Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist das gerecht?

225 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesetz, Recht, Gerechtigkeit, Justiz, Urteil, Unzufriedenheit

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 04:16
Ich habe meine Meinung zum Thema Gerechtigkeit kundgetan. Die Frage im Titel lautet: "Ist das Gerecht?" und ich sage NEIN. Gerecht waere eine Verurteilung fuer Mord zu lebenslanger Haftstrafe. Das ist meine Meinung. Danach wurde gefragt.

Aber wie sagte mein lieber Bruder heute abend zu diesem Thema: "Der Staatsanwalt befindet darueber was am wahrscheinlichsten ist, der Richter darueber was wahr ist. So sieht sie aus, unsere Rechtsprechung." - und leider hat er Recht.


melden

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 04:21
Verbrechen sind sehr komplex,Das kann subtil ablaufen,so daß kein menschliches Gericht eine gerechte Strafe finden könnte,Todesstrafe zum Beispiel halte ich(bin aber auch nur ein Mensch) für ein Verbrechen.


melden

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 04:23
im Täter auch das Opfer sehen,daß wär ein Schritt in die richtige Richtung.


melden

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 04:27
@ Cathryn
Cathryn schrieb:Ich habe meine Meinung zum Thema Gerechtigkeit kundgetan. .
Deine "Meinung" war aber keine "Meinung" im Sinne des Threads, sondern eher eine Kritik am Urteil des Richters.

_______
Cathryn schrieb:Die Frage im Titel lautet: "Ist das Gerecht?" und ich sage NEIN. Gerecht waere eine Verurteilung fuer Mord zu lebenslanger Haftstrafe. Das ist meine Meinung. Danach wurde gefragt.
"Alexandra" und "Dennis" sind doch nur der Anlass, um über das Thema zu diskutieren. Unsere Beiträge sollen sich doch nicht ausschliesslich auf "Alexandra" und "Dennis" beschränken.

Deshalb wäre es sinnvoller GRUNDSÄTZLICH über "Gerechtigkeit" zu diskutieren, als sich zu sehr an diesem Fall zu orientieren!


P.S. Ich habe es auf der vorherigen Seite schon mal versucht, doch scheinbar ist sowohl extragrosse Schrift, als auch "Giftgrün" nichts, was wahrgenommen wird! :{ :}


Da "Blinkschrift" hier leider nicht läuft, sollten wir mal über neue HTML-Varianten nachdenken!

Das wäre dann "gerecht"! ;)


melden

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 04:36
@niurick
so genau habe ich es mir nicht getraut zu sagen.


melden

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 04:36
Nein,können wir nicht garantieren.


melden

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 04:43
@ KoolThing
KoolThing schrieb:(bin aber auch nur ein Mensch)
Ich bin mit meinem "Fernglas" auf der Suche nach demjenigen, der bei diesem Kriterium durch's Raster fällt! :D ;)

Selbst "nichtmensch" hat sich im nachhinein als "Mensch" entpuppt! 8)

_______


KoolThing schrieb:so genau habe ich es mir nicht getraut zu sagen.
Deine Zurückhaltung legst Du hoffentlich schnell ab! ;) Je mehr Du Dir zu sagen wagst, desto interessanter werden die Themen! :) (solange Du sachlich bleibst, natürlich! ;))

Das hab ich in meiner Ferienzeit auf dem Bau gelernt: je mehr Schwung Du beim Ausholen mit dem Hammer holst, desto schneller ist die Wand weg! ;) :D

_______
KoolThing schrieb:Nein,können wir nicht garantieren.
Eben!! Und an diesen Punkt muss jeder denken, bevor Urteile kritisiert werden! :)


melden

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 04:46
@ niurick

Die Frage lautet: Ist DAS gerecht?

Dass deine Meinung immer von meiner abweicht, bin ich ja bereits gewoehnt, aber schreib mir jetzt bitte nicht vor, was ich zu schreiben habe. Wenn ich mich zu dem Fall aeussere, dann weil er mich interessiert, erschreckt und ich mich mit dem Urteil nicht anfreunden kann. Wenn du das Thema GERECHTIGKEIT generell diskutieren willst, dann mach einen Thread dazu auf, aber schreib mir nicht vor, was ich in diesem Thread, der auf DIESEM Fall basiert, zu schreiben habe.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 05:35
Nochmal ich !

Wenn ich mir bei deisem Fall erlaube grundsätzlich über Gerechtigkeit nachzudenken, dann wird mir (ich denke ja - rein subjektiv betrachtet !) bewusst, dass es nie eine Gerechtigkeit im Sinne von Schuld und Sühne gibt.

Menschlichen Schaden an Leib und Seele kann man durch Urteile nicht gerecht ausgleichen, soetwas geht in meinen Augen garnicht weil es dabei um Menschen geht !

Im Grunde hocken alle Beteiligten schon vor solch einer Tat in einem Kreislauf aus Wut, Verzweiflung und Gewalt, denn dazu dass ein Mensch zum Mörder wird gehört mehr als Rachsucht im Affekt, bzw beim Täter/Täterin liegt eine Störung der Affektivität vor !

Solch eine Affektivitätsstörung kommt nicht einfach so auf, sondern hat ihre psychologisch und sozialen Hintergründe. Wenn es um Gerechtigkeit geht, wo soll diese dann greiffen ?

Gerecht wäre wenn eine Welt in der es zu solchen Störungen garnicht erst kommen kann, aber wo bitte ist solch eine Welt realisierbar, welche Mauern in den Köpfen fast aller Menschen müssten dazu eingerissen und niedergemacht werden.

Ich denke unsere menschliche "Gemeinschaftsseele" unser aller Sozialverhalten ist heute derart gestört, dass solch eine Tat wirklich jederzeit wieder geschehen kann. Es gibt derat viele Menschen die schon sehr, sehr früh in ihrer Entwicklung gestört werden durch verschiedene Traumatas...Gerechtigkeit bei solchen Delikten, für meine Augen leider nicht erkennbar, wenn es um die Aburteilung geht, denn dann ist es für gerechtes Handeln zumindest für die Betroffenen schon viel zu spät !

Wenn ich bedenke wieviele Menschen durch solche Affektstörungen mittlerweile ständig in den Schlagzeilen zu finden sind, dann glaube ich so hart das klingen mag langsam aber sicher wirklich daran, dass keiner verstanden hat, dass unaufgearbeitete Schuldgefühle im Grunde erst dazu führen so ambivalent Recht und Unrecht wahrzunehmen...

Ich finde es nur erschütternd, wenn ich mich in die Seelen derer einfühle, die zu Tätern wurden, weil sie keinen hatten der ihnen in früher Zeit beistand und sie nicht lernen könnten mit Kränkungen und Abweisungen umzugehen. Wo bitte soll Gerechtigkeit herrschen, wo es nichtmal mehr im zwischenmenschlichen Alltag moralisch/ethische Werte gibt die ein Menschenleben und das Recht auf Unversehrtheit fühlbar schützen ?


melden

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 05:41
@ laberblubb
DieSache schrieb:Menschlichen Schaden an Leib und Seele kann man durch Urteile nicht gerecht ausgleichen, soetwas geht in meinen Augen garnicht weil es dabei um Menschen geht !
Die "Gerechtigkeit" muss ja auch kein Versuch des Ausgleichs sein. Es wäre schön, wenn man dabei auch an eine "zweite Chance" für den Täter nachdenkt.

Auch ER/ SIE sollte "Gerechtigkeit" erfahren. :)

Eine (unabhängig von DIESEM Fall) Dummheit, Naivität, Kurzschlussreaktion muss zwar weiterhin bestraft werden, doch darf das doch NICHT dazu führen, dass sich der Täter den Rest seines Lebens "verbaut"! :|


Im anderen Teil Deines Beitrags kann ich ja bereits Lösungs/ - Denkansätze finden! :)


melden
hexetaja
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 05:41
niurick
Der Beitrag von Dir, war wieder ein Msterbeispiel, für jemanden, der meint, den Beruf des Richters besser ausüben zu können, als der Richter selbst!
nun des ist meine Meinung .....du hast deine ich meine ein andere seine


.... 7 jahre für ein menschenleben, was sie auf schlimmsterweise
ausgelöscht hat. ganz klasse .

nun macht sich sicher gut niurick nach sieben Jahren rauszukommen und sein leben ganz in ruhe weiter zuführen mit den wissen das man jemanden getötet hat.

Macht sich och besonders gut für die Familie und Freunde des Opfers der jenigen übern Weg zu laufen......oh ja da wartet sicher jeder schon drauf an den Tag wo sie wieder die freiheit genießen kann.
Was ist mit dem Opfer/Opfern?
wurde ihr freund gefragt ob er sterben will....
werden die angehörigen und freunde gefragt wie und ob sie es jemals damit irgendwie leben können ....zu wissen er kommt net wieder ....doch sie lebt weiter.

Das schlimme an der Sache ist...niurick.....
es wird nie aber auch niemals eine gerechte strafe für solche Taten geben.das weiß ich.
Weil egal wieviel jahre sie bekommt es bringt ihnen dennis net wieder. ist schon klar aber ihr sollte och verwährt werden ein schönes ruhiges leben zu führen.
dennis kann es auf grund ihrer schuld auch net.
seine eltern dürfen net zusehen wie ihr sohn weitergelebt hätte ....ob er ein guter vater geworden wäre ....wie er beruflich voran kommt und und und es gibt sovieles was eltern und freunde mit dennis nicht mehr erleben und teilen dürfen.

Ich wünsche keinem sone erfahrung !!!


melden

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 05:48
@ hexetaja
hexetaja schrieb:nun des ist meine Meinung .....du hast deine ich meine ein andere seine
Zumindest meine Meinung bildet sich u.a. aus: einer objektiven/ subjektiven Betrachtung, der Sicht AUF Täter/ Opfer und der Sicht DES Täters/ Opfers!


Bei Deinem Klagen über unser "achso schlechtes" -Rechtssystem kann ich da beim besten Willen nichts erkennen! ;)


_______


hexetaja schrieb:Was ist mit dem Opfer/Opfern?
Was ist mit dem Täter/Tätern?


melden

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 05:48
niurick schrieb:Im anderen Teil Deines Beitrags kann ich ja bereits Lösungs/ - Denkansätze finden!
Wenn du das alles so wunderschoen erkennen kannst, warum laesst du uns dann nicht an deinem schier unerschoepflichen, nahezu kosmischem Wissen teilhaben und erklaerst uns Unwissenden jetzt einmal, was Gerechtigkeit ist, wie man sie am besten definiert und wie man sie in der Gesellschaft anwendet. Ich bin schon sehr gespannt und werde jedes deiner Worte mit Wonne in mich aufsaugen und bis ans Ende meines Lebens verinnerlicht wissen.


melden

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 05:52
@ Cathryn
Cathryn schrieb:nahezu kosmischem Wissen teilhaben und erklaerst uns Unwissenden jetzt einmal, was Gerechtigkeit ist, wie man sie am besten definiert und wie man sie in der Gesellschaft anwendet.
Könnte ich, ja! 8)


Was ich in erster Linie möchte, ist, dass in diesem Thread: AUFGEHÖRT WIRD: zu jammern, klagen, und klug zu *********!! ;)


Immerhin geht es hier um eine ERKENNTNIS, liebe Cathryn. Die musste mal schön selbst "finden", anstatt vorgekaut zu bekommen!


melden

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 05:53
Mit anderen Worten: du hast keine Ahnung.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 06:11
Also die Deffinition von dem Begriff Gerechtigkeit ist im Grunde garnicht so einfach. Gerechtigkeit käme einer Chancengleichstellung jedes Individuums gleich und ich denke wenn ich niurick richtig verstanden habe, dann würde sich diese Gleichstellung auf Opfer wie auch Täter beziehen.

Die Hintergründe und Entwicklungen zur Tat sollten berücksichtigt werden, aber ausgehend davon, dass keiner einen Mord mit einem weiteren zu sühnen trachtet, sondern dass man Zeichen setzt um Menschen zu helfen künftig solche Entwicklungen von Affektivitätsstörungen zu verhindern (adequate Resozialisierung im Einzelfall !).

Glaubt denn wirklich jeder von euch, die ihr nach gerechteren Strafmassen schreit mit solch einer Schuld lässt sich leicht leben, wenn man sich der eigenen Tat erstmal bewusst wird ?

Ihr glaubt nur weil man soviel von "Sonntagsgefängnisen" mit Vollpension und Bildungseinrichtungen hört, dass dies den eigenen inneren Kampf verhindert. Wenn jemand durchdreht und zum Amokläufer, oder Mörder wird sollte jeder Fall für sich genauer betrachtet werden und nicht jede Störung der eigenen Wahrnehmung hält ewig an...ich denke Täter leiden durchaus an der Schuld die sie sich aufgeladen haben, wobei es auch wirklich pathologische Fälle gibt, die konstant eine falsche Realitätswahrnehmung haben.

Todesstrafe ist für mich jedoch noch nie eine Lösung des ursächlichen Problems gewesen...

Gerechtigkeit ein schöner Begriff, mehr aber auch nicht...leider !


melden

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 06:17
Aber die ganzen Indizien sprechen für Mord, sagte selbst der Staatsanwalt.

Und warum geht der Staatsanwalt dann nicht in Revision?
Das Gleiche gilt für die Klägerseite,also in diesem Fall wahrscheinlich die Eltern bzw.deren RA.
Also gegen eine Affekthandlung spricht meiner Meinung,die Bereitschaft der Freundin zu solcheb Spielchen.
Ich mach doch keine Sexspiele,wenn ich einen Hass in mir trage, der spontan in einer solchen Tat endet!


melden

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 06:22
DieSache schrieb:Gerechtigkeit ein schöner Begriff, mehr aber auch nicht...leider!
Das kann ich genau so unterschreiben.

Ist es gerecht, wenn ein Steuerhinterzieher laenger sitzt, als ein Totschlaeger, dem attestiert wird, dass er unzurechnungsfaehig ist?

Ist es gerecht, wenn ein betrunkener Fahrer drei Kinder auf dem Schulweg erfasst und toetlich verletzt und dafuer eine Geldstrafe und den Fuehrerschein entzogen bekommt?

Ist es gerecht, wenn ein 16jaehriger ohne Fuehrerschein in einem "geliehenen" Kleinbus mit 80 km/h die Spielstrasse runterbrettert und mich (damals 8 Jahre alt) dabei erfasst und ich 2 Monate meines Lebens ans Bett gefesselt war und mein Leben lang Narben zurueckbehalte, waehrend er eine geringe Geldstrafe und ein paar Arbeitsstunden bekommen hat???


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 06:31
Wenn ich so verstanden wurde, ich ginge von einer affekttat aus, dann bitte ich um Entschuldigung, es war keine Affekttat im Sinne einer überschnellen Reaktion auf eine Aktion des Opfers, sondern es handelt sich meiner Ansicht nach um eine Tat, die auf eine Affektstörung zurück zu führen ist, sprich eine verzerrte Wahrnehmung der Situation mit der sich die Täterin konfrontiert sah.

Es war auch die Rede von einer Persönlichkeitsstörung der jungen Frau aufgrund ihrer Vorgeschichte, das aber nur mal als Denkanstoß (Persönlichkeitsstörungen sind würde ich mal sagen wirklich die Zivilisationserkrankung Nr. 1 wenn es um psychologische Störungen/Erkrankungen geht und wer über Beweggründe und Abgründe die zum Mord führen können Bescheid wissen will, der sollte sich mal eingehend mit dem ach so populären BPS befassen worin so gut wie alle ambivalenten Bereiche im psychosozialen Bereich zu erkennen sind !)...

Warum ich mich gerade hier in dieses Thema so verbeisse ?

Wenn ich ehrlich sein darf, bei mir hätte sich auch eine ganz andere Ausprägung entwickeln können und ich kenne sämtliche Menschliche Abgründe aus eigener leidvoller Erfahrung, nicht alle bis zur letzten Konsequenz, aber ich weiß um die Macht der Emotionen und wehe dem der von ihnen erfasst wird und keinen "Notausstieg" findet.

Ich glaube im Grunde trägt jeder latent die Fähigkeit in sich zum Mörder zu werden, wir Menschen sind leider nicht´s anderes als zivilisierte /selbst domestizierte Raubtiere...


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das gerecht?

30.01.2008 um 06:41
@ Cathryn,

eine andere Frage, ist es gerecht zuzulassen, dass ein Vater seine Tochter schlägt, ist es gerecht, dass eine Mutter ihre Kinder als Mittel zum Zweck missbraucht, ist es gerecht, dass Kindern die heimlich still und leise in Familien leiden keiner zur Seite steht ?

Wir leben nunmal in keiner gerechten Welt, das ist Utopie, aber es liegt an jedem einzelnen selbst diese realitätsnah wie möglich gestaltbar zu machen !

Um Lösungen für Probleme zu finden die dem Ideal der Gerechtigkeit nahe kommen, muss erstmal für mehr psychosoziale Gerechtigkeit gesorgt werden und die scheint in Industrieländern wo nur der Wirtschaftsfaktor zählt nicht umsetzbar zu sein...oder doch ?


melden
444 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt