Literatur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wann legt ihr ein Buch vorzeitig zur Seite?

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeit, Buch, Bücher + 7 weitere

Wann legt ihr ein Buch vorzeitig zur Seite?

17.01.2019 um 17:32
Ich habe bisher noch kein Buch zur Seite gelegt. Wenn das Buch von einem Autor ist, den ich sonst sehr gut finde, quäle ich mich durch solange mich die Handlung selbst fesselt, soll heißen solange ich neugierig aufs Ende bin.
Bisher hab ich eigentlich erst drei Bücher gelesen, die ich wirklich schlimm fand. Zwei waren von bekannten Autoren, die ich sonst liebe, und eines war von einem Freund, der sein erstes Buch an einen Verlag hatte bringen können. Durch letzteres habe ich mich nur deshalb durchgequält, weil ich ihm ein komplettes Feedback geben wollte, damit er vielleicht einen besseren Überblick darüber bekommt, was dem Buch zum Erfolg fehlt (er hatte sich gewundert, warum es sich nicht gut verkauft). Er war meiner Einblicke sehr dankbar, fand sie sehr hilfreich.


melden

Wann legt ihr ein Buch vorzeitig zur Seite?

04.02.2019 um 19:14
Zitat von symbioticsymbiotic schrieb am 19.04.2018:Wann legt ihr ein Buch weg, obwohl ihr damit noch gar nicht durch seid? Was ist für euch der springende Punkt, an welchem ihr beschließt, dass es sich wohl nicht mehr auszahlt, die verbleibenden Seiten zu lesen?
Bei mir geht das ganz schnell wenn die Handlung allzu vorhersehbar geschrieben ist. Da verlier ich die Lust.
Bei Biografien ist es mir zuwider, wenn sie sehr einseitig den Charakter belichten.
Bei Sachbüchern ebenfalls, einseitige oder deutlich gefärbte Schreibweise lassen es mich weglegen (Thilo Sarrazin).


melden

Wann legt ihr ein Buch vorzeitig zur Seite?

28.03.2019 um 22:31
Ich lege es zur Seite Wenn es mich nicht anspricht oder ich nicht reinkomme- aber es gibt immer eine zweite Chance.

Bei Fachbüchern höre ich auf wenn jemand meint seinen Habitus mit Schachtelsätzen beweisen zu müßen.

Es gibt ein paar Genres die ich nicht mag.

Und mit dem Marquez seine Biografie habe ich gekämpft obwohl ich seine Bücher so schätze


melden

Wann legt ihr ein Buch vorzeitig zur Seite?

01.04.2019 um 02:36
Ich lege mittlerweile viele Bücher zur Seite und zwar ziemlich schnell, wenn sie mir nicht gefallen. Ich lese zu meiner Freude und möchte mich nicht in meiner Freizeit mit etwas abquälen, was mir keine Freude macht.

Das kann inhaltliche Gründe haben, stilistische oder meist beides zusammen.
Sehr oft finde ich, dass eigentlich nette Ideen weniger sorgsam ausgearbeitet werden als sie es verdienen und aus einem Buch gefühlte 100 werden müssen, mindestens aber drei. Nun wird sich wiederholt und wiederholt und wiederholt.
Mich nervt, dass auch (so fühlt es sich für mich an) sehr zielgruppenorientiert Bücherreihen auf den Markt geworfen werden, die sich sehr an Kassenschlagern orientieren.

Ich lese vollmundig beworbene und sehr gut rezensierte Sachbücher und merke, dass 30 Jahre alte Bücher zu dem Thema schon genausogut waren oder besser sind.

Ich entdecke neuerdings oft falsche Grammatik oder Rechtschreibfehler und wenn mir das schon ins Auge fällt.

Ich denke aber auch, dass ich als Vielleser, der schon etwas älter ist, einfach etwas verwöhnt/satt bin, weil ich soviel schon kenne. Oder ich bin keine Zielgruppe mehr. 😨

Das geht mir auch bei Filmen so, an denen mich meist nur noch die visuelle Umsetzung beeindruckt und die immer schöneren Menschen darin und weniger der Inhalt. Übrigens ist das dann auch ausschlaggebend für den Kauf des ein oder anderen Rezept- oder Handarbeitsbuches... hübsche optische Aufmachung. Eye Candy...

Vor ein paar Jahren war es für mich sogar noch ein Sakrileg, ein Buch nicht auszulesen, aber ehrlich gesagt je öfter ich mich getraut habe, etwas beiseite zu tun, umso besser ging es mir damit.

Da lese ich einfach mal wieder ein Lieblingsbuch, da weiß ich doch, was ich habe.


1x zitiertmelden

Wann legt ihr ein Buch vorzeitig zur Seite?

21.07.2019 um 19:50
Wenn mir die Protagonistin/der Protagonist unsympathisch ist.


melden

Wann legt ihr ein Buch vorzeitig zur Seite?

21.07.2019 um 21:40
Zitat von NohrainneNohrainne schrieb am 01.04.2019:lege mittlerweile viele Bücher zur Seite und zwar ziemlich schnell, wenn sie mir nicht gefallen. Ich lese zu meiner Freude und möchte mich nicht in meiner Freizeit mit etwas abquälen, was mir keine Freude macht.
Hab hier nur kurz zitiert, würde aber Dein gesamtes Post genauso unterschreiben 👍geht mir genau so. Ich wende keine Zeit mehr auf, um mich mit Humbug zu beschäftigen. Es sei denn, der Humbug bringt mich zum Lachen, dann gerne.


melden

Wann legt ihr ein Buch vorzeitig zur Seite?

21.07.2019 um 21:55
Mit etwa 16 fiel mir "Das wiedergefundene Paradies" (Halldor Laxness) in die Hände. Wie langweilig. Wasn Scheixx. Weg damit. Mit etwa Ende 20 neu gelesen war dieser wunderbare Schelmenroman ein Aha-Erlebnis, so kanns kommen 🙃


melden

Wann legt ihr ein Buch vorzeitig zur Seite?

14.08.2019 um 03:09
Grundsätzlich lese ich Bücher, die ich eigenständig nach Überlegung akquiriere, immer komplett durch.

Es kann aber vorkommen, dass ich bei dem einen oder anderen Buch aus verschiedenen Gründen (bspw. mangelnde Vorkenntnisse im Falle eines Fachbuches, welche ich mir dann aneignen muss) pausiere und dieses temporär zur Seite lege. Mir ist es aber wichtig, dass ich eines Tages das Lesen dann wieder aufnehme, sobald die zuvor aufgetauchten Probleme beseitigt sind. Und so war es bisher immer der Fall.

Disziplin und Motivation sind hier der Schlüssel zum Erfolg.


melden

Wann legt ihr ein Buch vorzeitig zur Seite?

27.09.2019 um 11:24
Das letzte Buch welches ich zur Seite legen musste, war "So schön wie hier kann's im Himmel gar nicht sein!" von Christoph Schlingensief. Ich werde es wohl auch vorerst nicht wieder in die Hand nehmen. Dort verarbeitet Schlingensief in Form eines Tagesbuchs seine - letztendlich tödliche - Krebserkrankung. Ein wirklich sehr bedrückendes und trauriges Buch, was ich aber schon alleine deswegen jedem ans Herz legen möchte.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Literatur: Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist
Literatur, 322 Beiträge, am 27.08.2020 von osaki
Somayyeh am 16.01.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 14 15 16 17
322
am 27.08.2020 »
von osaki
Literatur: Bücher / Lesen : Zurück ins Mittelalter
Literatur, 123 Beiträge, am 14.02.2010 von Samnang
Pantheratigris am 20.11.2009, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
123
am 14.02.2010 »
Literatur: Was sind eure Lieblingsbücher?
Literatur, 144 Beiträge, am 10.05.2020 von Rhea_Lee_Tate
jessishan am 17.01.2011, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
144
am 10.05.2020 »
Literatur: Zuletzt gekauftes Buch
Literatur, 713 Beiträge, am 14.10.2020 von Marianne48
Dr.Manhattan am 30.10.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 32 33 34 35
713
am 14.10.2020 »
Literatur: Welches Buch lest ihr gerade?
Literatur, 5.331 Beiträge, gestern um 14:11 von abberline
Dr.Manhattan am 29.08.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 262 263 264 265
5.331
gestern um 14:11 »