Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

342 Beiträge, Schlüsselwörter: Lokführer Verschwunden Berlin

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

26.02.2014 um 18:48
@corsey Väter bringen Frau und Kinder um, um keinen Unterhalt zahlen zu müssen, wieso kannst du dir dann nicht vorstellen, dass sie sich statt dessen nicht mehr melden würden? Es gibt mehr Männer, die ihre Familie mehr als Fluch denn als Segen empfinden, als man glauben mag. Später kann pure Scham und Verdrängung ein Melden verhindern.


melden
Anzeige

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

26.02.2014 um 18:51
ich glaube eher daran, dass er sich mit einer frau getroffen hat, die er aus dem chat kennt, welche einen sehr eifersüchtigen mann/freund hat/te oder er ist von einer chatbekanntschaft (es gibt ne menge männer, die sich als frauen ausgeben) in eine falle gelockt worden.


melden

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

26.02.2014 um 18:51
Was heißt "nur" wg. Unterhalt? Den meisten Normalverdienern bleibt je nach Zahl der Unterhaltsberechtigten nur noch der Mindestbehalt. Wenn dann noch das Leben an der Seite einer anderen Frau lockt, könnte das in Zeiten der Midlifecrisis das Übrige besiegeln.


melden

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

26.02.2014 um 18:54
Und wo ist dann seine Leiche und sein Rad hin? Der Mann ist 1'90 groß und sehr sportkich, kein leichtes Opfer und nicht leicht verschwinden zu lassen. Ich schließe daher ein unfreiwilliges Verschwinden eher aus.


melden

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

26.02.2014 um 18:56
@diegraefin falls es so sein sollte, ist er dann aber sicher nicht mehr in deutschland und wenn er ins ausland verschwunden ist, müsste er das ja irgendwie bezahlt haben. und wenn er in einem land in sicherheit vor unterhaltsansprüchen ist, warum gibt er nicht wenigstens seinen kindern ein lebenszeichen?


melden

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

26.02.2014 um 18:59
Ich glaube nicht, dass er D verlassen hat, aber dass er wahrscheinlich in einem anderen Bundesland bei einer Frau wohnt, die genug Geld hat, ihn auszuhalten, bis er einen Arbeitgeber gefunden hat, der nicht so genau hinsieht, was Papiere, Arbeitgeber offiziell anmelden etc. betrifft. Ohne Starthilfe wäre es schwer.


melden

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

26.02.2014 um 19:08
ist es eigentlich technisch möglich ein handy zu orten ohne eine karte drin, z.b anhand dieser imei-nummer?


melden

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

26.02.2014 um 19:13
Aber Unterhalt bei 2 "Erwachsenen" Kindern, weiß nicht genau wie alt sie sind, aber sicher nicht mehr oder zumindest nicht mehr lange unterhaltsberechtigt.

Trotzdem glaube ich er ist untergetaucht oder abgehauen und wollte sicher gehen, nicht gefunden zu werden.


melden

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

26.02.2014 um 20:01
@obskur

Ich weiß auch nicht, wie alt sie sind, aber 2 fast erwachsene Kinder sind noch teurer als 2 kleine Kinder, Kindern ab 18 Jahren steht ziemlich viel Unterhalt zu; bei Auszug und eigener Wohnung sind es meines Wissens 650€ / Monat und Kind! Wenn sie studieren wollen, je nach Studienfach, ist das nicht mal mehr bis zum 28. Lebensjahr begrenzt inzwischen, d.h, wenn sich z.B. einer entschließt, Psychotherapeut zu werden, kann das Studium mit allem drum und dran bis 30 Jahre und älter gehen. Wenn dann die Frau auch noch unterhaltsberechtigt ist, weil sie nie arbeiten war o.ä. - da kann man sein Gehalt direkt abgeben.


melden

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

26.02.2014 um 20:05
@diegraefin
An die Frau hab ich gar nicht gedacht, natürlich wird ihr auch was zustehen und wenn die Kinder studieren auch, da hast du recht. Der eine Sohn ist ja in dem Film zu sehen, würde ihn auf mitte zwanzig schätzen.

Natürlich könnte das mit Grund zum untertauchen gewesen sein.


melden

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

26.02.2014 um 20:07
Man weiß ja auch nicht, ob es auch noch andere Gründe gäbe, die ein Untertauchen begründen könnten, z.B. Schulden, Haus, das abgezahlt werden muss u.ä.! Vielleicht war es auch eine Kurzschlusshandlung (z.B. ledige kinderlose Frau übers Chatten kennen- und liebengelernt und plötzlichem Drang nach Freiheit nachgegeben), die er vielleicht inzwischen sogar schon bereut, aber sich nun schämt, sich zu melden.


melden

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

26.02.2014 um 20:08
Was mich am meisten stutzig macht, ist die Löschung der Chats am Tag vor seinem Verschwinden, das kann doch nicht Zufall sein. Und einiges andere wurde gelöscht, was man wohl nicht mehr auswerten konnte.


melden

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

26.02.2014 um 20:13
Eben, das macht mich auch stutzig. Vielleicht hat er ja geheime Träume gehabt, die seine Frau nicht teilte (Aussteigen z.B., viele Männer packt in der Midlifecrisis das Fernweh, während Frauen wegen der Kinder und Familie, Freunde etc. sich ortgebundener fühlen) - was wenn er über das Chatten eine Seelenverwandte fand, die seine Träume teilte, und aus dem "Man müsste..." wurde irgendwann ein "Wollen wir...? Warum eigentlich nicht!" Und dann löschte er einen Tag vorher alle Daten, verabredete sich mit ihr und sie holte ihn ab... Wenn das langfristig geplant war, könnte er sogar unbemerkt einiges Startkapital schon wochen- oder monatelang zur Seite geschafft haben. Fahrrad verkauft, bumm, weg!


melden

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

26.02.2014 um 20:19
So denk ich das auch, vielleicht hat er sie auch vorher schon mehrfach getroffen und sah keinen anderen Ausweg schnell aus der Ehe zu kommen als unterzutauchen ohne Verpflichtungen weiterhin zu haben.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

26.02.2014 um 20:38
Die Gretchenfrage....

Schaltete er sein Mobilfunktelefon aus oder wurde es von einer fremden Person deaktiviert...

Ein freiwilliges Verschwinden aus seinem persönlichen Umfeld ist durchaus überlegenswert.

Lernte er eine Frau kennen, die vermögend ist und ihn aus Zuneigung wirtschaftlich langfristig unterhalten wollte?


melden

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

26.02.2014 um 20:50
@Vernazza2013
Nach den neuen Erkenntnissen, denke ich er hat das Handy selber deaktiviert, genauso wie er die Chats gelöscht hat. Es wäre doch ein großer Zufall, dass er genau ein Tag vorher alles löscht und am nächsten Tag ermordet wird...

... was aber nicht ausgeschlossen ist, wenn man es dreht und sagt, er hat die Chatbekanntschaft beendet und gleichzeitig alles gelöscht. Deshalb wollte sich jemand rächen.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

26.02.2014 um 21:57
@obskur

Seine Ehe war offensichtlich zerrüttet.

In seinen "chats" online, hat er seine Identität als Familienvater, nicht verheimlicht.

Die nicht amtliche und ausgelobte Belohnung, in Höhe von 10.000 Euro, ist sicherlich ein Anreiz,
dass sich möglicherweise neue Bewegungen, in diesem Vermisstenfall, ergeben könnten.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

27.02.2014 um 14:09
Vermisst seit einem Jahr - Karsten Lorenz
Das Schicksal des Lokführers aus Berlin-Pankow gehört zu den rätselhaftesten Fällen des vergangenen Jahres. Eine Mordkommission versucht nach wie vor zu klären, ob jemand seit seinem Verschwinden am 15. Februar 2013 Kontakt zu ihm hatte, oder ob es davor Informationen gab, die bei der Klärung seines Schicksals helfen könnten.

Am Bahnhof Lichtenberg wird er zuletzt gesehen an diesem 15. Februar 2013: Um 23.10 Uhr beendet er seine Schicht als Lokführer und macht sich mit dem Fahrrad auf den Heimweg nach Pankow-Heinersdorf. Dort kommt er nie an.
Ein Problem: von den persönlichen Dingen, die Karsten Lorenz an diesem Abend bei sich hatte, ist bis heute noch nichts wieder aufgetaucht: Weder sein Handy der Marke HTC, noch die ODEG- Zugführeruniform - Winterjacke, Hose, Hemd und Pullover. Auch sein Rucksack mit der Aufschrift ODEG und sein Fahrrad - ein Treckingrad der Marke Stevens sind verschwunden.
Als die Vermutung eines Unfalls sich nicht bestätigt, tun sich andere Fragen auf. Ist Karsten Lorenz entführt oder gar ermordet worden? Könnte es sein, dass er „abgetaucht“ ist, um woanders ein neues Leben zu beginnen? Auch ein Selbstmord ist nicht auszuschließen. Auf der Suche nach einem Abschiedsbrief überprüfen die Ermittler auch den Brief- und Mailverkehr von Karsten Lorenz.

Dabei tauchen neue Ermittlungsansätze auf. Jemand erinnert sich an ihn – an die Zeit vor seinem Verschwinden - und nimmt Kontakt zur Polizei auf. Karsten Lorenz hat oft mit Frauen im Internet gechattet – unter seinem vollen Namen, er verheimlicht auch nicht, dass er verheiratet und Familienvater ist. Er trifft im Chatroom Verabredungen.
Die Polizei bittet Frauen, die auf diese Weise vor oder nach dem 15. Februar 2013 Kontakt mit Karsten Lorenz hatten, sich zu melden.
Hinweise an die Polizei Berlin, Telefon 030 4664 911 444, oder an jede andere Polizeidienststelle
Die Familie von Karsten Lorenz hat für Hinweise, die zur Klärung seines Verbleibs führen, eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt.

http://www.rbb-online.de/taeteropferpolizei/archiv/20140216_1900/karsten_lorenz_vermisst.html


melden

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

27.02.2014 um 14:34
Vernazza2013 schrieb:Ein Problem: von den persönlichen Dingen, die Karsten Lorenz an diesem Abend bei sich hatte, ist bis heute noch nichts wieder aufgetaucht: Weder sein Handy der Marke HTC, noch die ODEG- Zugführeruniform - Winterjacke, Hose, Hemd und Pullover.
Das spricht aber dagegen, dass er sich vor Ort noch umgezogen hat, oder? Ich gehe doch mal davon aus, wenn er sich vor Ort an der Arbeitsstelle umgezogen hat, dass er dort dann die Arbeitskleidung auch deponiert hätte und nicht mit nach Hause genommen. (Er wird ja kaum die Uniform zusammengeknubbelt in den Rucksack gesteckt haben, wenn er sie am nächsten tag wieder anziehen muss, nur wenn er mit dem Rad heimfährt, kann er sie auch schlecht aufgebügelt neben sich her getragen haben.) Also könnte er auch sich schon direkt am Bahnhof abgesetzt haben und gar nicht auf den Heimweg gemacht haben.


melden
Anzeige

Berliner Lokführer 2 1/2 Jahre vermisst: Nun tot aufgefunden. Verbrechen?

27.02.2014 um 15:04
@diegraefin: Gegen deine Vermutung das der Lokführer schon am Bahnhof verschwunden ist spricht a) Auch Regionalbahnlokführer haben häufig wechselnde Bahnhöfe an denen sie ihren Dienst beginnen oder beenden. Vielleicht war das hier auch der Fall, b) die Lokführer die ich privat kenne haben alle mehrere Dienstuniformen, und lassen ihre Uniformen im allgemeinen nicht in irgendwelchen Spinden oder Sozialräumen an Bahnhöfen. c) Hat die Polizei anhand der Mobilfunkzelldaten des Handys den Weg des Lokführers bis zu einer Kreuzung in Berlin verfolgt, die Kreuzung gehörte zum normalen Arbeitsweg des Lokführers.


melden
619 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.611 Beiträge