Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Amelia Elizabeth Dyer Englands Baby Schlachterin

8 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: England, Serienmörder, Weiblich ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1
amtraxx Diskussionsleiter
Profil von amtraxx
beschäftigt
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Amelia Elizabeth Dyer Englands Baby Schlachterin

10.01.2021 um 20:45
Ich habe hier im Forum keinen entsprechenden Eintrag gefunden deshalb hab ich mich entschlossen selbst mal einen zum Thema zu erstellen.

Amelia Elizabeth Dyer geboren 1837 in Bristol, getorben (hingerichtet) 10.06.1896 in London.

Elizabeth Dyer wurde bekannt als Pflegemutter und eine der schlimmsten Srienmörderinnen aller Zeiten. Ihr konnten nur einige Morde wirklich nachgewiesen werden es wird vermutet sie könnte bis zu 400 Morde begangen haben.

Wikipedia: Amelia Dyer

Amelia-dyer
Amelia Dyer gilt als eine der brutalsten Serienmörder der Geschichte. Zwei Jahrzehnte lang ermordete sie rund 300 Säuglinge auf ihrer sogenannten “Baby-Farm”. Kinder, die bei der ausgebildeten Krankenpflegerin eigentlich ein besseres Leben haben sollten, als das was ihre Mütter ihnen hätten bieten können. Doch es sollte anders kommen…
Quelle: https://deutschepodcasts.de/podcast/latr-fm-faceofdeathpod-gmail-com/fod-069-amelia-elizabeth-dyer
Ein Themseschiffer hatte bei Reading, wo Dyer zu dieser Zeit lebte, ein Paket aus dem Wasser gefischt und darin ein stranguliertes Baby entdeckt. Auf dem Packpapier war noch eine Adresse zu lesen, die zu Amelia Dyer führte. Als der Fluss bei Reading abgesucht wurde, fand man fünf weitere ermordete Kinder, darunter Evelina Marmons Tochter.

Der Skandal um Amelia Dyer brachte das Ausmaß des Elends ans Licht. Fast drei Jahrzehnte lang hatte sie ihr verbrecherisches Geschäft betrieben, war vor siebzehn Jahren schon verurteilt worden und hatte dennoch weitermachen können. Wie viele ihresgleichen gab es noch? Kinderschützer kämpften seit langem gegen eine Tragödie, vor der Politik und Öffentlichkeit die Augen schlossen. Aber auch sie rührten nicht an die Wurzel, an die bigotte Moral.
Quelle: https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/kalenderblatt/1006-amelia-dyer-kindesmoerderin-100.html


melden

Amelia Elizabeth Dyer Englands Baby Schlachterin

10.01.2021 um 21:08
Der Fall wurde vor knapp 130 Jahren geklärt und sie dafür umgebracht. Absolut unmöglich, da jetzt noch was nachzuweisen. Worüber soll man jetzt diskutieren?


melden

Amelia Elizabeth Dyer Englands Baby Schlachterin

11.01.2021 um 18:31
Ich finde, dass passt vll eher in die Rubrik Menschen, da der Fall ja geklärt ist. Aber interessant finde ich es allemal. Also darüber diskutieren könnte man vermutlich schon. Nur halt nicht über einen möglichen Täter, sondern vll über die Gründe.


melden
amtraxx Diskussionsleiter
Profil von amtraxx
beschäftigt
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Amelia Elizabeth Dyer Englands Baby Schlachterin

11.01.2021 um 19:02
@Mailaika
Danke, ist auch ein interessanter Ansatz...

Von mir aus kann der Thread auch verschoben werden, wobei hier auch schon über andere gelöste Kriminalfälle diskutiert wurde.

Ich finde besonders Denkwürdig wenn es so war das sie 400 Kinder umgebracht hatt wo sind all die Leichen hin? Wieso ist keiner Behörde aufgefallen was da passiert? Es handelt sich ja um eine Zeitraum von 30 Jahren in denen sie jedes Jahr hätte 10 Kinder aufnehmen müssen deren spurloses Verschwinden niemand interessiert?

Ich denke schon das auch in diesem Fall strittige Punkte gibt.

Ich finde es auch seltsam das man "relativ" wenig Material über einen so schrecklich cjen Vorfall findet... Bundy und Manson kennt jeder aber wer hat schon von Amelia Dyer gehört? Oder ist das ganze doch ein Internet Mythos?


1x zitiertmelden

Amelia Elizabeth Dyer Englands Baby Schlachterin

12.01.2021 um 08:51
Zitat von amtraxxamtraxx schrieb:Oder ist das ganze doch ein Internet Mythos?
Ich hatte zwar vorher auch noch nie von ihr gehört, aber ein Internet Mythos ist sie ganz sicher nicht.

Auf murderpedia findet man viel über sie, auch ihren Hintergrund.
Im Gegensatz zu vielen ihrer Generation war Amelia Dyer nicht das Produkt von Armut. Sie wurde als jüngste von fünf Kindern (mit drei Brüdern, Thomas, James und William, und einer Schwester, Ann) in dem kleinen Dorf Pyle Marsh östlich von Bristol (heute Teil der als Pile Marsh bekannten Zersiedelung von Bristol) geboren), die Tochter eines Schuhmachermeisters, Samuel Hobley, und Sarah Hobley, geborene Weymouth. Sie lernte lesen und schreiben und entwickelte eine Liebe zur Literatur und Poesie. Ihre etwas privilegierte Kindheit wurde jedoch durch die durch Typhus verursachte Geisteskrankheit ihrer Mutter beeinträchtigt. Amelia war Zeuge der heftigen Anfälle ihrer Mutter und musste sich bis zu ihrem Tod im Jahr 1848 um sie kümmern. Die Forscher äußerten sich später zu den Auswirkungen, die dies auf Amelia hatte, und auch dazu, was Amelia über die Zeichen lehrte, die diejenigen zeigten, die ihre zu verlieren scheinen Geist durch Krankheit.

Nach dem Tod ihrer Mutter lebte Amelia eine Weile bei einer Tante in Bristol, bevor sie eine Lehre bei einem Korsettmacher absolvierte. Ihr Vater starb 1859, ihr ältester Bruder Thomas erbte das Familienschuhgeschäft. Im Jahr 1861, im Alter von 24 Jahren, entfremdete sich Amelia dauerhaft von mindestens einem ihrer Brüder, James, und zog in Unterkünfte in der Trinity Street in Bristol. Dort heiratete sie George Thomas. George war 59 Jahre alt und beide haben auf der Heiratsurkunde über ihr Alter gelogen, um den Altersunterschied zu verringern. George zog 11 Jahre von seinem Alter ab und Amelia fügte 6 Jahre zu ihrem Alter hinzu - viele Quellen berichteten später über dieses Alter als Tatsache, was viel Verwirrung stiftete.


Nachdem sie George Thomas geheiratet hatte, machte sie einige Jahre lang eine Ausbildung zur Krankenschwester, was in viktorianischen Zeiten ein etwas anstrengender Job war, der jedoch als respektabler Beruf angesehen wurde und es ihr ermöglichte, nützliche Fähigkeiten zu erwerben. Durch den Kontakt mit einer Hebamme, Ellen Dane, lernte sie einen einfacheren Weg, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen - indem sie ihr eigenes Zuhause nutzte, um jungen Frauen, die unehelich gezeugt hatten, eine Unterkunft zu bieten und die Babys dann zur Adoption zu bewirtschaften oder sie an Vernachlässigung sterben zu lassen und Unterernährung (Ellen Dane musste kurz nach ihrem Treffen mit Amelia in die USA ziehen, um der Aufmerksamkeit der Behörden zu entgehen).

Unverheiratete Mütter im viktorianischen England hatten oft Probleme, ein Einkommen zu erzielen, da das Gesetz zur Änderung des Armenrechts von 1834 den Vätern unehelicher Kinder jegliche finanzielle Verpflichtung genommen hatte, während sie ihre Kinder in einer Gesellschaft großzogen, in der Alleinerziehende und Illegitimität stigmatisiert waren. Dies führte zur Praxis der Babyzucht, bei der Einzelpersonen als Adoptions- oder Pflegemittel fungierten, als Gegenleistung für regelmäßige Zahlungen oder eine einzige Vorabgebühr von den Müttern der Babys. Viele Unternehmen wurden gegründet, um diese jungen Frauen aufzunehmen und zu betreuen, bis sie geboren wurden. Die Mütter ließen anschließend ihre unerwünschten Babys zurück, um als "Krankenschwesterkinder" betreut zu werden.

Die Zwangslage der beteiligten Eltern wurde oft zu finanziellen Zwecken ausgenutzt: Wenn ein Baby wohlhabende Eltern hatte, die nur darauf bedacht waren, die Geburt geheim zu halten, könnte die einmalige Gebühr bis zu 80 GBP betragen. 50 Pfund könnten ausgehandelt werden, wenn der Vater des Kindes seine Beteiligung vertuschen wollte. Es war jedoch üblicher, dass diese werdenden jungen Frauen, deren "Unmoral" sogar die damalige Aufnahme in Arbeitshäuser ausschloss, verarmt waren. Solche Frauen würden ungefähr £ 5 berechnet.

Skrupellose Betreuer hungerten die ausgezogenen Babys, um Geld zu sparen und sogar den Tod zu beschleunigen. Laute oder anspruchsvolle Babys könnten mit leicht verfügbarem Alkohol und / oder Opiaten sediert werden. Godfrey's Cordial- umgangssprachlich als "Mother's Friend" (ein Sirup mit Opium) bekannt - war eine beliebte Wahl, aber es gab mehrere andere ähnliche Präparate. Viele Kinder starben an den Folgen dieser zweifelhaften Praktiken: "Opium tötete weit mehr Säuglinge durch Hunger als direkt durch Überdosierung." Dr. Greenhow, der für den Geheimrat Ermittlungen durchführte, stellte fest, dass Kinder, die "in einem Zustand fortgesetzten Betäubungsmittels gehalten werden, dadurch nicht mehr zum Essen neigen und nur unvollkommen ernährt werden". Der Tod durch schwere Unterernährung würde zur Folge haben, aber der Gerichtsmediziner würde den Tod wahrscheinlich als " Schwäche von Geburt an" oder "Mangel an Muttermilch" oder einfach " aufzeichnen.Hunger. '"Mütter, die sich dafür entschieden haben, das Wohlergehen ihrer Kinder zurückzufordern oder einfach nur zu überprüfen, hatten oft Schwierigkeiten, aber einige waren einfach zu verängstigt oder schämten sich, um die Polizei über mutmaßliche Fehlverhalten zu informieren. Selbst die Behörden hatten häufig Probleme, gemeldete Kinder aufzuspüren fehlt.

Dies war die Welt, die ihr von den inzwischen verstorbenen Ellen Danes geöffnet wurde. Amelia hatte die Krankenpflege mit der Geburt einer Tochter, Ellen Thomas, verlassen müssen. 1869 starb der ältere George Thomas und Amelia brauchte ein Einkommen.
[...]

Amelia Dryer wurde anscheinend auch kurz vor der Festnahme von der Polizei beobachtet.
Diese Beweise reichten aus, um die Polizei zu Dyer zu führen, aber sie hatten immer noch keine starken Beweise, um sie direkt mit einem schweren Verbrechen in Verbindung zu bringen. Zusätzliche Beweise, die sie von Zeugen erhielten, und Informationen, die von der Polizei in Bristol erhalten wurden, dienten nur dazu, ihre Bedenken zu verstärken, und DC Anderson mit Sgt. James stellte Dyers Haus unter Beobachtung. Spätere Informationen deuteten darauf hin, dass Dyer fliehen würde, wenn sie überhaupt misstrauisch würde. Die Beamten beschlossen, eine junge Frau als Lockvogel zu benutzen, in der Hoffnung, ein Treffen mit Dyer zu vereinbaren, um ihre Dienste zu besprechen. Dies könnte den Detectives helfen, Dyer positiv mit ihren Geschäftsaktivitäten zu verbinden.oder es hat ihnen einfach eine verlässliche Gelegenheit gegeben, sie zu verhaften.

Es stellte sich heraus, dass Dyer erwartete, dass ihr neuer Kunde (der Köder) anruft, aber stattdessen fand sie Detectives vor ihrer Haustür. Am 3. April (Karfreitag) überfiel die Polizei ihr Haus. Sie waren anscheinend vom Gestank menschlicher Zersetzung betroffen, obwohl keine menschlichen Überreste gefunden wurden. Es gab jedoch viele andere verwandte Beweise, darunter weißes Klebeband, Telegramme zu Adoptionsvereinbarungen, Pfandscheine für Kinderkleidung, Quittungen für Anzeigen und Briefe von Müttern, die sich nach dem Wohlergehen ihrer Kinder erkundigten.

Die Polizei errechnete, dass allein in den letzten Monaten mindestens zwanzig Kinder in die Obhut einer "Frau Thomas" gebracht worden waren, die sich nun als Amelia Dyer herausstellte. Es schien auch, dass sie gleich wieder nach Hause ziehen würde, diesmal nach Somerset. Diese Mordrate hat zu einigen Schätzungen geführt, dass Frau Dyer im Laufe der Jahrzehnte über 400 Babys und Kinder getötet haben könnte, was sie zu einer der produktivsten Mörderinnen aller Zeiten und zur produktivsten Mörderin aller Zeiten macht.
https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&u=https://murderpedia.org/female.D/d/dyer-amelia.htm&prev=search&pto=aue

Es gibt auch ein Buch über sie, was vor einigen Jahren erschienen ist, leider nur auf Englisch.


melden

Amelia Elizabeth Dyer Englands Baby Schlachterin

17.01.2021 um 12:44
Vll habe ich es überlesen, aber weiß jemand, ob sie eigene Kinder hatte?

400 Kinder, dass muss man sich mal überlegen.
Die Babys waren für sie einfach nur Gelddruckmaschinen. Wäre eine monatliche Zahlung nötig gewesen, hätte sie vll nicht so gehandelt, da die Kinder ja ein dauerhaftes Einkommen gewesen wären.

Wie kalt und "gefühlstot" muss man sein?


melden
amtraxx Diskussionsleiter
Profil von amtraxx
beschäftigt
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Amelia Elizabeth Dyer Englands Baby Schlachterin

17.01.2021 um 12:54
@Mailaika
Meines Wissens nach war sie selbst Mutter von 3 Kindern um die sie sich wohl auch halbwegs gekümmert hatt, zumindest ist mir nicht bekannt das sie die auch umgebracht hat....
Amelia Dyer, verheiratet und Mutter von drei Kindern, war, was man in England eine "Babyfarmerin" nannte.
Quelle: https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/kalenderblatt/1006-amelia-dyer-kindesmoerderin-100.html


melden

Amelia Elizabeth Dyer Englands Baby Schlachterin

17.01.2021 um 14:00
@amtraxx
Vielen Dank für die Info. Es ging also wirklich ausschließlich um die Kohle. Und letztlich muss man dem Staat eine Mitschuld geben. Der Umgang mit unehelichen Kindern bzw deren Müttern und die laxen Überprüfungen hat dieses "Geschäftsmodell" erst möglich gemacht. Trotzdem ist die Grausamkeit der Frau kaum zu ertragen oder in Worte zu fassen.
Dienstmädchen und Arbeiterinnen verloren deshalb ihre Stelle, und der Staat half ihnen nicht. Im Gegenteil - er hatte sogar Väter von der Pflicht befreit, für ihren illegitimen Nachwuchs Alimente zu zahlen, und Waisenhäuser nahmen die Kinder nicht auf. Bürgerlichen Frauen, die ihren Leumund verspielten, erging es kaum besser.
Quelle:
https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/kalenderblatt/1006-amelia-dyer-kindesmoerderin-100.html


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Der Serienmörder Dennis Nilsen
Kriminalfälle, 24 Beiträge, am 07.01.2021 von bey0nd
Zombienchen am 06.02.2012, Seite: 1 2
24
am 07.01.2021 »
von bey0nd
Kriminalfälle: Der Fall Mary Bell
Kriminalfälle, 244 Beiträge, am 26.12.2020 von Venda
laura86 am 23.12.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 10 11 12 13
244
am 26.12.2020 »
von Venda
Kriminalfälle: Polizei erbittet Hinweis zum gewaltsamen Tod von Leyhan Veith
Kriminalfälle, 90 Beiträge, am 09.04.2021 von Kolibri81
AngelLost am 02.10.2020, Seite: 1 2 3 4 5
90
am 09.04.2021 »
Kriminalfälle: Monster von Florenz
Kriminalfälle, 66 Beiträge, am 13.01.2021 von abberline
jana36 am 24.06.2012, Seite: 1 2 3 4
66
am 13.01.2021 »
Kriminalfälle: Möglicher Serienmörder in Ostdeutschland
Kriminalfälle, 164 Beiträge, am 03.01.2021 von Verne
Kolambo am 14.06.2012, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
164
am 03.01.2021 »
von Verne