Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

17.723 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, Briefe + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 20:29
Jessica- schrieb:Ebenso stimmt es nicht, daß wir als user nur durch das Internet an die Quellen kommen können, über die andere, z.B. Gail Marshall verfügen.
Wenn du ernsthaft glaubst, dass Gail Marshall über Quellen verfügt, die ihren Mandanten entlasten, dass sie diese unter Verschluss halten würde? Sie könnte damit einen spektakulären Justizirrtum aufdecken, Druck auf den Gouvernour aufbauen, dass er sofort begnadigt, für sich selbst Publicity kreiieren, das würde für sie $ $ $ $ $ $ bedeuten - sie wäre dann eine Starverteidigerin und könnte sich einen ganz neuen Klientenstamm aufbauen, der nicht aus einem ausgelutschen Fall mit einem deutschen Berufssöhnchen besteht, der sich eigentlich auch selbst hinter Gitter gebracht hat. Das machen keine guten Anwälte. Die nehmen Fälle, die sie gewinnen können.

Watson nennt keine einzige Quelle, die wir hier die letzten 90+ Seiten nicht auch diskutiert hätten. Keine einzige? Warum sollte er Wissen zurückhalten? Er wurde ja dafür bezahlt, JS zu entlasten. Das war das beste, was er liefern konnte .... es gibt keine "Geheimunterlagen", die nur JS kennt.
Wußtest du eigentlich, daß die Hysom akte vernichtet wurde, wegen der dort enthaltenen Mitschriften über den sexuellen Mißbrauch den Elizabeth behauptet hat.
Die Frau ist Borderlinerin. Ob der Missbrauch wirklich stattfand... man weiß es einfach nicht. Was würden die Haysomakten hier helfen? Sie war ja die Kronzeugin. Da ist nichts entlastendes für JS drin. Es ist eher so, dass EH zu gut wegkam in der Sache. Wobei sie sitzt ja nun, so oder so.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 20:33
@Jessica- um nochmals @Venice2009 zu unterstützen. Wir haben dir am 24.02. mitgeteilt, dass zwischen Schuhgröße 39 und 42 2cm in der Größe liegen. Und EH hatte eher 38/39. Also war die Differenz größer. @Tiptap hat dir das Bild gegoogelt und gepostet - es zeigt EH, JS und den Tatortfußabdruck. Es gibt die Sendung Autopsie, wo der Gerichtsmediziner eindeutig zeigt, dass der Abdruck aus dem Haus auf Größe 42 passt. Er legt es drüber. Es passt. Inklusive Zehenstellung.

Von dir kam ... Schweigen.


melden
Jessica-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 20:34
@missmary


Ja, ich entschuldige mich bei @Venice2009 wegen der Blutgruppensache.

Aber interessant ist, daß du schreibst, daß weniger als 1 % der Blutbestandteile beim gesunden Menschen Leukozyten sind.

Bei mir sind die Leukozyten immer unterhalb der Norm der Laborrichtwerte und das schon seit mehr als 20 Jahren und wenn ich vergesse regelmäßig B 12 tropfen zu nehmen, dann fallen die Leukozyten bei mir noch weiter ab.

Deshalb fand ich deine Ausführungen zu diesem Thema interessant.


melden

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 20:39
@Jessica-
Entschuldigung angenommen. Und wie sieht es aus mit den Fragen,die @missmary
und ich an dich gestellt haben?


melden

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 20:40
Ich kenne mich nicht so aus in dem Fall, aber weshalb sollte Jens eigentlich für Elizabeth die Eltern töten? Nancy und Derek Haysom störten doch nicht? Oder hatten sie etwas gegen die Beziehung? Wenn Jens und Elizabeth verheiratet und mittellos gewesen wären und mit dem Tod der Haysoms eine Erbschaft in Aussicht stand, dann gäbe es ein Motiv für die beiden. Aber so?
Wie hat Elizabeth die Idee der Morde für Jens schmackhaft gemacht? Doch nicht etwa so:
Elizabeth: "Du, ich mag meine Eltern nicht. Töte sie mal bitte."
Jens: "Okay, Schatz."
Was hatte Jens von den Morden? Außer dass ihm die Todesstrafe oder 99-Jahre Gefängnis drohten im Fall einer Verurteilung in Virginia?
Und eine zehn bis fünfzehnjährige Haftstrafe im Falle eine Auslieferung nach Deutschland?
Logik, Herrschaften.
Ist es nicht wahrscheinlicher, dass Jens niemals ein Motiv hatte und auch niemals von Elizabeth zu irgendetwas angestiftet wurde?
Ist es nicht glaubhafter, dass Elizabeth die Morde alleine durchführte, und anschließend Jens ihr den Vorschlag machte, sich schuldig zu bekennen, um sie vor dem elektrischen Stuhl zu bewahren, im Glauben, er besäße diplomatische Immunität und würde nach Deutschland überstellt werden? Jetzt, da das Kind in den Brunnen gefallen ist.


melden

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 20:44
@antidepressant
vielleicht hast du ja Lust ein wenig im Thread zu lesen? Da steht eigentlich alles recht gut erklärt drin.

Es gibt Briefe, in denen EH den Tod ihrer Eltern herbei sehnte. Und JS darauf eingeht, in dem er ihr durch die Blume sagt, dass sowas möglich wäre.

Außerdem mochten die Eltern JS nicht. Laut Aussage ihres Halbbruders hegte DH sogar eine große Antipathie ihm gegenüber. Sie wollten, dass EH die Beziehung zu ihm beendet.


melden

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 20:46
Ja, das ist so mit den Leukozyten. Wenn du erkältet bist, dann steigen sie aber schon, bei Grippe auch. Leute mit Leukämie haben zehnmal so viele im Blut. Du kannst sie unter dem Mikroskop dann auch anschauen ... einfach einen Abstrich färben. Bei einer Leukämie tauchen auf einmal Vorstufen im Blut auf, die es sonst nur im Knochenmark gibt. Je nachdem, was entartet, stimmt dann auch die Zusammensetzung nicht mehr.

Schlimm ist Vitamin B12 Mangel aber im Bezug auf die Erythrozyten (die roten). Wenn du dauerhaft nicht genug Vitamin B12 einnimmst (da dient die Leber als Zwischenspeicher) , dann verursachst du im schlimmsten Fall bei dir eine megaloblastäre Anämie. Megaloblasten entwickeln sich weiter zu Megalozyten. Diese sind größer als rote Blutkörperchen und treten vermehrt auf, wenn du kein B12 zu dir nimmst ... das ist nicht gut, weil du ja normale rote Blutkörperchen als Sauerstofftransport brauchst.

Jetzt aber wirklich zurück zum Thema. :D. Als Tipp: Nimm das B12 - das spart viel Ärger.


melden
Jessica-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 20:48
@Venice2009

Aber du weißt schon ,daß die Haysoms Jens nur einmal während eines Essens gesehen haben und der Halbbruder wollte auch den Ruf der Familie schützen und mußte ein Motiv für Jens finden, um Elizabeth und damit den Ruf der Familie zu schützen.

Wieso sollten die Haysoms während eines kurzen Mittagessens eine starke Antipathie gegen einen völlig Fremden empfinden ? (Logik !!!)

Zumal Elizabeth im Prozeß bereits genötigt wurde, ihre Anschuldigung wegen sexuellem Mißbrauch wieder zurückzunehmen, da sowas in den 80iger Jahren unter den Teppich gekehrt wurde.

Zu dem 'Sockenabdruck:

Es wurde am Tatort ein Abdruck der Größe 38 gefunden, lt der Aussage des Kriminaltechnikers Rick Johnson und Jens hat Größe 42.

Mehr weiß ich darüber nicht und ein Sockenabdruck ist eh kein Beweis weder für die Unschuld, noch für die Schuld.


@antidepressant


melden

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 20:50
@Jessica-
dieser Bruder beschuldige EH und glaubt, dass auch sie am Tatort gewesen ist. Also passt deine Theorie doch gar nicht.

Ganz ehrlich? Ich kann nachvollziehen warum DH ihn nicht leiden konnte. Und ja, so etwas gibt es, dass man einen Menschen sieht und nicht leiden kann. Kommt nicht oft vor, aber es kommt vor, auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst.

Schade, dass du immer noch nicht auf den Fußabdruck und den Sockenabgleich eingehst, der beweist, dass JS Abdruck zu 100 % passt :)


melden
Jessica-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 20:53
@Venice2009

...nein der andere Bruder glaubte, daß sie am Tatort war, nämlich Howard Haysom.


melden

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 20:54
@Jessica-
das macht natürlich gleich einen großen Unterschied, welcher Bruder es letztendlich gewesen war, wenn man die Familie da eigentlich raushalten möchte. Nun ja.


melden
Jessica-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 20:55
@missmary

der Witz ist, daß bei mir kein Arzt den Mangel festgestellt hat, obwohl ich ständig auch vergrößerte Erythrozyten hatte.

Und ohne Internet und meine Recherche würde ich heute noch in dem Zustand rumlaufen.

Bei starkem Mangel werden ja auch die Nerven geschädigt.


melden

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 20:59
@Jessica-
außerdem unterstellst du schon wieder einer Person zu lügen um jemandem fälschlicherweise einen Doppelmord anzuhängen. Mittlerweile wird die Liste immer länger. die Ermittlungsbehörden, Staatsanwaltschaft, Richter, EH, die Geschworenen und nun auch noch der Halbbruder von EH. Findest du es langsam nicht etwas lächerlich?


melden
Jessica-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 21:01
@Venice2009

Howard Haysom und Richard Haysom widersprechen sich in ihren Aussagen gegenseitig, der eine hält E. für die Täterin bzw. sagt, daß sie am Tatort war, und Richard Haysom behauptet das Gegenteil.

Aber meiner Meinung nach spricht nichts dafür, daß die Eltern Jens nicht mochten, daß dies so einen grausamen Mordplan bei ihm ausgelöst hat.

Bei einem einzigen Mittagessen kann man sich keine Meinung bilden, ob man eine Antipathie gegen jemanden hat und auch falls es so gewesen wäre, reicht dies als Mordmotiv nicht aus.

Aber die Staatsanwaltschaft mußte einen Fall kreieren, also was sollten sie sonst behaupten, um einen Fall gegen Söring zu haben ?


melden

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 21:03
@Jessica-
und deswegen lügt zwangsläufig Richard Haysom der behauptet dass DH JS nicht ausstehen konnte um ihn zu belasten und EH zu entlasten? Dir ist aber schon bewusst, dass so eine Anschuldigung strafbar ist?


melden

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 21:07
@antidepressant - @Venice2009 hat da recht. Du kannst das psychologisch auch gut erklären (also sehr komprimiert, im Thread sehr viel ausführlicher).

JS ist ein Einzelgänger mit hervorragenen Schulnoten, aber wenig/keinen Sozialkontakten. Die Sörings sind vermutlich so eine "normale" aufstiegsorientierte Familie, der Vater im diplomatischen Dienst, die Mutter Hausfrau. Sie haben zwei Söhne. JS schreibt, dass die Ehe der Eltern nicht glücklich ist, die Mutter wohl (so schreibt er) depressiv und hat auch Alkoholprobleme. Der Vater stellt hohe Ansprüche an die Mutter, es kommt wiederholt zu Konflikten.

Die Eltern sind beide den Kindern sehr zugewandt. Der Vater lässt sich dreimal hintereinander nach Virginia versetzen, damit den Kindern ein häufiger Ortswechsel erspart bleibt. Einmal trennt sich die Familie für ein Jahr (in Vater + älteren Bruder und Mutter + JS). Das machen sie, damit JS die Highschool zu Ende machen kann ohne im Seniorjahr die Schule zu wechseln. Die Mutter ist sich der sozialen Probleme des Kindes bewusst, macht immer wieder Partys um seine Popularität zu steigern. Er hat für den Prom am Ende kein Date. Er ist ein sozialer Außenseiter. Meine Beobachtung: nach all den Jahren in den USA spricht er mit 18 nicht akzentfrei Deutsch, er ist auch heute noch klar als "German" zu erkennen. Nicht überdeutlich, aber du hörst den Akzent.

Nun bekommt JS das Jefferson Stipendium und landet auf der Uni. Dort trifft er EH - vermutlich das erste Mädchen, was sich für ihn interessiert. Es kommt zu häufigen sexuellen Kontakten und er ist zum ersten Mal verliebt. Dabei übersieht er, dass die ältere EH bereits Drogenkontakte hatte. Sie hatte ein etwas bewegtes Vorleben mit einer Flucht durch Europa (aus einem biederen, konservativen, englischen Internat).

