Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

65 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Doppelmord, Tötungsdelikt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

23.03.2017 um 14:26
In der heutigen Bildzeitung ist ein Artikel zu dem Fall. Ein Mitarbeiter derStiftung erzählt von dem Einbruch in das Auto und Mitnahme von zwei DVD`s aus demselben vor ein paar Wochen. Man nimmt an , daß da schon ausspioniert wurde. Die Opfer sind obduziert worden, aber die Ergebnisse werden vorerst nicht bekannt gegeben, aus ermittlungstaktischen Gründen. Der Mitarbeiter vermutet, daß es sich bei den Tätern um eine osteuropäische Bande handelt. Der Staatsanwalt geht von einem vorsätzlichen Tötungsdelikt aus. .......Solche Vorkommnisse, wenn ich das so nennen darf, häufen sich zusehends, hoffentlich sind sie nicht bald "an der Tagesordnung". Schlimm ist das.


melden

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

23.03.2017 um 14:57
@tasso
Das sich solche Vorkommnisse häufen kannst du doch bestimmt mit links oder irgendwelchen Statistiken belegen? Oder ist das nur dein persönliches Empfinden?


melden

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

23.03.2017 um 15:35
unser strafrecht ist eigentlich gut wenn es um "kleinere delikte" geht aber bei solchen schlimmen verbrechen würde ich mir us-gesetze wünschen.
die auch mal zu 100 jahren knast ohne bewährung verurteilen ,das würde vieleicht einige dieser unseren wohlstand und persönliche freiheiten gefährdenden verbrechern , vieleicht ein wenig einhalt gebieten (abschreckung).


1x zitiertmelden

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

23.03.2017 um 22:52
@tenbells

Ich schätze es ging allgemein um Verbrechen. In Wuppertal ist zur Zeit viel los (Raub, Einbrüche, Autoaufknacker etc.) 


melden

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

25.03.2017 um 10:49
http://www.wz.de/lokales/wuppertal/ehepaar-springmann-staatsanwaltschaft-bestaetigt-toetungsdelikt-1.2402534



Was denn nun? Einbruchsspuren, aber man sagt nichts darüber, ob es ein Einbruch war?
Kann ich ja aus ermittlungstaktischen Gründen noch nachvollziehen. Das hier aber nicht:


Anja Meis, Pressesprecherin der Polizei, sagte aber, dass Ronsdorf im Allgemeinen kein typisches Einbruchsgebiet sei. Es habe in den vergangenen Monaten zwar schon einen Einbruch in ein anderes Haus an der Straße gegeben, generell seien die Zahlen in Ronsdorf wie auch in Cronenberg gegenüber Stadtteilen wie Elberfeld und Barmen aber sehr gering. Auch im Einbruchsradar der vergangenen Woche findet sich kein Fall auf den Südhöhen.

Meis sagte weiter, dass ältere Menschen, wie es die Springmanns waren, nicht häufiger Opfer von Einbrüchen würden als andere Menschen.





Ein Statement der Polizei Pressesprecherin A.M. , dass Ronsdorf ( Stadtteil Wuppertal ) allgemein kein bevorzugtes Gebiet für Einbrüche ist...was soll ich daraus jetzt schließen?
Das Ehepaar wurde getötet, es handelt sich also nicht um einen stinknormalen Einbruch.
Ansonsten darf ich mal dezent lachen. Die Einbruchserien in Wuppertal sind in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen, Schlüsseldienste haben Hochkonjunktur. Ob sich das jetzt auf bestimmte Stadtteile fokussiert oder gerade nicht, spielt doch überhaupt keine Rolle.
Aber danke Frau A.M., dann kann man ja wieder beruhigt sein. Alles OK. :note:


melden

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

25.03.2017 um 17:39
@nodoc

oder die polizei rechnet jetzt verbrechen ebenfalls hoch bzw hält sich an statistiken!
Wikipedia: Numbers – Die Logik des Verbrechens


melden

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

30.03.2017 um 20:27
Heute war die Trauerfeier für das ermordete Ehepaar S. Es wurde die Arie "In diesen heil`gen Hallen kennt man die Rache nicht....."aus Mozarts Zauberflöte gespielt. Ein Wunsch des toten Ehemanns für seine Beerdigung (lt. Zeitung). Das ist sehr ergreifend. Hoffentlich werden die Täter auch bald "ergriffen", aber in anderem Sinne. Man hört so gar nichts mehr von dem Fall. Ich hoffe, das ist die Ruhe vor dem Sturm. Mein Beileid an die Familie.


melden

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

30.03.2017 um 21:03
Jaja die Statistiken,... vor ca. 4 Jahren wurden in meinem Stadtteil chronologisch die Wohnungen aufgebrochen, am hellichten Tag, ganz egal ob die Leute zu Hause waren oder nicht.
Die Serie ging über mehrere Wochen, jeweils eine Häuserreihe nach vorne, man konnte praktisch an einer Hand abzählen wann man dran ist.
Meine damalige Lebensgefährtin ist vor lauter Angst krank geworden, wir sind dann ruckzuck weggezogen, Nachfragen bei der Polizei ergaben das es dort zu keinen nennenswertem Anstieg von Einbrüchen gekommen wäre, man solle nicht alles glauben was auf der Strasse so geredet werde, man hätte aber zur Sicherheit getarnte Ermittler seit einiger Zeit vor Ort... ja was denn nun ? Keine Straftaten aber trotzdem getarnte Ermittler?
Nach ca. 2 Jahren wurde dann nebenbei in der Presse erwähnt das es genau dort zwei Jahre zuvor einen starken Anstieg an Einbrüchen gab.
Also ich für meinen Teil glaube solchen Aussagen nicht mehr im geringsten.... wohne einen Stadtteil weiter und jetzt geht es hier los...aber alles ist gut.


melden

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

25.04.2017 um 20:20
Im Zusammenhang mit dem Mord an Ehepaar Enno und Christa Springmann scheint es keinen Einbruch gegeben zu haben. Es konnten wohl keine Einbruchspuren fest gestellt werden und keine Wertgegenstände wurden entwendet.
Zumindest kann ich jetzt verstehen, dass fast nichts mehr über den Fall berichtet wird. Leider gibt es dazu nur diesen kostenpflichtigen Artikel, ohne adblocker geht er aber 5 Minuten, reicht zum lesen.

http://www.wz.de/lokales/wuppertal/getoetetes-ehepaar-in-wuppertal-einbruch-unwahrscheinlich-1.2423002


melden

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

25.04.2017 um 21:21
http://www.wz.de/lokales/wuppertal/getoetetes-ehepaar-in-wuppertal-einbruch-unwahrscheinlich-1.2423002

Der Artikel in der heutigen Zeitung rückt den Fall in ein ganz anderes Licht, als es zu Anfang schien.Wenn es keine Einbruchspuren gab, ist anzunehmen, daß der oder die "Besucher" von den Opfern selbst ins Haus gelassen wurden. ES fehlen scheinbar auch keine Wertgegenstände, also wohl kein Raub oder Diebstahl. Da die Tatzeit jetzt eingegrenzt wurde, ist zu hoffen, daß sich Zeugen erinnern, daß sie in dieser Zeit etwas Auffälliges bemerkt haben (Fahrzeuge oder Personen evtl. vor dem Haus oder in der Straße). Zu Anfang der Ermittlungen stand zu lesen, daß die Angehörigen, die die 0pfer aufgefunden haben, die Haustür offen vorfanden.


melden

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

28.04.2017 um 11:29
gibts wieder was neues?


melden

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

28.04.2017 um 13:32
http://www.bild.de/regional/duesseldorf/hausdurchsuchung/spuren-im-fall-des-toten-ehepaares-51491418.bild.html

"Am Donnerstag teilten die Ermittler überraschend mit, dass es bereits am Dienstag Durchsuchungen in Wohn- und Geschäftsräumen gab. Es bestehe „ein Anfangsverdacht gegen eine Person aus dem näheren Umfeld des Paares“."

Näheres Umfeld erklärt auf jeden Fall die offene Tür und keine Einspruchspuren. Evtl ist es ja ein Familiendrama... Sehr tragisch und traurig das Ganze.


melden

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

28.04.2017 um 16:57
Naja, wir wissen es eben nicht. Daher sollten wir uns mit Spekulationen wirklich zurück halten.
In diesem Artikel ist das ganz gut auf den Punkt gebracht.

Zitat:

Fakt ist auch: Polizei und Staatsanwaltschaft in Wuppertal stehen unter einem immensen öffentlichen Druck. Sie wollen und müssen den Mord an dem bekannten Ehepaar, das mit seiner Stiftung viele Künstler unterstützte, aufklären. 
Denn die letzte große Ehre, die man Christa und Enno Springmann erweisen kann, ist, den oder die Mörder der gerechten Strafe zuzuführen. Genau das ist das Anliegen der Behörden. Oder zweifelt wirklich jemand daran? Der Weg dorthin sollte ihnen überlassen bleiben. Bis dahin gilt in dieser überdrehten Zeit der weise, wenn auch zugegebenermaßen derbe Satz des Kabarettisten Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten!"
Übrigens: Ich wohne selber in Ronsdorf.


Quelle:http://www.wuppertaler-rundschau.de/kolumne/kommentar/ronsdorfer-tratsch-bvb-und-dieter-nuhr-aid-1.6780412

Und jetzt, halte ich sie jedenfalls erst mal. ;)


melden

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

08.05.2017 um 12:06
http://mobil.express.de/duesseldorf/spur-zum-wuppertaler-doppelmord-sek-rammt-roten-bmw-nach-waffenkauf-26858814

Ist zwar ein Artikel aus dem Express, ein Waffenkauf in Leverkusen wird mit der Tat in Verbindung gebracht....


melden

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

24.05.2017 um 09:24
Mir stellt sich die Frage, um welche Art Zeugen es jetzt geht. Den Mord selber, dürfte ein "Zeuge" eher nicht als "Zeuge" beobachtet haben, da sich das alles im Haus der Springmanns abgespielt hat und es sich dann eher um Mittäter handeln würde.  
Suchen die jetzt jemanden der von der Tat gewusst hat oder der davon im Nachhinein Kenntnis bekommen hat? Bin gerade etwas verwirrt.

Jedenfalls steht eine Belohnung von 100 000€ für Hinweise im Raum.

http://www.wuppertaler-rundschau.de/lokales/100000-euro-fuer-zeugenaussagen-aid-1.6831748

Alles sehr merkwürdig, auch der Zusammenhang mit dem von @svephi erwähnten Waffenkauf....


melden

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

24.05.2017 um 14:05
ttp://www.wuppertaler-rundschau.de/lokales/100000-euro-fuer-zeugenaussagen-aid-1.6831748


Den Bericht in der Wuppertaler Rundschau im Fall der Eheleute Springmann verstehe ich so, daß mit den "Zeugen" H i n w e i s g e b e r gemeint sind, die vor oder nach der Tat etwas gesehen oder gehört haben (auch sog. Dorftratsch, wenn der Ausdruck erlaubt ist).

Den Waffenkauf, über den im Expreß berichtet wird, kann man m.M. nach nicht direkt mit dem Fall Eheleute Springmann in Verbindung bringen. Ich meine damit speziell den Waffenkauf
in Leverkusen.

Ich hoffe sehr, daß der Fall bald aufgeklärt wird, besonders scheußliche Tat finde ich.


melden

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

26.06.2017 um 13:04
Hier gibt es Neuigkeiten: Verhaftungen im Mordfall Springmann


http://www.wuppertaler-rundschau.de/lokales/verhaftungen-im-mordfall-springmann-aid-1.6906213 (Archiv-Version vom 26.06.2017)

Wenn man schnell genug liest, schafft man es bevor wg. Bezahlartikel das Bild schwimmt.


melden

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

26.06.2017 um 13:16
@tonnenfieber
Wahnsinn, der Enkel. Also wieder einmal eine familieninterne Tat. Unendlich traurig. Mögen sie in Frieden ruhen.


melden

Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden

26.06.2017 um 13:20
Die Pressemeldung der Polizei :
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11811/3669258
Die von der Staatsanwaltschaft Wuppertal geführten Ermittlungen zur
Tat dauern weiter an (Ansprechpartner zurzeit: Staatsanwalt Meyer,
Telefon: 0202-5748-151).

Weitere Auskünfte können zurzeit aus ermittlungstaktischen Gründen
nicht erteilt werden.



melden