Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Fall Jens Söring

17.764 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, 1985 + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

01.02.2019 um 08:54
@Pippen

Virginias Governeur Ralph Northam hat die Entscheidung über Sörings Pardonantrag schon im Mai 2018 an das Parole Board weitergegeben.
Ich rechne nicht damit dass ihm ein Pardon gewährt wird.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

02.02.2019 um 11:37
Pippen schrieb:Hatte das Parole Board die neuen Beweise auf dem Tisch, wie sie der Gov. hat? Äußern sie sich darüber? Wenn ja, wäre es ein Fingerzeig, wenn es der übliche Kram ist - sie vllt. gar keine Kompetenz haben, parole wg. hoher Unschuldswahrscheinlichkeit auszusprechen
Meine Vermutung: Das Parole Board trifft seine Entscheidung auf der Basis enger Parameter. Würde man ein Mitglied des Ausschusses nach den Gründen für die Ablehnung fragen, käme vermutlich eine Antwort nach diesem Muster: Es ist nicht unsere Aufgabe zu entscheiden, ob der Kandidat schuldig oder nicht schuldig ist. Ausschlaggebend für uns ist die Tatsache, dass er in einem ordentlichen Gerichtsverfahren rechtskräftig verurteilt wurde. Uns interessieren nur folgende Faktoren: Die Schwere der Tat und die mangelnde Reue.

Mein Eindruck: Bei diesem Parole Board handelt es sich mehr oder weniger um eine "rubber stamp institution", die lediglich bereits verhängte Gerichtsurteile absegnet.


melden

Der Fall Jens Söring

02.02.2019 um 11:41
Pippen schrieb:Kann man aus der langen Verfahrendauer der Begnadigung beim Gov. irgendwas gegen Jens schließen oder dauert das immer so lange, auch in Fällen, wo Leute anschließend entlassen wurden
Die lange Dauer scheint nicht ungewöhnlich zu sein. Ein Beispiel wäre der Fall der West Memphis Three. Da wurde im Juli 2007 neues DNA-Material vorgelegt, aber bis zur Freilassung dauerte es bis August 2011.

Wikipedia: West_Memphis_Three


melden

Der Fall Jens Söring

02.02.2019 um 13:59
Wie ich soeben gesehen habe, hat Gouverneur Northam im Augenblick andere Probleme, als sich mit dem Fall Jens Söring zu befassen.

https://www.washingtonpost.com/local/virginia-politics/va-gov-northams-medical-school-yearbook-page-shows-men-in-blackfa...


melden

Der Fall Jens Söring

02.02.2019 um 14:08
@Tecolote
ich weiß nicht, warum man immer wieder Verfehlungen anderer, Entscheidungsträger, "Gegner" o. ä. im Fall JS zur Schau stellen muss. Ist nicht unbedingt hilfreich für JS, da er genug vor der eigenen Türe zu kehren hat.

Im Übrigen entscheidet nicht der Gouverneur, sondern das Parole Board über den Antrag auf Pardon.


melden

Der Fall Jens Söring

02.02.2019 um 16:33
Venice2009 schrieb:Im Übrigen entscheidet nicht der Gouverneur, sondern das Parole Board über den Antrag auf Pardon.
Präziser ist, glaube ich, folgende Variante: Das Parole Board macht nach dem Abschluss der Ermittlungen eine Empfehlung, aber letztendlich entscheidet der Gouverneur. Ich erinnere mich jedenfalls an eine ganze Reihe von Artikeln in lokalen Medien, in denen über Pardon-Entscheidungen von Northams Vorgänger Terry McAuliffe berichtet wurde. Da hieß es in der Regel: Terry McAuliffe pardoned ... usw.

Aber vielleicht kann uns @Rick_Blaine Genaueres darüber sagen.


melden

Der Fall Jens Söring

02.02.2019 um 16:35
Venice2009 schrieb:ich weiß nicht, warum man immer wieder Verfehlungen anderer, Entscheidungsträger, "Gegner" o. ä. im Fall JS zur Schau stellen muss.
Mir ging es nicht darum, irgendwelche Verfehlungen des amtierenden Gouverneurs zur Schau zu stellen. Ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass Northam im Augenblick mit ganz anderen Dingen beschäftigt ist.


melden

Der Fall Jens Söring

02.02.2019 um 19:50
Tecolote schrieb:Präziser ist, glaube ich, folgende Variante: Das Parole Board macht nach dem Abschluss der Ermittlungen eine Empfehlung, aber letztendlich entscheidet der Gouverneur.
Northam hat bereits entschieden, dass er die Entscheidung des Parole-Board über den Pardon-Antrag quasi "blind" unterschreibt. Sollte Northam jetzt zurücktreten, liegt die Entscheidung natürlich beim Vize Fairfax, der es aber vermutl. nicht anders handhabt.


melden

Der Fall Jens Söring

03.02.2019 um 05:47
Tecolote schrieb:Mir ging es nicht darum, irgendwelche Verfehlungen des amtierenden Gouverneurs zur Schau zu stellen. Ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass Northam im Augenblick mit ganz anderen Dingen beschäftigt ist.
Sector7 schrieb:Northam hat bereits entschieden, dass er die Entscheidung des Parole-Board über den Pardon-Antrag quasi "blind" unterschreibt. Sollte Northam jetzt zurücktreten, liegt die Entscheidung natürlich beim Vize Fairfax, der es aber vermutl. nicht anders handhabt.
Das ist wohl beides richtig.

Offiziell ist es der Gouverneur, der das Recht hat, einen Verurteilten zu begnadigen. Das steht so in der Verfassung Virginias. Das Office of the Secretary of the Commonwealth bearbeitet den Antrag. In Deutschland gibt es kein vergleichbars Ministerium, man könnte es als Ministerium für Staatsverwaltung übersetzen. Es hat Funktionen, die in Deutschland das Innen- und das Justizministerium haben.

https://www.commonwealth.virginia.gov/judicial-system/pardons/

Der amtierende Gouverneur hat eine etwas kryptische Bemerkung gemacht, dass er der Entscheidung seines Parole Boards vertraut. Dieses kann, muss aber nicht, vom Gourverneur beauftragt werden, einen Fall zu untersuchen, für den ein Antrag auf Begnadigung gestellt wurde. Offensichtlich hat der Gourverneur das in diesem Fall angeordnet.

In dem Fall empfiehlt das Board dann dem Gouverneur eine Entscheidung. Wie das bei Empfehlungen so ist, muss sich der Gouverneur nicht daran halten, aber er hat das in diesem Fall angekündigt.

https://law.lis.virginia.gov/vacode/title53.1/chapter12/section53.1-231/

Interessant ist bei der ganzen Angelegenheit, und darüber hatte ich ja vor einiger Zeit schon einmal geschrieben, dass Söring m.W. bis heute keinen Antrag auf einen "Writ of Actual Innocence" nach §§ 19.2 ff gestellt hat. Das ist angesichts der Beteuerungen seiner Unschuld und der Wichtigkeit der DNS Untersuchungen irgendwie merkwürdig. Da das heutzutage eigentlich als Voraussetzung eines Absolute Pardon gilt (siehe link unten), ist es um so interessanter.

https://www.commonwealth.virginia.gov/judicial-system/pardons/absolute-pardons/


melden

Der Fall Jens Söring

03.02.2019 um 06:59
@Rick_Blaine

Bei einem Writ of Actual Innocence würde die Sache ja vor Gericht landen. Das will "Jens" wohl verhindern, da er eben Fall lieber politisiert und keine faktenbasierte Entscheidung anstrebt.


melden

Der Fall Jens Söring

03.02.2019 um 07:05
@ElvisP

Tja, das war/ist auch meine Vermutung.

Das zeigt dann aber auch, wie sehr man den eigenen Argumenten misstraut.


melden

Der Fall Jens Söring

13.02.2019 um 21:36
Mal was anderes, fast schon historisches, was mir mal auffiel:

Wärend der Untersuchungshaft in England machte sich EH darüber Gedanken, ob sie nach Kanada oder Deutschland ausgeliefert werden würde (wo sie nicht angeklagt werden würde). Sie fragte sich, was sie dann dort machen solle und wie es mit ihr weitergehen würde, auch wenn JS im Gefängnis sitzt...

Sie verschwendet aber keine Gedanken an die Morde oder ihre Auslieferung in die USA. 5 Wochen macht sie sich über diese Themen Gedanken und tauschte Briefe aus (beide schrieben ja sehr viele Briefe, sie über 70 Briefe glaube ich). Auch nachdem sie wusste, dass Updike und Gardner in London waren.

Das ist doch unlogisch, wenn man die USA angeblich wegen dieser Morde verlassen hat und sich wegen eben dieser Tat auf der Flucht befand. Ich kann mir das nur so erklären, dass Sie, wenn sie nicht völlig verrückt gewesen war, die Morde eben nicht begangen hat. Sie plant strategisch in alle Richtungen, entwirft verschiedene Szenarien für ihre Zukunft nur eine Mordanklage in den USA kommt für sie nie in Betracht.


melden

Der Fall Jens Söring

06.03.2019 um 22:26
Wie verzweifelt kann man denn sein? Jetzt spielt der nette "Jens" schon wieder die Karte des politischen Häftlings. Zuerst der erratische Text von vor ein paar Tagen, der diesen Unsinn belegen soll und nun wird ein neues Mitglied im Dreamteam benannt:

https://www.cbs19news.com/content/news/Prominent-human-rights-attorney-joins-Soering-team-506727541.html

Und täglich grüßt das Murmeltier. Denn die Nummer hat er schon zweimal abgezogen, letztmalig im Senatsrennen Allen vs. Kain im Jahr 2012.

Anbei noch eine Definition (Wikipedia):

Ein politischer Gefangener, auch politischer Häftling, ist eine Person, die aufgrund politischer oder weltanschaulicher Gründe in Haft ist.

Sitzt "Jens" nicht in Haft, weil er nachweislich die Eltern seiner Ex abgeschlachtet hat? So viel zu diesem Thema. Alles bleibt wie es ist: "Jens" zündet Nebelkerzen, die Hausfrauen sind empört und am Ende des Tages gibt es den nächsten Nackenschlag.

BTW:
Mich dünkt, dass es mal wieder Zeit wird, auf Super Christ zu machen. Das hatten wir lange nicht. Lol.


melden

Der Fall Jens Söring

07.03.2019 um 04:26
Na ja so ganz ohne ist der neue Vertreter ja nicht gerade, um ihn, wie Du das machst, mal einfach so unter den Teppich zu kehren.
Kanadas ehemaliger Justizminister Irwin Cotler, der politische Gefangene wie Nelson Mandela und den ägyptischen Demokratieaktivisten Saad Eddin Ibrahim vertreten hat, tritt dem Rechtsteam bei, das jetzt für Jens Sörings Freiheit kämpft.
"Alles weist in die klare Richtung seiner Unschuld, und nach etwa 35 Jahren Freiheitsentzug ist es das Richtige, das Richtige zu tun, wenn er befreit wird", sagte Cotler, der die Beweise in Sörings Fall überprüfte und traf ihn am Dienstag im Gefängnis.
Es heißt ja auch nicht, dass er wegen politischer Gründe einsitzt, sondern dass in den vergangenen 30 Jahren daraus ein politisches Spektakel geworden ist ohne Frage. In Amerika hat es nun mal andere Gründe wieso ein Governeur jemanden entlässt oder nicht.
Freie Entscheidung mag ich da stark bezweifeln, es geht dort hauptsächlich um Wählerstimmen.
Also auf jeden Fall ein Politikum.
Cotler wird schon seinen Grund haben, wieso er das dementsprechend beurteilt und auch ohne Deine Häme finde ich das beachtlich, dass sich solche eine Größe der Gruppe anschliesst.


melden

Der Fall Jens Söring

07.03.2019 um 05:47
ElvisP schrieb:Und täglich grüßt das Murmeltier.
Ja, das haben wir alle schon mal gehört, er scheint sich ja wirklich mit Nelson Mandela auf eine Stufe stellen zu wollen.

Und was diesen Kanadier angeht, es gab ja auch mal Anwälte, die meinten, die Terroristen der RAF seien politische Häftlinge.

Man kann viel dummes Zeug reden, die Presse ist immer willig, zuzuhören.


melden

Der Fall Jens Söring

07.03.2019 um 07:52
JS sollte durch Beweise überzeugen und nicht dadurch, dass er besonders viele Anhänger um sich schart. Das kann er nicht und versucht es eben damit wett zu machen.
Wobei ich bezweifle dass die meisten ihn bei der Sachlage tatsächlich für unschuldig halten. Ich denke es geht eher um die lange Haftzeit und sein junges Alter als er inhaftiert wurde.


melden

Der Fall Jens Söring

07.03.2019 um 09:20
nach etwa 35 Jahren Freiheitsentzug
Dann ist Söring seit Anfang 1984 inhaftiert?

Da war er 17 und ging noch zur Schule. Verhaftet wurde Söring im Sommer 1986 in London, und als Haftzeit wegen Doppelmordes angerechnet wird Söring die Zeit seit Mitte 1987, als er die Strafe wegen Scheckbetrugs abgesessen hatte und Großbrittannien ihn ausliefern wollte. Da vertut sich Cotler mal kurz um mehr als 3 Jahre.

Mich erstaunt immer wieder, wie Söring und seine Unterstützer es schaffen, nicht nur die Realität zu ignorieren, sondern auch das "Unrecht", das ihm widerfahren sein soll, künstlich aufzublähen. Mir wäre es peinlich, so zu argumentieren.


melden

Der Fall Jens Söring

07.03.2019 um 10:42
Dieser Fall ist für mich sehr schwierig zu bewerten, was sehr selten ist. In der Regel ergibt sich ein klares Profil des Täters und seiner Tat, meist stimme ich den Behörden zu, hier aber habe ich zumindest Zweifel am Tatablauf und der Theorie eines Einzeltäters.

Es scheint logisch, das sich ein Junge aufgrund einer Frau zu einem Täter macht. Kommt ja immer wieder vor, weil sie dann aufhören zu denken und in ihrem Wahn, alles glauben und tun, was man ihnen sagt. Das aber ein so junger Mensch, eiskalt so brutal mordet, scheint mir nicht pausibel zu sein.
Was hätte er von so einer Tat gehabt? Gerade sein Geständnis spricht für ihn, weil er seine große Liebe schützen wollte. Auch ist seine damalige Freundin ja nicht ohne Auffälligkeiten, ihr wäre es also schon zuzutrauen, das sie fremde Männer anheuert um so eine Tat zu vollziehen.

Sein schon als arrogant auslegbares Verhalten hat ihm sicher keine Freunde gemacht, er war trotz hoher Intelligenz, richtig dumm als er sich vor 35 Jahren mit den Behörden angelegt hat.


melden

Der Fall Jens Söring

07.03.2019 um 11:04
SashaG schrieb:Was hätte er von so einer Tat gehabt?
Wühl dich mal durch den Thread, wenn dich das wirklich interessiert. JS hat ein klares Motiv. Da kommt er nicht von runter. Hinzu kommen div. Indizien und seine multiplen Geständnisse (inkl. Täterwissen). Ich habe selten einen so klaren Fall verfolgt.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

07.03.2019 um 11:10
ElvisP schrieb:Wühl dich mal durch den Thread, wenn dich das wirklich interessiert. JS hat ein klares Motiv. Da kommt er nicht von runter. Hinzu kommen div. Indizien und seine multiplen Geständnisse (inkl. Täterwissen). Ich habe selten einen so klaren Fall verfolgt.
So ist es. Alles was JS bisher getan hat ist die Indizien anders zu erklären. Aber in all den Jahren war es im nicht möglich gewesen, tatsächlich seine Unschuld zu beweisen.


melden
681 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.611 Beiträge