Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

17.724 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, Briefe + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 09:24
@obskur
Welche Indizien denn?


Zähl doch mal auf, welche "Indizien" du meinst, welche auf JS als Täter sprächen.

MMn kann ihm eine Schuld nicht 100%ig nachgewiesen werden. Ein neuer Prozess hätte ihn vielleicht entlastet... oder aber Spuren hervorbringen können, die ihn zweifelsfrei als Täter entlarven.

Ich für meinen Teil, zweifle eben momentan noch daran.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 09:34
@Kältezeit
100%ige Beweise gäbe es nur, wenn verwertbare DNA-Spuren gefunden worden wären. Was nach so langen Zeit leider nicht der Fall gewesen ist.

Und noch einmal, wir sprechen hier von keinem reinen Indizienprozess. JS hatte 5!!! Mal gestanden, das sollte man mit berücksichtigen. Das kann man in dem Fall nicht mit anderen falschen Geständnissen, die u. U. erzwungen wurden, aufgrund der Verhörmethoden o. ä. vergleichen. Denn sowas hatte er auch mal angedeutet, was natürlich kompletter Blödsinn ist, denn sowas passiert vielleicht einmal aber nicht fünfmal.
EH hat ihn belastet und selber zugegeben ihn dazu angestiftet zu haben. Das sind keine Indizien mehr.


melden

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 09:35
@Kältezeit

Hier kannst du kein Rechtsempfinden erwarten....


*******

Die EH - Familie sei von der Tat immer noch "traumatisiert" ......ich denke wohl eher traumatisiert
davon , dass ihr Image angekratzt wurde, sonst hätten sie bemerkt, in welcher Situation sich EH
befand, mit was sie sich zurecht finden musste und was das ganze erst zu dem werden lies.

Ich halte mich immer noch daran auf, wer wohl dieser Begleiter von EH in dieser Werkstatt war, als
das Auto dort abgeliefert wurde ?
War es ein früherer "Gspusi" von EH , mit dem sie noch ihre heimliche Drogensucht teilte, der erkannt hatte, dass sie für ihn unerreichbar geworden war, weil sie jetzt Jens kennen gelernt hatte, der sie bei der Drogenlieferung überrumpelte , mit ihr ihre Eltern aufzusuchen , ist dann ausgeflippt wie ein wahnsinniger ?

EH hatte doch auch vor JS eine Leben .....Hat sich EH deswegen noch mehr an JS geklammert
, er müsse ihr jetzt helfen ,war selbst darüber noch schockiert, weil sie bemerkt hatte , einen Fehler begangen zu haben, sich darauf eingelassen zu haben ....?

Normalerweise wartet man doch erst ab, ob überhaupt jemand darauf kommt, sie zu verdächtigen, bevor sie sich an Jens wendet, um Hilfe bittet ....?

Ich bin auch der Meinung , Jens hätte das mit einer Schusswaffe erledigt und hätte nicht so ein Blutbad angerichtet.

Es ist die Handschrift eines Drogensüchtigen ,mit dem die Tochter befreundet war, einem dieser" schrägen Typen" den man nicht preisgeben konnte, noch weniger als die eigene Tochter, die daran beteiligt war.....?


melden

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 09:37
@bellady
bellady schrieb:Ich halte mich immer noch daran auf, wer wohl dieser Begleiter von EH in dieser Werkstatt war, als
das Auto dort abgeliefert wurde ?
Der Herr hat sich 26 (!!) Jahre später zu Wort gemeldet.

Meine Frage bezüglich der Verwertbarkeit dieser Aussage (nach so langer Zeit) wurde bisher leider nicht beantwort....


melden

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 09:38
@bellady
auch wenn man von Dir keine Antwort bekommt, probiere ich es trotzdem nochmal :). Du bist also überzeugt davon, dass sich der Zeuge Tony Buchanan nach über 20 Jahren ganz genau, 1. an Elizbebeth und 2. an ihren Begleiter erinnern kann. Du findest, das tatächlich glaubwürdig?


melden

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 09:39
Kältezeit schrieb:MMn kann ihm eine Schuld nicht 100%ig nachgewiesen werden. Ein neuer Prozess hätte ihn vielleicht entlastet... oder aber Spuren hervorbringen können, die ihn zweifelsfrei als Täter entlarven.
Dann zweifelst du generell an Indizienprozessen?

Ich versuch die für mich ausschlaggebenden Punkte aufzuzählen, sicherlich sind das nicht zu 100% alle, man möge mir verzeihen.

- keine Abgabe von Fingerabdrücken ect. stattdessen
- Flucht nach Europa...
- 5 Geständnisse, 2 davon bei einem Psychologen
- Fund der Briefe und Tagebüchereinträge in denen u. a. über den Tod der Eltern geschrieben wird
- kein wirkliches Alibi
- somit hatte er auch die Gelegenheit dazu
- Blutgruppe von ihm am Tatort
- Fußabdruck der sehr ähnlich ist von ihm am Tatort
- andere Täter wurden ausgeschlossen

Und sicherlich kann man jeden einzelnen Punkt für sich wegdiskutieren, das hat ein Indizienprozess so an sich, klare Beweise gibt es da nie, es macht immer die Summe der Indizien.

Sicherlich kann man das noch erweitern um einige Punkte.


melden

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 09:44
@obskur

Genau diese Punkte sind es übrigens auch die für/gegen eine Schuld von EH sprechen..... (Je nach Sichtweise) und da ist doch das Problem in diesem Fall.

Die JS Anhänger sehen einen klaren Schuldbeweis Richtung EH und umgekehrt.

Wenn man dann hingeht und aus Sicht JS die Drogengeschichte und daraus resultierend eine Gewalttat der EH in Erwägung zieht, dann muß das auch in umgekehrter Richtung geschehen dürfen.

Nicht unbedingt aus einer Intoxikationssituation heraus sondern aufgrund der Persönlichkeitsstruktur des JS (Die nebenbei bemerkt nachzulesen ist in dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes).


melden

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 09:47
@Luna2510
Wobei bei EH zwei Punkte wegfallen, die Geständnisse und die Kooperation mit der Polizei. Möglichweise waren das die Punkte, die die Ermittler bewogen haben Söring als Einzeltäter zu betrachten. Ich persönlich denke aber auch, dass sie mehr involviert war, als angenommen.


melden

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 09:49
@obskur

Ich habe ja schon ausgeführt, dass ich auch von zwei Tätern ausgehe.....

Und das mindestens einer von beiden zu Recht "sitzt" ist für mich auch nahezu sicher.


melden

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 09:52
@obskur
genau das gleiche wollte ich auch schreiben.

@all Wenn man rein vom pchysischen ausgeht, würdet ihr glauben, dass EH in der Lage wäre 2 erwachsene Menschen alleine mit einem Messer zu töten?

Dass es noch einen dritten Täter gab, halte ich für absolut unglaubwürdig, weil es keinen Sinn macht, warum EH diesen schützen sollte. Es ist schwieriger die Schuld auf einen Unschuldigen abzuwälzen, als sie einem Schuldigen nachzuweisen bzw. diesen zu belasten. EH war zwar drogenabhängig, aber keinesfalls dumm.


melden

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 09:57
Venice2009 schrieb:Und noch einmal, wir sprechen hier von keinem reinen Indizienprozess. JS hatte 5!!! Mal gestanden, das sollte man mit berücksichtigen. Das kann man in dem Fall nicht mit anderen falschen Geständnissen, die u. U. erzwungen wurden, aufgrund der Verhörmethoden o. ä. vergleichen. Denn sowas hatte er auch mal angedeutet, was natürlich kompletter Blödsinn ist, denn sowas passiert vielleicht einmal aber nicht fünfmal.
Und was ist mit der Aussage, EH hätte bei ihrem allerersten Verhör gesagt: "I was it by my own"?

Sein Geständnis war natürlich kein Ausrutscher, deswegen zieht auch die Anzahl der Geständnisse nicht, um ihm eine eindeutige Schuld nachzuweisen. Sein Geständnis gehörte natürlich zu dem kruden Plan der Beiden, deshalb zog er dies ja zunächst auch so durch.
bellady schrieb:Ich bin auch der Meinung , Jens hätte das mit einer Schusswaffe erledigt und hätte nicht so ein Blutbad angerichtet.
Dieses Gemetzel spricht auf jeden Fall dafür, dass der Täter die Eltern gut kannte. Eine sehr emotionale Tat.

Und das alles von einem so kopfgesteuerten Menschen wie JS?


melden

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 09:59
@Kältezeit ganz ehrlich? Das habe ich so, nur auf der Hp von JS gelesen. Es wurde in keiner Reportage, Artikel oder sonstigem erwähnt.
Ganz im Gegenteil, auf einem verlinkten Artikel stand sogar, dass EH nie gestanden hatte, also zumindestens nicht den Doppelmord ansich.


melden

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 10:00
Kältezeit schrieb:EH hätte bei ihrem allerersten Verhör gesagt: "I was it by my own"?
Hat es das nochmal irgendwo anders gegeben als auf JS Homepage?
Ist gut möglich, dass ich es übersehen habe....


melden

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 10:01
@Venice2009 @Luna2510

Deswegen frage ich ja. Wenn dem so war, dann muss es ja irgendwo vermerkt worden sein.

Mich würde echt interessieren, was die Dame heutzutage zu dem Geschehnissen damals zu sagen hat. Aber leider hört man hierrüber ja auch nichts.


melden

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 10:02
Kältezeit schrieb:Dieses Gemetzel spricht auf jeden Fall dafür, dass der Täter die Eltern gut kannte. Eine sehr emotionale Tat.
Das Gemetzel, spricht nicht zwingend für einen Täter, der die Opfer gut kannte. Ich kann nur Bsp. nennen, wo es nicht so war, in dem Fall der Doppelmord an Weihnachten in Gütersloh (wobei der TV noch nicht rechtskräftig verurteilt ist). Man steckt in den Tätern nicht drin und weiß nicht immer warum es zu solch grauenvollen Taten kommt.


melden

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 10:02
@Kältezeit

Sie hat sich (man korrigiere mich, wenn ich falsch liege) 2011 nochmal gemeldet und ihn nochmals belastet.
Das kam zu einem Zeitpunkt, an dem nicht ersichtlich war, was sie von dieser Belastung haben sollte.... Da haben wir auch schon drumherum diskutiert und sind nicht wirklich auf einen grünen Zweig gekommen.


melden

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 10:05
@obskur
Mit dem Hintergrund, was über die Mutter von EH bekannt ist. kann ich mir zumindest gut vorstellen, dass EH die federführende Kraft hinter diesem Verbrechen war.

Ich schließe JS als Mittäter nicht aus. Aber ich glaube nicht der Aussage von EH, dass sie den Mord lediglich in Auftrag gegeben habe.

Zumal der Täter ja vorher noch gemütlich mit den Eltern gegessen haben soll. Ach ja... Es soll ja auch nur für 3 Personen gedeckt worden sein. Das wäre wieder ein Indiz dafür, dass JS evtl. an diesem Abend gar nicht zugegen war.


melden

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 10:10
@Kältezeit

Naja, (ich spekuliere jetzt mal ein wenig ;-) ) :

Wenn EH sich zum Essen angekündigt hat, die Eltern für sie mitgedeckt haben, sie dann aber mit JS im Schlepptau (unangekündigt) auftauchte und der Streit sich daran entzündete, wäre das schon gut möglich.....

Das würde dann auch zu einem vermeintlichen Ausbruch eines narzistisch veranlagten JS passen, der in diesem Moment auf die Ablehnung der Eltern stieß.

Aber ich verweise nochmal darauf, komplette Spekulation.


melden

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 10:11
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Mit dem Hintergrund, was über die Mutter von EH bekannt ist. kann ich mir zumindest gut vorstellen, dass EH die federführende Kraft hinter diesem Verbrechen war.

Ich schließe JS als Mittäter nicht aus. Aber ich glaube nicht der Aussage von EH, dass sie den Mord lediglich in Auftrag gegeben habe.
Das sehe ich ganz genauso, aber bzw. trotz allem wurde sie zu 90 Jahren Haft verurteilt, was wie ich finde so oder so eine ausreichende Strafe ist, auch wenn man eine direkte Täterschaft nicht nachweisen konnte. Sie wird auch so schnell nicht frei kommen. Sie haben sich letztendlich beide gegenseitig vor der Todesstrafe geschützt, was ja gut ist.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

09.02.2015 um 10:12
@Kältezeit die Haysoms waren zivilisierte Menschen. Wieso sollten sie nicht auch mit JS gespeist haben? Wir sprechen hier über ein industriellen Paar, auch wenn sie ihn nicht leiden konnten, werden sie wahrscheinlich soweit über Manieren verfügt haben, dass sie ihrem Gast, egal ob sie ihn mochten oder nicht, auch etwas angeboten haben, da sie zu der Zeit selber gespeist haben.
Wobei hier auch die Theorie aufkam, dass es durchaus 2 Täter geben haben konnte, und ein Besteck Set einfach gespült wurde, um die Ermittler auf eine falsche Spur zu führen. Das wäre auch noch eine Möglichkeit.


melden
173 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden