Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

1.079 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Freiburg, Kindesmissbrauchsring ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 17:43
@emz
Ne ganze Menge. Aber das wäre OT. Mein Beitrag war als Antwort für @Mirella4 und nicht als Diskussionsgrundlage hier im Thread gedacht.


1x zitiertmelden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 17:50
Zitat von S_CS_C schrieb:Ne ganze Menge. Aber das wäre OT. Mein Beitrag war als Antwort für @Mirella4 und nicht als Diskussionsgrundlage hier im Thread gedacht.
Hätte ich darauf nicht eingehen dürften? Dann entschuldige bitte vielmals, dass ich den Beitrag von dir überhaupt gelesen habe :troll:

Und du magst mir noch nicht mal per PN verraten, welche Fälle du meinst?


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 18:20
Nun möchte ich aus dem Beitrag http://www.spiegel.de/panorama/justiz/missbrauchsfall-bei-freiburg-die-richter-haben-sich-ueberschaetzt-a-1188235.html nur die Passagen zur Kontrolle durch das Jugendamt zitieren.
(Der Artikel ist aber auch sonst durchaus lesenswert)
Kontrolliert worden seien die Auflagen nicht, räumt ein Sprecher des Jugendamtes Breisgau-Hochschwarzwald ein. "Das Gericht hat uns keinen Auftrag dazu gegeben", sagt er.

Das Familiengericht verweist dagegen auf das Jugendamt. Die Familie habe damals ohnehin Kontakt mit der Behörde gehabt. Deswegen sei man davon ausgegangen, dass das Jugendamt kontrolliere, ob L. sich an das Kontaktverbot halte, so ein Sprecher.

Eine entsprechende Auflage verfügte das Gericht allerdings nicht. "Für mich ist das mit Blick auf das Kindeswohl ein eklatanter Fehler", sagt Johannes-Wilhelm Rörig, Missbrauchsbeauftrager der Bundesregierung.

Das gilt für ihn auch, obwohl die Mutter vor Gericht versicherte, das Kontaktverbot einzuhalten. "Eine Auflage wäre bei dieser Fallkonstellation trotzdem geboten gewesen", sagt er.

Ludwig Salgo, Professor für Familienrecht, sieht das anders. "Weder Polizei noch Jugendamt können das wirksam kontrollieren", sagt er. Dazu müssten sie 24 Stunden vor Ort sein. Der 71-Jährige ist Experte für behördliche und gerichtliche Verfahren bei Kindesmissbrauch.

Er übt Kritik an den Beschlüssen der Gerichte. Aus der Missbrauchsforschung sei bekannt, dass es pädophile Täter gebe, die ein Interesse an alleinerziehenden Müttern nur vorgäben - und in Wirklichkeit an den Kindern interessiert seien.

In einer solchen Konstellation sei es wichtig, dass Richter ihre Prognosen absicherten. Ein Psychologe hätte Salgo zufolge prüfen müssen, ob die Frau überhaupt dazu imstande ist, die Auflagen umzusetzen. "Die Richter haben sich überschätzt", sagt er. Zwei weitere Versäumnisse aus seiner Sicht: Das Kind wurde nicht angehört. Und es bekam auch keinen Verfahrensbeistand, wie es bei solchen Konstellationen Salgo zufolge nötig wäre.


Die Mutter argumentierte bei ihrer Beschwerde, dass von ihrem Lebensgefährten keine Gefahr für das Kind ausgehe. Einer Mutter, die selbst unter diesen Umständen dieser Auffassung sei, hätte das Gericht den Schutz des Kindes nicht anvertrauen dürfen, sagt Salgo.



melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 18:28
@wolke7
Ja, Ergo ist auch bei Schlaganfall Patienten eine Therapieform. Und eben auch bei Entwicklungsverzögerung, weswegen der Junge ja auch dies verschrieben bekommen hat.

@emz
Ja, der grosse Teil von Sex. Missbrauch wird von Männern verübt. Der Frauen anteil ist niedriger, obwohl die Dunkelziffer auch da sehr hoch ist. Wie überhaupt in diesen grausamen Fällen.
[/
]Das Kind wurde nicht angehört.

da haben wir die Antwort



1x zitiertmelden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 18:52
Nochmal zum gefundenen Datenträger.
Hat der C . Verraten das er ihn in den See geworfen hat ? Ich meine gelesen zu haben, dass er es war ?
Hofft er auf Strafmilderung ?

Vielleicht werden noch mehr Personen verhaftet , oder waren diese Männer die " einzigen " ? Ich vermute mal nicht.

Die haben sich gegenseitig gefilmt , also das ist ja die Höhe.

Der Anonyme Hinweisgeber, ist für mich ein Held.... Obwohl ich mich frage von wo er dass wusste ?


1x zitiertmelden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 18:53
Zitat von Mirella4Mirella4 schrieb:Hat der C . Verraten das er ihn in den See geworfen hat ? Ich meine gelesen zu haben, dass er es war ?
nein, hat er nicht. Es hat eine Kundin der gegenüberliegenden Bäckerei beobachtet.


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 19:00
Aso, dass wusste ich nicht. Gut das die Kundin das sah.

Auf dieser Festplatte sind sicher viel Beweise, hoffe das die Perversen alle schön ihre Gesichter zeigen , Pfuiiiiiii


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 19:12
Ich bin mir sehr sicher, dass bis jetzt nicht bekannt wurde, warum die Polizei auf der Suche nach der Festplatte im See gesucht hat.
Eine Verkäuferin aus der gegenüber liegenden Bäckerei hat die Suchaktion der Polizei im See beobachtet; nicht aber C.L., wie er die Festplatte in den See geworfen hat. Ich werde mich mal auf die Suche nach der Quelle machen.


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 19:54
Bezüglich der Festplatte habe ich nur folgendes gefunden:
Heute sitzt Christian L. im Gefängnis. [...] Manches spricht dafür, dass er selbst den Ermittlern den Tipp mit der Festplatte im See gegeben haben könnte. Oberstaatsanwalt Michael Mächtel will sich auf BZ-Nachfrage dazu nicht äußern.
http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/festplatte-mit-beweisen-lag-im-staufener-stadtsee--148250549.html

Ich denke, wenn man eine Festplatte im See versenkt, macht man das nachts an einer schlecht einsehbaren Stelle und nicht tagsüber, wenn man vom gegenüberliegenden Laden beobachtet werden kann.


Aus einem neuen Artikel der Badischen Zeitung (leider Plus-Artikel):
Was bisher ebenfalls nicht bekannt war: Der Hauptverdächtige Christian L. geriet nach seiner Haftentlassung noch mehr als bisher bekannt war in Konflikt mit dem Gesetz und damit noch deutlicher im Fokus der Behörden. Die Polizei hat – offenbar seit Anfang 2017 – gegen ihn ein weiteres Mal wegen des Besitzes und der Verbreitung kinderpornographischer Schriften ermittelt. Entsprechende Informationen der Badischen Zeitung hat Laura Riske, die Sprecherin des Polizeipräsidiums Freiburg, am Donnerstag bestätigt.
http://www.badische-zeitung.de/gleich-zwei-tatverdaechtige-standen-unter-aufsicht-der-gerichte-und-schlugen-trotzdem-zu


1x zitiertmelden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 20:03
Zitat von CjascaCjasca schrieb:Ich denke, wenn man eine Festplatte im See versenkt, macht man das nachts an einer schlecht einsehbaren Stelle und nicht tagsüber, wenn man vom gegenüberliegenden Laden beobachtet werden kann.
vom Gedankengang her hast Du sehr recht. Doch ich habe diese Darstellung, wie ich sie vorgängig geschildert habe, gelesen.

Ich finde es aber auch sehr nebensächlich, ob L den Wurf in den See verraten oder jemand anderer.

Zentralthema ist der kleine Junge, der ein jahrelanges Martyrium hinter sich hat.


1x zitiertmelden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 20:06
Zitat von wolke7wolke7 schrieb:vom Gedankengang her hast Du sehr recht. Doch ich habe diese Darstellung, wie ich sie vorgängig geschildert habe, gelesen.
Dann stell doch einfach den Link zum entsprechenden Artikel/Video ein und wir müssen nicht mehr weiter rätseln.


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 20:07
@Cjasca
musst nicht rätseln, das ist vergeudete Energie, genauso wie nach der Pressemitteilung zu suchen.
Es gibt wichtigere Punkte.


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 20:12
Zitat von wolke7wolke7 schrieb:ich verstehe unter Ergotherapie etwas anderes.

Wenn eine Person Einschränkung z.B. eines Armes hat, wird der Person Möglichkeiten aufgezeigt durch bestimmte Stellungen oder auch Hilfsmittel, den Arm unterstützend im Alltag einzusetzen.
Ergon heisst Arbeit und hat nichts mit Psyche zu tun, es könnte auch Arbeitstherapie heissen.

Die DVE beschreibt das folgend:
Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken.
Ich weiss nicht, auf welchen Beitrag du geantwortet hast.

Ergotherapie kommt auch aus andere Gründen zum Einsatz:

Um Patienten aus einer depressiven Phase zu helfen, in dem man sie z.B. malen lässt.
Farben anbieten usw.

Menschen, die aus verschiedenen Gründen Arbeiten nicht zu Ende führen können,
weil sie nicht strukturiert sind, sich nichts zutrauen, nicht längere Zeit konzentrieren können.
Sie Dinge machen lasse, die ihnen Erfolgserlebnisse verschaffen.
Darum kann auch jeder sein Bild, seine Figur, was auch immer mit nach Hause nehmen.

Darauf hinwirken, dass der Korb fertig geflochten wird, die Perlenkette ihren Abschluss findet.
Ohne Zwang und Nötigung, über Erfolgserlebnisse, Schritt für Schritt

Beobachten, wie der Patient mit dem Material umgeht. Ob er das, was er sich vorgenommen hat fertigstellt,- oder nur Material hortet.

Patienten eigene Talente entdecken lassen. Darum sollte verschiedenes Material angeboten werden.


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 20:19
@frauzimt

Ja, dazu noch ein Link:

Ergotherapie bei psychischen Erkrankungen:

http://www.ergotherapie.org/2010/10/ergotherapie-psychiatrie/

Ich durfte von so etwas schon profitieren, und es ist eine wunderbare Ergänzung zu anderen Therapieformen.


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 21:20
Zitat von Mirella4Mirella4 schrieb:Ja, der grosse Teil von Sex. Missbrauch wird von Männern verübt. Der Frauen anteil ist niedriger, obwohl die Dunkelziffer auch da sehr hoch ist.
Zitat von S_CS_C schrieb:Auffällig ist zumindestens, dass die Mütter in der Regel milder bestraft werden als die Väter oder Lebensgefährten.
Da hast du etwas missverstanden, es ging darum, wer härter bestraft wird, nicht wer mehr Straftaten begeht.
Zitat von Mirella4Mirella4 schrieb:Mich interessiert ob nicht eine geschulte Person den Kleinen zu eventuellen Missbräuchen befragt hat ?
Ich denke mal, dass keiner den Jungen einfach so von sich aus "zu eventuellen Missbräuchen" befragen sollte. Es dürfte wohl sinnvoller sein, abzuwarten, bis er von selbst anfängt, darüber zu reden. Man weiß doch gar nicht, ob er sich überhaupt an irgendetwas erinnert. Wenn er die Geschehnisse abgespalten hat, empfiehlt es sich, den Buben erst mal einfach nur in Ruhe zu lassen.


1x zitiertmelden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 21:21
Zitat von emzemz schrieb:Du meinst also, dies besser einschätzen zu können, als der Frankfurter Oberstaatsanwalt Georg Ungefuk?
Da staune ich nur immer, woher diese weiterreichenden Kenntnisse stammen.

Bevor wir darüber grübeln, wer diese Vermisste sein mag, magst du einen Link dazu einstellen?
Freiburg und Maria ist doch ein Begriff .

In dem Artikel ist geschrieben , 2012 habe das begonnen mit Bernhard Haase .

Wenn man zurück rechnet , wie lange Christian L. im Gefängnis war , keine Ahnung, war das jetzt alles Zufall damals . Bei C.L war es ja auch zuerst eine 13/14 jährige .

https://mariasuche.wordpress.com/

Ich möchte hier keine Werbung machen , aber wie du bestimmt schon mitbekommen hast , lese ich eher Bücher als tägliche Zeitung, wo ich diese Kenntnisse her habe und viele dieser Opfer schreiben ihre Erlebnisse in ihren Büchern nieder.

Mich interessiert die Familienstruktur ,in denen das passiert und wie dies von den Angehörigen aufgenommen wird nach der Aufdeckung.


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 21:45
Zitat von emzemz schrieb:Da hast du etwas missverstanden, es ging darum, wer härter bestraft wird, nicht wer mehr Straftaten begeht.
Ach was. Darum ging's vorhin:
Vier Jahre haft , das ist doch ein Witz

In Deutschland , Österreich und Schweiz sind die Strafen lächerlich.

Eigendlich müsste man eine Petition starten, dass alles was darunter fällt , mit viel , viel höheren Strafen belangt wird.
Alles gut?


1x zitiertmelden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 21:49
@bellady

Diese Maria-Brigitte war mir bislang kein Begriff, anscheinend lesen wir tatsächlich unterschiedliche Bücher.
Ich kann jetzt keinen Bezug zu dem Jungen finden, möchte das nicht weiter verfolgen, danke dir aber für die Info.


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 21:54
@emz
Oh, entschuldigun... das hab ich falsch verstanden

Ich wundere mich auch oft, weshalb Strafen niedrig sind. Und ja, bei Müttern oft noch niedriger, weshalb eigendlich ?

Und Freiburg / Maria ? Ich versteh grad nichts mehr.... nun ja bin wohl müde um zu denken ;)

@bellady
Was meinst du mit Familienstruktur ?

Sex.Missbrauch geschieht in jeder soz. Schicht, reich , arm

Immer und überall


1x zitiertmelden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

18.01.2018 um 22:06
Zitat von S_CS_C schrieb:Alles gut?
Weiß zwar nicht, warum du mich das fragst, aber so eine Petition ist schlichtweg Schwachsinn.
Vor allem frage ich mich gerade, wo reicht man so eine Petition ein :D


melden