Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

222 Beiträge, Schlüsselwörter: Pädophile, Kinderpornografie, Kindesentführung, Vermisste Kinder

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 11:41
kodama schrieb:Oh Gott...
Es läuft wie immer bei dem Thema.
Hinter allem steckt das ganz, ganz große internationale Dingg
Der Gedanke ist ja auch viel spektakulärer und angenehmer, als die Wahrheit.
Das fand ich auch nicht gerade sachlich sorry.

Ich wollte Deine Argumente nicht ins lächerliche ziehen, wenn das so angekommen ist entschuldige ich mich in aller Form dafür. Dein Post hat sich für mich auch etwas feindselig gelesen. Ich bin erwachsen und kann mit Kritik umgehen. mich interessiert genau so deine Meinung. Ich will hier keinen Thread wo alle nur einander nach dem Mund reden. Wir können genauso kritische Stimmen brauchen. Ich hätte mir halt gewünscht, dass erstmal diskutiert wird und nicht so Argumente kommen in die Richtung der Thread ist eh überflüssig, weil es nichts zu diskutieren gibt.

ich hoffe du hörst meinen versöhnlichen Unterton, will doch nicht streiten oder jemandem im Subtext Dummheit unterstellen. Falls ich es doch entgegen meiner Intention geschafft habe dich zu vergraulen sorry, genau das wollte ich eigentlich nicht.


melden

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 11:46
@kodama
Du hast Dich offensichtlich nicht mit dem Thema Dutroux und seinem Umfeld beschäftigt. Ist nicht schlimm, kannst Du ja ändern. Dass Du aus Deinem jetzigen Wissensstand heraus andere Diskussionsteilnehmer so herablassend ansprichst, ist aber ein No-Go. Liesse sich auch ändern. Ist halt sehr schade, dass schon auf der ersten Seite angefangen wird zu stänkern.


melden

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 12:12
Nachtrag: Mir ist gerade aufgefallen, dass die Doku, die ich zum Fall Dutroux verlinkt habe, zwar den richtigen Namen trägt, aber die falsche Doku ist.

Hier die richtige Doku:
Marc Dutroux und die toten Zeugen (Doku) Handlanger der Elite


Entschuldigt die schlechte Qualität. Ich habe keinen anderen Upload gefunden.


melden

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 12:21
Inwiefern es große internationale Ringe gibt, die mit Kindern und deren sexuellen Missbrauch sowie mit pädopornografischen Bildern und Filmen oder gar Snuff-Videos handeln, wissen wir nun nicht. Dass es aber im Kleinen immer mal wieder Gruppen gab, die sich da zusammen getan haben und dass es durchaus auch länderübergreifende Beziehungen gab und dass es im Internet bzw Darknet internationale Beziehungen gibt, ist bekannt. Wie weit diese Beziehungen gehen und welche Formen von pädokriminellen Aktivitäten dann jeweils wirklich laufen, wissen wir auch nicht. Dass es da aber sehr große internationale Ringe im Darknet gibt und auch schon ausgehoben wurden, ist wiederum bekannt. Wo da die Grenzen sind und was nachweisbar ist und was die Polizei weiß, ist dann wieder fraglich. Und wo beginnen da die Verschwörungstheorien und wo enden sie?

Es ist für Außenstehende sicherlich sehr schwer, regionale und überregionale oder länderübergreifende bis gar wirklich internationale Gruppenaktivitäten zu erkennen oder nachzuweisen. Wie können wir versuchen, außer hoch spekulativen Vermutungen und Ideen, konstruktive und tragfähige Beispiele zusammen in Verbindung zu organisierten pädokriminellen und pädosexuellen Aktivitäten zu bringen?

Es gibt beispielsweise auffällige Häufungen von ungelösten Fällen und Vermisstenfällen bzgl Kindern und Jugendlichen in den 90ern und 2000ern in Berlin und Umgebung, Düsseldorf und Umgebung und Jena und Umgebung. Ob es da Zusammenhänge gibt, ist natürlich fraglich. Die relativen zeitlichen und örtlichen Zusammenhänge sind aber auffällig, können aber natürlich dennoch Zufall sein.


melden
Tropfen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 12:37
darkstar69 schrieb:Inwiefern es große internationale Ringe gibt, die mit Kindern und deren sexuellen Missbrauch sowie mit pädopornografischen Bildern und Filmen oder gar Snuff-Videos handeln, wissen wir nun nicht.
Manche Leute wissen es vielleicht nicht, andere schon!!!

https://www.sueddeutsche.de/panorama/vor-gericht-riesiges-netzwerk-fuer-paedophile-1.4078025

Riesiges Netzwerk für Pädophile

"Die "Elysium"-Plattform war nicht wie die typischen Kinderpornografie-Seiten im Darknet aufgebaut", sagt Georg Ungefuk, Generalstaatsanwalt in Frankfurt, der die Ermittlungen geführt hat. "Jedermann konnte sich mit einem Nutzernamen und Passwort einloggen und musste keine Beweise für die Zugehörigkeit liefern", so der Experte.

"Elysium" war außerdem auf eine internationale Community ausgelegt, es gab mehrere Chat-Bereiche in sechs verschiedenen Sprachen. "Deshalb hatte die Community in der kurzen Zeit, in der sie online war, auch so einen rasanten Anstieg an Mitgliedern", sagt Ungefuk. Die Plattform wurde im Frühjahr 2017 von Kriminalbeamten ausgehoben, zu der Zeit hatte sie bereits 111 000 Mitglieder.


melden

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 12:45
@darkstar69
Natürlich können wir diese Organisationen nicht genau benennen und schon gar nicht entlarven - das wäre vermessen.
-Das was für uns erkennbar ist, stellt wahrscheinlich nur die Peripherie dar, eventuell auch im Zusammenhang mit anderen kriminellen Aktivitäten, wie eben diese gehäuften ominösen Todesfälle der eventuellen Zeugen bei Dutroux.
-Das, was der Polizei erkennbar ist, dürfte weit mehr sein, da hast Du völlig recht.
- Dass einige augenscheinliche Zusammenhänge nur dem Zufall geschuldet sind, ist auch richtig.
Wir können nur spekulieren und Spuren verfolgen in alle Richtungen. Dabei könnten wir auch die richtige Richtung erwischen, das werden wir aber wahrscheinlich nicht erfahren.
Aber irgend etwas aufzuklären ist auch wohl nicht die Intention. Eher könnten hier die Spürnasen unter uns ein Betätigungsfeld finden. Wir könnten einige Theorien diskutieren, genauer unter die Lupe nehmen. Und vielleicht können wir das Bewusstsein von einigen für dieses Thema sensibilisieren.
Ich freu mich auf jeden Fall auf eine sachliche Diskussion mit Euch.


melden

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 13:06
Tropfen schrieb:"Elysium" war außerdem auf eine internationale Community ausgelegt, es gab mehrere Chat-Bereiche in sechs verschiedenen Sprachen.
Ja, deswegen schrieb ich, dass es im Darknet Ringe gibt, die ausgehoben wurden und Kinderpornografie tauschen usw.
Ob es aber große internationale Ringe gibt, die außerhalb des Darknets Kinder entführen und verkaufen oder vermieten und Snuff-Videos drehen oder Pornofilme drehen und international damit handeln, das wissen wir nicht. Ich jedenfalls nicht. Genau das evtl zusammentragen zu wollen, ist ja ein Ansatz dieses Threads. Wenn Du da Infos und mögliche Belege und Zusammenhänge hast, würde ich das gerne diskutieren.
Hathora schrieb:Wir könnten einige Theorien diskutieren, genauer unter die Lupe nehmen. Und vielleicht können wir das Bewusstsein von einigen für dieses Thema sensibilisieren.
Genau dazu hab ich auch Lust und finde ich gut.


melden

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 13:28
Hathora schrieb:Aber irgend etwas aufzuklären ist auch wohl nicht die Intention. Eher könnten hier die Spürnasen unter uns ein Betätigungsfeld finden. Wir könnten einige Theorien diskutieren, genauer unter die Lupe nehmen. Und vielleicht können wir das Bewusstsein von einigen für dieses Thema sensibilisieren.
Ich freu mich auf jeden Fall auf eine sachliche Diskussion mit Euch.
Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Ich bin froh, dass sich schön langsam herauskristallisiert, worauf ich hinaus will.


melden

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 13:35
AgentFoxMulder schrieb:Ich bin gespannt auf eure Gedanken zu dem Thema und hoffe auf eine sachliche Diskussion. Bitte sorgt dafür, dass dieser Thread nicht in der Versenkung verschwindet!
Hi... ich habe deinen Thread verfolgt und finde deine Entschlossenheit bei der Sache bemerkenswert !
In dem Zusammenhang wollte ich dir für den Link "Die Zeugen des Marc D." danken.
Ich habe das Verschwinden und den ganzen Fall an sich damals "live" mitverfolgt. Auch was im nachhinein alles bekannt wurde, dachte ich gewusst zu haben. Das Marc D. nicht alleine war und die Kreise der Täter bis weit in obere Kreisen reichten.
Ich habe mich irgendwann nicht mehr damit beschäftigt, da ich dachte "alles" in Erfahrung gebracht zu haben.
Was ich allerdings nicht wusste und das ist wirklich erschreckend, wieviele Zeugen getötet wurden ohne das es weitere Ermittlungen gab.
Du hast ja auch geschrieben, das sich die Täter auch im Darknet austauschen.
Bei diesem Fall "Nicky Verstappen" hat sich der Täter auch in Pfadfinder Forum regelmässig und intensiv ausgetauscht. Ich habe mir das mal kurz angeschaut vorhin, da gibt es tatsächlich welche die in dem Pfadfinder Forum dem Täter noch ihre Hilfe angeboten haben und das nachdem die NL Polizei ihn auf einer offiziellen Pressekonferenz als Täter überführt hatte. Das ist schon pervers, wenn dann Leute in einem Pfadfinder Forum schreiben "wenn du J.B. das liest dann melde dich, du weisst wie du mich erreichen kannst. Du wirst immer mein Freund bleiben."
Das ist bestimmt nicht die Regel, aber ich denke sobald sich in diesem Bereich gleichgesinnte gefunden haben, was dann durchaus zufällig sein kann, werden die sich persönlich treffen und somit auch ihre Kreise erweitern. Was ich damit sagen wollte, diese "großen" Ringe werden sicher auch gewollt in normalen Internet Foren auf Gleichgesinnte suchen und stossen, um so ihre "Mitglieder" Zahl noch zu erhöhen.
Es werden ja auch über andere Messenger gezielt versucht, Minderjährige zu einem Treffen zu bewegen, in dem sich alte Männer als Jugendliche ausgeben.
Zurück zum Fall Marc D., ich denke auch, dass weiterhin solche Netzwerke in einer Art Form wie es bei M.D. war, existieren. Dieser Fall in Lüdge ist doch ein relativ eindeutiger Beweis dafür, dass sowas hier im größeren Stil und über einen sehr langen Zeitraum möglich ist. Merkwürdig wie dort Beweismaterial verschwindet, aber für so einen Pädoring ist es natürlich auch ein extrem wichtiger Aspekt sich mit Leute zu umgeben, die sie nach aussen gut schützen können, sei es Polizei oder andere Staatsbedienstete.
Daher würde mich das nicht wundern, wenn das generell bei diesen "Ringen" der Fall ist und es auch deshalb so schwer ist diese zu entdecken. Da, wenn kleinste Verdachtsmomente aufkommen, die umgehend durch die Justiz als nichtig abgetan werden und nicht weiter ermittelt wird. Ich bin sehr gespannt, wie und was in dem Fall Lüdge noch alles ans Tageslicht kommt und wer da alles so drin hängt und ob da nicht auch mal ein Zeuge noch "Selbstmord" begeht.


melden

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 13:55
Was ich eben vergessen hatte zu erwähnen... die Lehren die die Täter aus dem Fall M.D. ziehen:

Ich denke, dass die Pädoringe aus diesem Fall auch für sich gelernt haben und Rückschlüsse ziehen oder schon gezogen haben.
Fehler sollen sich nicht wiederholen, um so länger unentdeckt oder nie entdeckt zu werden.
Die Modernen der Technik helfen ihnen jetzt dabei, alles noch schneller und gemeinschaftlicher zu besprechen, zu planen, zu handeln.


melden
Tropfen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 13:55
Schockierender Fakt:

Ganze 80% des Datenaufkommens im Darknet (Deep Web) sind pädophiler Natur und das Darknet wiederum macht 80-90% des gesamten Internets (WWW) aus.


Madeleine McCann Netflix-Doku, Episode 7 "Truth and Lies" Minute 8:28.
Menschenhandel ist ein Geschäft das 150 Milliarden im Jahr bringt.
Nur 2% der Darknet-Webseiten sind pädophiler Natur aber sie sind für 80% des Darknet-Datenaufkommens verantwortlich.


melden
Erntemond
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 14:04
Dazu fällt mir Jimmy Savile ein.
https://www.telegraph.co.uk/news/uknews/crime/jimmy-savile/9646501/Jimmy-Savile-People-suspected.-Nobody-talked.-Why.htm...

Der muss auch jede Menge Leute gehabt haben, die ihn gedeckt, weggesehen, ihm Kinder zugeführt, ihn zu Kindern gebracht haben und er hatte gute Kontakte in die Oberschicht bis zu den Royals. Bei dem kann ich mir sehr gut vorstellen, dass er ein paar Kumpels hatte, die genauso drauf waren und die wohnten sicher nicht in einer Sozialwohnung im Londoner Eastend.


melden
Tropfen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 14:10
@Erntemond

Die Welt hatte dazu einen interessanten Artikel, der die gesamte politische Elite in Großbritannien in diesem Kontext erwähnt. Ich bin der Meinung, da wo eine hohe Konzentration von Macht und Geld ist, sind auch die Pädo-Netzwerke nicht weit.

https://www.welt.de/politik/ausland/article134848435/Britische-Elite-versinkt-im-Abgrund-der-Schande.html
Sexorgien mit Kindern, verschwundene Akten und Vertuschung: Der Pädophilie-Skandal vertieft den Graben zwischen dem britischen Volk und der politischen Elite. Deren Ansehen ist aber ohnehin im Keller.


melden

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 14:18
darkstar69 schrieb (Beitrag gelöscht):Den kannte ich z.B. nicht und genau solche Beispiele sollten wir hier sammeln, um evtl größere Zusammenhänge erkennen zu können. Nur müssten dann eben möglichst auch Zusammenhänge zu noch ungelösten Fällen hergestellt werden können.
Genau das lasst uns versuchen. Ich nehme mir erst einmal der Portugal-Conection ( ist nur ein Arbeitstitel) und auffälligen Vermisstenfällen in den 90ern und 00ern in und um Berlin an. Irgendwo müssen wir ja anfangen.
Berliner72 schrieb:Ich denke, dass die Pädoringe aus diesem Fall auch für sich gelernt haben und Rückschlüsse ziehen oder schon gezogen haben.
Fehler sollen sich nicht wiederholen, um so länger unentdeckt oder nie entdeckt zu werden.
Die Modernen der Technik helfen ihnen jetzt dabei, alles noch schneller und gemeinschaftlicher zu besprechen, zu planen, zu handeln.
Ich denke gerade das die neuen technischen Möglichkeiten und die Anonymität die potentiellen Tätern dadurch gewährleistet wird (z. B. Tor-Browser bzw. Onion-Netzwerk) Die Welt dahingehend sehr klein werden lässt. Man muss nicht mal mehr das Arbeitszimmer verlassen um seiner Neigung nachzugehen. Zahlung per Bitcoin oder anderer Cryptowährung. Außerdem muss man selbst nicht mehr zwangsweise ein Kind missbrauchen, was die Hemmschwelle natürlich herabsetzt und diesen Markt rasant wachsen lässr. Auf solchen Websites im Darknet muss man allerdings meistens selber "Material" teilen, um zu beweisen, dass man kein verdeckter Ermittler ist. Aber es ist ein Ding solche Sachen zi verbreiten, oder selbst tätig zu werden. Die Drahtzieher versuchen meiner Meinung nach natürlich die Zahl an Mitwissern und an Risiken so gering wie möglich zu halten.


melden
Erntemond
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 14:20
Tropfen schrieb:verschwundene Akten und Vertuschung:
interessant. Erinnern Sie sich an den Fall, ich muss sagen, ich habe ihn nicht so genau verfolgt, den Fall mit an die 1000 Kinder, die in einer deutschen Wohnwagensiedlung missbraucht wurden? Dieser komische alleinstehende Mann hat sogar eine kleine Pflegetochter bekommen.
Da sind auch ganz viele Daten durch einen "Fehler" verschwunden unwiderbringlich. Da hab ich mich auch kurz gefragt, ob es ein Fehler war, was natürlich sein kann es war ein Kommissaranwärter der dafür verantwortlich sein soll, oder ob da nicht vielleicht etwas oder jemand drauf war, der/das nicht gesehen werden sollte.
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/beweisstuecke-im-missbrauchsfall-luegde-verschwunden-16053692.htm...


melden
Carietta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 14:32
Um mal einiges klar zu stellen.

Pizzagate lasst ihr hier raus. Das wurde schon in der Verschwörungsrubrik abgehandelt.

Zu Behauptungen die als Fakten dargestellt werden, sind immer seriöse Quellen anzugeben. Aus diesen Quellen ist vernünftig zu zitieren. Keine Fettschrift, sondern die Anführungszeichen im Editor nutzen, da es somit als Zitat gekennzeichnet ist.


melden

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 14:38
@all
Lasst die Moderatoren bitte ihren Job machen.
Wir sind in diesem Forum zu Gast und müssen uns halt an die Spielregeln halten.

@Carietta
Wir versuchen uns an die Regeln zu halten und haben den Wink mit dem Gartenzaun verstanden. Dann lösche doch bitte die Pizzagate-Passage aus dem Eingangspost.

@Tropfen
Es ging ja nicht um das was du geschrieben hast sondern wie es verpackt war. Ab jetzt wissen wir ja bescheid.


melden
Carietta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 14:41
Erntemond schrieb:
Erinnern Sie sich an den Fall, ich muss sagen, ich habe ihn nicht so genau verfolgt, den Fall mit an die 1000 Kinder, die in einer deutschen Wohnwagensiedlung missbraucht wurden?
Vielleicht mal den Artikel lesen den du verlinkt hast. Wo steht da was von 1000 Kindern?

Ich möchte nicht falsch verstanden werden. Missbrauch an Kindern ist absolut zu verachten und auch strafrechtlich zu verfolgen. Aber bitte doch bei den Fakten bleiben.

Aus deinem Link:
Der Innenminister erinnerte daran, dass er schon kurz nach Bekanntwerden des sich mutmaßlich mehr als zehn Jahre hinziehenden Missbrauchs von rund 30 Kindern durch den Dauercamper Andreas V. darauf hingewiesen habe, dass es vermutlich auch Versäumnisse auf staatlicher Ebene gegeben habe
@AgentFoxMulder

Wir können nichts aus deinem Eingangspost löschen. Das steht halt nun mal drin, aber man muss ja nicht darauf eingehen. Alles gut.


melden

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 14:43
AgentFoxMulder schrieb:Die Welt dahingehend sehr klein werden lässt. Man muss nicht mal mehr das Arbeitszimmer verlassen um seiner Neigung nachzugehen.
Mich hat es gerade wieder durchzuckt, als mir dieser Fall dieses Päarchen in Erinnerung kam, die sich nur gesucht und gefunden hatten in einem Forum, um ein Kind zu zeugen und es anschließend zu missbrauchen.. könnt ich euch noch daran erinnern ?
Wenn ich dann von Beweisfotos im Darknet lese, quasi als Eintrittskarte für das ganze große digitale Basarzelt.. dann wird es sicher auch mehr und mehr solcher "Nachahmer" wie das Päarchen oben geben und nach dem Gesetz der Natur (höher, schneller, weiter) immer perfidere Bilder oder Videos teilen, umso sich auch hervorzuheben und damit für die "Ringe" interessant zu werden und letztendlich auch für den Eintritt in die Elite zu qualifizieren.
Bei dem Thema an sich möchte ich mal Al Bundy zitieren: "Ich kann gar nicht soviel essen, wie ich kotzen möchte !"


melden
Erntemond
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pädokriminalität - Gibt es weltweite Netzwerke?

17.03.2019 um 14:43
Ja, es war tausendfacher Missbrauch, nicht 1000 Kinder stimmt, das habe ich falsch erinnertz. Also es waren mehr als 1000 Einzeltaten. Auch schon schlim genug.
Berliner72 schrieb:Mich hat es gerade wieder durchzuckt, als mir dieser Fall dieses Päarchen in Erinnerung kam, die sich nur gesucht und gefunden hatten in einem Forum, um ein Kind zu erzeugen und es anschließend zu missbrauchen.. könnt ich euch noch daran erinnern ?
ja, flüchtig


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland26 Beiträge