Esoterik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Durch Träume in die Zukunft sehen?!

34 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Träume, Zukunft, Hellsehen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Durch Träume in die Zukunft sehen?!

03.06.2017 um 09:27
@LadyChaoskopf

Also ich selbst hatte auch mal solche Träume die mir wohl zeigen sollten es gibt mehr als das was man uns damals erzählt hat. In diesen Träumen konnte ich auch die Zukunft sehen, ich wusste was in ein paar Sekunden passieren wird aber nicht warum. Einmal war es auch so, dass ich mich gewundert habe warum ich mich so verhalten und gefühlt habe in der Situation, als sie dann eintrat wusste ich es.

Warum das passiert ist etwas komplizierter zu erklären, aber ich versuche es mal. Wenn man mit der Zukunft und dem Schicksal zu tun hat stellt man sehr schnell fest das es zwei Arten von Zukünften gibt. Die eine ist die wahrscheinlichste Zukunft, diese wird oft von Hellsehern und Träumenden gesehen, da diese Zukunft am ehesten eintrifft kann man diese Information auch leichter senden und viele die dafür empfänglich sind können diese dann Auswerten. Die zweite Art ist dann einfach alle möglichen Zukünfte, für diese Art der Information muss man dann aber ausgebildet werden, da man sonst kaum noch versteht was los ist.


melden

Durch Träume in die Zukunft sehen?!

03.06.2017 um 09:41
Zitat von SpookywomanSpookywoman schrieb am 16.09.2016:Ich stelle mir vor, dass Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft möglicherweise gleichzeitig existieren. Manche Menschen sind sensibel genug, hinter "die Zeit" zu sehen.
Das passt hier ganz gut, hab heute nacht hier auch schon gelesen, und da mein Post im anderen Thread misslungen ist und ich mir eh nicht sicher war, ob dort der richtige Ort war, poste ich es mal hier.

Es geht um einen Artikel über den "Kozyrev-Spiegel".
Mir geht es aber nicht um den Spiegel, sondern um die wissenschaftlichen Experimente, die durch und um die Forschung entstanden sind, da sie die Zeit betreffen.

Hier der Artikel:

http://schungitraum.weebly.com/uploads/4/9/2/8/49281271/kozyrev-spiegel.web.neupdf.pdf

Auszüge hieraus:

Wie gezeigt, hat Nikolai Kozyrev in seinen Forschungen die Zeit als eine Kraft oder Energieform
bestimmt, mit (Wellen- bzw. Feld-) Eigenschaften wie Dichte, Geschwindigkeit und anderen
physikalischen Elementen. Kozyrev sah die Zeit nicht als einen Ablauf von Sekunden, Stunden, Tagen
oder Jahren. Durch die Zeitströme werden, so seine Erkenntnis, Prozesse in Gang gesetzt, die
immer den gesamtem Mikro- und Makrokosmos beeinflussen.

..

Ein Hauptgedanke Kozyrevs war, das Ereignisse
nicht nur in der Zeit geschehen, sondern auch durch die Kraft der Zeit bewirkt werden.

..
Aus dem Ergebnis seiner Versuche folgerte Kozyrev, dass sich
die Zeit im Kosmos nicht etwa ausbreitet, sondern dass sie vielmehr sofort und überall, das heißt
gleichzeitig in Erscheinung tritt. Auf der Zeitachse wäre dann das gesamte Universum
gewissermaßen in einem Punkt konzentriert - eine Theorie, die mit einem mehr als vier
Dimensionen umfassendem Hyper-Universum (wie ihn Burkhard Heim beschrieb) in geradezu idealer
Weise übereinstimmt.
..
Etwas passiert gleichzeitig an verschiedenen Orten. Nach Kosyrev kein Wunder,
denn die Zeit(welle) vereinigt alles an jedem Ort.



_________________________

Dies ist nur ein Teil (nicht dass mir wieder "Vollzitat"  unterstellt wird), - der Artikel lohnt sich definitiv zu lesen.

@J-Dark187

Das wollte ich dir "drüben"  erstmal posten.. :)


1x zitiertmelden

Durch Träume in die Zukunft sehen?!

03.06.2017 um 12:19
@Lunata

Also ich habe mir jetzt was zu den Theorien von Kozyrev durch gelesen es ging um eine Masterarbeit von Peter Conrad der Versuche mit den Kozyrev-Spiegeln gemacht hat. Die Theorie selbst finde ich recht interessant und auch gewisse Versuche die zeigen das Infomation von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft übertragen werden stimmen mit dem überein was ich kenne. Aber speziell diesen Versuch mit dem zeigen der Infotmationsübertragung habe ich jetzt noch nicht untersucht.

Bei der Masterarbeit würde ich nur ein paar Kritikpunkte anbringen, zum einen sind viel zu wenige Versuchspersonen benutzt worden und zum anderen sind die Ergebnisse zwar interessant aber wegen der geringen Anzahl etwas fragwürdig. Man bekommt oft den erwarteten Wert raus, aber müsste man die für das Gerät wichtigen Abweichungen genauer untersuchen.


1x zitiertmelden

Durch Träume in die Zukunft sehen?!

03.06.2017 um 13:52
@Lunata
Vielen Dank für den Artikel. Ich habe ihn mal kurz überflogen, aber sobald ich mehr Zeit habe werde ihn mir noch komplett durchlesen.
Letztes Jahr habe ich ein Buch über die Theorie des holografischen Universums gelesen. Dort bin ich das erste mal auf die Vermutung gestoßen, dass Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gleichzeitig existieren.


1x zitiertmelden

Durch Träume in die Zukunft sehen?!

03.06.2017 um 22:48
@J-Dark187

Ist es ok für dich, wenn wir das Thema mit der Zeit aus dem thread "Astralreisen" hier weiterführen? - dann würde ich das hier zitieren.

@Spookywoman

Mit dem holografische Universum habe ich mich genauer noch nicht befasst, aber vlt. ist es dazu der richtige Zeitpunkt. Bin auf das Thema durch J-Dark gekommen in einem anderen thread, dann hab ich durch googeln den interessanten Artikel gefunden. Der Dank geht also auch an @J-Dark187 , der die Inspiration dafür war..


1x zitiertmelden

Durch Träume in die Zukunft sehen?!

03.06.2017 um 22:50
@Lunata

Klar leg los


melden

Durch Träume in die Zukunft sehen?!

03.06.2017 um 23:10
Ok..


Ausgangspunkt war das:  (habs jetzt zitiert kopiert)
Zitat von LunataLunata schrieb:J-Dark187 schrieb:
Du redest auch von astralem Reisen, ich rede vom körperlichen Reisen. Da sind die unterschiede schon mal extrem weit auseinander. Bei einer Astralenreise ist man eher ein Beobachter als einer der aggieren kann, dass ändert sich aber wenn man körperlich Reisen würde. In diesem Moment würde man in die Zukunft und in die Vergangenheit eingreifen können und das wäre im Fall der Vergangenheit extrem gefährlich.
dann in der Reihenfolge:
Zitat von LunataLunata schrieb:Wobei ich im kleineren Detail noch etwas differenzieren würde..

J-D:
Bei einer Astralenreise ist man eher ein Beobachter als einer der aggieren kann, dass ändert sich aber wenn man körperlich Reisen würde.

RE:
Ich würde sagen, anders agieren. Denn auch astral kannst du wirken, genau so wie Gedanken, wenn sie stark genug aufgeladen sind. Nur wirkt es nicht auf die Materie direkt ein, sondern erstmal auf anderen Ebenen, die sich aber auch widerum auf die Materie auswirken, nur zeitversetzter.

J-D:
In diesem Moment würde man in die Zukunft und in die Vergangenheit eingreifen können und das wäre im Fall der Vergangenheit extrem gefährlich.

RE:
Den Satz fand ich am besten.

Dazu habe ich eine philosophische Frage:

So beschrieben taucht man in eine Zeit ein, die ausserhalb des Jetzt liegt , aber zum Jetzt wird, wenn man in ihr ist.
Was ist nun, wenn es umgekehrt ist, wenn die Zeit, die nicht im Jetzt liegt, in einen taucht und ein anderes Jetzt zum jetztigen Jetzt in einem selbst wird?
Die Ausgangsfrage habe ich dick markiert, wobei jedoch die Mitbereiche durchaus auch mit durchgekaut werden können..
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Also ich habe deine Frage erstmal lange und oft lesen müssen damit ich sie verstehe. Aber ich glaube ich habe es dann doch, daher entstehen bei deiner Frage ein paar Probleme. Das erste Problem ist, dass Zeit und Raum zusammen hängen. Jeder Zeitpunkt hat eine gewisse Raumkoordinate gesehen vom Universum aus. Wenn jetzt eine Zeitwelle von einem bestimmten Ort ausgehen würde dann würde diese alle irgendwann treffen. Eine solche Wellle würde dann alle getroffenen Objekte zu sich holen und daraus würde eine Singularität entstehen. Was meine ich damit, überlege dir mal so eine Zeitwelle würde dich treffen aber sie würde auch dich von vor fünf Stunden treffen und auch dich von vor vier Tagen und so weiter jedes deiner Ich's würde dann in diese Zeit gepresst werden und dadurch alleine würden schon extreme Probleme entstehen. Daher müsste diese Zeitwelle dann nur ein bestimmtes Ich treffen dürfen und dieses dann mit nehmen.
Daraufhin kam der (nun gelöschte  und hier nochmal gepostete)  Artikel.

Aktueller Gesprächsstand, eure Reaktionen auf den Artikel @Spookywoman
@J-Dark187
:
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Also ich habe mir jetzt was zu den Theorien von Kozyrev durch gelesen es ging um eine Masterarbeit von Peter Conrad der Versuche mit den Kozyrev-Spiegeln gemacht hat. Die Theorie selbst finde ich recht interessant und auch gewisse Versuche die zeigen das Infomation von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft übertragen werden stimmen mit dem überein was ich kenne. Aber speziell diesen Versuch mit dem zeigen der Infotmationsübertragung habe ich jetzt noch nicht untersucht.

Bei der Masterarbeit würde ich nur ein paar Kritikpunkte anbringen, zum einen sind viel zu wenige Versuchspersonen benutzt worden und zum anderen sind die Ergebnisse zwar interessant aber wegen der geringen Anzahl etwas fragwürdig. Man bekommt oft den erwarteten Wert raus, aber müsste man die für das Gerät wichtigen Abweichungen genauer untersuchen.
und
Zitat von SpookywomanSpookywoman schrieb:Letztes Jahr habe ich ein Buch über die Theorie des holografischen Universums gelesen. Dort bin ich das erste mal auf die Vermutung gestoßen, dass Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gleichzeitig existieren.
@J-Dark187


Ich schätze ich bin dran :D - brauche noch etwas "Zeit".. :) ausser @Spookywoman möchte schonmal was dazu sagen.. :)


1x zitiertmelden

Durch Träume in die Zukunft sehen?!

04.06.2017 um 12:12
@LadyChaoskopf
also das was du erlebt hast, ist immer noch unglaublich krass und ich glaube dir so halbwegs.
ICh zeige ab und zu anderen leuten deinen thread. Da kam eine Frage auf: Wie konntest du so viele Details behalten von den ganzen dingen? Hast du die dinge dann bevor das passiert ist in ein traumtagebuch aufgeschrieben?

Ich denke viele glauben immer noch dass du dich irgendwie vertust. Also dass z.b. im traum ungefähre kleidung von den leuten gesehen hast, ungefähre noten usw. aber dann im nachhinein sagtest "Hey genauso wars mit allen sachen, obwoh vielleicht die hälfte davon doch leicht anders war." Die Frage ist auch, hast du dir die namen vorher schon aufgeschrieben oder fielen sie dir dann erst wieder auf als du die personen kennengelernt hast? und was ist mit der kleidung, woher weißt du genau, dass sie die exakte kleidung anhatten, weil du dich dann wieder an den traum erinnert hast? wieso konntest du dir überhaupt im Traum diese kleidung merken, sah das da exakt genauso aus und warst du "Luzide" ?

Viele leute würedn also einfach sagen du vertust dich, das regt mich immer auf, weil die damit sich eh nur einreden wollen, dass du falsch liegst. Aber so bin ich nicht eingestellt, ich halte es für möglich, es ist nur schwer als außenstehender herauszufinden, wie hoch die wahrscheinlichkeit ist. ^^


1x zitiertmelden

Durch Träume in die Zukunft sehen?!

04.06.2017 um 12:23
@LadyChaoskopf
also noch ergänzend ich kann mir normaler weise keine Kleidungen merken von personen, es sei denn sie sind sher auffällig oder es handelt sich dabei um eine astralreise bzw. Klartraum, wo das bewusstsein deutlich wacher ist als in gewöhnlichen träumen, nämlich quasi wie im wachbewusstsein, vermutlich weil es dann auch das Wachbewusstsein ist. ^^

was haben Freunde eigentlich dazu gesagt, hast du das jemanden erzählt und ihm auch das traumtagebuch gezeigt?


melden

Durch Träume in die Zukunft sehen?!

04.06.2017 um 12:59
@Lunata
Zitat von LunataLunata schrieb:Mit dem holografische Universum habe ich mich genauer noch nicht befasst, aber vlt. ist es dazu der richtige Zeitpunkt.
Mich hat diese Theorie jedenfalls fasziniert.
Bisher unerklärliche Phänomene könnten meiner Meinung nach wissenschaftlich erklärt werden. Das eine schließt das andere nicht aus. Nur fehlen manchmal noch die passenden Ideen/Technologien.
Zitat von LunataLunata schrieb:So beschrieben taucht man in eine Zeit ein, die ausserhalb des Jetzt liegt , aber zum Jetzt wird, wenn man in ihr ist.
Was ist nun, wenn es umgekehrt ist, wenn die Zeit, die nicht im Jetzt liegt, in einen taucht und ein anderes Jetzt zum jetztigen Jetzt in einem selbst wird?
Ich weiß nicht ob ich dich richtig verstanden habe. Du meinst was mit einem selbst passieren würde wenn die Vergangenheit oder Zukunft mit der Gegenwart interagieren würde?
Zitat von LunataLunata schrieb:Ich schätze ich bin dran :D - brauche noch etwas "Zeit"
Ich bin gespannt. Lass dir ruhig Zeit. :)


1x zitiertmelden
LadyChaoskopf Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Durch Träume in die Zukunft sehen?!

04.06.2017 um 13:12
@Dawnclaude
Ich habe eine Zeit lang ein Traumtagebuch geführt, habe dann aber irgendwann keine Motivation mehr dafür gehabt.
Ich habe mir die Namen usw gleich aufgeschrieben, sofort nach dem ich aufgewacht bin, wie auch alle anderen Einzelheiten.
Ich bin erst ca. 3 Monate nach dem Schulwechsel darauf aufmerksam geworden, als ich mir mal meine älteren Einträge durchlesen wollte.


1x zitiertmelden

Durch Träume in die Zukunft sehen?!

06.06.2017 um 01:48
@Spookywoman
Zitat von SpookywomanSpookywoman schrieb:Ich weiß nicht ob ich dich richtig verstanden habe. Du meinst was mit einem selbst passieren würde wenn die Vergangenheit oder Zukunft mit der Gegenwart interagieren würde?
Ich kann´s leider nicht besser beschreiben, als es schon dasteht (in der Frage)..
In gewisserweise interagieren, aber ich meine, dass ein vergangenes Ich in das Ich der Gegenwart taucht durch eine Zeitwelle aus der Vergangenheit.


@J-Dark187

Also ich hatte mich nicht so auf das Experiment fokussiert, sondern die Zeittheorien, aber es stimmt, man müsste da mehr forschen..
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb am 02.06.2017:Was meine ich damit, überlege dir mal so eine Zeitwelle würde dich treffen aber sie würde auch dich von vor fünf Stunden treffen und auch dich von vor vier Tagen und so weiter jedes deiner Ich's würde dann in diese Zeit gepresst werden und dadurch alleine würden schon extreme Probleme entstehen. Daher müsste diese Zeitwelle dann nur ein bestimmtes Ich treffen dürfen und dieses dann mit nehmen.
Zitat von LunataLunata schrieb:Durch die Zeitströme werden, so seine Erkenntnis, Prozesse in Gang gesetzt, die
immer den gesamtem Mikro- und Makrokosmos beeinflussen.(aus dem Artikel über Kozyrev´s Experiment)
Also geht man nach Dem, beeinflusst es so oder so das Umliegende..
Zitat von LunataLunata schrieb:Etwas passiert gleichzeitig an verschiedenen Orten. Nach Kosyrev kein Wunder,
denn die Zeit(welle) vereinigt alles an jedem Ort.
Das mit der Zeitwelle hattest du ja auch geschrieben..dieser Theorie nach müsste es sich dann an anderen Orten auch ereignen..

Die Sache ist die, wenn die Zeitwelle aus der Vergangenheit einen mitnimmt, aber im Präsens ist.   Bei mir taucht da die Frage auf:  Wo ist das jetztige Ich, wenn das vergangene zum präsenten Ich wird? Reist das jetzige Ich dadurch automatisch in die Vergangenheit und wäre da ein Zukünftiges (also getauscht) oder bliebe es zusammen mit dem aufgetauchten vergangenen Ich in der fliessenden Gegenwart..? (jetzt die Frage mal so in den Raum geworfen)
Angenommen, das Ich, das nicht mehr ist, ist dann in der Vergangenheit, dann würde sich in der Vergangenheit ein Ich aus der Zukunft befinden..

Evtl. könnte es sogar sein, dass das Ich der Vergangenheit die Zeitwelle ausgelöst hat, die aber von damals betrachtet, erst in der Zukunft eintritt, wo man den Ausgangspunkt evtl. schon vergessen hatte.

So meine momentanen Gedanken.




@LadyChaoskopf
@Dawnclaude
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Da kam eine Frage auf: Wie konntest du so viele Details behalten von den ganzen dingen?
Zitat von LadyChaoskopfLadyChaoskopf schrieb:Ich habe eine Zeit lang ein Traumtagebuch geführt, habe dann aber irgendwann keine Motivation mehr dafür gehabt.
Ich habe mir die Namen usw gleich aufgeschrieben, sofort nach dem ich aufgewacht bin, wie auch alle anderen Einzelheiten.
Wenn man ein Traumtagebuch führt und das Merken der Träume und Details so trainiert, was man  durch Aufschreiben tut, dann kann man sich auch Details sehr gut merken. Dass das Menschen, die so etwas nicht trainieren oder ein Traumtagebuch führen, nicht nachvollziehen können, ist klar :)  kann man auch nicht erwarten.  Und Leute, die ein Traumtagebuch führen und das Trainieren, sind eher selten..
Aber ich kann da @LadyChaoskopf bestätigen, es ist möglich, sich Details zu merken. Habe selbst lange so ein Traumtagebuch(-bücher^^) geführt.
Wenn man aufhört mit dem Aufschreiben der Träume, lässt auch das Merkgedächtnis der Träume nach, so meine Erfahrung.


melden

Durch Träume in die Zukunft sehen?!

06.06.2017 um 09:06
@Lunata

Wenn wir jetzt von gleichzeitigen Ereignissen reden tritt leider das Problem auf, das Gleichzeitigkeit nur etwas ist das vom Betrachter abhängt. Wenn man der Theorie von Kosyrev glaubt hat die Zeitwelle eine unendliche Geschwindigkeit aber das Licht hat eine konstante Geschwindigkeit und dadurch ergeben sich sehr viele Probleme. Zum Beispiel eine Ungleichzeitigkeit von Gleichzeitigen Ereignissen, je nach dem wie schnell sich der andere Beobachter bewegt.


melden

Durch Träume in die Zukunft sehen?!

12.06.2017 um 07:20
@J-Dark187

Also ich bin ne physikalische Null...nicht so einfach, das zu verstehen, deine Zeilen.


Ok, sagen wir mal, derjenige, der die Zeitwelle abbekommen hat, hat die Vergangenheit in sich und bewegt sich in der Gegenwart mit dem Bewusstsein, in der Vergangenheit zu sein. Äusserlich spielt sich jedoch die Gegenwart ab. Wo wäre das Bewusstsein der Gegenwart desjenigen, wenn das Bewusstsein der Vergangenheit in ihm wäre?

Aus der Masterarbeit über Kozyrev:
"2. Zeitwellen lassen sich allerdings nicht direkt beobachten und messen (da der Beobachter ja immer
ein „Medium“ der Zeit-Welle ist);"
Und das ist auch das Problem..wenn das Bewusstsein in der Vergangenheit ist, ist es dem Erlebten , dem "Medium" der Zeitwelle nicht bewusst, dass sein Bewusstsein nicht aus der Gegenwart ist.

Gleichzeitig an mehreren Orten * könnte auch bedeuten, dass parallel dazu jemand anderes (wie ein Spiegel) oder auch andere Personen an anderen Orten dasselbe erleben, jeweils in ihrem Ich. Diese müssten aber dann auch eine Vergangenheit haben, aus der das Bewusstsein kommt und diese Vergangenheitszeit müsste aus derselben Zeit kommen wie die des Erlebten, also des Auslösenden.

Was bedeutet genau eine "Ungleichheit in gleichzeitigen Ereignissen", wie stellst du dir das vor?
Durch diese Ergebnisse inspiriert, visierten die Wissenschaftler um Nikolai Kozyrev als nächstes einen
weiteren Punkt im All an, an dem sich die Andromeda-Galaxie in zwei Millionen Jahren befinden
sollte. Und tatsächlich ließ sie sich auch mit diesem Zielpunkt abbilden, allerdings nur mit einer 70-
prozentigen Schärfe. Außerdem wurde nachgewiesen, dass die abgebildeten Strukturen der SpiralGalaxie
tatsächlich dem entsprachen, wie Andromenda in zwei Millionen Jahren aussehen würde. Es
schien den Forschern tatsächlich gelungen sein, ein Foto aus einer weit entfernten Zukunft
aufzunehmen. Die mangelnde Schärfe könnte zudem darauf hinweisen, dass die dabei fehlenden
Details zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht feststehen und erst durch zukünftige Ereignisse
festgelegt würden. Dieses Ergebnis legt jedoch nahe, dass die Zukunft zu einem gewissen Grad
determiniert scheint, während ein erheblicher Anteil, der in diesem Fall bei etwa 30 Prozent lag, in
der Gegenwart noch offen wäre.
Quelle beider Zitate: http://schungitraum.weebly.com/uploads/4/9/2/8/49281271/kozyrev-spiegel.web.neupdf.pdf


Diesen Punkt finde ich sehr interessant.. da dies auch erklären würde, warum man die Zukunft vorhersehen kann und warum sie dennoch veränderbar ist, zumindest zu einem Teil (30 Prozent) (sprich: thematisch Zukunftsträume z.B. erklärt)

Wegen diesem Punkt wollte ich eigentlich grad schreiben.. ich frage mich, ob das etwas mit der Zeitwelle auch zu tun hat, die Veränderbarkeit.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Esoterik: Surreale Vorstellungen? Mögliche Erinnerungen an etwas anderes...
Esoterik, 6 Beiträge, am 15.06.2017 von Rion4th
Rion4th am 12.06.2017
6
am 15.06.2017 »
Esoterik: Gibt es solche Menschen?
Esoterik, 34 Beiträge, am 24.05.2020 von off-peak
Glavni am 23.04.2020, Seite: 1 2
34
am 24.05.2020 »
Esoterik: Handlesen - Wahrheit oder Schwachsinn?
Esoterik, 7 Beiträge, am 31.07.2019 von rambaldi
50_Reichsmark am 31.07.2019
7
am 31.07.2019 »
Esoterik: Haben Kinder bis 7 Jahren Zugriff auf die Akasha Chronik?
Esoterik, 29 Beiträge, am 27.03.2018 von Amanon
Sascha81 am 09.04.2017, Seite: 1 2
29
am 27.03.2018 »
von Amanon
Esoterik: Schutzzauber (Blockierungszauber?) aufheben
Esoterik, 13 Beiträge, am 01.12.2017 von Dämonologe
Lunamaniac am 06.07.2017
13
am 01.12.2017 »