Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verbrechen, Leichenteile, Münsterland
n3grato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

23.04.2012 um 21:45
http://www.focus.de/panorama/welt/spaziergaenger-finden-leichenteile-in-einer-tasche-grausiger-fund-schockt-muensterlaen...

Was sich wie ein Krimi anhört ist im Münsterland Realität geworden.


melden
Anzeige

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

23.04.2012 um 21:46
Hättest du das nicht mal zusammen fassen können statt einfach ein link hier rein zu schmieren?


melden

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

23.04.2012 um 21:47
@n3grato
Och in meiner Ecke finden se doch öfters sowas. Die haben doch schon mal bei uns am Baggersee ein Baby verbuddelt in der Coast-Tüte gefunden. Leider ist das oft genug der Fall, dass man Leichenteile oder Leichen findet.


melden
n3grato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

23.04.2012 um 21:49
@Mereel

Nur wo ist der Rest? Im Radio sagte man das es nur Arm und Bein gegeben hat in dr Tasche.
Wie abgebrüht kann man nur sein, erst jemanden zersägen und dann vereinzeln verteilen.


melden

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

23.04.2012 um 21:50
@n3grato
Es gibt genug kranke Menschen auf der Welt.


melden
n3grato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

23.04.2012 um 21:55
@Mereel

Ja leider, und viele dieser irren laufen frei herum.


melden

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

23.04.2012 um 21:57
@n3grato
Viele sind auch ihr Leben lang unauffällig, aber halt tickende Zeitbomben. Wobei ich eher ernsthaft in Erwägung ziehe, dass eigentlich so gut wie jeder Mensch dazu in der Lage ist, wenn er sich dazu gezwungen sieht.

Kann ja Mord im Affekt gewesen sein, und um die Tat zu vertuschen wurde die Leiche zerstückelt und verpackt... möglich oder?


melden
n3grato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

23.04.2012 um 22:02
So wie es in dem bericht steht, wies die Frau schon altersflecken auf, also muss die schon älter gewesen sein.
und warum wirft man sie in einen Wald und nicht in einen Fluss die Tasche mit Steinen bepackt wenn man etwas verschwinden lassen will? Für mich ist das ehr Dummheit des Täters.

Aber echt seltsam was und vor allem wie in letzterzeit die Menschen ermordet werden, das wird echt immer schlimmer in de BRD


melden

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

23.04.2012 um 22:03
@n3grato
Weil das im Fluss auch nur eine Frage der Zeit ist, bis es gefunden wird.


melden
atencion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

23.04.2012 um 22:51
Hier auch nochmal der Link zum Lokalzeitbericht. Es wird noch erwähnt dass die Tat nur kurz vor dem
Auffinden passiert sein muss und dass die Gliedmaßen mit einem stumpfen Messer abgetrennt wurden und nicht mit einer Säge. Die Tasche wurde direkt an einem Wirtschaftsweg abgelegt, also praktisch nicht versteckt.

http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/rueckschau/lokalzeit_muensterland.xml


melden
atencion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

24.04.2012 um 00:53
@n3grato
@Mereel

Recht hast du @Mereel - der Torso wurde inzwischen auch gefunden. In einem Koffer in einem Fluss.
Ostbevern – Langsam durchkämmen die Beamten der Hundertschaft die Straßengräben. Jeden Moment müssen sie mit einer grausigen Entdeckung rechnen. Diese Polizisten suchen nach Leichenteilen.
Die Bauernschaft Überwasser, es ist 18.30 Uhr am Sonntag Abend. Ein Spaziergänger sieht neben dem Weg unter einem Baum eine blau-weiße Reisetasche.
Neugierig öffnet der Mann den Reißverschluss – in der Tasche liegen ein abgetrennter Arm und ein abgetrenntes Bein.
Sofort sperrt die alarmierte Polizei den Fundort ab, Einsatzkräfte leuchten den Tatort aus. Es ist ein gespenstisches Bild: Vorsichtig untersuchen Beamte der Mordkommission die mysteriöse karierte Tasche. Gestern morgen untersuchen Rechtsmediziner die Leichenteile.
Oberstaatsanwalt Heribert Beck: „Es handelt sich um den rechten Arm und das rechte Bein einer Frau. Die Leichenteile wurden mit einem stumpfen Messer abgetrennt. Der Leichenstarre nach zu urteilen war das Opfer erst 15 Stunden tot.“
Also wurde die unbekannte Frau Sonntag Nachmittag getötet, gleich danach zerstückelt und die beiden Teile weggeworfen.
Gegen 21.30 am Montag der nächste Schock: Ein Angler fischt aus dem Fluß Bever in der Nähe einen Koffer. Darin der Torso!
Beck: „Die Identität der Toten ist noch unklar. Es spricht aber viel dafür, dass es sich um eine ältere Frau handelt.“ Bis zum späten Abend suchte die Hundertschaft weiter, die Spurensicherung arbeitete bis spät in die Nacht.
Ein Ermittler: „Wir suchen dringend Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben oder seit Sonntag Nachmittag eine Frau vermissen.“
http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/mord/welches-geheimnis-birgt-die-grusel-tasche-23814990.bild.html


melden

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

24.04.2012 um 13:17
Oh man gruselig.
Mir tun vor allem immer die Leute leid, die so etwas finden müssen. Und jetzt waren auch noch 2 Kinder dabei die den anblick ertragen mussten.
Heftig!


melden
atencion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

24.04.2012 um 16:17
Ostbevern/Münster - Die Polizei kennt jetzt den Namen der Frau, die umgebracht und zerstückelt in Ostbevern aufgefunden wurde, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Münster am Dienstag mit. Man wisse mit „an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit“, wer die Tote sei. DNA-Tests sollen in den nächsten Tagen die letzten Zweifel ausräumen. Zur Identität des Opfers schwiegen sich die Ermittler jedoch zunächst aus.

Bei dem Opfer soll es sich um eine etwa 50-jährige Russlanddeutsche aus Freckenhorst handeln, die seit dem Wochenende vermisst wird. Die Frau soll für einen Warendorfer Pflegedienst gearbeitet haben. Ein DNA-Abgleich läuft. Angeblich soll es auch schon einen Tatverdächtigen geben: Nach Informationen unserer Zeitung soll es sich hierbei um den Ehemann des Opfers handeln, der bereits von der Polizei verhaftet worden sein soll.

Der Torsofund am späten Montagabend hat die Ermittler offenbar entscheidend weitergebracht. Am Vormittag wurde der tote Körper obduziert. Zurzeit laufen in Ostbevern auf der Bever sowie in umliegenden Bereichen umfangreiche Suchaktionen durch eine Einsatzhundertschaft der Polizei, um weitere Leichenteile zu finden.

In den vergangenen Tagen waren in Ostbevern mehrere Leichenteile aufgetaucht. Zunächst hatte eine Familie bei einem Sonntagspaziergang eine Reisetasche mit einem Bein und einem Arm entdeckt.Am Montagabend hatte dann ein Angler in der Nähe einen Koffer mit einem Torso aus dem Wasser gezogen. Die Leichenteile gehören laut Obduktion zum Körper derselben Frau. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen davon aus, dass das Verbrechen am Sonntag geschehen ist. Eine Mordkommission ermittelt in dem Fall.
http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Ostbevern/Nach-Fund-von-Leichenteilen-Opfer-wurde-identifiziert-Tatverdaec...


melden
Cleo1956
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

24.04.2012 um 20:10
.....und es war mal wieder der eigene Ehemann.(Wahrscheinlich).Echt gefährlich,so Ehemänner.Man gut,dass ich keinen habe!


melden

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

24.04.2012 um 20:28
@Cleo1956
Menschen sind allgemein gefährlich. Vielleicht auch ein Grund, dass man lieber allein leben sollte.


melden
n3grato
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

24.04.2012 um 21:31
@Mereel
@atencion
@Cleo1956

Nun gut wenn man diesen Täter dann schon gefasst hat, irgendwie schneller als vermutet, aber gut das man hier wenigstens schneller Vorrang kommt als wie zb. beim Fall nelli graf, wo der Täter immer noch frei herumläuft und die Justiz sich entweder nicht traut oder keine Indizien hat.


melden
atencion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

24.04.2012 um 21:44
@n3grato

Ja, besonders schlau hat er sich nicht angestellt. Die Leichenteile so schlecht verborgen nur etwa 25 km vom Wohnort entfernt entsorgt. Laut Bildzeitung wurde inzwischen auch Haftbefehl erlassen.
Vermutlich Totschlag, weil sie sich von ihm wegen seines Alkoholkonsums trennen wollte.
Münster – Ihr rechter Arm und das rechte Bein steckten in einer kleinen Reisetasche. Ihr Torso war in einem Koffer verpackt. Ein Angler fischte den Rumpf der Leiche aus einem Fluss in der Nähe von Ostbevern (NRW).
GRUSELIGES MORD-PUZZLE IM MÜNSTERLAND!
Oberstaatsanwalt Heribert Beck (61): „Die Tote wurde mit Stichen in den Oberkörper getötet, die Leichenteile mit einem stumpfen Messer abgetrennt. Das Opfer war erst wenige Stunden tot, als es gefunden wurde.“
Bereits am Sonntag hatte eine Familie die Reisetasche mit Leichenteilen gefunden. Am nächsten Tag fischte ein Angler einen Koffer mit einem Torso aus dem Fluss Bever.
Zur gleichen Zeit überprüfte die Mordkommission alle Vermisstenfälle aus der Region, stieß dabei auf Altenpflegerin Anna K. (58) aus Freckenhorst. Sie ist die Tote aus der Reisetasche!
Der grausame Verdacht: Ehemann Vladimir (49) steckt hinter dem brutalen Verbrechen.
Im Flur der gemeinsamen Wohnung wurden Blutspuren entdeckt. Angeblich wollte sich Anna K. von ihrem Mann trennen, weil er trank.
Oberstaatsanwalt Heribert Beck zu BILD: „Der Verdächtige schweigt zu den Vorwürfen, aber wir sind ziemlich sicher, dass wir den Richtigen haben. Noch suchen wir die fehlenden Leichenteile. Und wir wissen noch nicht, wo die Frau zerstückelt wurde.“ Am Abend wurde Haftbefehl wegen Totschlags erlassen.
http://www.bild.de/news/inland/mord/ostbevern-unheimliches-leichen-puzzle-im-muensterland-23832192.bild.html


melden
Cleo1956
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

24.04.2012 um 21:50
Der muß total besoffen gewesen sein....um so besser!


melden
Drossel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

25.04.2012 um 11:30
http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/muensterland-ehemann-zerstueckelt-frau-2178b-51ca-26-1102518.html


melden
Anzeige
Cleo1956
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spaziergänger finden Leichenteile in einer Tasche - Münsterland

25.04.2012 um 19:56
Steckte der Killer ihren Kopf in die Bio-Tonne?

Münster – Die zerstückelte Leiche von Anna K. († 58) – noch immer gibt es keine Spur von den fehlenden Gliedmaßen. Doch jetzt gibt es einen furchtbaren Verdacht: Steckte der Killer ihren Kopf in die Bio-Tonne?

Nachbarn erzählen über Annas Ehemann Wladimir K. (49): „Am Montag hat er die braune Tonne an die Straße gestellt, das macht er sonst nie. Da lag eine blaue Tüte drin“, so ein Rentner-Ehepaar (67, 62) zu BILD. Später sei dann der Müllwagen gekommen.

Die Polizei ist sicher: Die Altenpflegerin wurde von ihrem Mann Wladimir getötet und zerstückelt, weil sie sich von ihm trennen wollte. Grund: seine Trinkerei. Gegen ihn wurde inzwischen Haftbefehl erteilt.


melden
211 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt