Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Glaubt ihr an Rückführungen?

38 Beiträge, Schlüsselwörter: Wiedergeburt, Reinkarnation, Spirituell, Rückführung

Glaubt ihr an Rückführungen?

02.02.2016 um 21:28
Hallo alle miteinander!
Zunächst einmal möchte ich mich schon mal entschuldigen, falls mein Thema nicht in die Rubrik passt.
Ich war vergangene Woche bei einer Dame, die professionelle Rückführungen anbieten soll. Ich stand dem ganzen relativ skeptisch gegenüber, habe das aber nur gemacht, da vor 4 Monaten ein Freund von mir verstarb und sie mir zusagte, im Rahmen der Rückführung könnte ich mich verabschieden.
Es fing mit der Frage an, wieso ich dort hinkam. Ich sagte, ich wolle wissen, wieso ich so extreme Probleme habe, seinen Tod zu verarbeiten und dann machte sie einige Entspannungsübungen und sagte, ich solle antworten ohne nachzudenken. Egal, wie dumm die Antwort mir erschien. Dann fragte sie mich, was mein Kernproblem sei und ich sagte "Wieso kann ich nicht nein sagen", dabei hat mich diese Frage NOCH NIE belastet und dann stellte sie noch einige Fragen mehr, die sich immer auf die erste bezogen.
Dann ging das ganze los und wir schauten uns einige (kritische) Situationen aus meinem jetzigen Leben an und dann fragte sie mich, ob ich bereit sei in ein altes Leben zu schauen und ich bejahte.

Es war so, dass es so von 1650-1750 gewesen sein muss (ich habe aber null Ahnung von Geschichte, ich schätze es bloß) und ich saß in einem Café mit einem gutaussehenden Mann (wir waren beide so Mitte 20). Es stellte sich heraus, dass ich eigentlich verheiratet war, die Ehe aber alles andere als gut lief, da wir keine Kinder bekamen und er mir die alleinige Schuld gab. Und der Mann im Café war meine Affäre und bezahlte mich letztenendes, mit ihm zusammen zu kommen. Später stellte sich heraus, dass ich dies auch tat. Wir führten eine harmonische, innige Beziehung und bekamen Zwillinge, jedoch wendete der eine Sohn sich mit seiner Volljährigkeit von uns ab. Mein Mann starb recht früh und ich pflegte ihn bis zum letzten Atemzug und am Sterbebett versprachen wir uns "für immer".. Dann ging es so weit, dass ich bis zu meinem eigenen Ableben schauen sollte. Als ich starb, stieg ich auf in einen ganz hellen "Raum". Das Licht war sehr hell, jedoch blendete es mich nicht, sondern strahlte pure Liebe aus. Die Therapeutin fragte, ob ich dort jemanden sehen würde, denn ich befände mich jetzt dort, wo alle verstorbenen Seelen "untergebracht" würden und wenn jemand noch mit mir reden will, dann würde er kommen. Und nach einigem Warten erschien mir dort mein vor kurzem verstorbener Freund. Dies war für mich alles sehr sehr emotional und ich begann auch zu weinen. Die Therapeutin meinte, ich solle den Moment nutzen und ihm alles sagen. Ich sagte ihm, dass ich ihn liebe und unedlich vermisse und er einfach zu früh von uns ging (ich bin 18, er war 20). Er sagte, es sei schade, aber seine Zeit war gekommen. Und dass er stolz auf uns Freunde sei und wir unser Leben auf jeden Fall genießen sollten und dass wir uns wieder sehen, wenn die Zeit kommt und dass es ihm sehr gut geht..

Am Ende der Sitzung führte ich noch eine Art Abschlussgespräch mit der Therapeutin und sie ist der Meinung, dass die Seele meines im früheren Leben verstorbenen Mannes nun die meines inm jetzigen verstorbenen Freundes ist. Sie ließ uns auch noch den Trank der Vergebung trinken und fragte danach, ob er noch da sei, och sagte ja. Dann entzündete sie ein "Feuer", das unsere Verbundenheit trennen sollte. Also dass unsere Seelen nun frei sind.

Meine Frage ist jetzt, was haltet ihr davon?
Danke schon mal und schönen Abend :-)


melden
Anzeige

Glaubt ihr an Rückführungen?

02.02.2016 um 22:12
@alinast2404
Ich halte generell solche Reinkarnationstherapien/Rückführungstherapien zunächst einmal für kritisch, da man hier nie mit hoher Gewissheit sagen kann, ob das auch wirklich so geschehen ist und ob es überhaupt effektiv ist. Meistens handelt es sich hier ja eigentlich nur um Kryptomnesie, die sich mit anderen Aspekten des Unterbewusstseins vermischt und damit natürlich neue Pseudo-Erinnerungsgebilde erschaffen kann, von denen man dann annimmt, dass sie aus dem vorherigen Leben stammen, besonders wenn der Therapeut das dann einem noch zusätzlich einredet. Als Hermetiker oder zumindest als kritischer Magier weiß man aber natürlich, dass es einen definitiven Grund geben muss, warum wir uns nicht an unsere vorherigen Inkarnationen erinnern können und wir sollten uns auch nicht das Recht herausnehmen dies tun zu wollen, will man nicht dem psychischen Wahnsinn verfallen. Wer wider der Natur handelt, der trägt auch die Konsequenzen. Nicht ohne Grund warnt man daher auch vor der Reinkarnationstherapie. Bei psychisch labilen Personen ist Regression durch Hypnose daher auch sehr riskant und sollte schon garnicht von irgendwelchen Fremden ausgeführt werden, die keine Ausbildung in dem Fachgebiet der Psychotherapie haben. (Nur am Rande: Der Zugang zur Erinnerung an vorherigen Inkarnationen ist ohnehin durch das höchste Prinzip verwehrt. Die Gewährung erfolgt nur in seltenen Fällen, wenn es für den sich spirituell entwickelnden Magier (bspw.) von Nöten ist. Es ist also praktisch unmöglich, dass irgendeine dieser Therapien jemals echte Erinnerungen aus vorherigen Inkarnationen hervorgerufen hat)

Ich betrachte die Reinkarnationstherapie praktisch als eine Art hypnotische Irreführung, bei der man, im Glauben im früheren Leben zu sein, eigentlich mit dem eigenen Unterbewusstsein kommuniziert und sich letztlich selbst autosuggestiert (wohlmöglich positiv formuliert durch die Therapeutin; Wenn man in Trance ist, kriegt man das nicht mit, was die sagt. Was natürlich auch ziemlich gefährlich sein kann) loszulassen und den eigenen Weg einzuschlagen. In Wahrheit also, handelt es sich hier nur um Regressionstherapie, bei der man, durch Hypnose, in ein früheres Stadium der Persönlichkeit zurückgesetzt wird und von dort aus die "Wurzel" des Problems behandelt wird. Der feine Unterschied ist nur, dass der Klient durch den Therapeuten oder durch vorherige Suggestion annimmt die Erinnerung einer vorherigen Inkarnation zu durchleben. Es ist also praktisch nur eine andere Art der hypnotischen Regression. Für reale Erinnerungen aus vorherigen Inkarnationen halte ich sie also nicht.

Die Frage, ob du nun tatsächlich mit deinem Freund kommuniziert hast oder nicht, das kann ich dir nicht sagen. Meine ehrliche Meinung darüber ist jedoch, dass es sehr unwahrscheinlich ist. Es gibt viele Behauptungen von Menschen, die mit Verstorbenen gesprochen haben, aber eigentlich nur mit ihrem Unterbewusstsein kommuniziert haben, welche verstorbene Personen, die man gut gekannt hat, auch sehr authentisch auftreten lassen können, sodass man wirklich meinen könnte, dass diese bestimmte im Geiste erscheinende Person der Verstorbene sei.

Zusammenfassend spielt es aber keine Rolle, ob nun das von dir wahrgenommene real oder illusionär war. Wenn du dank dieser Therapie, so strittig ihr Wahrheitsgehalt auch sein mag, psychisch profitieren und von deinem verstorbenen Freund loslassen konntest und nun glücklich und normal weiterleben kannst, so hat sie zumindest in der Hinsicht, psychologisch, ihren Zweck erfüllt. Den anderen würde ich diese Therapie jedoch nicht weiterempfehlen, weil die werden vielleicht nicht so viel Glück haben wie du. Man weiß nie welche Menschen man in diesen Bereichen trifft und da es sich um keine anerkannte Therapiemethode handelt, kann sich praktisch jeder "Rückführungstherapeut" nennen, auch ohne Ausbildung in der Psychotherapie, was wiederum heißt, dass diese Personen null Erfahrung bzgl. der Psyche des Menschen haben und diese auch, durch ihr mangelndes Fachwissen, massiv schädigen können.

MfG,
TG.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Rückführungen?

03.02.2016 um 10:25
@alinast2404
Naja man wird in der Regel nicht beweisen können, ob die Erinnerungen wirklich erinnerungen sind. Die frage ist ob du der Meinung bist, dass dies nun wirklich erinnerungen sind oder auch fiktive Bilder sein können.
Meiner Meinung nach gibt es einen gravierenden Unterschied , denn wenn du an Erinnerungen aus deinem Leben denkst, fühlst du ja auch dass es Erinnerungen sind und keine fiktiven Bilder und das liegt daran, dass du weißt, dass du es tatsächlich real erlebt hast.
Wenn du das Gefühl hast, kann da mehr dran sein. Wenn nicht bleibts halt unsicher, aber anderseits das was du erlebt hast, scheint ja sehr konstruktiv gewesen zu sein, also kann man wohl auch daran festhalten.
So oder so glaub ich auch an Reinkarnation, auch wenn ich keine Erinnerungen daran habe.
Gibt ja auch genug Fälle bei denen Indizien gefunden wurden, dass da was dran ist. Wenn ich da an die Forschungen von Stevenson denke:
Wikipedia: Ian_Stevenson


melden
Sauffenberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Rückführungen?

03.02.2016 um 16:01
alinast2404 schrieb:Meine Frage ist jetzt, was haltet ihr davon?
Meine Meinung:

Deine Trauer wurde von einem Scharlatan finanziell ausgenutzt. Wie viel Geld hat das professionelle Rückführungs-Medium denn für ihre Kaffeesatz-Leserei verlangt?
Wenn Therapeuten bei der Trauerbewältigung helfen, dann ist das natürlich erst einmal eine gute Sache. Sobald aber die "Super-Kräfte" eines Mediums ins Spiel kommen, dass Verbindungen ins Jenseits herstellen kann und dem trauer-naiven Kunden romantische "altes Leben"-Geschichten ins Gesicht lügt - dann ist das nur noch schäbig!

Ein anderer "professioneller Rückführungs-Experte" würde dir 100%ig eine ganz andere Geschichte von deinem fiktiven "alten Leben" erzählen - weil es reine Willkür ist. Oder haben sich die Scharlatane mittlerweile über eine Kundendatenbank digital vernetzt, damit ihre Jahrmarktsgeschichten kongruent sind?

Wie mein Vorredner @Dawnclaude schreibt, diese Rückführungsmärchen sind nur so lange haltbar, solange du dir diesen Unsinn einredest. Beweise gibt es KEINE und es wird sie nie geben.
Seriöse Forschung zu diesem Thema gibt es nicht, sondern nur nicht verifizierbare Studien, größtenteils zu Kindern in Entwicklungsländern, deren Familien für 50 Dollar behaupten würden, ihre Kindern wären Reinkartionen von Nessi und dem Nikolaus.


melden

Glaubt ihr an Rückführungen?

05.02.2016 um 14:18
alinast2404 schrieb:Meine Frage ist jetzt, was haltet ihr davon?
Naja. Ich glaube nicht an Rückführungen, finde es aber interessant, was es mit der Psyche macht: Denn du projezierst dabei ja Dinge, die irgendwo in dir sind, auf andere Situationen, die du dir selbst erschaffst. Ich denke also grundsätzlich kann so eine Rückführung hilfreich sein, wenn sie dazu führt, eine aktuelle Situation gedanklich zu lösen - das könnte aber ein "normaler" psychotherapeutischer Berater weit besser und den würde im Optimalfall auch die Krankenkasse zahlen - übrigens finde ich es auch vollkommen normal, nach 4 Monaten nicht über den Tod eines Freundes hinwegzusein, vor allem, wenn ihr beide noch sehr jung seid. Du bist doch mit den Trauerphasen noch gar nicht richtig durch...

Komisch finde ich auch, wenn man sich auf den Gedanken mal einlassen will: Wenn dieser Mann dein "Seelenpartner" ist, mit dem du auf immer verbunden bist, warum war er dann in "diesem" Leben nur ein Freund und nicht der Mann, den du heiraten wolltest? Und wenn man an so etwas wie Seelenpartner und Liebe über den Tod hinaus glauben will, dann fände ich es irgendwie fies und zynisch von der rückführenden Person, diesen Bund zu lösen, denn eigentlich ist der Gedanke, dass da jemand ist, den man immer wieder trifft und immer wieder erkennt und liebt, doch tröstlich und schön. ;)


melden

Glaubt ihr an Rückführungen?

07.02.2016 um 14:56
@Sauffenberg
40 Euro die Stunde, aber es gab auch ein Angebot für 120 Euro unbegrenzt.. Wart dort 4 Stunden, also habe ich das angebot angenommen..


melden
Indis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Rückführungen?

07.02.2016 um 15:06
@alinast2404
alinast2404 schrieb am 02.02.2016:Am Ende der Sitzung führte ich noch eine Art Abschlussgespräch mit der Therapeutin und sie ist der Meinung, dass die Seele meines im früheren Leben verstorbenen Mannes nun die meines inm jetzigen verstorbenen Freundes ist. Sie ließ uns auch noch den Trank der Vergebung trinken und fragte danach, ob er noch da sei, och sagte ja. Dann entzündete sie ein "Feuer", das unsere Verbundenheit trennen sollte. Also dass unsere Seelen nun frei sind.

Meine Frage ist jetzt, was haltet ihr davon?
Für das braucht man keinen ausstehenden, das macht man selber.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Rückführungen?

08.02.2016 um 11:06
alinast2404 schrieb:40 Euro die Stunde, aber es gab auch ein Angebot für 120 Euro unbegrenzt.. Wart dort 4 Stunden, also habe ich das angebot angenommen..
Klingt eigentlich nach nem soliden Preis.


melden

Glaubt ihr an Rückführungen?

08.02.2016 um 11:59
Sauffenberg schrieb am 03.02.2016:Deine Trauer wurde von einem Scharlatan finanziell ausgenutzt.
Könnte es selber nicht besser ausdrücken.

Und zu der Story:

Es ist geradezu klassisch das Frauen Liebesdramen o. ä. im vorherigen Leben durchleiden mussten.
Das sind doch einfach nur Wunschvorstellungen. Schöne Fantasien die den blöden Alltag vergessen lassen.

....denn, und das schrieb ich schon in einem anderen Thread zu Reinkarnationen:

Wie sollte ein Reinkarnierter auch etwas in seinem vorherigen Leben gewesen sein, das er mangels Infos gar nicht beschreiben kann?

Aus Ritter- und Sandalenfilmen kann ich mir wunderbar ein Leben als Hexe/Burgfräulein im Mittelalter zusammenzimmern oder das einer ägyptischen Hohepriesterin.

Aber wie soll ich das Leben des versoffenen Bauern im Jahr 673 n. Chr. im jetzigen Aserbaidschan vorstellen?
Da hab ich null Infos.

Also bleibt es bei den gängigen Reinkarnierungen.


Ägypter zu Zeiten der Pharaonen, fast immer Mittelalter.

Und immer ein besonderes Leben oder Ende...

Hat schon mal irgendjemand gesagt:
"Ich war ein stinkender Bauer im Jahre 353 n.Chr. in Kroatien und missbrauchte meine Tochter!"
Nein??
Aber warum nicht?
Erstens weil keiner so was gewesen sein will und weil unsere Fantasie und unsere Kenntnisse nicht ausreichen um uns das Leben eines Bauern im Jahre 353 n.Chr. in Kroatien vorzustellen.

Deswegen sind die Damen dann unglücklich verliebt, Hohepriesterin im alten Ägypten, Burgfräulein oder Hexe im MA, oder Agentin im WW 2 oder auf einem anderen tollen Supidupiplaneten...



Und zu Detailerinnerungen:

Ich hatte das mal mit einer Burg gemacht.
Ich hab mir aus dem Stegreif eine Burg vorgestellt mit vielen Details.
Rote Schindeln, weisser Putz, ein großes Burgtor, ein Satteldach usw.
Dann bin ich auf Google-Bildersuche gegangen.
Und war selber verblüfft.
Ich fand eine Burg die identisch war...


melden

Glaubt ihr an Rückführungen?

08.02.2016 um 14:09
@alinast2404
alinast2404 schrieb am 02.02.2016:Meine Frage ist jetzt, was haltet ihr davon?
Mal provokativ gefragt, was für Antworten erwartest du denn, die üblichen Verdächtigen werden ihre Meinungen vertreten die sie doch immer vertreten...

Kannst du dir ein Argument vorstellen, bei dem du tatsächlich sagen würdest "Ok, ich bin auf eine Betrügerin reingefallen"?


melden
Sauffenberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Rückführungen?

08.02.2016 um 17:20
Dawnclaude schrieb:Klingt eigentlich nach nem soliden Preis.
Tja, wegen 120 Euro werden sich die wenigsten Frauen einen Anwalt neben und den Betrüger vor Gericht bringen.

@amsivarier
Gute Argumente!
99% der Reinkarnationen sind komischerweise Personengruppen, die vielleicht 0,0001 Prozent der Menschheit repräsentierten.

Wo bleiben die langweiligen Bauern?
Wo bleiben die Höhlenmenschen?
Wo bleiben die Abermillionen toter Kinder, die 10. Lebensjahr nicht erreicht haben? "Früher" war der Normalfall, dass schätzungsweise von 10 geborenen Kindern nur 3 überhaupt Erwachsenenalter erreicht haben.

Also, auch statistisch sind Reinkarnationen Humbug.
Aber mit "Sie waren ein Bauernkind, dass 2 Monate nach der Geburt an Unterernährung gestorben ist" lässt sich wahrscheinlich nicht viel Kasse und Werbung für die Scharlatane machen. Dann doch lieber zur Aufklärungszeit im Café mit Adonis sitzen.


melden

Glaubt ihr an Rückführungen?

08.02.2016 um 18:18
alinast2404 schrieb am 02.02.2016:Es war so, dass es so von 1650-1750 gewesen sein muss (ich habe aber null Ahnung von Geschichte, ich schätze es bloß) und ich saß in einem Café mit einem gutaussehenden Mann (wir waren beide so Mitte 20).
An welchen Details machst du den Zeitrahmen fest?
An der Bekleidung?

Drolligerweise eröffnete 1650 das erst Cafe.
Und in den folgenden Jahren eröffneten weitere...


melden
Iatop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Rückführungen?

12.02.2016 um 16:25
@alinast2404
@Tetragrammaton
Tetragrammaton schrieb am 02.02.2016:Die Frage, ob du nun tatsächlich mit deinem Freund kommuniziert hast oder nicht, das kann ich dir nicht sagen. Meine ehrliche Meinung darüber ist jedoch, dass es sehr unwahrscheinlich ist. Es gibt viele Behauptungen von Menschen, die mit Verstorbenen gesprochen haben, aber eigentlich nur mit ihrem Unterbewusstsein kommuniziert haben
Ist wohl geschehen. Alles und jeder ist inn Uns. Weisst ja Die aufgestiegen meister und so...Wiesse bruderschaft Siddhaloka etc....

Darum; Selber sich Rückführen....Fantasie und Realität vereint.


melden

Glaubt ihr an Rückführungen?

27.06.2019 um 21:44
Rückführungen in andere Zeiten sind nur Informationen die sich im Laufe des Lebens angesammelt haben z.B. Bücher, Fernsehen, Internet, Erzählungen usw.

Wenn man etwas über Inka, Atlantis, Azteken, Antike, Ägypten usw. liest und/oder hört und man lässt sich zurückführen, denken die Esoteriker auch das es ihr eigenes früheres Leben wäre.

Beispiel:

Wenn ich das Computerspiel Atlantis auf PC spiele oder mir Videos über das PC Spiel Atlantis anschaue, also von Anfang bis Ende.
Wenn ich mich irgendwann danach zurückführen lasse, nämlich in die Zeit wo es Atlantis gegeben haben soll, würde man an Informationen kommen die ich aus dem PC Spiel habe. Wäre ich auch noch ein Esoteriker, wäre ich in der Atlantiszeit als Eno inkarniert gewesen und wäre am Ende meines Lebens niedergestochen worden.

in einem Video gegen Ende von Atlantis wurde Eno auch niedergestochen.

Youtube: Let's Play Atlantis - Das sagenhafte Abenteuer #001 [German] - Der Beginn einer Reise

Also die früheren Leben aus dem Rückführungen können nicht eigene gelebte Leben sein, das sind nur Informationen die man irgendwann mal aufgeschnappt hat.


melden
Ludenlöther
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Rückführungen?

29.06.2019 um 10:03
Das sind doch alles nur Träume und Hypnotisierungen, nicht?


melden

Glaubt ihr an Rückführungen?

29.06.2019 um 17:44
Ich war mal live dabei, als jemand der Tochter eines Freundes aus der Hand las, der sie nicht kannte.
Alle Informationen, mit denen dieser Schlauseher das Mädel, deren Mutter und die Leute um uns herum beeindruckt hat, konnte er sich durch etwas Menschenkenntnis, Erfahrung, wie er es anstellen muss, klug reden, etwas Beobachtungskunst und Dingen, die das Mädel selber von sich gab, zusammenreimen.
Gut, er machte das (zumindest an diesem Abend) ohne finanziellen Hintergrund, sprich für lau.
Ich nahm meinen Kumpel zur Seite, wir gingen in dessen Garten, um unter 4 Augen zu sprechen und ich sagte ihm, was ich beobachtet hatte und davon halte. Er hatte es ähnlich gesehen, meinte aber, ich solle seine Tochter nicht darauf ansprechen.

Nach Jahren kamen wir beide nochmals auf dieses Thema und nahmen das, was der Typ damals gesehen zu haben glaubte, nochmals auseinander (das, an was wir uns noch erinnern konnten). Lustig daran: Es bleib nicht ein einziges Detail übrig, das der Typ sich nicht hätte irgendwie, aber logisch nachvollziehbar aus den Fingern saugen können.

Hier ein wenig Wahrscheinlichkeit, dort eine geschickt dazwischen geworfene Frage, meist geschickt als Feststellung formuliert, u.s.w. Stichwort: Einlullen XD
Und so sehe ich das mit solchen Rückfüheren auch. Sie nutzen die Situation der Betroffenen schamlos aus, denn frisch Hinterbliebene sind sehr leicht beeinflussbar. Bisschen schlau daher labern und man zahlt fast jeden Preis...

Gucky.


melden

Glaubt ihr an Rückführungen?

29.06.2019 um 18:07
Nein ich glaube nicht an esoterische Rückführung.

Aber der Threadtitel,.... der ist wie aufgelegt, den musst ich reinmachen.


melden

Glaubt ihr an Rückführungen?

01.07.2019 um 21:16
@Gucky87

Der Witz ist doch, dass Mediums die Rückführungen anbieten, selbst glauben, dass sie Rückführungen durchführen können!


melden

Glaubt ihr an Rückführungen?

02.07.2019 um 14:20
Das ist wohl (leider) wahr...

Gucky


melden
Anzeige

Glaubt ihr an Rückführungen?

15.08.2019 um 10:47
Youtube: WIEDERGEBURT - BEWEISE FÜR EIN PHÄNOMEN (komplettes Interview) | ExoMagazin
Sascha81 schrieb am 27.06.2019:Also die früheren Leben aus dem Rückführungen können nicht eigene gelebte Leben sein, das sind nur Informationen die man irgendwann mal aufgeschnappt hat.
Und wenn genau das ein Irrtum ist ? Bei dem Thema versagt die Logik.


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt