weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

256 Beiträge, Schlüsselwörter: Michaela Franzen, Deckel-tod

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 00:17
Hallo,

sorry dass ich so einfach hier einen neuen Thread eröffne und nichtmal viel dazu beitragen kann, aber ich bin gerade zufällig bei youtube auf diesen Fall gestoßen und konnte ansonsten nicht sehr viel ( eigentlich nichts ) im Internet finden, obwohl es ein sehr merkwürdiger Fall ist.

Aber seht selbst ( Ich hoffe, das klappt jetzt auch )



melden
Anzeige

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 00:22
@Coffee89

Du hättest ja wenigstens mal schreiben können um was genau es im Clip geht. Nicht jeder hat Zeit, Lust und/oder genug Datenvolumen um sich ständig Youtube Viedeos anzuschauen...


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 00:34
Zwingt ja auch keiner irgendwen sich damit auseinanderzusetzen, wenn er keine Zeit, Lust oder was auch immer hat... ;)

Im Grunde geht es darum, dass eine junge Frau sich nach einem Krankenhausaufenthalt ( vllt. auch schon davor ) ne Zeit lang beobachtet fühlt.
Ser erhält merkwürdige Anrufe und in dem Film wird es zumindest so dargestellt, dass sie dabei auch immer wieder einer Person über den Weg läuft, die sehr mysteriös wirkt.

Von ihrem Mann fühlt sie sich in gewisser Weise schon lange alleine gelassen und missverstanden.
Die einzige, der sie sich anvertraut, ist ihre Bekannte aus dem Krankenhaus.
Sie möchte ein Treffen mit ihr vereinbaren, um mit ihr über die Vermutung, dass sie seit einiger Zeit beobachtet wird, zu reden.
Zu diesem Treffen kommt es jedoch nicht mehr.

An einem Abend, den MF alleine zu Hause verbringt, beschließt sie etwas zu Essen zu holen.
Da es nur wenige Meter bis zum Zielort sind, beschließt sie zu Fuß zu gehen.
An jenem Abend hat sie jedoch besonders große Angst und schnallt sich daher einen Topfdeckel um den bauch ( wahrscheinlich als eine Art Schutzschild ) und nimmt auch ein Messer aus der Küche mit.
Das alles nutzt ihr nichts.
Praktisch direkt vor der Haustür fällt sie ihrem Mörder in die Hände.
Er schneidet ihr die Kehle durch.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 00:40
tja, der unbekannte stalker.. bei hitchcock wärs vermutlich der ehemann gewesen... interessant finde ich bei dem xy beitrag , dass so ein bisschen (ob bewusst oder unbewusst) in die richtung ehemann spekuliert wird. vielleicht interpretier ich das aber auch falsch...


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 00:54
Ja Thoelke, den Eindruck habe ich auch.
Aber der wurde doch bestimmt schon genau überprüft... :-/


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 01:06
das filmchen ist einfach sehr dünn und beim oberflächlichen googeln habe ich auch nicht wirklich etwas gefunden. ich kann mich aber kaum an einen xy clip erinnern, wo man so offensichtlich suggeriert bekommt, dass der täter der ehemann bzw. ein vom ehemann bezahlter killer ist. es könnte sein, dass es einfach nicht gelungen ist einen verdacht mit konkreten beweisen zu unterstützen.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 01:32
Ja, das ist wahr...Mit solchen Vermutungen halten sie sich ja in der Regel eher bedeckt, schon aus taktischen Gründen.
Mein erster Gedanke war auch der Ehemann und merkwürdig ist ja auch, dass schon in der ersten Szene über die "Eheprobleme" berichtet wird und der Ehemann ja offenbar auch von seiner Frau selbst nicht darauf angesprochen wurde, dass sie das Gefühl hat beobachtet zu werden...Es ist auch nicht anzunehmen, dass IRGENDWER einfach aus einer Laune heraus eine unschuldige Friseurin verfolgt und ermordet, ist ja nicht so, dass da Geld im Spiel war.

Könnte ansonsten vllt. jemand gewesen sein, der in sie verliebt war oder so...vllt. ne heimliche Affäre, weil es in ihrer Ehe auch nicht mehr so lief, die sie aber beendet hatte oder jemand, den sie generell hat abblitzen lassen.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 01:54
Oder eine Frau, die ihren Mann wollte... man weiß doch gar nicht, ob es nicht auch eine Frau war?

Vielleicht aber auch von der Frau beauftragt. Hmm.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 09:02
wann und wo ist das Geschehen?


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 09:32
Ich wundere mich und zweifle, ob dieser Fall je in xy-ungelöst kam. Auch der Zugang zum Film ist seltsam. Dann fehlt das live-Interview in der Sendung sowie die Anmoderation. Sehr seltsam!


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 09:33
An einen bezahlten Killer glaube ich nicht. Weder der noch der Mann konnten wissen, dass Frau Franzen an dem Abend noch Mal das Haus verlassen würde - ein Auftragskiller plant so einen Mord normalerweise gut und schlägt zu einem günstigen Moment des gewohnten Tagesablaufs zu. Wer sollte das auch bezahlen, dass da einer Tag und Nacht auf der Lauer liegt? Wenn da vom Mann aus größere Geldbeträge geflossen / abgehoben worden wären, hätte das doch jemand gemerkt.

Ein irrer Stalker müsste aber doch auch noch anderen Leuten aufgefallen sein. Und normalerweise belästigen die ihr Opfer doch "nur", die wollen dem Opfer ja durch ihre Besessenheit nah sein. Total merkwürdiger Fall! Es KÖNNTE auch sein, dass sie einfach echt ein Zufallsopfer eines mordlüstigen Typen war, und dass die unguten Vorgefühle, die sie hatte, eher eine VorAHNUNG waren, dass ihr bald was Schlimmes geschehen wird. Es gibt viele belegte Fälle, wo Menschen kurz vor ihrem Tod das Gefühl hatten (und das auch jemandem erzählten), dass bald irgendwas Schlimmes geschieht. Manche haben da wohl einfach einen 6. Sinn.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 09:40
@Giselle-Sophie

Doch, der Fall ist echt, siehe hier, Sendung vom 13.07.2001, direkt der erste Fall:
http://rufmichan24.de/index.php?title=Sendung_vom_13.07.2001

@latte3

Kripo Aachen ist zuständig laut obigem Link.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 09:40
das letzte telefonat hat sie bewogen nach draußen zu gehen, ob der inhalt des telefonats wirklich so war, weiß wohl nur der ehemann. ein szenario " ich hab zwar todesangst wie die sau, bind mir sogar einen topfdeckel um den bauch, es ist dunkel, aber ich fahr jetzt mal gemütlich burger für meinen mann holen, der nicht mal da ist" kommt mir zumindest etwas merkwürdig vor. vielleicht ist sie telefonisch aus dem haus gelockt worden.. die tonlage des films ist jedenfalls, dass der mann irgendwie in der sache mitdrinsteckt.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 09:51
Es steht doch in der Beschreibung, dass der Film, zumindest die Sprecherin nachsynchronisiert wurde, soweit ich das verstanden habe


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 09:58
@Thoelke

Das könnte natürlich sein, dass sie mit ihrem Mann schon vorher verabredet hatte, dass sie abends was zu Essen holen geht und sie ihn vorher anruft, dann könnte ein Killer gut gelauert haben. Oder sie ging aus einem ganz anderen (vorher mit ihm verabredeten) Grund los! Wie die genauen letzten Gespräche - persönlich und am Telefon - mit ihm gelaufen sind, wissen wir ja wirklich nur von ihm. ICH fänd es z.B. logisch, wenn ich so ängstlich wäre, dass ich dann eher was vom Pizzadienst bestellt hätte - ansonsten wäre es doch eher logisch, dass der Mann was auf dem Heimweg mitbringt und man nicht selbst noch mal losfährt, der ist doch eh schon unterwegs, und laufen / Autofahren fiel ihr ja durch die frische OP nicht leicht. Der Arzt hatte gesagt, sie soll sich schonen - aber sie rennt los und kauft nachts Burger, in Todesangst...

Was mich auch wundert - wieso wollte sie sich einer älteren Frau / "Freundin" anvertrauen, die sie gerade erst kennengelernt hatte? Hatte sie keine Eltern, keine Geschwister, keine gleichaltrigen Freundinnen, mit denen sie reden konnte? Mir fällt auch dazu nur EIN Grund ein: Über Eheprobleme redet man erst mit denen, die einen gute kennen, wenn nichts mehr zu retten ist. Solange es nur Streitereien und "ungute Gefühle" sind, redet man darüber nicht mit Verwandten und Freunden, denn wenn man sich irrt, und am Ende wieder sich alles regelt, kriegt man das trotzdem dauernd aufs Butterbrot geschmiert, und man will enge Freunde/Verwandte ja auch nicht unnötig beunruhigen. Aber mit einer Person, die man gerade erst kennengelernt hat, die den eigenen Mann nicht (gut) kennt, würde man darüber schon eher reden. Das spricht für mich auch dafür, dass das, worüber sie mit der Frau reden wollte, mit dem Mann/der Ehe zu tun hatte.

Grund könnte sein, dass er sich eigentlich trennen wollte, aber jetzt, wo sie die Behinderung hatte und dadurch berufsunfähig war, hätte er ihr ja Unterhalt zahlen müssen bei einer Trennung für den Rest seines Arbeitslebens. Das wäre ein starkes Motiv.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 11:43
Guten Morgen zusammen ( naja, fast Mittag :D )

Also mir kommt es fast so vor, als würde sie in dem letzten Telefonat auf die Mailbox sprechen.
Das würde sich ja dann belegen lassen, nur leider wissen wir nichts darüber.

Sollte das aber nicht der Fall sein, ist es schon gut möglich, dass der eigene Ehemann sie aus dem Haus gelockt hat...Ein Auftragskiller muss sie nichtmal rund um die Uhr bewacht haben.
Wenn der Mann gesagt hat "Sie ist heute Abend alleine, ich sorge dafür, dass sie zu DEM Zeitpunkt das Haus verlässt" kann er das schon abgepasst haben...Man weiß ja generell wohl nicht, ob es alles so war, wie es in dem Fall dargestellt wurde...gab es z.B. für das Auftauchen des Beobachters Zeugen oder sind es nur Vermutungen ? Sie hat sich ja niemandem anvertrauen können...das einzige, was wirklich belegt sein dürfte, sind wohl die Anrufe.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 12:02
Ich merke jetzt nichts von unterschwelligen Vermutungen gegenüber demEhemann.

Das er kein besonders rücksichtsvoller, einfühlender Mensch ist. Das kommt für mich durch.

Ist denn sicher, dass sie niemandem was anvertraut hat? Ist doch eher kurz das Telefonat.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 12:16
Ich habe nie wieder etwas von diesem Fall gehört, hatte ihn aber aus der xy-Sendung noch dunkel in Erinnerung. Der Beitrag von youtube ist leider ohne Vor- und Nachlauf, deswegen ist es schwierig, ihn örtlich einzuordnen.
Seltsamerweise findet man auch im Netz überhaupt nichts über diesen Fall und auf der e110-Seite auch nicht. Vielleicht wurde er mittlerweile auch bereits aufgeklärt? Kann das sein?


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 12:18
Ich hab auch schon gesucht wie ne bekloppte...ich finde auch nichts...wirklich komisch.

Er ist ungeklärt, steht bei Wiki


melden
Anzeige

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.01.2013 um 12:20
Ah, super! Danke, bei wikipedia habe ich nicht nachgesehen, aber dann scheint er wirklich noch offen zu sein. Sehr seltsam das Ganze.


melden
122 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden