Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

17.723 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, Briefe + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

13.02.2015 um 20:55
@missmary
@muscaria

Welcher Link? Ich bin gerade zu doof ihn zu finden....


melden
Anzeige
Marianne48
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

13.02.2015 um 20:59
missmary schrieb:@Marianne48 Das ist ein interessanter Standpunkt (unsere Diskussion wird ja etwas einseitig). Warum denkst du denn, dass JS unschuldig sein könnte? Es ist keine provozierende Frage, ich finde es spannend - weil, je länger ich lese, muss ich sagen, desto weniger finde ich, was für ihn spricht.
Neneee, ohne mich! Momentan habe ich absolut keinen Nerv für kriminalistische Auseinandersetzungen.


melden

Der Fall Jens Söring

13.02.2015 um 21:08
@missmary
@Luna2510
Mortal Thoughts? Hier nochmal der Link http://lucy.ukc.ac.uk/Soering/
Das scheint interessant zu sein, allerdings recht umfangreich. Werde ich am Wochenende in Angriff nehmen.


melden

Der Fall Jens Söring

13.02.2015 um 21:19
hier ein Zitat von der oben verlinkten Seite, ganz ehrlich soviel Aufopferung, kann man sich kaum antun

I left
the room as soon as I could and went to the hotel bar, where I once again contemplated suicide. The police would then have a convenient and penitent murderer, Liz would be safe, and I would have kept my promise to her, though by a different method than the sacrifice we had planned together. Above all my agony would be over, and my failures would be atoned for.
Er erweckt den Eindruck, als ob er ein Buch schreibt über einen Helden, der sich für seine große Liebe geopfert hat bzw. opfern möchte. Wäre ansich sogar romantisch, wenn da nicht dieser grausame Doppelmord wäre. Da wird einem wirklich schlecht, wenn man das liest.


melden

Der Fall Jens Söring

13.02.2015 um 21:42
@Luna2510
@missmary

Ich habe noch weiter in Sörings Theorie zur Tat gelesen ("A Scenario of How the Haysom Murders May Have Occurred"):

Seite 5/6 gibt Auskunft zum Drogendealer:
The U.Va. student who dealt drugs to Elizabeth was a Jefferson Scholar like me; however, he was one year older. His family members were friends with the Haysoms and lived only a few miles apart.
...
We cannot know whether the U.Va. student, who Elizabeth discussed in her conversation with me, really was Elizabeth’s drug dealer, or whether that was merely another lie she told me. Even if he were her drug dealer, we cannot know whether he was involved in the murders.
However, there is one reason to believe he may really have been involved: Elizabeth and her accomplice entered the Haysom residence that night without resistance. If the accomplice were this unnamed person of interest, whom the Haysoms knew well, this would be plausible. But if Elizabeth brought a stranger that night, the Haysoms might not have let him in, since they wanted to confront Elizabeth about the stolen jewelry.


Der omiöse Drogendealer soll also auch ein Student der Universität von Virginia gewesen sein. Sein Name dürfte ermittelt worden sein, die Spur wird sich aber zerschlagen haben, Söring nennt daher (?) keinen Namen. Den Grund kann man sich denken, der betreffende Student dürfte bestimmt wenig begeistert über JS´Theorie gewesen sein. Ex-Präs. Clinton hat gestanden, schon mal Gras geraucht zu haben, ebenso aktuell ein Bush-Spross (der Präsidenten-Aspirant aus Florida) - das scheint so Usus an amerikanischen Unis zu sein, sich mal einen schwarzen Afghanen als Entspannung zu gönnen. Aber wenn Söring fortfährt in seiner Erzählung, wird aus dem klar definierten Drogendealer plötzlich ein "accomplice" bzw. "unnamed person of interest", d.h. seiner Ansicht nach könnte Rumpelstilzchen das Verbrechen zusammen mit EH verübt haben, also wer auch immer auf der Welt ihr da geholfen habe, nur ganz, ganz, ganz bestimmt nicht er selbst, Ehrenwort. Also, alles nur eine dünne Suppe von Söring, wer denn EH geholfen haben könnte, ihre Eltern zu ermorden. Er geht aber selber davon aus, dass es mindestens zwei Personen gemacht hätten (vielleicht hat er auch nur vergessen, dass er selbst mit EH nach Bedford gefahren ist, das kommt in den besten Familien vor, hat einfach nicht mehr daran gedacht, dass er es war, so what):

Seite 1:
And as a matter of plain common sense, it is very difficult to imagine how one single person (without special training) could kill two other people using only a small knife.


Komisch überhaupt bzw. konstruiert, dass er hier (nur) mit dieser Drogendealer-Affäre kommt. In einem seiner früheren Revisionsversuche sollten sogar möglicherweise zwei Landstreicher EH bei der Tat assisiert haben:


http://www.ca4.uscourts.gov/opinions/unpublished/996498.u.pdf

UNTED STATES COURT OF APPEALS
FOR THE FOURTH CIRCUIT
JENS SOERING,
Petitioner-Appellant,
v.
No. 99-6498
GEORGE DEEDS, Warden, Keen Mountain Correctional Center,
Respondent-Appellee

...if the prosecution had disclosed to Soering evidence that, within a week of the Haysom murders, a sheriff's deputy briefly detained two vagrants, Shifflett and Albright, who were later convicted of murdering Milliken, another vagrant. Such evidence, Soering argues, would have bolstered his defense that the Haysoms were murdered not by him, but rather, by Elizabeth Haysom, assisted by one or two accomplices



JS klammerte sich buchstäblich an jede Sache, so unwahrscheinlich sie auch ist. Da war die Schlacht aber schon für ihn verloren, die Geschworenen hatten ihn 12:0 für 2 x lebenslänglich ins Gefängnis geschickt. Wenn er heute mal seine Stellungnahme lesen würde, würde er sich immer noch als so intelligent bezeichnen, für Elisabeth einen Mord gestanden zu haben? Bzw. aus meiner Sicht dabei assistiert haben. Ergebnis: Zwei Menschen tot, beide sind noch unbestimmte Zeit im Knast, er vsl. für den Rest seines Lebens. Die Familie von EH traumtisiert, seine Familienbande zerrissen.


melden

Der Fall Jens Söring

13.02.2015 um 21:49
was absolut nicht zu der Theorie eines Fremden passt ist, dass die Eltern regelrecht niedergemetzelt wurden. Welchen Grund hätte dieser Freund/Dealer wer auch immer, so brutal vorzugehen.


melden

Der Fall Jens Söring

13.02.2015 um 21:58
@Marianne48
Marianne48 schrieb:Ich habe gerade eben die beiden Bücher über den Fall gelesen:
Schade, dass Du an Deiner persönlichen Einschätzung des Falls nicht partizipieren lassen kannst, vermutlich dürftest Du einer der wenigen sein, die gerade aktuell beide Bücher gelesen hat.


melden

Der Fall Jens Söring

13.02.2015 um 22:29
@Marianne48 Schade, aber gut. Wenn du es dir anders überlegst, du weißt, wo du uns findest ....


melden

Der Fall Jens Söring

13.02.2015 um 22:30
@Luna2510 - der Link, der unten gepostet ist. Ich habe mir bisher auch nur das erste Kapitel gegeben. Man lese das
Wait. . . there, in the corner, that Chinese- American girl, I knew her, that was Karen Wong! Reminding her of our first encounter during the Jefferson Scholars competition five months ago, I reintroduced myself and congratulated her on winning one of those sixteen academic scholarships. Karen, however, was not pleased to see me again; unlike me, she had not been named Jefferson Scholar but had decided to attend U. Va. anyway as a regular honors student. Preferring a conversational partner who did not recall past failure, Karen quickly handed me over to her roommate, Liz Haysom.
http://lucy.ukc.ac.uk/Soering/chapter01.html

Hej, geht es auch noch arroganter? Mir tut die arme Karen Wong leid. Sie hat JS hoffentlich einen Brief ins Gefängnis geschrieben, dass sie es im Leben dann doch weiter gebracht hat als er.


melden

Der Fall Jens Söring

13.02.2015 um 23:58

http://lucy.ukc.ac.uk/Soering/chapter12.html
Kapitel 12
"In the years since my trial my father has been stationed in Nouakchott, Mauritania, and Port Moresby, Papua New-Guinea, both of which lie just about as far from Virginia as is possible."


Na auch wenn es sich jetzt sehr hart anhört, aber schließlich war der Vater von Söring Mitarbeiter des Auswärtigen Amts (AA) in Detroit, also ein offizieller Vertreter Deutschlands in den USA mit Diplomatenpass. Das AA hat wohl die Brisanz des Falles erkannt und scheint damals wohl entsprechend auf den Fall reagiert zu haben. Soweit ich aber auch schon anderswo gelesen habe, hat sein Vater immer an seinem Prozess teilgenommen und ihm beigestanden.


melden
Marianne48
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

14.02.2015 um 07:47
@Ernello
@missmary

Ja sucht Ihr denn nach irgendwelchen Infos, die in diesen beiden Büchern zu finden sein könnten?

Ich kann versuchen Euch dahingehend behilflich zu sein, dass ich diese raussuche, so sie vorhanden sind.

Das ist alles, was ich anbieten kann. Was ich jedoch nicht tun mag, mich um des Kaisers Bart zu streiten.


melden

Der Fall Jens Söring

14.02.2015 um 08:49
@Ernello Im zweiten Kapitel schreibt er viel über seine Familie (unglückliche Ehe), erzählt ein wenig
von seiner Kindheit und schreibt (aus seiner Perspektive natürlich) was über die Briefe, die ja "gar nicht ernst waren". Ich habe gerade nicht so viel Zeit, aber ich lesen nachher weiter.

@Marianne48 Danke für dein Angebot ... Hast du irgendwas darüber gelesen, warum die beiden einen Mietwagen nahmen, obwohl JS ja ein Auto hatte?


melden

Der Fall Jens Söring

14.02.2015 um 09:33
@Marianne48 hat EH nur ihre Hand- oder ihre Hand- und Fußabdrücke damals freiwillig abgegeben? Steht dazu etwas im Buch?


melden
Marianne48
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

14.02.2015 um 09:42
@missmary
missmary schrieb:Hast du irgendwas darüber gelesen, warum die beiden einen Mietwagen nahmen, obwohl JS ja ein Auto hatte?
In keinem der Bücher ist etwas darüber zu finden, dass Jens zu jenem Zeitpunkt ein eigenes Auto hatte. Im Gegenteil:
Ich zitiere dazu ein paar Sätze aus dem Buch von Ken Englade/Seite 110.

„Ricky Gardner blätterte seine Notizen zum x-tenmal durch, als ihm etwas ins Auge sprang, das er aufgeschrieben hatte. An einer Stelle während der Befragung am 8. April hatte Elizabeth erwähnt, dass sie und ihr Freund das Wochenende der Morde in Washington , D. C. zugebracht hätten. In der Uni schleppte die Zeit sich dahin, sagte sie, und sie hatten sich für zwei Tage eine Luftveränderung verpasst. Wohl wissend, dass keiner der beiden einen Wagen hatte, fragte Gardner, wie sie dorthin gelangt waren [......]“


melden
Marianne48
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

14.02.2015 um 09:45
@Venice2009
Venice2009 schrieb:hat EH nur ihre Hand- oder ihre Hand- und Fußabdrücke damals freiwillig abgegeben? Steht dazu etwas im Buch?
Ich kann mich nicht erinnern, darüber etwas gelesen zu haben.

Doch werde ich mich, so ich die nötige Zeit und Musse aufbringen mag, mal auf die Suche machen. Das kann aber dauern.


melden

Der Fall Jens Söring

14.02.2015 um 10:25
@Marianne48 Danke! Witzig, da haben wir im Buch ja nun einen Fehler entdeckt.


melden

Der Fall Jens Söring

14.02.2015 um 10:35
@Marianne48

Im Kerner Interview (und ich glaube auch in der Zoom Doku) sagt JS selbst, dass er eine Abgabe der Abrücke verweigert hat und das für ihn das Zeichen zur Flucht war, weil sich die Schlinge zuzog.


melden

Der Fall Jens Söring

14.02.2015 um 10:38
@missmary
Woher stammt denn die Info, dass JS entgegen der Aussage dieses Detectives doch einen Wagen hatte?


melden

Der Fall Jens Söring

14.02.2015 um 11:08
@Comtesse
Lt. einer Doku ist's zumindest so, dass sein (JS) Wagen bei der Flucht am Flughafen (auf nem Parkplatz) gefunden wurde. Kann natürlich sein, dass er in der Zeit (Trip nach Washington) und der Flucht nen Wagen gekauft hat.
Aber vielleicht steht dazu ja auch was in den Büchern @Marianne48 !?


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

14.02.2015 um 11:11
@Beks
Ich lese gerade das Buch von Englade noch, bin noch nicht bei der Flucht, aber jetzt bin ich schon gespannt, wie er diese schildert. Wenn das mit dem Wagen am Flughafen stimmt, müsste er sich dann ja in der Hinsicht in seinem Buch selbst widersprechen, denn das obige Zitat zum Mietwagen habe ich gestern auch im Buch gelesen.

@Marianne48
Wie ist dein Eindruck zu Englade's Buch? Ich bin noch nicht so weit, aber an manchen Stellen habe ich mich jetzt schon gefragt, inwiefern er sich da mehr auf Hörensagen als auf Fakten beruft. z.B. schreibt er, JE wäre in der Beziehung zu EH impotent gewesen (evtl. sogar generell impotent). Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass JE sowas zugegeben hätte - woher stammt wohl also diese Info? Von EH kann sie dann ja nur stammen, die aber als notorische Lügnerin bekannt ist.


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden