.


Die obige Beweislage wurde von der ehemaligen Stellvertretenden Generalstaatsanwältin Gail
Starling Marshall und dem ehemaligen Präsidenten der „Virginia Homicide Investigators
Association“ , David Watson, ausgewertet. Frau Marshall kam zu dem Schluss, dass ich
unschuldig bin; Herr Watson, dass ich nicht schuldig bin (siehe meine Webseite unter „
Information - > Parole 2012 “ )


1x zitiertmelden