Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

81 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Leipzig, Messer, Plagwitz
RealBlueSky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

04.11.2017 um 13:45
Kc
schrieb am 11.10.2017:
Wäre nicht das erste Mal, dass solche Leute dann versuchen, ihre ehemalige Freundin und/oder den neuen Liebhaber zu töten.
Es ist sicher keine große Sache, die Adresse rauszufinden, zu warten, bis die Zielperson nach Hause kommt und sie dann ,,zu bestrafen".
Ich weiß nicht, der Mann erscheint so seltsam "beziehungslos". Es wurde nicht von einer Freundin oder einem Freund gesprochen, es wurde anfangs sogar gefragt, ob ihn wen kennt. Großes Schweigen, als sei ein Tabu verletzt worden.

Nur mal spekulativ: Beziehungstat kann schon sein, dann aber eventuell in der Homosexuellen-Szene. Es gibt z.B. um den Hauptbahnhof, über den er von der Arbeit kam, Treffpunkte der Szene und es gibt deren Cafes.

Ich kann mir schon vorstellen, dass man in der Gay-Szene nicht sehr redefreudig ist. Andererseits ein Mörder, der dies ein zweites Mal tun könnte?

Ich weiß, nicht wie offen man in Leipzig seine Homosexualität leben kann, aber ich fürchte es wird nicht allzu frei sein.

Vielleicht könnte man mal in Richtung enttäuschter Liebhaber mit finanziellen Interessen (Strich) gucken? Und vielleicht mag man als Gay lieber mir Polizistinnen reden?

So oder so. Ich denke, der Tote hatte Beziehungen, aber sie waren eher einseitig.


melden
fauchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

04.11.2017 um 14:28
@RealBlueSky
RealBlueSky
schrieb:
Ich weiß, nicht wie offen man in Leipzig seine Homosexualität leben kann, aber ich fürchte es wird nicht allzu frei sein.
homosexualität lässt sich hier in leipzig in aller öffentlichkeit frei ausleben.
verstecken muss sich keiner
wer es zeigen will,kann dies auch tun
natürlich gibt es trotzdem leute,die mit blöden sprüchen aufwarten o. in seltenen fällen agressiv darauf reagieren.

vlt. hat der mann einfach aus irgendwelchen gründen zurückgezogen gelebt.


melden

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

04.11.2017 um 14:52
Dass die Behörden die Öffentlichkeit nicht mit Gossip aus dem Umfeld des Opfers versorgen, wird wohl schon seine Gründe haben. Die heute in der Leipziger Volkszeitung veröffentlichte Traueranzeige lässt jedenfalls die klischeebeladene Gay-Szenen-Theorie als unwahrscheinlich erscheinen (Link absichtlich nicht dabei).

Davon abgesehen dürfte das offene Ausleben von Homosexualität gerade in Leipzig-Plagwitz+Schleußig sicher stressfreier ablaufen, als in anderen Leipziger, Duisburger oder Berliner Stadtteilen oder als in einer beliebigen Kuhpläke in ((insert any bundesland here)).


melden
zmkkck
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

04.11.2017 um 19:49
@whitelight
whitelight
schrieb:
Es ist ja doch eher selten (denke ich), daß an einer Ecke jemand wartet,um einfach jemanden niederzumetzeln.
Da hast du völlig Recht, gegenüber dem Automaten am/im X-beliebigen Hauseingang postieren - das wäre wohl auffällig.

Der Heimweg hatte jedoch einige Meter und bietet somit Varianten an, in denen man unbemerkt jemandem folgen würde können.

An diesem verlängerten Wochenende war zudem in den Straßen aufgrund Stadt- bzw. Landflucht sicher nicht allzu viel los, dazu an einem Sonntagabend. Sollte ihm jemand gefolgt sein (von wo auch immer): wer hätte es bemerken sollen? Wer ist zu dieser Zeit auf den Beinen und verreist nicht im studentisch geprägten Viertel, in dem am langen Wochenende sicher gern so einige verreisen, gut, nicht alle, aber doch einige schätzungsweise?

Vielleicht hat ihm der Täter kurz vor der Haustür den Weg abgeschnitten über die Nonnenstraße: vor der Einmündung in die E.-Z.-Allee befindet sich in dem fabrikartigen Gebäude jediglich eine Krankenkasse und im oberen Stock ein Callcenter - dort außen ist es eher menschenleer um die Zeit vermutlich. Vor der Haustüre zu warten, erscheint mir pers. zu verwegen.


melden

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

04.11.2017 um 20:57
Bzgl. Geldautomat: ja, ich meine auch, dass von der Haltstelle aus, mindestens ein Geldautomat in unmittelbarer Nähe ist. Ich gehe davon aus, dass diesbzgl. Überwachungskameras bereits ausgewertet wurden.

Falls es keinen Bezug zwischen Täter und Opfer gab, das Opfer zufällig einem durchgeknallten brutalem Irren in die Quere kam, dann denke ich, wäre der Täter im Nachhinein (und evtl. schon davor) eher aufgefallen, als wenn es eine gezielte Tat auf das Opfer war. Weil ein durchgeknallter Typ, der gerade auf Jemanden eingestochen hat, handelt doch nicht unbedingt nach so einer Tat schlagartig klar und durchdacht und versteckt sich. Sind erstmal nur so Überlegungen...

Sehr traurig. Mich berührt der Fall auch sehr, weil ich da in der Nähe mal lange gewohnt habe.


melden

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

05.11.2017 um 19:29
@zmkkck
Ja,das stimmt schon.
Bei den ersten zeugenaufrufen wussten.die Ermittler auch noch nicht genau,welchen Weg er von der Station aus gegangen ist.
Ich weiß nicht,ob es mittlerweile bekannt ist.
Jede Ecke,jeder Hauseingang käme somit infrage,daß jemand auf ein opfer (oder ihn?) gewartet hat.....

Vielleicht ist ihm jemand gefolgt,hat ihn angesprochen,den er bis zur Haustüre,an der er den Täter den Rücken zukehrte, in Schach halten konnte? 
(ist natürlich nur Spekulation )

Ob etwas fehlte,es Geldautomatenaktionen gab, ob S.M.dabei war,die Türe aufzuschließen,werden die Ermittler wohl wissen.

Die Tat an sich ist unglaublich schlimm und die Vorstellung,daß jemand genau vor seiner Türe getötet wird,macht es noch schlimmer.

Außerdem ist es für mich ziemlich unvorstellbar,daß ein Täter,der vielleicht Geld erbeuten wollte,seinem Opfer die Kehle verletzt,dem Opfer also eine Verletzung zufügt,an dem es sehr wahrscheinlich sterben wird.

Für mich wirkt es bis hier wie eine beziehungstat oder,daß der Täter erkannt wurde und deshalb tötete?!


melden

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

05.11.2017 um 19:34
Wahnsinnig traurige Sache.
Ich vermute eher einen Psychopathen oder Drogenabhängigen. Die üblichen Verdächtigen.
Bei einer Beziehungstat hätte die Polizei bestimmt schon jemanden gefunden.


melden

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

05.11.2017 um 19:52
whitelight
schrieb:
Außerdem ist es für mich ziemlich unvorstellbar,daß ein Täter,der vielleicht Geld erbeuten wollte,seinem Opfer die Kehle verletzt,dem Opfer also eine Verletzung zufügt,an dem es sehr wahrscheinlich sterben wird.
Das ist doch vor kurzem erst in Berlin mit der Frau im Tiergarten passiert. Dort ging es dem Täter, so wie es aktuell aussieht, einfach nur darum Beute zu machen und er hat sein Opfer erwürgt. Kein persönliches Motiv, kein Lustmord. Die Frau war ein Zufallsopfer, das einfach nur sterben musste, weil es zur falschen Zeit am falschen Ort war, und auch noch wegen eines lächerlich geringen Geldbetrags (der Typ hat 50 Euro erbeutet... wieviel sein Opfer bei sich trug, hat er zwar nicht wissen können, was keine Entschuldigung ist - aber diese Tatsache macht den Fall noch tragischer als er ohnehin schon ist).

Auch hier in Plagwitz könnte der Täter sein Opfer einfach nur allein in menschenleerer Gegend gesehen haben, ihm vielleicht ein Stück gefolgt sein und dann die Gelegenheit genutzt haben - und es wäre sicher nicht der erste Fall, bei dem bei einem Raubüberfall/Raubmord ein Messer zum Einsatz kommt.


melden
zmkkck
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

17.11.2017 um 23:46
Es wurde eine Belohnung ausgesetzt, und man spricht in einem Artikel von "Unbekannte"?

"Unbekannte hatten ihn vor einem Mehrfamilienhaus in der Eduardstraße 1 gegen 22.15 Uhr angegriffen."
Hier kann man es nachlesen: https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-plagwitz-eduardstrasse-stefan-m-mord-moerder-getoetet-tot-tod-kripo-polizei-spu...

Die LVZ berichtet ähnlich, spricht aber nicht von Unbekannte. Man erhofft sich Hinweise von Besuchern zweier Veranstaltungen, deren Heimweg sich evtl. mit dem des jungen Mannes gekreuzt haben könnte.


melden

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

18.11.2017 um 00:09
@zmkkck
Ob dieses "Unbekannte" heißen soll,daß die Polizei wenigstens weiß,daß es mehrere Täter waren?


Dieses Besucher der Veranstaltungen könnten evtl. nicht direkt aus Leipzig selber kommen.
Und könnten vielleicht Beobachtungen gemacht haben,die wichtig sein könnten.

Deshalb ist es wohl gut, wenn dieser zeugenaufruf nicht nur in Leipzig veröffentlicht wird.


melden
zmkkck
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

20.11.2017 um 23:13
Es gibt Neuigkeiten ... in der Bild: man tauchte nach der Tatwaffe unweit des Tatortes am Kanal - der Hinweis kam von Passanten nach dem Aufruf.
http://www.bild.de/regional/leipzig/mord/mord-messer-am-riverboat-versenkt-53924178.bild.html


melden

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

24.11.2017 um 11:45
Ich finde die Belohnung erstaunlich hoch. Wen will man denn mit 10T€ locken - Drogenszene? Auffällig auch die Suche nach Unbekannten (Mehrzahl) und Streitereien/Auseinandersetzung. Ggf. hat die Auswertung der Kameras in der Tram hierzu etwas ergeben? Ich tippe auf Zufallsopfer nach verbaler Auseinandersetzung mit einer Gruppe. Verfolgung bis zur Haustűr, dann Angriff. Meine persönliche Theorie.


melden
zmkkck
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

24.11.2017 um 20:01
@puntanorte kann ich mir wenig vorstellen, sicherlich will man jede - einem selber - würde man da wohnen - unnütz erscheinende Wahrnehmung hervorholen, die man sonst abtun würde, aber bei 10 000 man es sich besser nochmal überlegt: "war da was?". Man denkt sich, ach warum soll ich es nicht versuchen .. da lief doch wer ..??

Eine Gruppe wäre doch sicher mehr aufgefallen bei so einem Tumult - man weiß es natürlich nicht.
Wenn man aufgrund Video Tram einen Verdacht hätte, dann könnte man doch mit Phantombild suchen? Da dies nicht geschah, kann ich mir eine vorausgegangene Situation dort eher nicht vorstellen. Die Unbekannten waren nur in der BILD erwähnt. In der LVZ war eher keine Rede davon.


melden

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

24.11.2017 um 20:14
Ich finde die Belohnung erstaunlich hoch. Wen will man denn mit 10T€ locken - Drogenszene?  Auffällig auch die Suche nach Unbekannten (Mehrzahl) und Streitereien/Auseinandersetzung. Ggf. hat die Auswertung der Kameras in der Tram hierzu etwas ergeben?  Ich tippe auf Zufallsopfer nach verbaler Auseinandersetzung mit einer Gruppe. Verfolgung bis zur Haustűr, dann Angriff. Meine persönliche Theorie.


melden

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

27.11.2017 um 20:32
Der heutigen LVZ (Leipziger Volkszeitung ) ist ein interessantes Detail zu entnehmen, welches (so meine ich) bisher nicht bekannt war.
Zitat: "Nach LVZ-Informationen versuchte der Täter dem 34-Jährigen die Kehle durchzuschneiden und fügte ihm schwerste Stichverletzungen am Hals zu."
Deutet dies nicht eher auf eine gezielte Tötungsabsicht mit einem eher persönlichen Motiv hin? Die unmittelbare Nähe zu seiner Wohnung
könnte auch ein gezieltes Abfangen/Auflauern bedeuten, für welches diese Uhrzeit sprechen würde.

http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Trotz-Belohnung-noch-immer-keine-heisse-Spur-im-Plagwitzer...


melden
lawine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

27.11.2017 um 20:56
das deutet zumindest auf totalen Vernichtungswillen hin.


WEnn beim Opfer keine (größeren) GEldbeträge entwendet wurden, dann ist das Motiv sicher nicht beim Raubmord anzusiedeln.

es kommt nicht alle Tage vor, dass einem MANN quasi vor der eigenen Haustür die Kehle durchgeschnitten wird.

spricht auch nicht für eine aggressive Effekttat, da wären meiner bescheidenen Meinung nach eher ungezielte stiche zu erwarten (wegen Abwehrreaktionen)


@Tristan2010
das wurde schon im Eingangspost erwähnt.
MacTire
schrieb am 10.10.2017:
Anfangs hielt ich einen klassischen, aus dem Ruder gelaufenen Raub, für wahrscheinlich, aber nachdem es jetzt hieß, der Täter habe versucht, dem Opfer die Kehle durchzuschneiden, tippe ich eher auf ein persönliches Motiv.


melden

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

28.11.2017 um 07:42
Ich habe letztens im Bahnhof das Plakat mit dem Zeugenaufruf der Polizei entdeckt und mich wie @puntanorte sehr über die Höhe der Belohnung gewundert.
Besonders prominent war der Zeugenaufruf btw. nicht angebracht. Neben dem Ticketautomaten für das Parkhaus. Da habe ich noch nie Drogenszene gesehn, um auf die These zurückzukommen. Die Leute hängen eher vor dem Bahnhof rum.
Bestimmt gab es auch noch mehr Plakate, ich war an dem Tag nicht in jeder Ecke. Aber im Shoppingbereich, wo sich die meisten Leute tummeln, hab ich nix gesehn.


melden
lawine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

28.11.2017 um 18:24
heute bin ich über folgende Meldung gestoßen und frage mich, ob es da weitere Untersuchungen im Zusammenhang mit dem hier diskutierten Mordfall geben wird?
Gewalt-Exzess! Räuber treten Opfer bis zur Bewusstlosigkeit


Brutaler Überfall in Leipzig-Schleußig:

Zwei Männer haben einen 40-Jährigen in der Nacht zu Sonntag ausgeraubt und zusammengetreten. Offenbar störte es die Täter nicht einmal, dass sie dabei beobachtet wurden.

Die beiden Unbekannten fielen gegen 0.15 Uhr vor einem Mehrfamilienhaus in der Könneritzstraße über ihr Opfer her.

Sie traten unzählige Male auf den 40-Jährigen ein, sodass dieser vor Schmerz schrie. Die Schreie weckten einen Anwohner, der die Szene sah und die Täter aufforderte, von dem Mann abzulassen.
Täterbeschreibung und weitere angaben im verlinkten Artikel
Ein Messer war bei dem Überfall gottseidank nicht im Spiel. das Opfer hätte einen massiven Überfall mit Messerangriff, der derat brutal wie die tritte geführt worden wäre, wohl nicht überlebt.

https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-koenneritzstrasse-raubueberfall-mann-zwei-unbekannte-tritte-bewusstlosigkeit-ru...

https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-koenneritzstrasse-raubueberfall-mann-zwei-unbekannte-tritte-bewusstlosigkeit-ru...


melden

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

29.11.2017 um 22:21
@lawine
@poursoi
Danke. Hmm, welche Hinweise welcher Zielgruppe erhofft man sich am Parkticketautomaten? Eigenartig. Ich lebe nicht in Leipzig, aber ich kenne den Bahnhof, das Parkhaus und den Weg. Ich hätte niemals vermutet, dass man Fahndungsplakate (ausschließlich?) dort aufhängt.
Der verlinkte Artikel von @lawine lässt für mein Empfinden durchaus eine Vermutung auf die gleiche Täterschaft zu, ein Messer als Tatwaffe in dem einen oder anderen Fall erscheint hier schlüssig.
Insgesamt muss man sich leider fragen, was in Leipzig so an "Szene" los ist. Die negativen Meldungen häufen sich, auch abgesehen von der Eisenbahnstraße. Schade, eigentlich eine tolle Stadt!
Wen könnte die hohe Belohnung - außer Drogenszene - noch locken? Einen vermuteten Täterkreis aus dem Umfeld des Überfalls Könneritzstraße glaube ich eher nicht. Es sei denn, es kam in der Tram / auf dem Nachhauseweg zu irgend einer Situation, welche die Ehre dermaßen verletzt, dass man zu einem Messer greift, welches sowieso mitgeführt wird/wurde? Meine persönliche Vermutung.


melden
zmkkck
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Leipzig-Plagwitz (Oktober 2017)

29.11.2017 um 22:48
Scheint jemand auf den Aufzeichnungen der Videoüberwachung aufgefallen zu sein, der gleiche Bahn nutzte und sich vorher evtl am Bahnhof aufhielt?? Ein Ausgang seiner S-Bahn, die von DHL kam,  befindet sich zBsp unweit des Parkhauses West oder aber, falls durch den Tunnel gegangen, direkt neben der Straßenbahnhaltestelle, je nachdem, wo er eigentlich ausstieg, wird er einen der beiden Aufgänge genutzt haben.
Sind die Aufrufe auch am anderen Parkhaus verteilt, sprich ParkhausOst? Weiß das jemand? Mir ist nur bekannt, dass bes. um die Ausstiegshaltestelle in Schleussig sehr viele Poster verteilt sind und auch in den Straßenbahnen im Fahrgast TV gesendet werden sollte.


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt