Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

17.724 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, Briefe + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 22:59
@missmary
Wie charakterisierte JS doch EH

"She was the kind of girl your mother really didn't want you to date," he said. "That little whiff of danger was attractive." (http://murderpedia.org/male.S/s/soering-jens.htm)


----> Ergebnis: Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 23:05
@Tiptap
Ich hatte ja wohl auch schon was dazu geschrieben, habe meine Ansicht dazu jetzt aber geändert:

Eigentlich ist die Aussage von JS "bullshit". Es ging schließlich darum, dass die Amerikaner ihn ausgeliefert haben wollten für ein Verbrechen, bei dem ihm im Verurteilungsfall die Todesstrafe drohte. Also, wieso soll ich unbedingt mein entsprechendes Geständnis dazu, dass ich selbst getan hätte, aufrechterhalten, wenn dieses nur fingiert war, um EH erfolgreich vor dem el. Stuhl zu schützen, was das Geständnis ja mehr oder weniger auch erfolgreich bewirkte??

Die Amerikaner hätten auch nach Rücknahme des Geständnisses auf der Todesstrafe beharrt, für die Europäer hätte das auch nichts geändert, denn es ging in diesem Verfahren von Soering um die Grundsatzfrage, ob überhaupt jemand aus Europa ausgeliefert werden dürfe, wenn ihm im auslieferungsersuchenden Land die Todesstrafe drohte.


melden

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 23:08
@Ernello - ich sehe das Problem schon ein Stück weit darin, dass er sehr isoliert aufwuchs. Mich erstaunt immer der deutlich hörbare deutsche Akzent bei jemandem, der so lange in den USA lebte. M.E. doch ein Zeichen dafür, dass er sich nicht wohl fühlte.

Er scheint ja in der Highschool keinen Anschluss gefunden zu haben. Er fand noch nicht mal ein Promdate.

Er selbst stellt das nun so hin, als ob viele Mädchen auf der Uni plötzlich an ihm interessiert waren - ich glaube das aber nicht ganz. Vielleicht hatte er auch Angst, EH könnte da einzige Mädchen sein, was sich je für ihn interessieren könnte. EH konnte ja auch Leute für sich gewinnen, war zwei Jahre älter und "cool" - kann mir vorstellen, dass sie ihm geholfen hat, seine Popularität ganz ordentlich zu steigern.


melden

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 23:09
@Ernello da hast du Recht.

Ich bin schon wirklich auf den Film gespannt (ob dieser pro JS sein wird oder neutral)


melden

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 23:14
@missmary
Er war halt hochbegabt, solche Leute haben es überall schwer, da diese sich schnell unterfordert fühlen und nichts mit sich anzufangen wissen. In Amerika sind ja auch eher maskuline Sportarten wie Football/Baseball/Eishockey gefragt, dem Typus entsprach er ja gar nicht. Trotzdem wird aus solchen Überfliegern in den allerseltensten Fällen ein psychopathischer Krimineller.


melden

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 23:15
@Tiptap
geht mir auch so..

@all
der Start wurde verschoben, oder? Hieß es nicht mal Ende 2014?


melden

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 23:22
@missmary
Ich denke, bei JS wurde ein Schalter umgelegt. Das hat mit den Mordplänen zusammen mit EH angefangen und endete im Pass- und Scheckbetrug in London. Das machen doch wirklich nur handfeste Kriminelle. Das passt irgendwo alles unter die Rubrik: Ist der Ruf erst mal runiert, dann lebt es sich ungeniert.

Mir kommt es so vor, dass er in den USA eine Verhaftung gefürchtet hat. Und will wie ein Todkranker, der noch völlig fit ist, aber weiß, dass er in 6 Monaten an Pankreaskrebs sterben wird, nochmals die verrücktesten Dinge tun. Und EH hat sich ihm ja als Gegenleistung für die Erlösung von den gehassten Eltern auch sexuell ausgeliefert. Das wollte er nochmals genießen, als ob es kein Morgen gäbe. Deshalb die Weltreise, und in London war Schicht im Schacht, die Krankheit hat ihn besiegt bzw. er hat sich selbst gerichtet.


melden

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 23:24
@Ernello Das ist eine interessante Theorie.

Die Frage ist auch, wie gut du das verdrängen kannst, was du gemacht hast. Inzwischen kann er es, er hat sich wirklich selbst davon überzeugt, dass er es nicht war (was ja zu einem gewissen Grad stimmt, diese Person muss ihm ja absolut fremd sein).

@all
Nochmals zur Flasche - Englades Buch beschreibt auf Seite 3, dass NH immer Gin trank, DH immer Scotch - die Fingerabdrücke können uralt gewesen sein.


melden

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 23:29
@missmary
Ich denke, im Verarbeiten ist JS Weltmeister. Wenn die Gefühle nicht da sind, musst Du emotional auch nur erheblich weniger wegstecken. Der Verstand lässt sich besser kontrollieren als Dich überwältigende Gefühle.

Deswegen denke ich auch, dass EH nicht beim Mord dabei war (vielleicht hat sie im Auto gewartet), da sie ggf. nur gestört hätte, Skrupel bekommen hätte und sie die Tat vielleicht vor Ort dann gar nicht mit durchgeführt hätte. Wer würde mal gerade so seine eigene Mutter abstechen? Söring war im Hinterkopf, dass sie nach dem Ableben der Eltern ihm ganz alleine gehören würde - das hatte sie versprochen. Vielleicht fand er sie auch zu schlampig bei der Tatortreinigung mitzuwirken, ich denke, er war auch ein "Krümelkacker" und hat auf alles perfekt geachtet. EH war ja eher so eine Lebefrau, die auch mal sich gerne einen Joint & mehr reingezogen hat. Eigentlich ein Kraus, mit solchen Leuten so akurate Dinge wie einen Mord durchzuführen, bei dem es auf das kleinste Detail ankommt.


melden

Der Fall Jens Söring

16.02.2015 um 23:37
@missmary
Ich denke auch, die Wodkaflasche ist wieder so ein Strohhalm, an den sich JS geklammert hat. Im Ergebnis daher völlig zu vernachlässigen.

@all
Noch ein Punkt: JS kam ja nach Aussage gegenüber Gardner nochmals zum Tatort auf Socken zurück, um sich Verbandsmaterial für die Hand zu holen bzw. das Außenlicht auszuschalten, nachdem er Dinge vom Tatort beseitigt hatte. Wenn er also den Tatort verlassen hatte, musste er auch über einen Haustürschlüssel verfügen, da er sonst nicht wieder ins Haus gekommen wäre.


melden

Der Fall Jens Söring

17.02.2015 um 00:10
Hab hier noch was gefunden:
Marshall believes the two men: Robert Louis Albright and William Shifflett were questioned about the Haysom murders, at the request of Bedford County authorities. If so, the Bedford County prosecutor never told Soering's trial lawyer about it. Soering's new lawyer also wants the suspects' fingerprints so she can compare them with unidentified prints found in the Haysom home. The hearing will be conducted December 9th and Soering will be present.


melden

Der Fall Jens Söring

17.02.2015 um 00:19
@Tiptap

Das sind zwei Landstreicher, die von der Soering Seite in Verbindung mit dem Mord an den EH-Eltern gebracht werden sollten, damit aber nichts zu tun hatten. Ein völlig an der Haaren herbeigezogener Vorwurf, dass die Polizei die Namen gegenüber der Verteidigung unterschlagen hätte. Und wieder ein dünner Strohhalm von Soering geknickt. Der Vorwurf wurde bereits in den Revisionsverfahren abgelehnt. Die genannten beiden Landstreicher sind wegen dem Mord an einem anderen Landstreicher Miliken verurteilt worden. Ich denke, es spricht Bände, dass die Anwältin Marshall diese olle Kamelle mit Fingerabdrücken aufwärmen will.



http://www.ca4.uscourts.gov/opinions/unpublished/996498.u.pdf
UNPUBLISHED UNITED STATES COURT OF APPEALS
FOR THE FOURTH CIRCUIT JENS SOERING,
Petitioner-Appellant,
v.
No. 99-6498
GEORGE DEEDS, Warden, Keen
Mountain Correctional Center

..., if the prosecution had disclosed to Soering evidence that, within a week of the Haysom murders, a sheriff's deputy briefly detained two vagrants, Shifflett and Albright, who were later convicted of murdering Milliken, another vagrant. Such evidence, Soering argues, would have bolstered his defense that the Haysoms were murdered not by him, but rather, by Elizabeth Haysom, assisted by one or two accomplices..


melden

Der Fall Jens Söring

17.02.2015 um 00:20
@Ernello - das stimmt. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob ich das glauben soll ... wäre interessant, was er auf diesen Einwand sagen würde (aber vermutlich, dass er ja im Kino saß und sich das alles ausgedacht hat ...).

@Tiptap - ist das ein neuer Link? Also neueren Datums?


melden

Der Fall Jens Söring

17.02.2015 um 00:24
Ja, hab es mir hier durchgelesen: http://caselaw.findlaw.com/va-supreme-court/1212160.html

Und es gibt mehr Beweise für JS als für die Landstreicher


melden

Der Fall Jens Söring

17.02.2015 um 00:27
@missmary
Mit der Vermutung "er hat sich alles nur ausgedacht": 100%ig die Antwort von JS.

Ich denke, wir sind hier alle mittlerweile "Soering-Versteher". Hoffe, das hinterlässt keine u.U. bleibenden Schäden psychischer Art. ;-)


melden

Der Fall Jens Söring

17.02.2015 um 00:28
Ich denke schon, oh oh hab sogar davon geträumt und bin heute nacht total verwirrt aufgewacht... die Bilder, die Tat usw.... brrrrrrr


melden
melden

Der Fall Jens Söring

17.02.2015 um 00:37
@Tiptap
Super Link, große Klasse!

Danach hat der EH-Vater JS gedroht, ihn von der Universität werfen zu lassen, danach ist es eskaliert.


http://j.b5z.net/i/u/2108258/f/Trial/Excerpt_book_manuscript_Jens_Soering.pdf

"The transcripts of Jens Soering's 1986 police interrogations are available in the public records at
Bedford County Courthouse."


Haysom wearing jeans...Big argument between Elizabeth's parents about
painting... They invited Jens to have something to eat...Led to dining room
table...Sat with back to window looking over the hill through back dining room
window...Mr. Haysom was to Jens' left side...Haysoms arguing very
loud...They started yelling and arguing with me about Elizabeth...Said they
could have me kicked out of U.Va....Said they did not want Elizabeth to see
me any more...Argument got more violent...Head was ringing...
Tried to leave...Got up from my chair and tried to walk behind Mr.
Haysom...He pushed me back and I was slammed against dining room
wall...Hit my head against the wall...Do not remember how many drinks I had
before I tried to leave...I did not drink much...Did not hold my liquor well...After hitting wall, I pulled out my knife and cut Mr. Haysom across his throat...Across
his jugular vein...He grabbed his throat and yelled, 'God, you must be crazy,
man!' Blood rushed out of his throat...I froze.
Just wanted to get out of there...Heard Mrs. Haysom screaming...She was
coming at me with a knife...Waving it at me...Got knife away from
her...Grabbed her and held her as a shield...Mr. Haysom got up from his chair
and came at me...Used Mrs. Haysom as a shield...My glasses were knocked
off in this fight...Slashed Mrs. Haysom across throat...She went towards
kitchen...Mr. Haysom hit me in the head...Don't remember any more..


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

17.02.2015 um 00:38
Das hab ich auch verstanden *stolz auf mich bin* langsam kommt das alte Englisch was ich gelernt habe wieder ;-)


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden