Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

17.724 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, 1985 + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:01
@nordpol2 ach so, dann bin ich mal gespannt.

Dafür, dass du nicht alle User beobachtest, weisst du aber genau, dass viele hier Fakten ignorieren oder ein seltsames Weltbild haben ;). Ist ja sehr interessant, dafür dass du so wenig Zeit hast :).


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:03
@Venice2009

Sörings Anwälte.....

"Im Rahmen der Anhörung vor der Bewährungskommission im Jahr 2011, empfahl Virginia
Board Investigator Trudy Harris, der Anwältin von Jen
s Söring, Gail A. Ball, mich
anzuheuern, um den Fall Jens Söring zu untersuchen. Im September 2011 begann ich meine
Arbeit. Da Jens Söring nicht über die nötigen finanziellen Mittel verfügt, gewährte ich ihm
einen dabei deutlichen Gebührennachlass"



http://q.b5z.net/i/u/7000525/f/Parole2012/PI_D._Watson_Bericht_ans_PB_-_10.9.2012_DE.pdf


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:05
@Luna2510 danke, das hatte ich mir gedacht.


melden
nordpol2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:06
@venice: Jah, das ist mein allgemeiner Eindruck. Nicht bezogen auf Irgendjemand. Was genau stört dich an dieser Aussage? Falls jetz nix Sinnvolles kommt, werd ich nicht weiter antworten - ist sowieso offtopic.


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:06
Letztendlich geht es hier auch gar nicht mehr um Schuld oder Unschuld.

Die Voraussetzungen für ein Wiederaufnahmeverfahren sind ja klar vorgegeben.
In Virginia gilt die 21-Tage-Regelung: Alle Beweise, die später als drei Wochen nach Urteilsverkündung vorgelegt werden, sind nutzlos, solange sie die Unschuld des Verurteilten nicht eindeutig belegen.
http://www.jenssoering.de/haftling_179212
- Da reicht der neue Zeuge nicht aus, der beweist nicht eindeutig die Unschuld.
- Auch die 11 DNS Nachweise beweisen nicht, dass er nicht schuldig ist

Ihm bleibt nur jährlich Parole und wie bekannt ist
Das Virginia Parole Board hat die niedrigste Entlassungsrate aller "parole boards" in den USA: nur etwa 2% (Quelle: das NGO "Virginia CURE"). Meistens ist der einzige Grund für die Ablehnung des Bewährungsantrags die Schwere der begangenen Tat, auch wenn dazu verschiedene Formulierungen genutzt werden
http://www.jenssoering.de/information
Der 8. Antrag wurde aus folgenden Gründen abgelehnt:

release at this time would diminish the seriousness of the crime;
serious nature and circumstances of offense;
considering all of the offender’s records, the board cmeindes that offender should serve more of the sentence prior to release.
http://www.jenssoering.de/information
Die Tat wiegt meiner Meinung nach auch viel zu schwer, als dass man ihn schon jetzt zu den wenigen 2% zählen sollte, die dann doch auf Bewährung frei kommen. Mich würde es auch wundern, wenn man ihn vor EH entlässt.


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:10
@obskur

Naja, grundsätzlich hast Du Recht, allerdings frage ich mich in wie weit neue Erkenntnisse in die Parole-Beurteilung mit einbezogen werden können/dürfen.

Wenn man die 21 Tage Regelung nimmt, müssten doch alle weiteren Bemühungen zwecklos sein....


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:10
@nordpol2 mich stört rein gar nichts daran. Man sollte aber keinesfalls Fakten die gegen JS sprechen ignorieren, wenn man neutral an den Fall geht, was du ja sicherlich vor hast.Das ist alles.


melden
nordpol2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:14
@venice: "was du ja sicherlich vor hast". Von mir kriegst du ab jetzt keine Antwort mehr. Falls du nicht weisst warum, eventuell ist hier jemand so nett und erklärt es dir.


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:15
@Luna2510
Soweit ich es verstanden habe, werden neue Erkenntnisse nicht mit einbezogen. Das Verfahren an sich ist abgeschlossen, die 21 Tage vorbei. Meiner Meinung nach sind die Bemühungen nicht zielführend, weil für die Parole nicht relevant.

Es ist auch nicht deren Aufgabe, die Fälle neu zu prüfen, sondern nur zu prüfen, ob der Häftling den Rest seiner Strafe auf Bewährung absitzen darf.


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:15
@obskur

OK, das bestätigt dann meine Vermutung!

Danke!


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:16
@nordpol2
Hör auf zu trollen, es reicht langsam. Beteiligte dich am Thema oder lass es.


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:17
@nordpol2 bist du Jessica- unter einen neuen nick ;). Mittlerweile befürchte ich es. Wenn es unangenehmt wird, dann wird man beleidigend.
DU möchtest doch eine Theorie aufstellen und da sollten eben alle Beweise berücksichtig werden, ansonsten ist das wenig objektiv und dann kannst du es gleich belassen und auf die Seite von JS verweisen.


melden
nordpol2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:21
@venice: Evtl hab ich deine Aussage falsch verstanden, ich hab da gelesen "Man sollte aber keinesfalls Fakten die gegen JS sprechen ignorieren [...] was du ja sicherlich vor hast." Denke, ich lag falsch. Sry. Aber jetzt genug offtopc - "obskur" wird schon ganz unruhig.


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:21
@Venice2009

....die wir alle schon durch haben.

Vielleicht sollte man mal versuchen sich auf Links ausserhalb des JS Universums zu konzentrieren? Ich finde die einseitige Linksammlung doch etwas verstörend, gerade wenn man versucht sich ein halbwegs objektives Bild zusammenzubasteln.

Warum ist eigentlich die Urteilsbegründung nirgendwo einsehbar? Von anderen Fällen in denen um Freilassung/Neuaufnahme etc. gekämpft wird, ist mir bekannt, dass die Urteile von den Betroffenen/dem "Freundeskreis" ins Netz gestellt und dann zerpflückt werden können.

Möchte allerdings nicht ausschließen, dass ich sie übersehen habe.


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:23
Da offensichtlich weder neue Beweise noch das Gesetz irgendeine Bedeutung in Virginia haben, entschlossen sich Jens Sörings Unterstützer, 2013 eine politische Lösung seines Falles anzustreben.
http://www.jenssoering.de/information
Mich wundert es wirklich, warum man zwar die Vorgaben kennt und sie auch veröffentlicht und dann doch verwundert ist, dass die neuen Beweise nicht gehört werden. Im übrigen ist das bei uns nicht anders, wenn ein Verfahren abgeschlossen ist, incl. Revisionsverfahren, bleibt ein Wiederaufnahmeverfahren, was auch bei uns sehr schwer ist zu erreichen. Wenn das abgelehnt wird, dann ist man durch, es sei denn es kommt ein 100% Beweis neu hinzu. Etwa ein Geständnis. Der Unterschied ist nur, dass man hier nicht nur 21 Tage für Zeit hat.


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:27
@Luna2505 ich habe auf die schnelle das hier gefunden. Das ist aber nur vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Werde ich mir später mal durchlesen, muss jetzt los. Vielleicht steh da aber was interessantes drin. http://hudoc.echr.coe.int/sites/eng/pages/search.aspx?i=001-57619#{%22itemid%22:[%22001-57619%22]}


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:28
@Luna2510
Ich habe mich auch schon gewundert, dass die Urteilsbegründung nirgends zu finden ist. Ist es vielleicht möglich, dass es nicht erlaubt ist Urteile aus Virginia öffentlich zu machen? Ansonsten schieb ich es auf mangelnde Transparenz, die den Leser eine Objektivität erschweren soll.


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:28
@Venice2009

Super!!! Vielen Dank, das ist doch schonmal was!


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:36
Nachschlag (auf deutsch):

"Nr. 27
Soering gegen Vereinigtes Königreich
Urteil vom 7. Juli 1989 (Plenum)"

" In dem Gutachten heißt es:
„Zur Tatzeit litt Jens Soering nach meiner Überzeugung an einer endogen
verursachten geistigen Anomalie, die seine Verantwortlichkeit für seine
Handlungen wesentlich vermindert hat. (...) Der Grad der Gestörtheit
von Frl. Haysom grenzt an Psychose, und sie war im Laufe vieler Monate
fähig, Soering zu überzeugen, dass er ihre Eltern töten müsse, damit sie
und er als Paar überleben könnten (...). Fräulein Haysom hatte eine ver-
wirrende und hypnotisierende Wirkung auf Soering, die zu einem abnor-
men psychischen Zustand führte, in dem er unfähig war, klar zu denken...."

http://www.eugrz.info/PDF/EGMR4/EGMR04-27.pdf


melden
Anzeige
nordpol2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 12:42
@luna: Schreib doch gleich noch mit dazu, was du damit sagen willst/was das bedeudet. Hm?


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden