Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

768 Beiträge, Schlüsselwörter: Banane, James, Bulger, James Bulger

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

11.07.2018 um 17:39
Maverick1 schrieb: auch leuten wie mir denen es so unglaublich nah geht niemals trost geben wird, sollte und darf man sowas nicht vergessen oder verdrängen. ich denke jetzt den 3 tag infolge daran und konnte bisher keine minute nicht daran denken. mal sehen wie lange ich dass noch durchstehen muss.....
Nein man muss sich davon innerlich abgrenzen, ohne wenn und aber, das ist eine gesunde Reaktion.
Das heisst nicht, dass man nicht an den kleinen denken kann und wie schlimm die Tat war.
Was Du da machst ist ja geradezu alles aufsaugen, Du willst jedes Detail dieser Tat wissen und auch aufzählen und geschockt sein, usw.
Das hat so überhaupt nichts mit zu dem Kleinen stehen oder nicht vergessen zu tun, sondern liegt wohl eher in Deinem Inneren.
Ich fand es unangenehm Deine Beiträge zu lesen, irritierend und für mich nicht stimmig.

Verdrängung darf übrigens auch sein, die Seele schützt sich und das ist gut so.


melden
Anzeige

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

11.07.2018 um 18:04
Ihr habt recht.......
Ich werde mich bemühen es zu verarbeiten. so gehts nicht weiter und hilft niemanden...
vielen dank für die ehrlichen worte..


melden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

11.07.2018 um 23:21
@Maverick1

Ich beschäftigte mich schon seit vielen Jahren mit Kriminalfällen. Das, was meine Vorposter schrieben, kann ich nur bestätigen. Es ist mir nur ein Mal passiert, daß ich mich nicht innerlich abgrenzen konnte, weil mich ein Fall so extrem mitnahm, daß ich alles darüber las, was ich finden konnte. Als ich anfing davon zu träumen, war mir klar, daß ich die Reißleine ziehen muß. Es ging um den Mord an JonBenet Ramsey. Ich zog mich dann total aus dem Fall raus, las nichts mehr drüber und dann wars ok. Heute kann ich mich wieder ganz normal damit beschäftigen, ohne daß es Probleme gibt. Gönn dir ne Pause, der kleine Jamie wird deswegen nicht in Vergessenheit geraten.


melden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

12.07.2018 um 00:54
Bluelle schrieb:Nein man muss sich davon innerlich abgrenzen, ohne wenn und aber, das ist eine gesunde Reaktion.
Das heisst nicht, dass man nicht an den kleinen denken kann und wie schlimm die Tat war.
Was Du da machst ist ja geradezu alles aufsaugen, Du willst jedes Detail dieser Tat wissen und auch aufzählen und geschockt sein, usw.
Das hat so überhaupt nichts mit zu dem Kleinen stehen oder nicht vergessen zu tun, sondern liegt wohl eher in Deinem Inneren.
Ich fand es unangenehm Deine Beiträge zu lesen, irritierend und für mich nicht stimmig.

Verdrängung darf übrigens auch sein, die Seele schützt sich und das ist gut so.
Finde ich auch.
Maverick1 schrieb:Ihr habt recht.......
Ich werde mich bemühen es zu verarbeiten. so gehts nicht weiter und hilft niemanden...
vielen dank für die ehrlichen worte..
Du kannst mal schauen.... , es gab in England schon mal so einen ähnlichen Fall, und da war es nur eine kindliche Mörderin. Mary Bell. Ich meine, wenn einem sowas so extrem nahe geht ( war damals als der Mord an Jamie aktuell war, auch bei mir so, und ich war schon recht belesen, was "True Crime" betrifft), kann man das etwas damit relativieren, dass man das nicht als Einzelfall sieht. Ich wusste damals schon von Mary Bell, ich war zwar im ersten Moment auch sehr, sehr betroffen von diesem fast unvorstellbarem Mord von Kindern an einem Kind) ( Mary Bell mordete ja auch schon in den 1960igern, da war ich gerade mal geboren.), aber ich wusste halt, dass es das gibt. Und nicht nur in England. Gibt auch Fälle in den USA ( und da oft mit Schusswaffen der Eltern verübt), und anderen Ländern ( z.B. gab es in Japan auch mal sowas).


melden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

12.07.2018 um 07:20
Ja ich habs eingesehen. Wie ich mich in diese Sache reingesteigert habe....
Ich bin eigentlich recht standfest was diese dinge angeht, aber bei diesem Fall war es anders.
Ich habe mal Irgendwo gelesen das es helfen soll wenn man einen Brief an den Betroffenen schreibt.
Dies tat ich gestern, auch wenn er ihn niemals lesen wird reichte mir der Gedanke daran aus das er mir vielleicht von dort oben zuhört.
seit dem hat sich ein großer Knoten in mir gelöst. Auch wenn es vielleicht banal oder kitschig klingt... mir tats gut..
seit dem gehts mir besser..
ich glaube der Grund dafür war dass ich das selbe alter wie er habe/hatte und meine tochter in dem selben alter ist als er gegangen ist... das ich mich irgendwie unglaublich nah fühlte und mich irgendwie mit dem Fall identifiziert habe.. aber ich denke das war der grund... ich habe komplett die distanz verloren und bin darin versunken.. Aber heute morgen merke ich dass es mir besser geht.. ich denke das wars und dass mir sowas so schnell nicht nochmal passieren wird.
Danke.


melden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

12.02.2019 um 06:39
26 Jahre ist es nun her - Gone but never forgotten! Schlaf gut kleiner James.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
522am 13.08.2015 »
420 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt