Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

457 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, tot, Portugal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Diese Diskussion wurde von Photographer73 geschlossen.
Begründung: Da die Behörden in ihrer letzten Verlautbarung, Ende 2019 angaben, daß sie nicht von Fremdverschulden ausgehen und sich seitdem am Informationsstand nichts geändert hat, machen wir hier erstmal zu, bevor nun hier auch noch Spekulationen im Bezug auf CB hinzukommen. Sollte sich etwas neues ergeben, kann der Thread wieder geöffnet werden.

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

16.09.2019 um 18:49
Seit Ende Juni 2019 wird die aus Salzburg, Österreich, stammende 28 jährige Julia W. vermisst. Die Frau war auf einer Europa Reise und soll sich schon längere Zeit vor ihrem Verschwinden in Portugal an der Algarve aufgehalten haben. Offiziell wurde sie zuletzt am 28. Juni Abends in Pedralva im Landesinneren der Algarvenküste gesehen. Sie soll mit dem Hund ihres Freundes (in anderen Quellen Ex-Freundes) spazieren gegangen sein, während dieser ein Konzert besucht habe. Handy, Geld und Pass ließ sie zuhause zurück. Der Hund ist wieder aufgetaucht, Julia nicht mehr. Laut dem Online Magazin "Algarve-entdecker" soll es seither zwei Sichtungen von Julia gegeben haben. Einmal an der Algarve und einmal in Barcelona. Nun hat sich ein Urlauber gemeldet, der glaubt Julia in Begleitung einiger Männer gesehen zu haben. Einer der Männer sei ihm von einer früheren Begegnung bekannt und sei im Rotlichtmileu Betreiber eines Gentleman Clubs.
Nun wird die Junge Frau auch von Kripo und Europol gesucht. Suchmaßnahmen von Familie und Freunden vor Ort sind negativ erfolgt. Der Freund (Exfreund?) glaubt nicht an einen Suizid, Julia soll sich jedoch nach einem Urlaub im Frühjahr dieses Jahres merkwürdig verhalten haben. In einigen Medien wird von einer akuten Psychose geschrieben.
Anbei sind einige ausführlichere Artikel

https://www.algarve-entdecker.com/2019/07/oesterreicherin-28-seit-einem-monat-an-algarve-vermisst/

https://www.portugalresident.com/2019/07/11/friends-desperate-to-find-missing-austrian-possibly-suffering-from-psychosis/ (Archiv-Version vom 04.09.2019)

https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/salzburg/Wo-ist-Julia-Salzburgerin-28-in-Portugal-vermisst/388089392

https://kurier.at/chronik/oesterreich/salzburgerin-seit-mehr-als-einem-monat-an-der-algarve-vermisst/400568420


1x zitiertmelden

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

17.09.2019 um 12:26
Es handelt sich laut dem ersten Link, um einen belgischen Reisebekannten bei dem sie Unterschlupf fand nachdem ihr Van auf ihrer Europareise in Portugal aufgrund eines Unfalls fahruntauglich wurde. Also kein Freund oder Exfreund im Sinne einer Partnerschaft

Scheinbar war sie mit dem Hund des Bekannten unterwegs, den man schließlich fand. Es liegt nahe, dass ihr auf dem Gassigang etwas passiert ist. Das Gelände kenne ich dort nicht, aber es kann neben einem Unfall natürlich auch ein Verbrechen geschehen sein.

Psychisch angeschlagen war sie wohl nur, weil ihr Auto kaputt war und sie gerne nach Hause wollte. Suizid kann sich wohl niemand vorstellen aus ihrem näheren Umfeld. Das sie Traumfänger bastelte, finde ich eigentlich nicht erwähnenswert, klingt so als wolle man ihr damit unterschwellig irgendwelche Probleme unterstellen. Wäre mir neu, dass Traumfänger so etwas implizieren.

Freiwillig ins Rotlichtmilleu kann ich mir bei ihrem Habitus nicht vorstellen und 28jährige werden auch eher weniger “zwangsrekrutiert“. Sogenannte Zeugen gibt's ja immer nach Vermisstenfällen.

Ich schätze ihr ist an dem Abend irgendetwas geschehen, auf ihrer Tour mit dem Hund.


melden

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

17.09.2019 um 16:42
Eigentlich scheint das einzige, was man ausschließen kann, ein freiwilliges Verschwinden zu sein, sonst hätte sie wohl zumindest das nötigste mitgenommen - wenn sie nicht mit ausgehen wollte an dem Abend, um sich um den Hund zu kümmern, würde ich davon ausgehen, dass sie den Hund auch nicht mitgenommen hätte, hätte sie einen Suizid geplant. Ich würde es also eingrenzen auf einen Unfall oder ein Verbrechen, aber da aus den Artikeln auch hervorgeht, dass das Suchgebiet sehr groß und nicht einfach zu durchsuchen ist, sehe ich hier nicht so viele Ansätze, die weiterhelfen könnten.


melden

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

17.09.2019 um 21:07
@Mauritz
Im Kurier (der 4. Quelle die ich gepostet habe) steht, dass der Belgier ihr Exfreund sei. Wiedersprüchliche Angaben... lt einem Zeitungsartikel ist der Ort ihres Verschwindens nur wenige Kilometer entfernt von dem Ort an dem maddie Mc Cann verschwunden ist .
Für mich ist ein Suizid auch nicht nachvollziehbar . Hoffentlich findet sich bald eine neue Spur...


1x zitiertmelden

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

17.09.2019 um 23:36
Zitat von liszii7liszii7 schrieb:Im Kurier (der 4. Quelle die ich gepostet habe) steht, dass der Belgier ihr Exfreund sei.
Ah, okay. Der erste Link war so umfangreich, da hatte ich mir den Rest gespart. Tatsächlich ziemlich verwirrend. Bei Partner oder Ex-Partner schrillen ja oft die Alarmglocken, aber da scheint nichts auffälliges bekannt zu sein.

Es war ja abends bzw. nachts, dass sie mit dem Hund unterwegs war, da kann natürlich einiges unbemerkt passieren. Ich befürchte die Geschichte wird nicht gut ausgehen, falls man sie überhaupt findet.

Ich wundere mich immer wieder, wie Menschen einfach so verschwinden. Dieses Forum ist ja voll davon. Für die Angehörigen eine Katastrophe, dazu noch in einem fremden Land.


melden

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

18.09.2019 um 01:50
So wie es beschrieben wird, gehe ich davon aus, dass Julia sich in der "Vegan Hills" Kommune in Pedralva aufgehalten hat.
Ich kenne einen der Mitgründer dieser Kommune - ein ziemlicher Psychopath, der bereits andere Menschen bedroht hat. Meines Wissens nach ist er nicht mehr in dieser Kommune, aber meine Informationen sind auch schon etwas älter. Diese Kommune erscheint mir aber als ein Sammelbecken für Misfits, man sollte dort mal etwas genauer nachschauen.


1x zitiertmelden

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

18.09.2019 um 10:19
Zitat von alex36malex36m schrieb:Diese Kommune erscheint mir aber als ein Sammelbecken für Misfits, man sollte dort mal etwas genauer nachschauen.
Das Problem scheint mir, dass diese "Misfits", wie du sie nennst dort am Ende des europäischen Festlandes in Portugal auch an anderen Orten zu finden sein werden. Als ich dort einmal einen Sommer verbrachte sind mir auch gefühlt mindestens hundert Jahre Knast über den Weg gelaufen, die Nähe zu Marokko macht diese Orte im Naturpark 'Vicentina an der Küste und im Hinterland der Algarve für eine bestimmte Klientel interessant.

Man weiss aber nicht, ob Julia Kontakt zu dieser Klientel hatte, ich würde es vermuten. Dennoch kann es ganz andere Gründe für ihr Verschwinden geben. Die von dir erwähnte Kommune hat es auf jeden Fall nicht für nötig erachtet eine Suchmeldung auf ihrer Facebook Seite zu schalten, obwohl man in unmittelbarer Nähe des Verschwindeortes wohnt. Vielleicht hat man gesucht und dies aber nicht öffentlich kommuniziert.

Es würde sicher Sinn machen, die Bewohner des Projektes und Besucher, die sich zum Zeitpunkt des VErschwindens auf dem Areal aufhielten des zu befragen. Schon aufgrund der örtlichen Nähe könnte hier jemandem etwas aufgefallen sein.

Und es stimmt, Praia da Luz, der Ort an dem Maddie McCann verschwand liegt nur knappe 15 km von Pedralva entfernt ganz am Rande des Vicentina Naturparks.


melden

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

18.09.2019 um 12:24
Schon merkwürdig, dass dort in der Gegend auch die kleine Maddie Mccann verschwunden ist, würde aber trotzdem zwischen den beiden Fällen - von der räumlichen Nähe mal abgesehen - eher keinen Zusammenhang sehen, alleine schon wegen des doch recht beachtlichen Altersunterschiedes.
Bei den wenigsten Tätern fallen ein Kind und eine 28-jährige gleichzeitig in's 'Beuteschema'.

So wie die Gegend dort beschrieben wird und wie sie auf mich den Eindruck macht - sofern man das anhand von Google Earth beurteilen kann - würde ich auch einen Unfall als nicht unwahrscheinlich erachten.
Dass der Hund gefunden würde, könnte man m E sowohl mit einem Unfall als auch mit einem Verbrechen zusammenbringen.
Wenn Julia W einen Suizid geplant hätte, warum hätte sie den Hund dieses 'Bekannten'/Ex-Freundes o Ä dann mitnehmen sollen - sie hätte ihn doch dann besser zu Hause lassen können.
Dieser 'Bekannte' scheint ja durch den Konzertbesuch - nehme mal an, dass es Zeugen gibt, die ihn dort gesehen haben - schonmal ein Alibi zu haben.

Dieser Sichtung mit den Männern, denen Nähe zum Rotlichtmilieu nachgesagt wird, würde ich zunächst mal nicht allzu viel Bedeutung beimessen.
Außer diesem einen Zeugen gibt es doch keine weiteren Hinweise/Indizien in diese Richtung und bei einigen Vermisstenfällen hört man im Laufe der Ermittlungen von solchen u Ä 'Sichtungen'.


melden

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

18.09.2019 um 13:52
Ich bin gerade verwundert. War bislang zwei Mal an der Algarve Urlaub machen, einmal unter anderem auch in Praia da Luz (vor 3 Jahren) und ich fand das extrem friedlich. Ich habe in der ganzen Zeit überhaupt keine seltsamen Leute gesehen und ich dachte immer, ich hätte ein Gespür das zu erkennen, ob jemand zwielicht ist etc.

Können diejenigen von euch, die in der Hinsicht seltsame Beobachtungen gemacht haben, das bisschen genauer erklären? Über Google habe ich jetzt auch nicht wirklich herausfinden können, dass dort eine hohe Kriminalitätsrate vorliegt.

Ist zwar jetzt vielleicht ein bisschen offtopic, aber ich würde den Fall auch gerne verstehen und dazu bräuchte ich eben noch weitere Meinungen zu der Gegend als meine eigene ;)
Danke!


1x zitiertmelden

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

18.09.2019 um 15:37
Zitat von MaifalterMaifalter schrieb:Ich bin gerade verwundert. War bislang zwei Mal an der Algarve Urlaub machen, einmal unter anderem auch in Praia da Luz (vor 3 Jahren) und ich fand das extrem friedlich. Ich habe in der ganzen Zeit überhaupt keine seltsamen Leute gesehen und ich dachte immer, ich hätte ein Gespür das zu erkennen, ob jemand zwielicht ist etc.
Mein Aufenthalt in Portugal liegt auch bereits einige Jahre zurück, vielleicht hat sich dort seitdem viel verändert. Damals war es so, dass diese Freaks und Aussteiger aus Deutschland und anderen Ländern sich abseits der Touristenströme der Algarve niedergelassen hatten, auf kleinen Campingplätzen und einsamen Gehöften. Besonders beliebt für diese Gruppierung war damals der Vincentina Nationalpark und die als Naturschutzgebiete ausgewiesenen Landstreifen entlang der Küste zwischen Odeseixe und Praia da Luz. In diesem Gebiet findet man nicht die sonst an den Küsten Portugals weit verbreiteten Folgen des Massentourismus, das hängt wohl mit den Auflagen in Zusammenhang mit den Naturschutzgesetzen zusammen.

Diese Aussteiger sind in der Regel auch friedliche Leute, aber zumindest damals gab es dort wo sie sich aufhielten auch immer wieder Menschen mit mehr oder weniger grossen gesundheitlichen, finanziellen oder sonstigen Problemen, die sich im Schutz und in der Toleranz dieser friedlichen Aussteigegruppierungen herumtrieben und diese meiner Ansicht nach auch ausnutzten.

Mag sein, dass in den Jahren vom portugiesischen Staat durchgegriffen wurde und es heute dort ganz anders aussieht und diese Nischen nicht mehr existent sind.

Mit dem Verschwinden Julias muss das alles nichts zu tun haben. Nur, wenn sie sich in derartigen Kreisen aufgehalten hätte, dann müsste dort auch nach ihr gesucht und nach Zeugen gesucht werden, die mehr über ihr Leben und ihren Aufenthalt und ihren Umgang in Portugal berichten könnten.


melden

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

18.09.2019 um 16:05
Hier ein link zu einer Seite auf der man sich ausführlicher mit dem Fall beschäftigt:

https://www.algarve-entdecker.com/2019/07/vermisste-oesterreicherin-28-jetzt-spricht-ihr-ex-freund/
Die abgelegene Gegend im Hinterland der rauen Algarve-Westküste, in der er sich aufhält, ist bei Surfern, Camping-Touristen und Wohnmobil-Nutzern besonders beliebt. Aber auch Menschen, die alternatives, einfaches und abgeschiedenes Wohnen mögen, halten sich hier in vergleichsweise hoher Dichte auf, zudem so genannte „Aussteiger“ aus vielen Ländern der Welt.



1x zitiertmelden

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

19.09.2019 um 09:03
Liebe Julia, ich vermisse dich, wir vermissen dich! Deine Familie, deine Freunde und ich, wir alle vermissen dich und wir machen uns alle Sorgen um dich. Wir alle lieben dich so sehr und würden nicht wollen, dass dir etwas passiert. Ich möchte, dass du weißt, dass keiner von uns wütend auf dich ist oder so. Wir wollen nur wissen, dass du sicher und okay bist. Wir alle lieben dich von ganzem Herzen und wollen nur, dass du glücklich bist. Es gibt viele Leute, die dir helfen wollen (Freunde, Familie, ja so viele Menschen). Aber vor allem wollen wir wissen, dass es dir gut geht. Bitte, wenn du das siehst/liest, kontaktiere die örtliche Polizei oder deine Mutter oder irgendjemand, den du willst, nur um uns mitzuteilen, dass du sicher bist. Was auch immer der Grund war, warum du dachtest, dass du weglaufen musst: Es ist okay. Wenn du willst, können wir jedes Problem gemeinsam angehen, du und ich oder du und deine Freunde oder du und deine Familie. Was immer du willst, Julia. Solange du sicher und glücklich bist, werden wir glücklich sein. Bitte lass uns einfach von dir hören! Julia, wir lieben dich!“

https://www.algarve-entdecker.com/2019/07/vermisste-oesterreicherin-28-jetzt-spricht-ihr-ex-freund/

Der Aufruf vermittelt ( oder soll vermitteln), dass es kaum einen Zweifel gibt das Julia freiwillig verschwunden ist.

„Irgendwie muss sie wohl gemeint haben, dass es ihrem Leben besser täte, wenn sie einfach verschwinden würde“.

Das betont er immer wieder, regt sich aber gleichzeitig auf, dass er nicht wisse in welche Richtung die Ermittlungen gehen.

Wenn er der Polizei das auch so dargelegt hat, darf man sich nicht unbedingt wundern, wenn von deren Seite keine umfangreiche Suche eingeleitet wurde, schließlich kann jeder hingehen wohin er will.

Warum sie allerdings ohne Ausweispapiere, Bankkarte und Handy verschwunden sein soll erschließt sich mir nicht. Auch wenn sie nur Gassi gehen war, hätte sie zumindest ihr Handy mitnehmen können.

Alles ziemlich merkwürdig.


1x zitiertmelden

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

19.09.2019 um 09:52
Zitat von MauritzMauritz schrieb:Alles ziemlich merkwürdig.
Finde ich auch.

Was ich auch etwas merkwürdig finde, ist die Tatsache, dass im 'Brief' des Ex-Freundes an Julia 3x betont wird, dass er sie liebt.
Klar, er schreibt dort in der wir-Form, aber ein 'wir' schließt ihn als Schreiber auch mit ein.
Bei einem Ex-Freund, mit dem die Beziehung beendet ist, finde ich das schon recht auffallend.
Zitat von MauritzMauritz schrieb:Wir alle lieben dich so sehr
Zitat von MauritzMauritz schrieb:Wir alle lieben dich von ganzem Herzen
Zitat von MauritzMauritz schrieb:Julia, wir lieben dich!
Habe ich das überlesen/ wieder vergessen, oder wird irgendwo (in den Artikeln) erwähnt, von wem die Trennung ausging und wie lange diese zurückliegt?

Möchte den Ex-Freund nicht verdächtigen, finde es aber allgemein grundsätzlich in solchen Fällen denkbar, dass ein solcher Brief auch verfasst worden sein könnte, um - z B der Polizei - ein freiwilliges Verschwinden zu suggerieren.


1x zitiertmelden

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

19.09.2019 um 10:24
@ThoFra
Naja, der ganze Aufruf hätte auch in vier knappen Sätzen gepasst. Alles wiederholt sich dort. Auf jeden Fall suggeriert er große Sorge.

Interessant wäre, ob die Eltern wussten das ihr Camper kaputt war, denn angeblich hatte sie ja Bedenken oder gar Angst, was ihre Eltern dazu sagen würden. Der Ex Freund erklärt dazu:

Julia W. könne sich deshalb gegenüber ihm und gegenüber ihren Eltern schuldig gefühlt haben – letzteres, „weil sie ihren ersten eigenen Van zum Zusammenklappen gebracht hatte“. Hierin könnten die Gründe verborgen liegen, weshalb die Österreicherin vielleicht „gegangen“ sein dürfte, mutmaßt der Belgier:

https://www.algarve-entdecker.com/2019/07/vermisste-oesterreicherin-28-jetzt-spricht-ihr-ex-freund/

Da ist jemand so taff und reist alleine durch Europa, macht sich aber “vor Angst in die Hose“, wegen einer evtl. Reaktion bzgl. des Vans und läuft deswegen mitten in der Nacht kopflos davon. Schwer zu glauben.
Zitat von ThoFraThoFra schrieb:Habe ich das überlesen/ wieder vergessen, oder wird irgendwo (in den Artikeln) erwähnt, von wem die Trennung ausging und wie lange diese zurückliegt?
Sie kannten sich seit Dezember letzten Jahres und sind sich “sehr nahe gekommen“, ob das überhaupt eine richtige Beziehung war?

Und in dem Bericht gibt es sechs Fotos, eins von Julia und fünf ihn betreffend, er und sein Hund, sein Camper und seine Hängematte, er mit Gitarre, er auf Felsen und ein Selfie von ihm.

Entweder stellt er sich einfach gerne dar oder die Zeitung wollte das so, finde es allerdings etwas pietätlos in Anbetracht dessen, um was es eigentlich geht.

Sicherlich darf man seinen Fokus nicht nur auf diesen Bekannten richten, aber die Polizei sollte vielleicht doch mal seinen Camper und das nahe Umfeld untersuchen, auch um ihn aus dem “Schussfeld“ zu nehmen. Vielleicht ist er völlig unbedarft oder sogar naiv und bringt sich durch sein Verhalten grundlos in ein suspektes Licht.


1x zitiertmelden

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

19.09.2019 um 10:34
Zitat von MauritzMauritz schrieb:Naja, der ganze Aufruf hätte auch in vier knappen Sätzen gepasst. Alles wiederholt sich dort. Auf jeden Fall suggeriert er große Sorge.
Das in etwas habe ich mir auch beim lesen gedacht.
Gerade in Anbetracht dessen, was Du bzgl der 'Beziehung' der beiden schreibst:
Zitat von MauritzMauritz schrieb:Sie kannten sich seit Dezember letzten Jahres und sind sich “sehr nahe gekommen“, ob das überhaupt eine richtige Beziehung war?
Wirkt dieser 'Brief'/'Aufruf' doch etwas befremdlich auf mich, aber wir kennen den Verfasser natürlich nicht, vll entspricht diese Art und Weise zu schreiben auch einfach der Art dieser Person.

Seine Äußerungen bzgl Julias Angst, wie ihre Eltern auf die Nachricht bzgl der Probleme mit ihrem Van reagieren können, wirkt ebenfalls komisch, finde ich, aus den von Dir genannten Gründen.
Ebenso die Tatsache, dass auf fünf von sechs Photos er selbst und nicht Julia zu sehen ist.
Zitat von MauritzMauritz schrieb:Vielleicht ist er völlig unbedarft oder sogar naiv und bringt sich durch sein Verhalten grundlos in ein suspektes Licht.
Kann natürlich sein - in ein suspektes Licht rückt ihn sein Verhalten m E aber auf jeden Fall, gerade auch in Anbetracht der Tatsache, dass Julia und er sich noch nicht sonderlich lange kannten und man über die 'Beziehung' der beiden zueinander nur spekulieren kann.


melden

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

19.09.2019 um 14:12
Julia verschwand Ende Juni 2019. Sie lebte aber schon mindestens seit Dezember 2018 in Pedralva bzw. irgendwo dort in der Nähe. Sie hatte dort sogar zeitweilig einen Arbeitsplatz.
Tybo G. traf die Grafikerin und Designerin nach eigenen Angaben schon im Dezember 2018 – an einem Arbeitsplatz bei Pedralva, wo sie auf ihrer weiten Europa-Rundreise als Freiwillige jobbte
https://www.algarve-entdecker.com/2019/07/vermisste-oesterreicherin-28-jetzt-spricht-ihr-ex-freund/

Sie hat also mindestens ein halbes Jahr an dem Ort gelebt, von dem aus sie dann Ende Juni verschwand. Sie war also keine Touristin im landläufigem Sinne.Durch ihre Arbeit dürfte sie eine ganze Reihe von Menschen kennengelernt haben. Es dürfte soziale Beziehungen und eine ganze Reihe von Kontakten gegeben haben und das auch zu Residenten bzw. Einheimischen.
Sie hat ganz sicher nicht nur ihren Freund gekannt, bei dem sie in dessen Van zuletzt lebte.

Mich würde interessieren, ob sie bei Vegoa Hills als Praktikantin gearbeitet hat.


melden

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

20.09.2019 um 13:22
Laut dieser Quelle hielt sich Tybo G. zusammen mit Julia zum Zeitpunkt des Verschwindens auf dem Gelände der Vegan Hills community auf. Tybo's Van parkte auf der Einfahrt zum Platz einer gemeinsamen Freundin. Mit dieser gemeinsamen Freundin war Tybo auf dem Konzert, von dem sie beide auch zusammen abends um 21.00 wiederkamen, und gemeinsam das Fehlen von Julia entdeckten.


melden

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

20.09.2019 um 13:33
Um Missverständnissen vorzubeugen: Mit "zum Zeitpunkt des Verschwindens" meine ich generell den Zeitraum vor (und nach) dem Verschwinden, nicht den aktuellen Zeitpunkt - während des Verschwindens war er auf dem Konzert.


melden

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

20.09.2019 um 14:58
@alex36m
Danke für die Quelle.

Wenn er und seine Bekannte das Fehlen bemerkt haben, steht Tybo.G schon mal aussen vor. Man kann vielleicht auch davon ausgehen, das die Bekannte Julia auch vor dem Konzert noch sah, sollte sie Tybo abgeholt haben. Genaueres wissen wir aber nicht.

Um 21 Uhr hat es lediglich gedämmert, da sie vermeintlich davor verschwand, war es sogar noch hell.

Ich hoffe sie finden sie bald.


1x zitiertmelden

Julia W. aus Salzburg in Portugal tot aufgefunden

20.09.2019 um 15:34
Ich befürchte, dass sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen sein könnte. Die Gegend um Vegan Hills ist recht einsam; falls neben Tybo und Mareike noch andere Mitglieder der Community bei dem Konzert waren, was ich vermute, wäre Julia dort ziemlich allein auf weiter Flur gewesen.

https://www.algarve-entdecker.com/2019/08/vermisst-in-portugal-eltern-der-oesterreicherin-julia-w-28-setzen-belohnung-aus/#
Als der Belgier und Mareike von dem Konzert in Burgau zurückkehrten, stand die Tür des Camper Vans offen, Julia und der Hund waren verschwunden. Vor Ort war aber noch die Leine des Hundes. Das ist insoweit eigenartig, als dass Julia immer mit Leine spazieren ging. Mareike meinte, nach dem Verschwinden von Julia könnte sich der Hund losgerissen haben. Den Hund haben sie später bei der Suche nach Julia gefunden. Im Camper Van befand sich Julias Rucksack mit Geld, Pass und Telefon
Mit einiger Sicherheit wird Julia darum nicht auf einem Spaziergang mit dem Hund verschwunden sein, sondern erst danach. Tybos Hund scheint zum Ausbüxen zu neigen, seine Leine wird darum am Camper Van befestigt gewesen sein, als Julia verschwand. Vermutlich hat sich der Hund losgerissen, weil er mitansehen musste, wie sie verschleppt wurde. Wenn sie freiwillig gegangen wäre, wäre ihr der Hund vermutlich gefolgt, zumindest aber hätte er bei der anschließenden Suche ihre Spur aufnehmen können.

Der Hund ist jedoch in der Nähe des Campers gefunden worden.
https://www.portugalresident.com/2019/07/11/friends-desperate-to-find-missing-austrian-possibly-suffering-from-psychosis/ (Archiv-Version vom 04.09.2019)
“I found the dog almost immediately, but found no sign of Julia”.
Auch dies ist für mich ein Hinweis darauf, dass Julia mit einem Auto abtransportiert wurde, sodass der Hund nicht wusste, wo er suchen sollte.


1x zitiertmelden