Meine Theorie: Zum ersten Mal gehört JS dazu .... Okay, was noch dazukommt, ist, dass die beiden eine ähnliche Biographie haben. Beide Elternhäuser sind vom Ursprungsland etwas entwurzelt, beide sprechen Englisch mit hörbaren anderen Akzenten, beide haben autoritäre Eltern, beide Elternpaare (außer Vater Söring) sind dem Alkohol zugewandt, beide sind sehr intelligent und haben Preise und Stipendien gewonnen ... Topf sucht Deckel.

Sie lernen sich im September kennen und die Beziehung läuft sehr schnell an. Dann kommen die Weihnachtsferien und sie tauschen viele Briefe aus. In den Briefen wünscht sich EH, dass ihre Eltern tot sind, sie berichtet JS von dem Mißbrauch und davon, dass der Vater als Mitwisser zugesehen hat. Und sie erwähnt, dass der Vater für den Sommer Pläne macht, die sie trennen wird ... da gerät JS in Panik.

Von daher finde ich den Mord gar nicht so abwegig. Er hat endlich, was er in der Highschool nicht hatte (wenn du in der Highschool der Nerd bist, ist das eine grausame Zeit). Er hatte eine tolle Freundin. Er wollte das nicht verlieren.
Er liebte diese Freundin bedingungslos ...


@Jessica- Bist du Veganierin? Falls ja und dein Arzt hat das nicht geblickt mit der Anämie, wechsle den Arzt. Wenn eine megaloblastäre Anämie vorliegt und die Megalozyten im Blut hat und dein Arzt macht nichts ... dann spricht das nicht für die Qualität des Arztes.


@Venice2009 und @Jessica- stimmt überigens nicht, dass Richard Haysom sie für unschuldig hält. Er denkt nur, sie sollte wieder freigelassen werden ... irgendwann. Während Howard der Meinung ist, sie soll lebenslang inhaftiert werden. Sie glauben aber beide, dass sie schuldig ist. Schaut hier:

http://news.google.com/newspapers?nid=1298&dat=19950405&id=megyAAAAIBAJ&sjid=wgcGAAAAIBAJ&pg=7009,815958


melden
Jessica-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 21:08
@Venice2009

Zu deinem posting von 20.59 Uhr:

Die dort von dir erwähnten Ermittlungsbehörden, Staatsanwaltschaft, EH und Richter waren in diesem Fall eine Einheit, also man kann diese vier im vorliegenden Fall nicht voneinander trennen, was die Interessen für eine Verurteilung von Söring betrifft.

Und das einzige Gegengewicht dazu war der unfähige Verteidiger von Söring.


melden

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 21:10
Gut, es wäre aber trotzdem nett, wenn du auf unsere anderen Punkte eingehen kannst. Wie professionell oder wenig professionell die da vorgegangen sind bzw. wie befangen sie tatsächlich waren (und ob überhaupt) ist ja nicht der einzige Punkt.

Es reichte nicht für eine Berufung. So unfähig ist der Verteidiger von JS vermutlich auch nicht gewesen. Sein Mandant wurde halt von einer abartigen Last an Beweisen erdrückt.


melden

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 21:13
@Jessica-
es gab ja auch noch die Polizei in England, die die Briefe verdächtig fand und daraufhin in Virgina anrief um nach dem Befinden der Eltern von EH zu fragen.Also waren die Briefe ja recht aufschlussreich, das da u. U. ein Mord geplant war. Wie sieht du das? Weshalb hätten sie ansonsten in Virgina angerufen, wenn die Briefe, harmlos gewesen wären.

Es gibt da keine Einheit. Eigentlich läuft es dort genauso ab wie hier bei uns. Die Ermittlungsbehörde ermittelt, wenn es genug Beweise/Indizien gibt, wird die Sache an die Staatanwaltschaft übergeben. Diese überprüft alles und erhebt gfs. die Anklage. Das kann aber ohne Beweise/Indizien/Geständnis gar nicht funktionieren. Aber das war ja in dem Fall von JS alles gegeben.


melden
Anzeige
Jessica-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

07.03.2015 um 21:14
@missmary

Das sind Indizien (und keine Beweise) es war ja auch ein Indizienprozeß mit EH als Kronzeugin.

Wie man die Indizien interpretiert hängt davon ab, ob man ein Motiv findet, denn ohne Motiv sind auch die Indizien, die interpretierbar sind, nichts wert.


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden