Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

404 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Indien, Afghanistan, Pakistan, Unbekannte Tote, Ehrenmord

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

15.12.2015 um 22:12
@ninano
Vielleicht hatte sie auch gar keine Chance zur Flucht? Könnte mir vorstellen, dass sie eingesperrt war, wenn man ihre "Dienste" nicht brauchte...


melden

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

15.12.2015 um 22:13
Was, wenn dieses Mädchen nicht misshandelt wurde, sondern vielfältige Kriegsverletzungen erlitten hat?
Wieso sollte sie jemand dafür nackt in einen Sack stecken und in den Fluss werfen? Für mich klingt das eher nach Tat vertuschen.
Ich bin kein Arzt oder Rechtsmediziner aber die Verletzungen, ausgedrückte Zigarettenstummel auf der Haut, Blumenkohlohr und innere Verletzungen, wirken auf mich wie gezielte Misshandlungen als wie "zufällig von einer Bombe getroffen". Und es gäbe doch sicher jemand, der sie vermisst.


melden

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

15.12.2015 um 22:21
Wenn einige diese Armbrüche auch nicht so alt war muss sie in einem Haus nit Treppe gelebt haben. Das waren laut Bericht typischen Verletzungen von Trepperunterfallen. Ich überlege... wo wohnte sie dass es doch eine Treppe gab wo sie mehreremals heruntergefallen ist? in einer kleinen Wohnung wäre wegen Nachbarn zu auffällig. Vielleicht doch ein Haus oder Wohnung mit Geschäft unten, die mit eine Treppe verbunden war?
oder so eine Maisonette Wohnung?


melden

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

16.12.2015 um 12:25
Mein Gott, was fuer eine schreckliche Geschichte.

Mein Verdacht waere eher, dass sie hier in Deutschland nicht zur Schule gegangen ist, denn da waeren die Verletzungen aufgefallen, und fruehere Lehrer oder Mitschueler haetten sich an sie erinnert. Es ist ja doch wahrscheinlich, dass sie in der Region gelebt hat, und man koennte die Bilder einfach an alle Schulen schicken.

Ich denke auch, dass sie familiaere Verbindungen nach Deutschland hatte. Sie war schon einmal in sehr jungen Jahren hier, und dann kam sie als Teenager wieder zurueck. Das hoert sich fuer mich nicht nach tribal areas an, denn da ist die wirtschaftliche und politische Lage schon lange nicht stabil gewesen. Und bei Asylbewerbern werden die Famillienmitglieder schon gruendlich erfasst, und es koennen so viele nicht gewesen sein. Man haette sie auf Photos erkannt. Ich muss @FF Recht geben, sadistische Eltern gibt es ueberall, und in allen sozialen Schichten. In diesem Fall ist es leider wahrscheinlich, dass die Eltern involviert waren, denn sie wurde ja von frueher Kindheit an gequaelt und mishandelt. Sicherlich koennten die Eltern sie anschliessend in die Sklaverei verkauft haben, aber wie man es auch dreht und wendet, sie waeren involviert.

Ist denn etwas ueber DNS bekannt? Wasser vernichtet oder entfernt DNS ja bekanntlich sehr schnell. Aber vielleicht war doch etwas zu finden?

Es gibt wahrscheinlich Mitwisser, die dicht halten. Auch wenn sie ueberwiegend zuhause war, werden Familienmitglieder von ihrer Existenz gewusst haben.

Man kann nur hoffen, dass es DNS gibt. Ansonsten sehe ich als wichtigsten Ansatzpunkt den Kontakt mit der Nordindischen/pakistanischen/afghanischen Bevoelkerung. Sie trug traditionelle Kleidung, und sie war schon einmal als Kind hier. Ich denke, ihre Familie hatte soziale Bindungen hier, zu ihrer eigenen Volksgruppe.


melden

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

16.12.2015 um 23:58
Ich habe mir eben noch einmal die XY Folge angesehen, und muss mich korrigieren. Sie kam im Alter von 4 Monaten nach Deutschland, und war die letzten 22 Monate vor ihrem Tod im Rhein Main Gebiet. Der Rest war mir nicht ganz klar, das wird irgendwie nicht klar heruebergebracht.

Schulen konnten wie erwartet ausgeschlossen werden.


melden

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

19.12.2015 um 19:26
Mir sind ein paar Dinge beim Lesen aufgefalllen. Dass man sich durch einen Tampon entjungfern kann mag sein, aber dieses Mädchen wurde wohl sehr schlecht behandelt, da glaube ich irgendwie nicht daran, dass sie Zugang zu Tampons erhalten hat. Außerdem war sie so extrem untergewichtig, dass es eher wahrscheinlich ist, dass sie ihre Periode gar nicht erst bekommen hat.

Hier wird ganz oft geschrieben, dass sie in Frankfurt/a.M. gelebt hat, aber in den Berichten die ich gesehen habe, steht ja nur, dass sie vor ihrem Tod im Rhein-Main-Gebiet gelebt hat. Das umfasst glaub ich ein wenig mehr als nur Frankfurt/a.M.

Und das Letzte was mir noch so durch den Kopf gegangen ist...Sie war ja an diesen Sonnenschirmständer gebunden, also sollte sie (wie ja auch im Bericht stand) wohl eher nicht gefunden werden. Wenn niemand dieses Mädchen gekannt hatte, warum sollte es dann völlig verschwinden? Dann wäre es doch eigentlich egal gewesen, dass man sie findet. Ich kann mir vorstellen, dass sie entweder doch in kleinen Kreisen bekannt war oder aber der Täter vielleicht polizeilich oder anderweitig bekannt ist und Angst davor hat, dass man durch den Fund auf ihn schließen könnte.

Aber egal wie es letztendlich ist...Niemand hat es verdient so behandelt zu werden :(


melden
überwälder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

19.12.2015 um 20:21
@DaThomi,

Wenn niemand dieses Mädchen gekannt hatte, warum sollte es dann völlig verschwinden? Dann wäre es doch eigentlich egal gewesen, dass man sie findet

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Genau darum geht es ja... das Mädchen war schon in einem begrenzten Umfeld bekannt. Natürlich hat ihr Mörder geglaubt, dass das Mädchen nicht so schnell gefunden wird. Wobei, wenn man klar denken kann, es einem ja durchaus bewusst sein sollte, dass an einer "Staustufe"- Griessheim dann doch so einiges hängen bleibt. Der Täter dürfte meiner Meinung nach nicht der hellste gewesen sein, wenngleich er es geschafft hat, bis dato nicht erwischt worden zu sein. Es gilt das begrenzte Umfeld, dass möglicherweise kein Internetzugang hat oder einfach das nahe liegendste nicht mit liest bzw. mitbekommt zu erreichen.
Ein Mensch kann vielleicht so "kalt" sein über dieses Schicksal zu schweigen... jedoch habe ich große Zweifel, dass es mehrere Menschen schaffen, so abgebrüht zu sein, dass bei dem Schicksal, dass das Mädchen erlitten hat, es nicht möglich sein sollte, doch sein Gewissen zu erleichtern und Angaben zu machen.


melden
Scoobidoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

09.01.2016 um 10:50
Doch das Mädchen war im engen Kreis, in dem sie gelebt hat, bekannt. Ihre Umgebung sieht jedoch keine Veranlassung den deutschen Behörden zu vertrauen oder mit ihnen zu kooperieren. Das läuft den Interessen dieser Männer zuwider. Egal ist denen nicht, dass einer von ihnen getötet hat. Sie haben dies ihren "höheren Zielen" untergeordnet, vielleicht "darf er sich gerade an der Front bewähren".


melden
Scoobidoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

09.01.2016 um 13:22
@überwälder
Wie kann man das Umfeld erreichen? Unter Umständen können die Menschen es nicht lesen und wenn, dann vielleicht Paschtu oder Urdu.
Was haben wir Ihnen zu bieten, wenn ein Mitwisser oder Zeuge sprechen mag. Ewigen Personenschutz?
Wichtigster Treffpunkt und Bindeglied ist vermutlich eine Hinterhofmoschee in Frankfurt. Was wenn sie bereits eine Art Gerichtsverfahren über ihn abgehalten haben und es kein Bedürfnis nach staatlichem Eingreifen von ihrer Seite aus gibt. Weil es nicht üblich ist?


melden
überwälder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

09.01.2016 um 18:37
@Scoobidoo,

wichtig ist, dass wir uns eine gewisse Vorstellung machen können, wie solche Religionen "funktionieren", wie denken diese Menschen, was geht in deren Köpfen vor? Wie kann es sein, dass ein Kind so bestialisch zu Tode kommt?

Wenn ein Ermittler da reingeschnuppert hat und sich im Vorfeld damit auseinandergesetzt hat, wird er dankbar über jedes Detail sein, dass vielleicht zur Klärung des Verbrechens an dem Mädchen beiträgt.

Multi Kulti und Gerichtsverfahren bei Paschtu oder Urdu können die ja gerne in einer Hinterhofmoschee abgehalten haben.
Das Mädchen ist in Deutschland zu Tode gekommen und wir klären das auch in Deutschland ggf. auf.
Ob da jetzt ein geistliches Oberhaupt mit richterlichen Kompetenzen sich für das Mädchen verantwortlich gezeigt hat und entschied, dass ihr Peiniger an die "Front" soll, ist einem deutschen Staatsanwalt relativ egal.
Sollte sich etwas ergeben, werden die Ermittler ihre Arbeit machen.


melden
Scoobidoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

09.01.2016 um 18:44
@überwälder
Stimmt. Ich versuche mich in die Gegenseite hineinzuversetzen. Ich frage mich, wie man ihnen den Nutzen der Kooperation mit dem Behörden klarmachen kann. Es gibt auch in DE Subkulturen, die ihre Sachen gern ohne Behörden regeln. Ich denk mal so an die Baubrache oder bestimmte kirchliche Gemeinschaften. Lach. Wenn die dürfen, warum dürfen andere nicht?


melden
überwälder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

09.01.2016 um 19:33
@Scoobidoo

Ich frage mich, wie man ihnen den Nutzen der Kooperation mit dem Behörden klarmachen kann.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Nutzen der Kooperation steht unter dem Deckmantel der deutschen Justiz.
Du kannst den Mord nicht mit "Baubranche" vergleichen. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
Du kannst versuchen, dich in die Gegenseite hineinzuversetzen. Sagen wir es mal so, wir sind Demokraten
in unserem Land. Wenn Menschen hier bei uns sind, die anders denken und handeln wollen, können die das ja tun.
Wenn dabei ein abscheuliches Verbrechen geschieht, was ja in der Form eine Ausnahme war, überlassen wir das nicht Familienangehörigen und schon gar nicht selbsternannten Gurus.


melden
Scoobidoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

09.01.2016 um 20:42
@überwälder
Gut. Wir erklären Ihnen also, dass "Mord die absolute Deadline" ist, dass also auch Kirchen oder religiöse Gemeinschaften hier zu kooperieren haben. Dass in jeder Kultur das Töten von Menschen sanktioniert wird. In jeder.

Und haben wir jetzt ihr Vertrauen gewonnen? Oder kriegen wir ihr Vertrauen, wenn der Mord aufgeklärt ist? Ohne sie.


melden
überwälder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

09.01.2016 um 21:06
Warum sind sie denn zu uns nach Deutschland gekommen?
Ein stück weit Vertrauen in unser System scheint die Leute dann doch dazu bewogen zu haben.
Nehmen und geben.

Du schreibst, oder kriegen wir ihr Vertrauen, wenn der Mord aufgeklärt ist...

Das ist mir ehrlich gesagt egal, der Täter, der das arme Mädchen so gequält hat, muss für seine Tat nach deutschem Recht bestraft werden, wie er es verdient. Sollte er überführt werden, muss er sich unserem Recht stellen.


melden
Scoobidoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

09.01.2016 um 21:22
@überwälder
Ja, so sollte es sein. Unser Recht ist in dem Fall gnädiger zu den Tätern, als das, unter dem sie leben oder gelebt haben. Leben gegen Leben. Ich fürchte, unser Recht scheint ihnen schwach, auch wenn sie unter dem ihrigen gelitten haben.


melden

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

09.01.2016 um 22:01
Es wurde ja vermutet, dass das Maedchen ueber Diplomatenkontakte ins Land gekommen ist:

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/das-maedchen-aus-dem-main-die-tote-ohne-namen-11106526.html

Das wuere erklaeren, wieso es keine offizielle Einreise gab. Diplomatenfluege werden anders abgewickelt. Aber wo soll sie dann gelebt haben? In einer Botschaft als Dienstpersonal wuerde Sinn machen, die sind abgeschottet, mit Sicherheitspersonal.

Aber was nicht passt, ist der zeitliche Ablauf, oder zumindest, soweit ich ihn verstehe. Sie war mit vier Monaten in Deutschland - passt nicht fuer ein Dienstmaedchen - und sie wurde ueber laengere Zeit misshandelt. Botschafter bleiben nur eine begrenzte Zeit im selben Land, und dann reisen sie weiter. Das restliche diplomatische Personal wird auch regelmaessig ausgetauscht. Das waeren dann der potenzielle Taeter und die Mitarbeiter, die ihn gedeckt haetten. Wie lange soll denn das Maedchen eigentlich hier gewesen sein? Der XY Einspieler war nicht klar dahingehend.

Es gibt uebrigens viele Botschaften in Frankfurt, und beim Menschenhandel werden ja auch oft auch Leute anderer Nationalitaet verschleppt.


melden

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

09.01.2016 um 22:08
Scoobidoo schrieb:Ja, so sollte es sein. Unser Recht ist in dem Fall gnädiger zu den Tätern, als das, unter dem sie leben oder gelebt haben.
Wie kommst du denn da drauf?? Das Mädchen kommt aus einem Land, in dem ihr Leben so viel Wert ist wie ein Stück Dreck. Im mittleren Osten und Südostasien ist sowas fast alltäglich, der Täter würde nicht mal bestraft werden. Auch wenn er bekannt wäre.


melden
Scoobidoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

09.01.2016 um 22:13
@Ran
Nein, auch dort darfst du nicht einfach die Frau töten, mit der du verheiratet bist.


melden

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

11.01.2016 um 11:04
Heute und morgen wird ein zweitiliger Krimi gesendet, der sich anscheinend stark an diesen Fall anlehnt, vlt. ergeben sich daraus auch einige Denkanstöße ?
https://presseportal.zdf.de/pm/boeser-wolf-ein-taunuskrimi/


melden

Das Mädchen aus dem Main - Ein jahrelanges Martyrium

11.01.2016 um 11:25
Nele Neuhaus sagt dazu: "Zusätzlich dazu hat mich ein realer und bis heute noch immer unaufgeklärter Fall aus dem Jahr 2001 inspiriert: der Fund einer misshandelten Mädchenleiche im Main bei Frankfurt."

In erster Linie geht es in dem Film um andere Verbrechen, aber spannend ist er mit Sicherheit.


melden
195 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt