Literatur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der beste erste Satz

101 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bücher, Literatur ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der beste erste Satz

20.04.2018 um 13:18
Den besten ersten Satz gibt es nicht für mich. Es gibt Anfänge die mir in Erinnerung geblieben sind. Erste Sätze, die mehr transportieren als aneinandergereihte Wörter auf Papier.
Ein schönes Beispiel aus der Satire auf den Kapitalismus (J.R. von William Gaddis).

Geld?...mit einer Stimme, die raschelte.


melden

Der beste erste Satz

09.05.2018 um 10:36
"I’m pretty much fucked." Andy Weir, Der Marsianer.

Und der zweite Satz macht es noch besser...

"That’s my considered opinion. Fucked."


melden

Der beste erste Satz

01.06.2018 um 13:59
"An meinem fünfundsiebzigsten Geburtstag tat ich zwei Dinge.
Ich besuchte das Grab meiner Frau. Dann ging ich zur Armee."

(Krieg der Klone)

Okay, sind drei Sätze, bitte seht es mir nach... ;)


melden

Der beste erste Satz

20.04.2019 um 10:17
Zitat von gardnergardner schrieb am 23.01.2017:Ein Klassiker, den ich schon im Gymnasium für einen extrem genialen Eröffnungssatz hielt:

"Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt."

Aus Franz Kafka "Die Verwandlung".
Franz Kafka, mein Lieblingsautor.

Den ersten Satz aus Der Prozeß finde ich genauso gelungen:

"Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet."


melden

Der beste erste Satz

20.04.2019 um 10:44
Der "beste" erste Satz? Da fällt mir jetzt keiner spontan ein, aber nach dem Beginn der Bibel, der ja schon genannt wurde, ist der nächste "erste Satz", der mir sofort ins Gedächtnis kommt dieser hier, den vermutlich zigtausende Schüler noch auswendig kennen:

Gallia est omnis divisa in partres tres:... (Gallien ist insgesamt in drei Teile geteilt:...)

Julius Cäsar, De Bello Gallico


melden

Der beste erste Satz

22.04.2019 um 03:49
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb am 18.04.2018:Lolita, light of my life, fire of my loins.
Viel klassischer wird's nicht, dabei ist das einer der verdienten Klassiker, quasi ein Icon der ersten Sätze, den auch jeder sofort versteht, ja wohl sogar ohne das weitere Buch schon selbst gelesen zu haben, was, wenn nicht das, ist höhere Kunst; im Unterschied etwa zu Joyces Finnegans Wake, einem anderen, häufigen Favoriten, der als solcher sich hingegen nicht jedem erschließen müsste.


"All the natural movements of the soul are controlled by laws
analogous to those of physical gravity. Grace is the only exception."

Simone Weil, Gravity and Grace


melden

Der beste erste Satz

22.04.2019 um 03:56
Oops, das sind natürlich schon zwei Sätze.^^ Setzt gedanklich ein Komma, ich hab's leider übersehen.


melden

Der beste erste Satz

26.10.2019 um 08:28
Daß die Hölle so schön sein kann!

Josef Martin Bauer, Soweit die Füße tragen.


melden

Der beste erste Satz

21.11.2019 um 11:15
"Als er vom schmalen, schnurgeraden Pfad seiner absonderlichen Rechtschaffenheit wich, geschah das mit dem festen Vorsatz, den eintönigen, aber ungefährlichen Wandel der Tugend wiederaufzunehmen, sobald sein kleiner Abstecher in den am Wege liegenden Sumpf den gewünschten Erfolg gezeitigt haben würde" (Joseph Conrad, Der Verdammte der Inseln)


melden

Der beste erste Satz

23.11.2019 um 21:00
"The morning had dawned clear and cold, with a crispness that hinted at the end of summer." (GRRM, A Song of Ice and Fire)


melden

Der beste erste Satz

28.11.2019 um 03:40
Wenn ich in diesem Bezuge einen Satz des Anime-Films "Die letzten Glühwürmchen" erwähnen darf, der mich jedesmal auf´s neue zu Tränen rührt:

"Am 21. September 1945 bin ich gestorben!"


melden

Der beste erste Satz

29.09.2020 um 14:42
"Der Mann in schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm."

Stephen King, "Schwarz" ("The Gunslinger")


melden

Der beste erste Satz

29.09.2020 um 18:11
Da schließe ich mich @Carietta und @sidnew an, ich hab vielleicht 300-500 Bücher gelesen, nicht die Welt, aber das war der packendste, beste erste Satz.
Der Mann in schwarz floh durch die Wüste und der Revolvermann folgte ihm.
:Y: Beste. Man kann es gar nicht oft genug sagen. :lolcry:


melden

Der beste erste Satz

04.03.2021 um 11:47
Wenn man in Zamonien das Bedürfnis nach vollkommener Harmonie hatte, dann machte man Ferien im großen Wald.

Ensel und Krete


Hildegunst von Mythenmetz


Übersetzung von Walter Moers


melden

Der beste erste Satz

04.03.2021 um 19:30
"Hamilkar Schaß, mein Großvater, ein Herrchen von, sagen wir mal, einundsiebzig Jahren, hatte sich gerade das Lesen beigebracht, als die Sache losging."

Siegfried Lenz: So zärtlich war Suleyken

DIE ERSTE DER MASURISCHEN GESCHICHTEN
Der Leseteufel


melden

Der beste erste Satz

25.03.2021 um 19:07
Wir liegen 9 Kilometer hinter der Front.

Erich Maria Remarque
Im Westen nichts Neues


melden

Der beste erste Satz

10.05.2021 um 17:54
"Er hatte es nicht leicht, der Gott, den die drei Buchreligionen zum Einzigen machten."

Heide Ostreich: Der Kopftuch - Streit
Brandes&Apsel Vlg.


melden

Der beste erste Satz

12.05.2021 um 22:10
Einen besten 1. Satz habe ich nicht. Aber es sind mir schon unzählige sehr gute 1. Sätze unter gekommen. Sätze, die mich sofort eingenommen haben, mir Lust machten, mehr zu erfahren. So erging es mir auch heute:

Peter von Roten ging nie ohne Zigaretten ins Zuchthaus.

Aus:
VERLIEBTE FEINDE. IRIS UND PETER VON ROTEN v. Wilfried Meichtry


melden

Der beste erste Satz

24.05.2021 um 19:51
Ein Pfleger schloss die Tür hinter ihm.


Aus:

41eFyqvTPL. SX296 BO1204203200


melden

Der beste erste Satz

25.05.2021 um 21:55
Im vorhergehenden Posting steht der Anfang des Buches (eher Büchleins) über das Leben des Dichters Jakob van Hoddis (Geburtsname Hans Davidsohn. *16. Mai 1887 in Berlin; †1942 in Sobibór)

Und ergänzend dazu möchte ich das tragische Ende seines Lebens hinzufügen, aus dem Büchlein zitiert:


Aus einem Schreiben des Landesverbandes der jüdischen Gemeinden Rheinland-Pfalz an Paul Pörtner vom 12. 6. 1958:

Wir teilen Ihnen mit, dass aus der hier vorliegenden Deportationsliste Folgendes hervorgeht: Herr Hans Davidsohn, geb. 16. 5. 1887 in Berlin, wurde am 30. 4. 1943 unter der Nr. 8 aus der Heil- und Pflegeanstalt Bendorf-Sayn deportiert. Von diesem Transport kam niemand mehr lebend zurück.



melden