Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

91 Beiträge, Schlüsselwörter: Höxter, Sandra, Brückensturz

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

04.09.2014 um 13:16
auf der karte sieht das weiter aus......


melden
Anzeige

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

04.09.2014 um 13:20
@FCUB
Also über den Friedhof schafft man locker in 5 Minuten, über die Gartenstraße sind es vielleicht 2 mehr (wenn man trödelt :D )


melden

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

04.09.2014 um 13:44
Dem Artikel nach soll sie ja Richtung Innenstadt gegangen sein, also wohl über die Gartenstraße (grüne Route zur Brücke auf dem Bild). Google Earth spuckt da etwas über 500 Meter aus, würde aus eigener Erfahrung auch so zwischen 500 und 600 Meter tippen.
Ist in 5 Minuten machbar, wenn man nicht gerade kriecht.


melden

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

04.09.2014 um 13:47
Selbst wenn es 10 min. Dauert...
Es geht ja um die Zeitspanne 45 min.
Und ob die Frau dem Freund ein alibi
Geben könnte. ... Brauch er das so dringend. .?
Ich denke mal das wird die polizei schon ausreichend
Geprüfte haben.


melden

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

04.09.2014 um 13:55
@keintäter
Wir wissen ja nicht, wie lange sie da schon lag.
Nachts ist die Straße nicht allzu doll befahren, aber dass da 45 Minuten kein Auto / LKW fährt ist auch eher unwahrscheinlich. Ist ja schließlich eine der Hauptverkehrsstraßen in der Gegend (Verbindung Seesen, Holzminden, Höxter, Paderborn mit Abzweigen Richtung Detmold und auch Kassel über Beverungen), da die nächste Autobahn, egal in welche Richtung, knapp eine Stunde entfernt ist.


melden

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

04.09.2014 um 13:58
@OddThomas
Ja das meinte ich ja auch. Es ist immerhin eine
Bundesstrasse. Gefunden wurde sie gegen 2:15
Da können wir wohl von einer max. Liege Zeit von 10 min. Ausgehen.
Die Frage stellt sich trotzdem warum diese Frau als Zeuge wichtig sein könnte?


melden

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

04.09.2014 um 14:02
@keintäter
Kann viele Gründe haben, Aussagen über den Gemütszustand, Verwirrtheit, Nervosität, äußeres Erscheiningsbild wie Kratzer oder so.
Driftet aber zu weit in den Bereich Spekulation. Die Polizei wird schon Gründe haben. Anfangs wurde auch über Drogen gemunkelt/spekuliert, alles sehr vage.
Deswegen treffe ich auch keine Aussage zu Verbrechen, Unfall oder Selbstmord.


melden

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

04.09.2014 um 14:06
Ja ist schwer einzuordnen ohne einen einzigen
Anhaltspunkt.
Ist denn irgend was bekannt über den körperlichen Zustand des opfers.
War sie evtl. Betrunken? Oder ähnliches?
Hat man da bei euch was gehört?


melden

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

04.09.2014 um 14:15
....ist auf jeden fall sehr traurig was da passiert ist :(
Bin berufsbedingt auch aus Hx


melden

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

04.09.2014 um 14:20
@keintäter
Naja, gab das übliche Gerede, ist halt eine recht kleine Stadt. Party, Alkohol, eventuell Drogen, aber halt nichts genaues. Deswegen schenke ich dem auch keinen Glauben. Waren eher Erzählungen von jemandem, der einen kennt, dessen Schwager von einer Bekannten gehört hat usw.

Und Alkohol ist ja nichts ungewöhnliches auf einer Party, aber ob nüchtern, angeheitert, strunzevoll....keine Ahnung.


melden

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

31.05.2019 um 13:48
Dieser Fall wird Teil der nächsten Sendung Aktenzeichen xy sein
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4285063
Bielefeld (ots)
SR/ Bielefeld/ Höxter - Nach dem Tod von Sandra G. im Juni 2013 durch den Sturz von einer Fußgängerbrücke auf die B64 in Höxter nehmen Polizei Bielefeld und Staatsanwaltschaft Paderborn die Ermittlungen noch einmal auf und präsentieren den ungelösten Fall in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" am Mittwoch, 5. Juni 2019, ab 20.15 Uhr.


melden

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

01.06.2019 um 22:07
Ein Sturz scheint mir ziemlich weit hergeholt. Das Geländer ist so gebaut, dass der Schwerpunkt vom Otto Normal unterhalb des Geländers selbst liegt. Sieht man auch im Bild von OddThomas Beitrag ganz gut.
Wenn der sich dort Befindliche rüber beugt würde er nicht abstürzen.

Ergo ist man drauf geklettert (These A) oder wurde salopp gesagt drüber geworfen (These B).

Selbst wenn man mit Schwung gegen diese Wand scheppert, würde man keinen Looping über das Geländer machen.

These A beinhaltet für mich auch nicht mal Suizidgedanken, sondern vielleicht einfach nur Jugendlichen Leichtsinn.

These B ist für mich schwer nachvollziehbar in der Umsetzung. Jemand müsste sie eben über seinen eigenen Schwerpunkt gehoben haben. Und ich kenne die Örtlichkeit sogar auch. Die Straße hat keine Stillstandszeiten.
Da ist so eine unmögliche Autobahnanbindung, dass der gesamte Lieferverkehr im Gebiet auf die Bundesstraßen angewiesen ist, tags- und nachts.

... :cat: ...


melden

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

02.06.2019 um 00:43
Hmmm, bin kein Experte für Sturzgeschehen, wenn sie selbst gesprungen ist, dann nicht kopfüber (kann ich mir zumindest nicht vorstellen)....die Kopfverletzungen deuten vielleicht darauf hin, dass sie kopfüber runtergeworfen wurde


melden

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

02.06.2019 um 02:30
Neubsi schrieb:Hmmm, bin kein Experte für Sturzgeschehen, wenn sie selbst gesprungen ist, dann nicht kopfüber (kann ich mir zumindest nicht vorstellen)....die Kopfverletzungen deuten vielleicht darauf hin, dass sie kopfüber runtergeworfen wurde
Wenn sich wer wirklich umbringen will auf diese Weise, wird er immer versuchen, kopfüber zu springen, da das den schnellsten Tod mit sich bringt. Alles andere wäre evtl. mit Überleben und Querschnittslähmung verbunden. Oder zumindest extremst gebrochenen Knochen, was, denke ich, keiner will, der Suizidgedanken hat.

Ich habe hier 0 Ahnung, was da passiert ist, aber da der Fall in AZXY sein wird nächsten Mittwoch, wird es wohl große Zweifel an einem Suizidgeschehen geben.


melden

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

03.06.2019 um 09:54
IamSherlocked schrieb:Ich habe hier 0 Ahnung, was da passiert ist, aber da der Fall in AZXY sein wird nächsten Mittwoch, wird es wohl große Zweifel an einem Suizidgeschehen geben.
Dann bin ich aber mal neugierig, wie man diesen angeblichen Suizid widerlegen will .....

Diskussion: Der rätselhafte Tod der Schülerin Sajira S. in Lindau am Bodensee (Beitrag von Semira)
Tajna schrieb am 05.02.2017:@bodensee

Man kann sich nicht sicher sein, inwieweit der schreckliche Ausgang des Geschehens tatsächlich auf das Mobbing in der Schule zurückzuführen ist.

Es gibt ja noch die Sache, dass Sajira in den letzten Wochen ihres Lebens von 2 Männern verfolgt worden sein soll.
Das könnte dann kaum mit dem Mobbing in der Schule in direktem Zusammenhang stehen.

Man weiß auch nicht, in welcher psychischen Verfassung Sajira nach allen diesen Vorfällen war und wie das ihre Handlungen beeinflusst hat.
Wenn sie aus Angst 4 Wochen nicht in der Schule war und vielleicht in dieser Zeit auch das Haus nicht verlassen hatte (?), dann muss es ihr sehr schlecht gegangen sein, das war eigentlich eine alarmierende Situation.

@Semira

Eine Möglichkeit wäre vielleicht noch ein Zeitungsartikel, der an den ungeklärten Tod von Sajira erinnert und in dem nach anonymen Hinweisen (schriftlich nicht telefonisch) zur Erklärung des Geschehens gefragt wird.
Die Schülerin Sajira S. (14 Jahre) ist am 23.12.2009 in Lindau am Bodensee verunglückt und einige Stunden später am 24.12.2009 im Krankenhaus Ravensburg gestorben.
....denn in diesem Fall ist es ähnlich gelagert, nur dass das Opfer einige Jahre jünger war, aber Mobbing vorausgegangen war. Leider wird allzu schnell gleich ein Suizid in Erwägung gezogen , das mögliche Täter ja begrüssen .....


melden

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

03.06.2019 um 11:06
IamSherlocked schrieb:Wenn sich wer wirklich umbringen will auf diese Weise, wird er immer versuchen, kopfüber zu springen, da das den schnellsten Tod mit sich bringt. Alles andere wäre evtl. mit Überleben und Querschnittslähmung verbunden. Oder zumindest extremst gebrochenen Knochen, was, denke ich, keiner will, der Suizidgedanken hat.
@IamSherlocked
Das kann als Argument nicht stimmen

Es gibt sehr viele Menschen, die nach einem absichtlichen Sprung aus großer Höhe querschnittsgelähmt sind.
Ich kann mir ehrlich gesagt kaum vorstellen, dass jemand kopfüber von einer Brücke springt
Wer aus Liebeskummer, Lebensangst, dem Gefühl, dem Leben nicht gewachsen zu sein springt
wird einen Kopfsprung eher selten praktizieren, der wird hoffen, dass es schnell geht und er sich in der Luft dreht.

(Die Schwester einer Kommilitonin saß nach einem spontanen Sprung aus dem 2. Stock querschnittsgelähmt im Rollstuhl. Sie dachte, sie kriegt ihr Leben nicht in den Griff. Der Sprung war die Antwort auf diese Angst. Wie sie am effektivsten springt, war garantiert kein Thema für sie. Weil es nicht so hoch war, hat sie überlebt)


melden

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

04.06.2019 um 20:03
Hier ist ein aktueller, ausführlicher Bericht zu dem Fall.
Es scheint so als hätte die Polizei schon damals den Verdacht gehabt, dass sie nicht freiwillig gesprungen ist. Bis heute konnte ein Fremdverschulden allerdings nicht nachgewiesen werden. Durch die Ausstrahlung bei XY hofft die Kripo auf mögliche Zeugen die sich noch nicht gemeldet haben.
Am 16. Juni 2013, einem Sonntag, wurde Sandra Gallinger gegen 2.15 Uhr lebensgefährlich verletzt auf der B 64 in Höxter gefunden – direkt unter einer Fußgängerbrücke. Sie wurde im Krankenhaus Höxter erstversorgt und dann in die Uniklinik Göttingen verlegt, wo sie starb.

Was also geschah in jener Nacht? Sandra kam von einer Party und wurde von Zeugen gegen 1.30 Uhr etwa 400 Meter von der Fußgängerbrücke entfernt gesehen. Dann verliert sich ihre Spur.

Die Kripo fand damals keine weiteren Zeugen und auch keinen Anhaltspunkt für ein Verbrechen. Deshalb wurde die Akte geschlossen – bis die Polizei etwa ein Jahr nach Sandras Tod erfuhr, dass sich Menschen aus dem persönlichen Umfeld der 17-Jährigen kurz vor der vermuteten Tatzeit in unmittelbarer Nähe der Brücke aufgehalten hatten.

Warum hatten sich diese Personen nach Sandras Tod nicht bei der Polizei gemeldet? Und wo sind Sandras Schuhe? Sie wurden weder auf der Brücke noch bei dem Opfer gefunden.


Die Ermittler gehen heute von einem Verbrechen aus, das die Mordkommission »Brücke« zu klären versucht. Eine These ist, dass es auf der Brücke zu einem Streit kam und die Jugendliche über das Geländer gestoßen wurde – das wäre möglicherweise kein Mord, sondern Totschlag gewesen.

2014 wurde ein junger Mann ermittelt, der zur Tatzeit in der Nähe gewesen sein soll und bei dem die Handtasche der Toten gefunden worden sein soll.
Doch er musste mangels Beweisen laufengelassen werden. Damals wurde die Akte erneut geschlossen.
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Hoexter/Hoexter/3803272-Sandra-Gallinger-17-aus-Beverungen-starb-2013-unter-ung...


melden

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

04.06.2019 um 20:29
Minnimaus123 schrieb:Die Kripo fand damals keine weiteren Zeugen und auch keinen Anhaltspunkt für ein Verbrechen. Deshalb wurde die Akte geschlossen – bis die Polizei etwa ein Jahr nach Sandras Tod erfuhr, dass sich Menschen aus dem persönlichen Umfeld der 17-Jährigen kurz vor der vermuteten Tatzeit in unmittelbarer Nähe der Brücke aufgehalten hatten.

Warum hatten sich diese Personen nach Sandras Tod nicht bei der Polizei gemeldet? Und wo sind Sandras Schuhe? Sie wurden weder auf der Brücke noch bei dem Opfer gefunden.
Das finde ich schon irgendwie eigenartig, es klingt ja so, als wüsste man um wen es sich da handelt, wenn man schreibt aus dem Umfeld des Opfers. Hat man die denn nicht befragt, warum sie sich nicht gemeldet haben?

Sollte einer oder mehrere Schuld daran haben, dann wird das eher oder später rauskommen, in dem Alter wird einer doch einknicken. Das wäre eine große Last, die sie mit sich rumtragen.

Und bei einem wurde sogar ihre Handtasche gefunden, wie ist die denn Bitte zu ihm gekommen?

Gut, dass es bei XY kommt, das wird den Druck erhöhen und hoffentlich kommt man zu neuen Erkenntnissen. Denn das ist schon echt heftig, ein junges Mädchen darunter zu schuppsen.


melden

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

04.06.2019 um 20:32
Ohne Schuhe....ok, wenn das tatsächlich stimmt, muss irgendwer involviert gewesen sein bzw. als Zeuge anwesend....eventuell Schuhe verloren als sie über die Brücke gestoßen wurde...in Panik Schuhe mitgenommen...


melden
Anzeige

Sandra G. († 17) von der Brücke gestoßen - Neue Ermittlungen

05.06.2019 um 20:35
Es war definitiv Mord an Sandra Gallinger.


melden
182 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt