Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Inwiefern gibt es Menschenhandel in Deutschland wirklich?

14 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschenhandel, Kinderhandel, Verschleppung
Seite 1 von 1

Inwiefern gibt es Menschenhandel in Deutschland wirklich?

27.06.2017 um 14:18
Hallo liebe Allmy-Community,

ich habe mal eine Frage: Inwiefern gibt es Menschenhandel (Erwachsene oder zumindest Teenager) und Kinderhandel hier in Deutschland wirklich?

Der Hintergrund meiner Frage ist, dass bei ungelösten Vermisstenfällen hier immer wieder mal die Möglichkeit von Menschenhandel  (vor allem zwecks Zwangsprostitution) angeschnitten wird. Zum Beispiel im Fall Sonja Engelbrecht (junge Erwachsene) oder Felix Heger (Kind). Es wird gemutmaßt, dass die Vermissten zB ins Ausland verschleppt wurden und dort zB der Prostitution nachgehen.

Bei Kindern kann ich es mir noch ein klein wenig besser vorstellen, dass es das gibt. Aber bei Erwachsenen? Die müssten ja komplett abgeschottet irgendwo "gehalten" werden, sodass sie in all den Jahren keinen Kontakt zB zu den Eltern aufnehmen können. Irgendwie kommt mir das recht unwahrscheinlich vor. Oder ist das immer eher so gemeint, dass die Vermissten nur kurzzeitig festgehalten werden zwecks Prostitution oder zB Pornoproduktion und danach getötet werden?

Was meint ihr dazu? Oder kennt jemand Fälle, wo so etwas tatsächlich aufgedeckt wurde? Würde mich mal interessieren.


melden
Anzeige

Inwiefern gibt es Menschenhandel in Deutschland wirklich?

27.06.2017 um 15:36
Typischerweise läuft das so, dass Frauen aus bitterarmen Ländern in Deutschland einen Job als Bardame, Animateurin o. ä. in Aussicht gestellt bekommen. Nach der Ankunft nimmt man ihnen dann den Pass ab und "reitet sie ein". Sie fügen sich dann entweder in ihr neues Leben und spielen der Familie daheim heile Welt vor, oder eben nicht. Diejenigen, die sich nicht fügen, müssen sich entweder freikaufen (was schwierig bis unmöglich ist) oder zwei-drei andere Opfer rekrutieren, quasi als Ersatz (ganz typisch).

Nachdem sie dann ein paar Wochen an ihrem ersten Arbeitsplatz waren, werden sie gegen eine Ablöse an das nächste Etablissement weiterverkauft. Hier kann man wirklich von "Handel" sprechen. Viele Prostituierte, ob freiwillig oder unter Zwang, tingeln permanent durchs Land, weil die Freier überall "Frischfleisch" erwarten.

Bei Kindern kann ich mir das (außer in Fällen wie Dutroux) eigentlich kaum vorstellen, es sind eigentlich eher junge Frauen, die in der Zwangsprostitution landen und gehandelt werden. Wobei das Handeln eigentlich branchenüblich ist; auch eine freiwillige Prostituierte muss eine Abstandszahlung leisten, wenn sie den Luden wechseln will.


melden

Inwiefern gibt es Menschenhandel in Deutschland wirklich?

27.06.2017 um 16:00
FräuleinTong schrieb:oder Felix Heger (Kind). Es wird gemutmaßt, dass die Vermissten zB ins Ausland verschleppt wurden und dort zB der Prostitution nachgehen.
Wie kommst Du darauf,daß das auf Felix zutrifft ?

Im Fall des unbekannten toten Mädchens aus dem Main, könnte man auch von Menschenhandel ausgehen, als persönliche Sklavin gehalten und als "Obekt", an dem man seine sadistischen Ambitionen ausleben kann, allerdings war sie kein deutsches Kind,bei denen ich mir sowas nur schwer vorstellen kann.


melden

Inwiefern gibt es Menschenhandel in Deutschland wirklich?

27.06.2017 um 17:36
Nun ja, wenn man "Menschenhandel" als "Aktivitäten mit dem Ziel des Missbrauchs von Individuen zu (finanziellen ) Gunsten Dritter" definiert, dann kämen auch Fälle wie Manuel Schadwald und andere in Frage.

Diese führen dann allerdings auch ins Ausland, z.B. übers Ijsselmeer bis nach Zandvoort.

Quellen:

https://www.welt.de/vermischtes/article143841397/Neue-Spur-im-Fall-Manuel-Schadwald.html

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7938488.html

Grüße

Demlicz


melden

Inwiefern gibt es Menschenhandel in Deutschland wirklich?

27.06.2017 um 21:25
Vor einiger Zeit sah ich bei ARD oder ZDF einen Spielfilm OPERATION ZUCKER .
Eine wahre Begebenheit . ich war  fassungslos, schockiert und traurig.

Ja , ich denke Menschenhandel existiert mitten   in Deutschland :(

http://www.google.at/url?q=http://m.focus.de/kultur/kino_tv/operation-zucker-operation-zucker-so-ging-es-den-kindern-am-...


melden

Inwiefern gibt es Menschenhandel in Deutschland wirklich?

27.06.2017 um 22:11
Da gibt's so einiges von.

http://www.sr.de/sr/home/nachrichten/region_kompakt/regionalnachrichten/index.html
Schiffweiler
Prozess um Bauunternehmer geht weiter
Der wegen Menschenhandels angeklagte Bauunternehmer aus Schiffweiler wird sich voraussichtlich nur wegen Betrugs am Arbeitnehmer verantworten müssen. Der Prozess geht nächste Woche weiter. Ursprünglich hatte die Staatsanwaltschaft dem 52-Jährigen vorgeworfen, Arbeiter aus Bulgarien und Rumänien nach Deutschland gelockt und dort ausgebeutet zu haben. Da viele der Arbeiter nicht mehr in Deutschland sind, konnten sie nicht vernommen werden. Der Bauunternehmer bekannte sich zu den Betrugsvorwürfen in vier Fällen.

SAARTEXT vom 27.06.2017
Neunkirchen
Polizisten kontrollierten neun Bordelle
Die saarländische Polizei hat am Dienstag neun Bordelle in Neunkirchen kontrolliert und dabei eine illegale Prostituierte festgestellt. Das teilte ein Polizeisprecher dem SR mit. Er betonte, es habe sich nicht um eine Razzia gehandelt. Anlass für die Kontrollen in Neunkirchen sei ein bundesweiter Kontrolltag gegen Menschenhandel gewesen. Die Polizei überprüfte bei den Kontrollen im Saarland insgesamt 50 Prostituierte und zehn verantwortliche Personen. Dazu gehörten Wirte und Empfangspersonal.

SAARTEXT vom 27.06.2017
Menschenhandel hat viele Gesichter.
Am 30.07.2017 ist Welttag gegen Menschenhandel.


melden

Inwiefern gibt es Menschenhandel in Deutschland wirklich?

27.06.2017 um 22:19
http://www.kleiner-kalender.de/event/welttag-gegen-menschenhandel/78605.html
Interessante Dinge:

Sklavenmarkt Europa: Das Milliardengeschäft mit der Ware Mensch
Organisierte Kriminalität Menschenhandel
Menschenhandel: Die Rückkehr der Sklaverei
Menschenhandel
GEJAGT
Menschenhandel findet Weltweit statt, auch in Europa und auch in Deutschland.


melden

Inwiefern gibt es Menschenhandel in Deutschland wirklich?

28.06.2017 um 11:49
hmm... ok... erst mal Danke an alle für die Antworten!

Also: Menschenhandel scheint es zu geben. Aber die beschriebenen Fälle passen meiner Meinung nach ja trotzdem nicht zu Vermisstenfällen in Deutschland, oder?

Ich hoffe es ist nicht so wirr, worauf ich hinaus will. Mit fällt halt immer mal wieder auf, dass bei Vermisstenfällen (vor allem bei Sonja Engelbrecht) oder auch manchen Kindern (Inga, Aref,..) davon gesprochen wird, dass sie vielleicht irgendwo noch leben. Das kann ich mir nie so richtig vorstellen. Also dass sie irgendwo gefangen gehalten werden (wie Natascha Kampusch) ist zwar sehr unwahrscheinlich, kann aber theoretisch sein. Bei Kindern kann es theoretisch sein, dass sie bei einer anderen Familie untergebracht werden, die zB keine eigenen Kinder bekommen können und das mit der Adoption auch nicht so recht klapp (ist auch gar nicht so einfach so weit ich weiß). In dem Fall wüssten die Kinder (wenn sie relativ jung entführt wurden) schnell nichts mehr von ihrer ursprünglichen Familie. Aber auch das kommt mir eher unwahrscheinlich und realitätsfern vor. Klingt nach einem Roman oder Krimi.

Die Möglichkeit, dass Menschen innerhalb von Deutschland zwecks irgendeiner Art von Menschenhandel entführt werden, kommt mir einfach nicht so recht realistisch vor, oder?

Ich meine, Zwangsprostituierte jeglicher Art sind doch in ärmeren Ländern eher aufzutreiben (genau wie von VanDusen beschrieben). Dass zB Sonja Engelbrecht in all den Jahren nie an ein Telefon gekommen ist, kann ich mir einfach nicht vorstellen. Das Risiko wäre doch viel zu hoch. Auch Kindesentführungen zB zwecks Pornographie oder illegalen Adoptionen sind doch sicher in armen Ländern einfacher als hier, oder? Irgendwie kann ich mir das nicht so richtig vorstellen.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern gibt es Menschenhandel in Deutschland wirklich?

28.06.2017 um 16:56
@FräuleinTong

Toll das Du mal so eine Diskussion eröffnet hast, ich bin nur gespannt wann sie geschlossen wird weil man bei diesem Thema eigentlich nur Spekulieren, glauben, spinnen kann und das bewegt sich ja ein Stück gegen die Regeln.
Bei manchen Fällen wie S. Engelbrecht, K. Konert da gibts noch einige mehr würde ich das spurlose Verschwinden dieser Mädchen (junger Frauen) nicht vollkommen nur auf X. Zufälle und Serientäter schieben sondern ziehe auch Nationale oder Internationale Rotlichtkriminalität durchaus in Betracht und die Tatsache das es da kaum bis keine Infos gibt und unsere Polizei da möglicherweise bis heute nix ermittelt hat- geschenkt , die Welt auch in Deutschland ist nicht so harmlos !


melden

Inwiefern gibt es Menschenhandel in Deutschland wirklich?

28.06.2017 um 17:22
Es gab ja vor kurzem erst die versuchte Entführung einer 12 jährigen, der Täter soll einige Umbauten vorgenommen haben, um ein Kind länger festhalten zu können ( leider hab ich keinen Artikel dazu gefunden)
Auch hier im Fall Inga :
http://www.berliner-zeitung.de/berlin/suche-nach-vermisster-inga-polizei-stuermt-wohnung-von-berliner-paedophilem-253377...
Dieses Bauernhaus soll der Mann laut einem Bericht der Zeitung "BZ" zu einem Verlies für Kinder umgebaut haben. Die Fenster seien beispielsweise nur Attrappen, dahinter soll alles zugemauert sein, vermutlich, um darin Kinder zu verstecken. Der Mann wurde festgenommen und in eine Einrichtung für psychisch kranke Straftäter eingewiesen. – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/25337770 ©2017
Und da kann man sich schon mit Recht fragen, wie hoch hier die Zahl der unentdeckten Verstecke ist.


melden

Inwiefern gibt es Menschenhandel in Deutschland wirklich?

30.06.2017 um 17:08
Hat jemand von diesem Fall was mitbekommen?

Ein 23 jähriger aus Reutlingen ist wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt worden.

Er plante er unteranderem in Thailand ein Kinderbordell.

Eine Sicherungsverwahrung wurde noch nicht verhängt

http://www.tagblatt.de/Nachrichten/23-jaehriger-Reutlinger-wegen-Vergewaltigung-und-geplanter-Entfuehrung-zu-sieben-Jahr...

https://www.swr.de/swraktuell/bw/tuebingen/missbrauchsprozess-vor-landgericht-tuebingen/-/id=1602/did=19196442/nid=1602/...
Kinderpornos, Sex mit Jugendlichen und Kontakte zu Menschenhändlern - darum geht es bei einem Prozess vor dem Tübinger Landgericht. Angeklagt ist ein 23-Jähriger aus Reutlingen.
Ungerührt und mit einem gelegentlichen Lächeln hörte der Angeklagte der Verlesung der Anklageschrift zu. Er soll schwere Verbrechen begangen haben.


melden

Inwiefern gibt es Menschenhandel in Deutschland wirklich?

01.07.2017 um 00:14
FräuleinTong schrieb:Auch Kindesentführungen zB zwecks Pornographie oder illegalen Adoptionen sind doch sicher in armen Ländern einfacher als hier, oder?
Vor drei Tagen bei Wikipedia in der Löschdiskussion: LS-Studio, ein ukrainischer Kinderpornoproduzent, der als "Künstleragentur" mit geschätzt 500-1500 Mädchen gearbeitet hat. Die Eltern wussten wohl mehr oder weniger Bescheid.
Für Kinderpornos muss man also keine kleinen Kinder entführen. Und Zwangsprostutution läuft wohl so, dass man die Opfer in armen Ländern anheuert oder verschleppt; die umgekehrte Richtung lohnt sich nicht wirklich und ist mit großem Risiko verbunden...
Cosmo69 schrieb:würde ich das spurlose Verschwinden dieser Mädchen (junger Frauen) nicht vollkommen nur auf X. Zufälle und Serientäter schieben
...deshalb glaube ich, dass hier in Deutschland verschwundene Kinder und junge Mädchen auf das Konto von Einzeltätern gehen.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inwiefern gibt es Menschenhandel in Deutschland wirklich?

01.07.2017 um 00:25
Das der "Richter" sagte das sei nur die Spitze des Eisbergers da steh ich 100.% dahinter !
Diese ganze Problematik ist denke ich alt und aktuell , hier gibt es mehrere Fälle im Forum wo [ ich/b] die starke Vermutung habe das so Rotlicht plus Menschenhandel hinter einigen Fällen stecken !
Ich nenne mal die Fälle Sonja Engelbrecht, Katrin Konnert !
Was mich so stört ist das einige User stur dabei bleiben - so etwas sei bei uns in Deutschland mit unserer Top Polizei unmöglich !
Klar ist das es kein Massen Ereignis wie aus Fernost oder Osteuropa ist ( aber auch denen muss bis zur totalen Erschöpfung nachgegangen werden finde ich und ist der Verdacht noch so klein und erscheint abwegig !)


melden
Anzeige

Inwiefern gibt es Menschenhandel in Deutschland wirklich?

01.07.2017 um 16:12
Ich denke das Menschenhandel noch immer ein sehr großes Problem in Deutschland ist wie oft ließt man z.b. von Fällen in den junge Mädchen aus Osteuropa , Afrika und Asien von der Deutschen Polizei aus Nachtclubs geholt worden sind.
Die Mädchen werden in der regel mit falschen versprechen nach Deutschland geholt und dann werden ihnen sofort nach der Ankunft die pässe weg genommen ab dem moment können die Menschenhändler mit den Mädchen machen was sie möchten da diese ja ohne Pass nicht mehr das land verlassen können und somit den Menschenhändlern vollkommen ausgliefert sind.
Aktuell treibt natürlich auch die Flüchtlingswelle den Menschenhandel nach oben die Menschenhändler bringen die kriegsflüchtlinge gegen viel Geld nach Europa jedoch unter sehr großen gefahren für die Flüchtlinge.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
5am 24.08.2012 »
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt