Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

91 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, tot, Baby ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Appleseed Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 14:46
Fundstelle
255 008 199087 KEHbluswBa


melden

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 14:56
Zitat von AppleseedAppleseed schrieb:Ich kann mich nur an eine Parallele erinnern - der Fall kam vor ungefähr einem Jahr in Aktenzeichen. Da wurde eine Kamera auf dem Friedhof installiert, weil man glaubte, ein angeblich totes Kind würde sein eigenes Grab besuchen... Wie der Fall hieß, weiss ich nicht mehr
Bestimmt dieser Fall: Annika Seidel: vermisst aus Kelkheim seit 1996


melden
Appleseed Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 15:03
@Blanche Ja, genau. Danke :)

@Alarmi Ich hatte den Fall anders in Erinnerung. Es wurde keine Kamera aufgestellt, aber ein Bekannter der Familie will die inzwischen erwachsene Annika im Jahr 2008 am Grab ihrer Mutter gesehen haben, wo sie mehrmals das Grablicht ausgetauscht haben soll.
Also auch nicht an ihrem Grab (denn sie ist bis jetzt "nur" verschwunden, eine Leiche gibt es nicht), sondern am Grab ihrer Mutter...

http://www.fnp.de/rhein-main/Stand-Annika-am-Grab;art801,2087896


melden

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 15:06
@Appleseed
Wenn das so waere, waere es auch ziemlich creepy! Ich meine, sie ist ja nicht als fast erwachsener Teenager verschwunden, sondern mit elf. Welche Beweggruende haette sie da haben sollen, nicht zurueckzukommen, wenn sie die Gelegenheit hatte?


melden
Appleseed Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 15:14
@Alarmi Ist ein anderer Fall, allerdings ein interessanter...


melden

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 15:14
mal verschiedene fragen

bei inszest ,kann man das nicht an der dna feststellen ?

die leiche war 1 woche im wasser,oder 1 woche tot ? ,geht man davon aus das sie sich nicht bewegt hat wegen den steinen ?
sonst könnt sie ja auch aus dem nachbardorf hergetrieben worden sein.

auch derjenige der die leiche ins wasser brachte ,muss nicht die mutter sein .
2 steine schleppen und das kind sind ca 14 kilo ,über weite strecken schwer,da wäre ein auto von vorteil ,auch wegen der möglichen sichtung.

die tüten und das klebeband ,konnte man diese dinge zu einen genauen laden zuordnen,oder nur nach der werbung sortieren.?
h&m usw gibts ja viele.


1x zitiertmelden

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 15:19
Zitat von zweiterzweiter schrieb:bei inszest ,kann man das nicht an der dna feststellen ?
Nicht zweifelsfrei, nein. Die Gene von Geschwistern bzw. Eltern und Kindern sind ja nicht zu 100% gleich.
Zitat von zweiterzweiter schrieb:sonst könnt sie ja auch aus dem nachbardorf hergetrieben worden sein.
Die Fundstelle sieht nicht nach besonders starker Stroemung aus.
Zitat von zweiterzweiter schrieb:die tüten und das klebeband ,konnte man diese dinge zu einen genauen laden zuordnen,oder nur nach der werbung sortieren.?h&m usw gibts ja viele.
Der Schuhladen scheint lokal gewesen zu sein.


melden

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 15:23
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Naja, aber gerade in diesem Fall ist ja schnell nachzuweisen, ob es sich tatsaechlich um die Mutter handelt oder nicht.
Aber vorher werden Menschen zumindest verdächtigt und dann überprüft.
Das mag für einen langjährigen Intensivstraftäter gähnende langweilig, für einen fest im Leben stehenden Menschen mit wasserdichtem Alibi eine nettes Gespräch mit kostenlosem Kaffee sein, für Menschen die bereits ein Trauma erlitten haben und sich in einer Trauerphase befinden, kann das was ganz, ganz anderes bedeuten.


melden

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 15:25
@stanmarsh
Die Frage ist dann eben, was schwerer wiegt - die Aufklaerung des Mordes oder der Schutz der Leute. Es ist ja nun auch nicht so, dass es an einem Grab zugeht wie an einem Bienenstock.


melden

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 15:35
@Alarmi

Das will und muss ich zum Glück nicht entscheiden, ein flaues Gefühl bleibt bei der Sache.


melden
Appleseed Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 15:44
@Alarmi
Wäre ich der Täter, würde ich ja auch nicht mein Baby in Tüten stecken, die einen Bezug zu meiner Heimat haben


1x zitiertmelden

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 15:45
ich könnte mir auch vorstellen das man dort urlaub machte ,um das kind unbeobachtet zur welt zu bringen,
dann eine woche ausruhen und wieder nach hause fahren.


melden

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 16:27
Zitat von CyenitaCyenita schrieb:Wir haben im Bekanntenkreis auch eine Frau die Gräber fremder Leute besucht, weil "sie ihr Leid tun". Sie ist schon mehrere hundert Kilomet
So verschieden sind Menschen ich halte mich nur ungern auf Friedhöfen auf, wenn es sich denn gar nicht vermeiden lässt schaue ich auch auf umliegende Gräber wenn da etwas extremes auf einem Grabstein steht (Baby/Kleinkind) da verweile ich auch , das ich dann gefilmt werde und mich bei der Polizei melden muss geht mir schon wieder irgendwie gegen den Strich aber gut wenn es zur Aufklärung eines Kapitalverbrechens dient.
Solche Aufnahmen auf Friedhöfen haben wenig Wert finde ich , der Graf hat das schon etwas übertrieben , tja aber ansonsten .


melden
Appleseed Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 16:46
@zweiter
Möglich. Urlaub mit Leichenablage.

Jedenfalls wollte derjenige, das das Kind nie gefunden wird. Warum taucht die Tüte eigentlich auf, wenn sie beschwert ist?


1x zitiertmelden
Appleseed Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 16:50
4109192 kirche-altessing-nordseite-iiiOriginal anzeigen (0,4 MB)

@whitelight Die Altessinger St. Martins Kirche befindet sich imitten des Friehofes der heutigen Pfarrei Essing. Auf der Nordseite im Friedhof steht das Seelenhaus.

http://www.marktessing.de/map/71070/


melden

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 16:53
Warum eigentlich 14 Kerzen?


melden
Appleseed Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 16:55
Keine Ahnung.
14 Nothelfer vielleicht?

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Vierzehn_Nothelfer @Schnuckline


1x zitiertmelden

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 17:10
Zitat von AppleseedAppleseed schrieb:14 Nothelfer vielleicht?
Nee ich denke so etwas steckt da nicht hinter.
Leider gibt es ja immer wieder mal Fälle wo wohl die Mutter glaubt nach der Entbindung ihr Kind töten zu müssen , was da jeweils hinter steckt ? :(
Da sehe ich keine große Möglichkeit der Aufklärung und es ist ja schon so viel Zeit vergangen.


melden
Appleseed Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 17:14
@Cosmo69
Die Polizei muss den Fall halt mal neu aufrollen.
Das Gute an Allmystery ist eben, dass man Fälle ins Gedächtnis bringen kann.


1x zitiertmelden

Versteckte Kamera auf dem Friedhof: Das tote Baby

07.12.2017 um 17:24
Zitat von AppleseedAppleseed schrieb:Das Gute an Allmystery ist eben, dass man Fälle ins Gedächtnis bringen kann.
Das stimmt !
Ich vermute hinter solchen Taten "Extremsituationen" z.B. Minderjährige die ungewollt schwanger werden oder extremer Prostituierte u.s.w. das die sich dann zur "Kindstötung" entscheiden mag an der empfundenen "Hoffnungslosigkeit " liegen, solche Kamera Aktionen können Theoretisch schon zu dem Mädchen/Frau führen, hängt wohl von der Täterin ab ob sie das verdrängt oder mit sich herumschleppt.


melden