Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

29.217 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

04.11.2016 um 13:29
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich finde nur, dass man in so einem Forum in allem möglichst präzise sein muss.
Viele sind es leider nicht. Damit meine ich nicht dich.
Zu schnell entwickeln sich bloße Vermutungen zu Fakten.
Natürlich muss man präzise sein und Belege liefern können. Das wird in diesem Thread aber auch getan (beispielsweise seine Geisteskrankheit, die Rechtskonformität des Verhaltens des Richters, Zeitpunkt der Flucht, der Gegenbeweis zur Reifenabdrucksexpertenmär, multiple Geständnisse in verschiedenen Sprachen, etc. pp.).

In dem von dir aufgeführten Beispiel mit dem Richter (also dass er angeblich schon vor dem Prozess seine Meinung kundgetan hat), hätten aber KS und JS den Beleg liefern müssen. Es ist doch absolut legitim, hier darauf zu verweisen, dass es diesen Beleg eben nicht gibt.

Ich finde das Niveau hier unter dem Strich erfreulich hoch (Ausnahmen gibt es natürlich immer).


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

04.11.2016 um 15:40
Zitat von ElvisPElvisP schrieb:...beispielsweise seine Geisteskrankheit
Das wollte ich euch schon immer fragen. Welche Geisteskrankheit ist gemeint?
Zitat von ElvisPElvisP schrieb:Ich finde das Niveau hier unter dem Strich erfreulich hoch (Ausnahmen gibt es natürlich immer).
Das liegt daran, dass seine Verwicklung in die Tat unstrittig ist.
Im Hinterkaifeckthread sieht es andes aus. Zu viele Theorien - zu wenig Greifbares


melden

Der Fall Jens Söring

04.11.2016 um 16:29
Es gibt gutachten von Ärzten ! Die besagten das js unter Folie a deux " induzierte wahnhafte störung" litt oder vielleicht auch noch leidet ! Kenn mich nicht aus 😞

Mann kann die Gutachten hier im Forum finden ,ich habe leider keine Seitenzahl !

Klar ist er in die Tat verwickelt ab eben in wie weit uff das wäre so toll es zu wissen nuja


melden

Der Fall Jens Söring

04.11.2016 um 16:32
@frauzimt
der Link wurde hier ein paar Seiten vorher eingestellt. Da kann man das komplette Urteil des europäischen Gerichthofs nachlesen. In Kurzform ihm wurde von 2 unabhängigen Gutachtern eine Geisteskrankheit diagnostiziert.


melden

Der Fall Jens Söring

04.11.2016 um 16:46
danke, hier steht etwas dazu.
Auf gut Deutsch, die beiden waren ein schreckliches Duo und er wusste nicht, was er tat.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/sachbuch/jens-soering-nicht-schuldig-die-sache-mit-diesem-sockenabdruck-11697072.html

Später wird ihm ein Psychiater gutachterlich eine „Folie à deux“, eine induzierte wahnhafte Störung, attestieren, bei ihr eine Borderline-schizophrenie und eine pathologische Neigung zum Lügen diagnostizieren.


melden

Der Fall Jens Söring

04.11.2016 um 16:53
@frauzimt

Wenn du einen guten und vor allem relativ neutralen Artikel zu dem Fall lesen möchtest, empfehle ich dir den Aufsatz von Nathan Heller:

http://www.newyorker.com/magazine/2015/11/09/blood-ties


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

04.11.2016 um 19:11
@alle

Ich finde auf YouTube das Video nicht mehr, welches ich vor ca. einem halben Jahr gesehen habe, in dem Richter Sweeney JS tatsächlich vor der Presse vorverurteilt hat, aber während der Gerichtsverhandlung hat er wohl fair gehandelt, weshalb das Urteil von allen Revisionsinstanzen vollständig aufrecht erhalten wurde.


melden

Der Fall Jens Söring

04.11.2016 um 19:56
@Hesse18

Meintest Du den Staatsanwalt John Updike?
Und diese Szene: "zdf 37 grad 2007, lebend begraben - ein deutscher und die us-justiz" (siehe video hier auf der 1. Threadseite, ab Minute ca. 11:20)


melden

Der Fall Jens Söring

05.11.2016 um 19:50
@Sillyrama

Nein, ich meinte wie geschrieben den Richter Sweeney. Ich Szene, die ich meinte, ist meines Wissens nach nicht in dem Bericht drin (ich hab ihn mir nochmal angesehen). In der Szene (wenn ich mich recht erinnere) fängt ein Journalist den Richter ab auf dem Weg in den Gerichtssaal, im Gerichtsgebäude bereits, und er wird von dem Journalist gefragt, ob er persönlich denkt, dass JS schuldig sei, was Richter Sweeney daraufhin ohne zu zögern bejahte. Das war in den Tagen/Wochen in denen die Hauptverhandlung gegen JS noch lief, wie gesagt wenn ich mich recht erinnere.


melden

Der Fall Jens Söring

09.11.2016 um 14:07
Mal kurz off topic aus aktuellem Anlass:
Eins muss man JS lassen. Er hat mit seiner Prognose recht gehabt. Ich finde den Blogeintrag/Newsletter nicht mehr, aber er hatte ja (ganz am Anfang des Jahres oder so) als die Nominierungen noch nicht standen geschrieben: Wenn die Demokraten Clinton nominieren und die Republikaner Trump, dann wird Trump gewinnen. Geschrieben also zu einem Zeitpunkt, an dem wenn ich mich richtig erinnere kein Korrespondent etwas in dieser Richtung erzählt hat.
Hat nichts mit dem Fall zu tun, aber daran hab ich mich heute morgen erinnert.


melden

Der Fall Jens Söring

09.11.2016 um 16:21
Weis jemand, ob Obama JS in seinen letzten Tagen im Amt begnadigen könnte? Seine Unterstützer behaupten dass ja seit längerem. Grundsätzlich ist ja Gouverneur zuständig, dem ja derzeit auch der Antrag auf absolute pardon vorliegt.


melden

Der Fall Jens Söring

09.11.2016 um 16:22
@ElvisP
Kann ich mir nicht vorstellen und selbst wenn, warum sollte das Obama tun?


melden

Der Fall Jens Söring

09.11.2016 um 16:25
@Misterioso

Auf das warum habe ich auch keine Antwort. Mich hatte das nur mal interessiert. Ist mir eben wieder eingefallen, als ich den Post von @Lesende las. Wird ja im Januar 2017 (Amtsübergabe) ggf. aktuell.


melden

Der Fall Jens Söring

09.11.2016 um 19:19
Ich finde diese zunehmende Zahl von Agitprop-dokus auf Netflix und Co ermüdend....selektive Infos...aus dem Zusammenhang gerissene Aussagen....das System ist scheiße....die Justiz ist scheiße....und die Angeklagten - außer das Opfer ist coloured - opfer böswilliger Verschwörung....und wenn alles nichts hilft, hatte man eine folie a deux....lächerlich.


melden

Der Fall Jens Söring

09.11.2016 um 23:00
@ElvisP

Nein, Barack Obama kann ihn nicht begnadigen/überstellen lassen wegen der getrennten Jurisdiktion, d.h. JS wurde nicht nach Bundesrecht, sondern nach dem Strafgesetzbuch des Bundesstaates Virginia rechtskräftig verurteilt. BO hat daher keinen Einfluss darauf wie Gouverneur McAuliffe entscheiden wird. Er entscheidet allein, kann aber den Rat des JS bereits bekannten "Virginia Board of Pardons and Paroles" einholen, welches eine NICHT-bindende Empfehlung aussprechen kann.

Anmerkung meinerseits: Terry McAuliffe (derzeitiger Gouverneur von Virginia) wurde ja als zukünftiger "Secretary of Commerce" (= Minister für Handel, bei uns Bundeswirtschaftsminister) gehandelt, wenn Hillary Clinton gewonnen hätte.


melden

Der Fall Jens Söring

11.11.2016 um 22:04
@alle

JS läßt nunmehr verkünden, dass es wohl vor 2018 doch noch keine zeitnäheren Chancen auf Freilassung gibt. Damit ist dann wohl sein Freundeskreis zunächst mit dieser Nachricht gerettet. 2018 wartet JS wohl erneut auf das Amtsende des Nachfolgers von McAuliffe. Und mit diesem hinhaltenden Gerede werden dann wohl die nächsten 10 Jahre inhaltlich an Informationspolitik gestaltet. "Manson" ist so auch über den Berg von knapp 5 Jahrzehnten Knast gekommen, bis nunmehr die Senilität durchs Altwerden eingetreten ist. JS wird dessen Schicksal wohl teilen müssen; denn ich sehe für JS keine greifbare Chance auf Freiheit mehr. Der unlängst gestartete Film ("Das Versprechen") hat - wie erwartet - auch rein gar nichts bewirkt.


melden

Der Fall Jens Söring

13.11.2016 um 02:07
@Ashford1986
Woher weiß JS denn jetzt schon, das es vor 2018 nix wird, hat er nicht gerade irgend ein Begnadigungsersuchen laufen?

Hey, eigentlich müsste Söring doch mit der Wahl von Trump hochzufrieden sein, denn dieser will doch ausländische Straftäter schnellstmöglich in ihre Heimatstaaten zurückschicken... (Ironie off)


melden

Der Fall Jens Söring

13.11.2016 um 10:30
@Zulu7

Das haben die Helferlein von JS kolportiert. Daher auch die Briefewelle.


melden

Der Fall Jens Söring

13.11.2016 um 13:37
Wir haben doch hier einen Mord, der mehr Fragen offen lässt als beantwortet.
Ich selber frage mich immer noch, was wäre ein plausibler Ablauf (Hergang, Handlungsmotive, etc.) und komme zu keinem Ergebnis.

Sicher ist Blutgruppe 0 war am Tatort. Wenn sich nicht ein "Freund der Familie", Briefträger etc. kurz vor der Tag in den Finger geschnitten hat und sein Blut am Fliegengitter hinterlassen hat, dann sollten diese Spuren wirklich mit der Tat zu tun haben.

Es bleibt dann für die Tat: JS ganz allein, EH + Mr. "BG0" X, EH+JS

Mir ist einiges nicht klar. Kann es sein, dass EH angefangen hat durchzudrehen, JS oder Mr. X evtl. draußen im Auto wartete, etwas mitbekommen hat und dann den "Clean UP"-Service machte? (Spuren verwischen, notfalls den Tod der Eltern "sicherstellen", etc.)

Ich kann nicht sagen wie das Justizsystem in den USA "tickt". Vielleicht geht man da ja pragmatisch ran, sprich das Ergebnis zählt. EH zu 2x90 Jahre + JS 2xlifetime ist sicher ganz praktisch, wenn man eh nicht alles im Detail ganz genau herausfinden kann. Ich weiß es einfach nicht.

Wie sicher ist eigentlich das Alibi? Wie kommt man an die Kino-Karten? Kann man die auch einfach so "aufsammeln?" Waren die zwei Karten nummeriert und aufeinander folgend? Kann man sich die gegen "Trinkgeld" schon viel früher besorgen? Kann man jemanden (z.B. Drogenjunkie, Kleinkriminellen, der sicher kaum Lust hat zur Polizei zu gehen) mit der Besorgung der Karten beauftragen?

Was sollte das ganze? Nach einem genau durchdachten Mordplan sieht es meiner Ansicht nach nicht aus. So was sollte doch professioneller gehen. Was wollte man bei den Eltern, was sollte das Alibi, was sollte der Ausflug in die große Stadt, wenn man wohl vielleicht doch keinen professionellen Mord vor hatte? Und was ist dann da schief gelaufen?


melden

Der Fall Jens Söring

13.11.2016 um 17:30
Die Kinokarten sagen tatsächlich gar nichts aus. Die können etweder Samstag Vormittag gekauft worden sein oder schon am Freitag. Vielleicht würden sie auch aus dem Müll gefischt. Alles ist möglich. Ein Alibi sind die Karten für beide nicht.

Ich persönlich glaube, dass beide in Bedford waren. Das passt zu den gefundenen Blutspuren und dem Tisch, der für drei gedeckt war (Elizabeth hat Jens wohl nicht angekündigt).

Warum sie in Washington waren? Ich denke sie planten zunächst wirklich nur ein romantisches Wochenende. Dann hatte einer der beiden diese dämliche Idee und sie sind nach Bedford gefahren. Daher auch das lausige Alibi ("besser als keins").

Vielleicht war es Jens aber auch alleine. Blut von Elizabeths Blutgruppe wurde am Tatort ja nur einmal gefunden. Nicht ganz unwichtig zu wissen!


melden