Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

307 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst Grevenbroich
Zulu67
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

14.02.2018 um 20:56
@Redox

Hier mal ein Link zum Thema Antidepressiva und Suizid:

https://www.google.de/amp/www.sueddeutsche.de/wissen/anti-depressiva-moegliche-nebenwirkung-selbstmord-1.912958!amp


melden

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

14.02.2018 um 20:57
DinaAnju schrieb:Finde diese unterschwelligen Schuldzuweisungen wenig hilfreich.
Dagegen verwehre ich mich ausdrücklich! Ich vermute hier bei/für überhaupt niemanden irgend etwas! Ich habe nur meine Gedanken geäußert, dass ich es anders gehandhabt hätte. Bitte solche Unterstellungen gleichermaßen zu unterlassen. Danke.


melden

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

14.02.2018 um 21:09
Zumal es ja auch bei Depressionen verschiedenen Abstufungen gibt und auch die Medikamente gibt es in verschiedenen Dosierungen. Da gibt es Menschen, die bekommen eine sehr niedrige Dosis und haben bereits damit ihr Leben wieder im Griff. Dann gibt es welche, die (zeitweise) in Psychiatrien leben, die hohe Dosen nehmen. Und dazwischen gibt es ganz viele Abstufungen.

Das ist die Krux bei psychischen Erkrankungen, besonders Depressionen, dass man da sofort ein "Bild" im Kopf zu haben scheint.


melden
Minzi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

14.02.2018 um 21:13
@Nala-Nyna

Genau so ist es. Wenn man gut eingestellt ist, ist man nicht suizidaler, als jeder andere.
Darauf, dass die Dame AD genommen hat (wie ich) gebe ich gar nichts.
Ihr Verschwinden wird damit nichts zu tun haben.


melden
Redox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

14.02.2018 um 21:13
Ich bin jetzt erstmal auf die Analyse der gefundenen Kleidung gespannt.


melden

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

14.02.2018 um 21:20
puntanorte schrieb:dass die Alarmsignale immer auf rot stehen und man nie gewähr sein kann, was im nächsten Moment passiert, auch (und gerade dann), wenn alles "gut ausschaut".
Depression hat viele Gesichter und ist nicht zwingend gleichbedeutend mit einer Suizidgefährdung. Außerdem werden AD nicht nur bei Depressionen eingesetzt.
DinaAnju schrieb:Tage in denen er mit Sicherheit auch schon selber nach seiner Mutter gesucht hat. Wie er es
Es wurde doch deutlich gesagt, was er schon alles unternommen hat. Die Suche mit den Hunden soll ja auch seine Initiative gewesen sein


melden

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

14.02.2018 um 21:23
Nev82 schrieb:Es wurde doch deutlich gesagt, was er schon alles unternommen hat. Die Suche mit den Hunden soll ja auch seine Initiative gewesen sein
Genau das meinte ich ja. Ihr Sohn hat bis jetzt alle Hebel in Bewegung gesetzt um sie zu finden.


melden
Robin76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

15.02.2018 um 06:37
DinaAnju schrieb:Genau das meinte ich ja. Ihr Sohn hat bis jetzt alle Hebel in Bewegung gesetzt um sie zu finden.
Auch wenn der Sohn ausschließt, dass seine Mutter Suizid begangen haben könnte, so denke ich mal, dass ein Suizidgefährdeter nicht mehr an seine Angehörige denkt und was er ihnen mit einem Suizid antut.

Wenn Frau Hermann schon an Depressionen gelitten hat, so frage ich mich, weshalb da nicht gleich von der Polizei sämtliche Hebel in Bewegung gesetzt wurden? Hat der Sohn - ohne ihm jetzt eine Schuld zuzuweisen - zum Ausdruck gebracht, dass seine Mutter nie freiwillig aus dem Leben scheiden würde? Ich denke mal, dass die meisten Angehörigen das nicht wahrhaben wollen oder sich nicht vorstellen können.

Für mich hört sich das alles nicht gut an. Gerade wenn die Zeugin davon ausgeht, dass Frau H. an der Erft entlangen gelaufen sein könnte, so könnte Frau Hermann auch verunfallt und ins Wasser gefallen sein.
Beim Auslesen des Routers von Birgit Hermann sei er allerdings auf unbekannte Telefonnummern gestoßen, die noch untersucht werden sollen.
Ich denke mal, dass diese recht harmlso sein werden. Versicherungen, Werbung, Telefonmarketing usw.


melden
Robin76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

15.02.2018 um 06:46
Dieser Fall erinnert mich, so schlimm es ist, an den Fall in München, wo die vermisste Frau dann letztendlich tot in einem Maisfeld gefunden wurde. Sie hatte sich suizidiert. Ich befürchte auch bei Birgit H. das Schlimmste. Sicher endeten alle Spuren bis jetzt im Nichts, weswegen man wieder davon ausgehen könnte, dass sie irgendwo in ein Auto gestiegen ist. Aber dann nicht freiwillig, weil sie sich sonst bei ihrem Sohn längst gemeldet hätte.

Wieder eine Frau zwischen 50 und 60, die vermisst wird. Birgit Ameis, Roswitha Strohfuss, Ina K., Gerda Wiese, Jutta Schulzusw.


melden
Robin76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

15.02.2018 um 06:59
Diskussion: Vermisste Agnes B. tot aufgefunden (Beitrag von Sonnenschein81)
Dies war der Fall aus München, der mich sehr stark an den Fall Birgit Hermann erinnert.


melden
Robin76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

15.02.2018 um 11:55
er Parapsychologe geht davon aus, dass die 57-Jährige tot ist und am Westufer eines Baggersees bei Hückelhoven-Brachelen liegt.

"Freunde haben diesen Ort bereits aufgesucht – und dort tatsächlich frische Kleidungsstücke gefunden", schildert Herrmann. Weste, Jeans und T-Shirts würden zwar zur Konfektionsgröße seiner Mutter passen, sagt er – "doch gesehen habe ich sie in diesen Kleidungsstücken noch nicht".
Oh Gott, das erinnert mich wieder an den Fall aus Drage, wo Hobbyermittler gefundene Kleidung als die von Miriam angesehen hatten und dies angeblich sogar noch von einer Seite bestätigt worden war.

Diese Kleidung kann auch wer dort drapiert haben, um dem Seher noch mehr Glaubwürdigkeit zuzuordnen.


melden
Minzi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

15.02.2018 um 12:27
Noch darf man hoffen, auch wenn die Hoffnung von Stunde zu Stunde schwindet.
Bitte Mal wieder ein Happy End.


melden

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

15.02.2018 um 12:29
Hätte ein geplanter Suizid stattgefunden, so frage ich mich warum kein Abschiedsbrief hinterlassen worden ist? Soweit man das ja mitbekommen hat, hatte sie ja ein gutes Verhältnis zu ihrem Sohn. Warum hätte sie sich dann nicht verabschiedet?


Ich gehe eher davon aus, dass sie Opfer von einem Verbrechen geworden ist. Oder wirklich einen Unfall hatte. Aber von einem Suizid gehe ich persönlich nicht aus.


Vielleicht ist sie auch einfach kurz untergetaucht, hat sich eine kurze Auszeit genommen. Einfach ein paar Tage abschalten, einen klaren Kopf bekommen. Ich hoffe auf das beste.





Ich wünsche mir einfach sehr, dass man sie lebend und gesund wieder findet.


melden
Robin76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

15.02.2018 um 12:34
malevoltaire schrieb:Hätte ein geplanter Suizid stattgefunden, so frage ich mich warum kein Abschiedsbrief hinterlassen worden ist? Soweit man das ja mitbekommen hat, hatte sie ja ein gutes Verhältnis zu ihrem Sohn. Warum hätte sie sich dann nicht verabschiedet?
Glaubst Du, dass jeder der Suizid begeht, einen Abschiedsbrief schreibt? Jemand der Suizid begeht, befindet sich in einem seelischen Ausnahmezustand, der oft keine klaren Gedanken mehr zulässt. Deshalb spielt es dabei nicht unbedingt eine Rolle, ob Fr. Hermann ein gutes Verhältnis zu ihrem Sohn hatte oder nicht. Natürlich gibt es Menschen, die vor ihrem Suizid auch noch alles bis ins kleinste Detail regeln. Aber wenn es Suizid war, dann hat Fr. Hermann auf jeden Fall nicht zu dieser Gruppe gezählt.
malevoltaire schrieb:Vielleicht ist sie auch einfach kurz untergetaucht, hat sich eine kurze Auszeit genommen. Einfach ein paar Tage abschalten, einen klaren Kopf bekommen. Ich hoffe auf das beste.
Ach ja? Das würdest du also der Frau noch eher zutrauen, obwohl du ihr einen Suizid wegen dem guten Verhältnis zum Sohn nicht zutraust? Das widerspricht sich ja wohl.

Was mich irgendwie stutzig macht ist, dass der Tisch anscheinend nicht abgeräumt war. Das spricht ja eher für ein sehr übereiltes Verlassen der Wohnung oder denke ich hier falsch?


melden

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

15.02.2018 um 12:43
Robin76 schrieb:Glaubst Du, dass jeder der Suizid begeht, einen Abschiedsbrief schreibt?
Nein, glaube ich nicht. Das war wohl falsch formuliert von mir. Was ich meine ist: bei einem geplanten Suizid ist es wohl wahrscheinlicher dass man sich mit einem Brief, z.B, verabschiedet. Bei einem "spontanen" Suizid kann ich mir durchaus vorstellen, dass man einfach keinen klaren Kopf findet um sich zu verabschieden, oder einfach gar nicht daran denkt.
Robin76 schrieb:Das würdest du also der Frau noch eher zutrauen, obwohl du ihr einen Suizid wegen dem guten Verhältnis zum Sohn nicht zutraust?
Naja, es ist doch wohl ein Unterschied sich selbst umzubringen, oder ob man sich selbst eine Auszeit nimmt. Ich persönlich sehe da keinen Widerspruch. :)
Korrigier mich gerne, wenn du andere Meinung bist. :)


melden
Robin76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

15.02.2018 um 12:43
Ihr Handy und ihre Brille lagen noch auf dem Tisch – neben einem halb vollen Glas mit Mineralwasser, frischem Weißbrot und Honig.
Es stellt sich auch die Frage, ob Frau Hermann öfters ohne Handy das Haus verlassen hat. Gerade wenn man alleine spazieren geht, ist es doch wichtig, dieses für alle Fälle bei sich zu tragen.


melden
Robin76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

15.02.2018 um 12:45
malevoltaire schrieb:Korrigier mich gerne, wenn du andere Meinung bist. :)
Ja, gut. Ich finde halt, dass sie sich wahrscheinlich keine Auszeit nehmen würde ohne es ihrem Sohn oder dem Arbeitgeber zu sagen. Schließlich hatte sie zum Sohn ein gutes Verhältnis und beim Arbeitgeber war es auch eher unwahrscheinlich, dass sie unentschuldig fehlte. Der AG hatte sich mal umgehend beim Sohn gemeldet.

Schade, dass wir nicht wissen, ob sie vor Verlassen des Hauses einen Anruf erhalten hat und deshalb mehr oder weniger "fluchtartig" das Haus verlassen hat. Wer räumt Honig und Weißbrot nicht vom Tisch, wenn er ausgeht?

Es war ein Sonntag. Das bedeutet, dass ihr die Decke auf den Kopf gefallen sein könnte, sie sich alleine fühlte ......


melden

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

15.02.2018 um 12:50
Robin76 schrieb:Was mich irgendwie stutzig macht ist, dass der Tisch anscheinend nicht abgeräumt war. Das spricht ja eher für ein sehr übereiltes Verlassen der Wohnung oder denke ich hier falsch?
Genau das wundert mich auch! Wenn man Suizid vermutet, dann müsste sie also spontan während der Mahlzeit aufgesprungen sein, um sich das Leben zu nehmen? Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Auch ist die Rede davon, dass sie im Dezember an Depressionen litt, aber nicht, dass sie akut noch welche hat und es gibt auch keine Aussage über die Schwere der Depressionen. Für akute schwere Depression mit Selbstgefährdung nehme ich zu wenig öffentliche polizeiliche Suche war. Eigentlich ist nur der Sohn richtig aktiv, so meine Warnehmung.


melden
Robin76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

15.02.2018 um 12:55
puntanorte schrieb:Genau das wundert mich auch! Wenn man Suizid vermutet, dann müsste sie also spontan während der Mahlzeit aufgesprungen sein, um sich das Leben zu nehmen? Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.
Ich mir schon. Wir wissen ja nicht, wie lange sie bei ihrem Weißbrot mit Honig sass und ob sie nicht mit dem Mineralwasser noch Antidepressiva eingenommen haben könnte. Sie grübelte und grübelte und schließlich sprang sie auf und lief einfach drauflos, zuerst vielleicht völlig ohne Plan, eventuell nur einfach weg, weil ihr an diesem Sonntag die Decke auf den Kopf fiel. Ein Suizidplan könnte sich erst im Laufe des Spaziergangs verfestigt haben.

Natürlich könnte sie auch einen Anruf (geschrieben wurde nichts davon) bekommen haben und deshalb übereilt (war es überhaupt übereilt?) das Haus verlassen haben. Ich persönlich kann mir halt nicht vorstellen, dass man einfach losläuft ohne den Tisch abzuräumen.Auch gehen manche Menschen nie ohne Handy aus dem Haus. Wie sie das handhabte, wissen wir nicht.


melden

Birgit Hermann (57) aus Grevenbroich vermisst

15.02.2018 um 12:56
Robin76 schrieb:Der AG hatte sich mal umgehend beim Sohn gemeldet.
Gut, das war mir ehrlich gesagt völlig unklar.
Robin76 schrieb: Gerade wenn man alleine spazieren geht, ist es doch wichtig, dieses für alle Fälle bei sich zu tragen.
Ich finde das nur zum Teil ungewöhnlich. Meine Oma, 55 Jahre alt, verlässt auch regelmäßig das Haus ohne ihr Smartphone. Allerdings nur wenn sie schnell einkaufen geht, tanken oder eben kleine Besorgungen erledigt. Aber ach wenn sie alleine spazieren geht bleibt das Telefon meist daheim. Ich denke das (verzeiht mir dies) die "älteren" Generationen nicht so abhängig, von ihren Smartphones sind, wie z.B ich mit 22 Jahren.



Wirklich komisch finde ich allerdings die Sache mit dem nicht abgeräumten Tisch.


melden
365 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt