Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

17.720 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, Briefe + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

15.02.2015 um 23:31
@Tiptap Ja, die hatten beide relativ identisch 2,2 Promille.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

15.02.2015 um 23:35
@Tiptap Das bedeutet, dass er jemanden gesucht hat (2006), der einen Dokumentarfilm für ihn macht. Darunter gibt es dann die üblichen Meinungen von "schuldig" bis "unschuldig".


melden

Der Fall Jens Söring

15.02.2015 um 23:35
wobei wir nicht wissen, ob aus der besagten Flasche mit EH Fingerabdruck getrunken wurde, oder aus einer anderen. Die werden, bei dem Alkoholpegel sicherlich mehrere Flaschen zur Auswahl gehabt haben.


melden

Der Fall Jens Söring

15.02.2015 um 23:36
@missmary
Bald sehen wir ja ggf. im neuen Söring-Opus ggf. neue Tatortfotos. Vielleicht sehen wir ja dann auch die ominöse Flasche. Ich gebe nur zu bedenken, dass wenn ich z.B. als Frau soviel trinken würde, mir es lieber wäre, wenn ich nicht jedesmal aus einer Flasche nachgießen müsste, da ich ja dann genau wüßte, wieviel ich trinke + wüßte, dass ich definitiv zu viel trinke.


http://j.b5z.net/i/u/2108258/f/DNA/Why_the_Haysom_Case_11-22-10_by_GB.pdf

...
That is how the prosecution explained a way her fingerprints on the vodka bottle near her intoxicated father


melden

Der Fall Jens Söring

15.02.2015 um 23:39
Nochmals zu Wodka. Wie jeder weiß, kann man von dem Zeug soviel trinken wie man möchte, man hat niemals einen brummenden Schädel am nächsten Tag wie bei anderem Alkohol. Die Russen trinken z.B. das fast russische Nationaltränk gleich aus Trinkgläsern, nicht aus Schnapsgläsern.


melden

Der Fall Jens Söring

15.02.2015 um 23:40
@danke - der Link sieht superinteressant aus! Werde ihn mal morgen genau anschauen (bin schon auf der Einflugschneise ins Bett). Bis Morgen :D


melden
melden

Der Fall Jens Söring

15.02.2015 um 23:48
@missmary Danke.


melden

Der Fall Jens Söring

15.02.2015 um 23:59
@Tiptap, vielen Dank für die Links.


http://www.roanokefreepress.com/Viewfiles/Soering,%20Jens%20-%20Plea%20of%20Sovereign%20Immunity%20and%20Demurrer%20--%2...

Das ist eine Klage von JS aus 2012, seine fehlgeschlagene Auslieferung nach Deutschland betreffend.

Das muss ich auch noch weiter anschauen, nur eine Sache ist mir schon aufgefallen. JS hat in GB exakt angegeben, wie er während des Mords verletzt wurde: zwei Schnitte an Fingern der linken Hand und Prellung im Gesicht. Dumm nur, dass das jemand bei der Beerdigung auch noch genauso bezeugt. Aber das hatte er selbst doch selbst so ausgesagt, wieso sollte sich das der Zeuge auf der Beerdigung ausdenken? Ich denke, in GB hatte er korrekt ausgesagt und selbst auch Kleinigkeiten nicht vergessen zu erwähnen:

Soering stated to the police that during the killings he cut two fingers of his left hand and that Mr. Haysom had struck him in the face. A witness testified that, at the victims´funeral, Soering had bandages on his fingers and a bruis on his face.


melden

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 00:09
Es gibt sogar eine Seite, mit mehr Fotos und Berichten:

http://haysommurders.weebly.com/crime-scene-pictures.html


melden

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 00:36
https://www.facebook.com/OnTheCase/posts/10150297298935498

http://www.newsadvance.com/news/local/haysom-murders-still-intriguing/article_5cd96d25-7cbd-53f6-83de-fd1b200dc2c5.html

Ah, but what about that fingerprint of Elizabeth Haysom on an Absolut vodka in the kitchen?


melden
melden

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 06:30
@muscaria
Ich hoffe, ich habe deine Absicht nicht missverstanden, aber diese wenig stichhaltige Erläuterung von Söring macht seine Behauptung doch nicht glaubwürdiger, dass er sich ein ganzes Jahr nach dem Mord immer noch im Irrglauben befunden habe, er besäße diplomatische Immunität? Und dies nicht etwa sofort am Tag nach dem Mord abgeklärt hat?

Zu den Briefen habe ich hier noch ein Fundstück aus einem amerikanischen Jura-Studentenblättchen, das noch viel deutlichere Passagen aus den Briefen zitiert. Ich glaube, das hatten wir bisher noch nicht.

Student Lawyer, Ausgabe 19/1990:
Two days before Christmas in 1984, Elizabeth Haysom, a freshman honor student at the University of Virginia, wrote her boyfriend, Jens Soering, about her parents: "Would it be possible to hypnotize [them], do voodoo on them, will them to death?" she asked, adding, "I think I shall seriously take up black magic. . . I despise them so much." One day later she mentioned them again: "My parents are going mad. We can either wait till we graduate and then leave them behind, or we can get rid of them sooner."

Allowing for the vagaries of the postal service, it took ten days for Soering, also a UVA freshman and honor student, to respond. "Yes," he replied, "voodoo, etc., is possible." Then he seemed to expand upon the topic. "The fact that there have been many burglaries in the area opens the possibility for another one with the same general circumstances, only this time the unfortunate owners. . . " leaving the sentence uncompleted.
Wird das bei Englade auch so erwähnt?


melden

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 09:14
Auffällig finde ich, je mehr wir über die Briefe in Erfahrung bringen, umso klarer wird das Vorhaben und die Gedanken, die sich im Vorfeld gemacht wurden. Da sag mir mal einer noch Söring ist unschuldig, so viele Zufälle kann man doch nicht mehr schön reden. Warum auch sind die Briefe nicht veröffentlicht auf seiner Seite, die kann er wohl nicht beschönigen.


melden

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 09:52
Das "Geheimnis" um den Wagen am Flughafen hat sich beim Weiterlesen des Englade-Buches übrigens gelöst: Im März 1985 hatte JS noch kein Auto, er hat im Sommer dann von seinem Vater einen Scirocco geschenkt bekommen, daher wurde sein Wagen nach der Flucht am Flughafen gefunden, obwohl er bei den Morden noch keinen Wagen hatte. Also doch kein Widerspruch im Buch.


melden

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 09:59
@obskur
Ich denke, JS hat in seinem Leben immer Vernunft und Verstand regieren lassen, immer, bis auf die Zeit, als er EH begegnete, die in den Morden gipfelte. Zum ersten Mal im Leben hat JS sich gehen lassen und getan, was er WOLLTE, und nicht, was er SOLLTE/MUSSTE, mit EH konnte er eine Seite an sich entdecken und ausleben, die er vorher selbst nicht gekannt hat (sexuelle Obsession, emotionale Kicks en masse, Phantasie regieren lassen). Ich bin mir ziemlich sicher, dass diese Zeit für ihn bis heute immer noch im Grunde die schönste seines Lebens ist. Andererseits bereut er es, dass er sich so gehen lassen hat, denn er hat damit sein ganzes Leben zerstört.

Im Song "Blank Space" von Taylor Swift heißt es an einer Stelle: "You can tell me when it's over, if the high was worth the pain!" (Also: "Wenn es vorbei ist, kannst du mir erzählen, ob das Hoch den Schmerz wert war!"), das trifft die Zeit mit EH aus JS' Sicht meiner Meinung nach sehr gut, nur dass er die "Hoch"-Zeit nicht nur mit Schmerz bezahlen musste, sondern mit seiner Freiheit, und das lebenslang, für eine - wie er es scheinbar empfindet - reine Jugendsünde. Wahrscheinlich bereut er es auch, dass er am Tatort so emotional und kopflos agiert hat, das passt nicht zu dem kontrollierten hochintelligenten Mann, der er normalerweise war und ist.


melden

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 10:13
Comtesse schrieb:Wahrscheinlich bereut er es auch, dass er am Tatort so emotional und kopflos agiert hat, das passt nicht zu dem kontrollierten hochintelligenten Mann, der er normalerweise war und ist.
Oder dies ist ein weiteres Indiz, dass EH mit am Tatort war und Stress gemacht hat, schnell das Haus zu verlassen, er war ihr ja hörig, allein hätte er vermutlich den Tatort anders verlassen.


melden

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 10:43
@obskur
so ein Doppelmord ist eine Extremsituation. Da kann man schnell in Panik geraten und will schnell weg. Auch als Kopfmensch, der zur Tatzeit doch erst 18 Jahre alt gewesen ist.


melden

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 10:53
@Venice2009
Richtig, seh ich ja im Prinzip genauso, aber scheinbar sind sie bzw. er nicht so schnell weg, einiges wurde ja gereinigt und auch im Bad fand man Spuren, die auf Reinigung hinweisen, Waschbecken und Dusche.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 11:22
@obskur
Ich denke mal, er hat sich das einfacher vorgestellt und sicher auch weniger blutig. Weder hat er damit gerechnet, dass der über 70jährige Derek sich noch so wehrhaft zeigen würde, dass 37 Messerstiche nötig sind, um ihn zu erledigen, noch dürfte er mit dem entsprechenden Blutbad gerechnet haben, das er dabei anrichten würde, geschweige denn damit, dass er sich selbst verletzen könnte und völlig blutbesudelt wäre. Dass er den beiden Toten/Sterbenden fast die Köpfe abschnitt zeigt ja, dass er sich in einem Rausch befunden haben muss, in dem er keine verstandesmäßige Kontrolle mehr hatte über das, was geschah und was er tat. Wahrscheinlich stach er irgendwann nur noch wie ein Irrer ein auf alles, was sich bewegte, und hörte erst auf, als sich nichts und niemand mehr rührte. Und dann hat er versucht, die Spuren wegzuwischen, was bei der Masse von Blut aber nicht möglich war. Ich glaube nicht, dass er in der Zeit im Haus noch Herr seiner Sinne war, denke, dass der Rausch und die Panik sich erst auf/nach der langen Rückfahrt einigermaßen wieder legen konnten. Sowas kann stundenlang anhalten, wahrscheinlich sogar tagelang, bis die Erregung sich wieder legt.


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden