weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der beste erste Satz

81 Beiträge, Schlüsselwörter: Bücher, Literatur

Der beste erste Satz

13.02.2017 um 14:47
gardner schrieb:Naja, das Problem bei Murakami ist, dass sich die Themen und die Ausführungen in seinen Büchern oft ähneln.Er ist halt eher der Schriftsteller für die Mitte 20 bis Mitte 30 Generation. 
@gardner @-Leela-
Noch so einer von der Sorte ist Hesse, bei dem ich sagen würde, mit spätestens Mitte 20 sollte man ihn gelesen haben.


melden
Anzeige

Der beste erste Satz

13.02.2017 um 15:17
@stereotyp
Genau, "Unterm Rad" hat wohl fast jeder von uns während der Schulzeit gelesen.


melden

Der beste erste Satz

13.02.2017 um 16:43
@gardner
Schäm... Ich nicht.
Ich meinte sein Trilogie Narziß und Goldmond, Siddharta, Demian. Und den Steppenwolf.


melden

Der beste erste Satz

13.02.2017 um 17:01
@stereotyp
Halb so wild, kein Grund zum Schämen. ;-)
Vielleicht stolperst du ja irgendwann mal drüber und liest es, und wenn nicht, auch nicht so tragisch.
Ich hab dafür Steppenwolf nicht gelesen. 


melden

Der beste erste Satz

13.02.2017 um 17:04
@gardner
gardner schrieb:Ich hab dafür Steppenwolf nicht gelesen. 
Ui. Das solltest Du nachholen. Obwohl:
stereotyp schrieb: Noch so einer von der Sorte ist Hesse, bei dem ich sagen würde, mit spätestens Mitte 20 sollte man ihn gelesen
Dafür bist Du vermutlich zu alt. ;)


melden
Saxnot555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der beste erste Satz

13.02.2017 um 20:35
@stereotyp
Goldmund


melden

Der beste erste Satz

13.02.2017 um 20:40
@Saxnot555
Upps


melden

Der beste erste Satz

14.02.2017 um 08:19
@stereotyp
Stimmt.


melden
Saxnot555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der beste erste Satz

17.02.2017 um 09:56
Mein Kandidat für den schlechtesten ersten Satz ist:

"Ihr alle kennt die wilde Schwermut, die uns bei der Erinnerung an Zeiten des Glückes ergreift."

Der kleine bemerkens- und - trotz aller Schwächen - lesenswerte Roman, "Auf den Marmorklippen" von Ernst Jünger beginnt mit einem Satz, der holperig klingt, zuviele Substantive enthält und emotional total überladen ist, weil er Empfindungen und Haltungen, wie Wildheit, Melancholie, Sentimentalität und Glück auf dichtem Raum in einem Satz zusammenpresst. Auf mich wirkt der Eingangssatz nicht nur sprachlich mißlungen, sondern auch kitschig. Wie geht es Euch?


melden

Der beste erste Satz

17.02.2017 um 10:01
@Saxnot555
Falscher Thread...


melden

Der beste erste Satz

17.02.2017 um 12:22
Als Stephen King Fan, fand ich den hier ganz cool:

„Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm.“

aus Schwarz.


melden

Der beste erste Satz

28.04.2017 um 18:49
"Ich kenne dein Geheimnis"

Frostkuss - Jennifer Estep


melden

Der beste erste Satz

05.05.2017 um 13:06
Vielleicht einer, der am Harmlosesten klingt:
Der Hund schnüffelte an meinem Koffer.
Das Buch wird danach aber noch richtig gut. :)

Der zweite Satz ist auch schön:
Für einen Drogenspürhund war er ein erstaunlich flauschiges Exemplar.
^^

(Aus "Silber - Das erste Buch der Träume")


melden

Der beste erste Satz

05.05.2017 um 17:01
Meine Top 3

"I’m pretty much fucked" - The Martian, Andy Weir

"„Dinnie, ein übergewichtiger Menschenfeind, war der schlechteste Geiger von New York. Trotzdem übte er gerade tapfer, als zwei hübsche kleine Elfen durch sein Fenster im vierten Stock flatterten und auf seinen Teppich kotzten" Die Elfen von New York, Martin Millar

“I was there, the day that Horus killed the Emperor”, Horus Rising, Dan Abnett


melden

Der beste erste Satz

15.04.2018 um 11:59
„Ich erwachte an jenem Morgen von Vogelgesang. Es war nur der kleine gelbe Vogel, der alljährlich im Akazienbaum vor unserem Schlafzimmerfenster nistet. Ich hätte ihm den Hals umdrehen können, denn es war noch nicht mal sechs Uhr, und ich hatte einen Kater.“
Thomas Tryon, Der Kult

Okay, sind drei Sätze, aber die haben mich damals absolut überzeugt!


melden

Der beste erste Satz

16.04.2018 um 18:08
„Es war die beste aller Zeiten, es war die schlimmste aller Zeiten, es war das Zeitalter der Weisheit, es war das Zeitalter der Dummheit, es war die Epoche des Glaubens, es war die Epoche des Unglaubens, es war die Saison des Lichts, es war die Saison der Dunkelheit, es war der Frühling der Hoffnung, es war der Winter der Verzweiflung, wir hatten alles vor uns, wir hatten nichts vor uns, wir gingen alle direkt in den Himmel, wir alle machten uns in die andere Richtung auf ...“


Charles Dickens (1812 - 1870), in dem Roman „Eine Geschichte aus zwei Städten“ (1859).


melden

Der beste erste Satz

17.04.2018 um 04:40
"Alle glücklichen Familien ähneln einander, jede unglückliche Familie ist auf ihre eigene Art unglücklich."
(Leo Tolstoi, Anna Karenina)

"In früheren Zeiten pflegte man Mörder am Kreuzweg zu hängen.
Heute nicht mehr."
(Daphne DuMaurier, Meine Cousine Rachel)

"Ich war einmal bei einem Wahrsager."
(Sally Beauman, Engel aus Stein)

"Gestern nacht träumte ich, ich wäre wieder in Manderley."
(Daphne DuMaurier, Rebecca)


melden

Der beste erste Satz

18.04.2018 um 14:59
Aufzeichungen aus dem Kellerloch


''Ich bin ein kranker Mensch... ich bin ein böser Mensch.''


melden
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der beste erste Satz

18.04.2018 um 16:17
Lolita, light of my life, fire of my loins.

Lolita, V. Nabokov


melden
Anzeige

Der beste erste Satz

18.04.2018 um 21:22
"Der Krieg war bisher nicht zu uns gekommen."

Daniel Kehlmann, Tyll


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden