weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

52 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeit, Esoterik, Beruf, Vorurteile, Parapsychologie, Interessen, Arbeitgeber

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

24.10.2010 um 18:46
@MysteriousFire
Natürlich, man kann seine Ideale und sein Hobby zum Beruf machen. Man hat endlich die Möglichkeit seine Fähigkeit, um anderen zu helfen, in einem Maße zu nutzen, dass beiden Seiten etwas bringt. :) Das ist doch traumhaft!
Aber wir schweifen ab - das ist offtopic... ;)


melden
Anzeige

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

24.10.2010 um 18:48
@Moire
Wie mans nimmt DAS ist z.B. ein Arbeitgeber, der es vorraussetzt sich damit auseinander zu setzen - also gehört es eigentlich am Rand noch dazu. Als Gegenbeispiel.


melden

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

24.10.2010 um 22:07
@MysteriousFire

Ich rate dir an, die Darlegung deiner Interessen auf gegebener Plattform stehen zu lassen.
Für manche Arbeitgeber zeugt dies von sehr viel Tiefsinnigkeit und vor allem Entschlossenheit, zu diesem, für andere etwas ominösem Hobby, zu stehen.

Bisher bin ich nur selten auf Abneigung gestoßen, sobald die Leute ergründen, mit was für Studien ich mich in meiner zur Verfügung stehenden Zeit beschäftige.
In der Akademy hielt ich darüber bereits Vorträge in abgewandelter Form und auf Arbeit beschäftigt sich fast jeder Zweite damit.
So sehr, dass wir beinahe schon rituellen Buch- und Wissensaustausch absolvieren.
Die, die es nicht tolerieren, erfahren trotz allem Toleranz meinerseits.

Lass' dich nicht beirren. Du gehst immerhin nicht damit hausieren, sondern hast es lediglich nur irgendwo im Netz offenbart.

Deine Bestreben vertreten dein Selbst.

Grüßle Amy


melden

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

24.10.2010 um 22:11
@Ambrazura
Danke dafür :)
Klingt als hätte meine Tante doch etwas übertrieben, ein wenig Toleranz scheint ja doch zu bestehen...
Auch wenn es ganz auf die einzelnen Firmen ankommen dürfte, wie es letztendlich aufgenommen wird.


melden

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

25.10.2010 um 01:43
@MysteriousFire
Wenn Arbeitgeber sich im Internet über ihre Bewerber informieren, dann nicht um ihre Fähigkeiten besser einschätzen zu können, sondern ihre Solziale Kompetenz.
Die Soziale Kompetenz gewinnt immer mehr an Bedeutung, da wir heute weg von der Massenarbeitskultur zu immer kleiner und privater werdende Gruppen gehen. Ein Effekt der Dienstleistungsgesellschaft. Im Büro haben die Sozialen Fähigkeiten einen größeren Einfluss als am Fliessband, da nicht nur auf Körperlichereben zusammenarbeitet wird, sondern auch auf Geistiger.

Unter einem Esotheriker stellt man sich im Allgemeinen doch eher einen gefühlsgeladenen Menschen vor, der seine subjektive Wahrnehmung über die Logik stellt.
Das sind gleich zwei tötliche Eigenschaften, wenn es um das tägliche Zusammenarbeiten und die gemeinsamme Problembewältigung geht.
Individualistens sind da nur in seltenen Fällen nützlich.

Ich würde mir Esoteriker auch nur ungern in mein Team holen. Allein die Eigenschaft die Logik auszublenden macht es unmöglich mit ihnen konstruktiv über ein Problem zu reden. Wenn mir jemand sagt "Du hast zwar recht, aber ich habe eben meine eigene Sichtweise (die ich dir auch nicht begründen kann)." ist die Zusammenarbeit einfach nicht mehr möglich.


melden

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

25.10.2010 um 01:46
@hayami
Ja, das mag wahr sein.
Ich für meinen Teil denke beidseitig, also Logik ist für mich schon noch existent - aber ja das sieht bei Einigen etwas anders aus...


melden
Dorf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

25.10.2010 um 02:06
haben die chefs wieder was neues gefunden um sich von lästigen mitarbeitern zu trennen. das stinkt ja zum himmel und ist ein klarer fall fürs arbeitsgericht.


melden

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

25.10.2010 um 02:10
Warum gehen eigentlich immer alle davon aus, dass Esotheriker nicht logisch und systematisch an Problembewältigung rangehen?
Ich gebe zu, ich bin ein gefühlsbetontes Wesen, aber ich hatte noch nie Probleme in Gruppenarbeit o.ä. diese Grundlage für Entscheidungen auszublenden. Genauso, wie ich auch pragmatisch und praktisch an Dinge herangehen kann.
hayami schrieb:"Du hast zwar recht, aber ich habe eben meine eigene Sichtweise (die ich dir auch nicht begründen kann)."
Derartige Aussagen beziehen sich aber auf Glaubensthemen. Da dürfte man auch keine Christen, Juden und Moslems einstellen...
hayami schrieb:Die Soziale Kompetenz gewinnt immer mehr an Bedeutung, da wir heute weg von der Massenarbeitskultur zu immer kleiner und privater werdende Gruppen gehen.
Ja, dem stimme ich zu. Aber da kann ein gefühlsbetontes Wesen in einigen Arbeitsbereichen genauso hilfreich sein. Nicht nur obwohl, sondern auch weil.


@Dorf
Dorf schrieb:haben die chefs wieder was neues gefunden um sich von lästigen mitarbeitern zu trennen.
Hier gehts ums Einstellen, nicht ums Rauswerfen. ;)


melden

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

25.10.2010 um 03:19
@Moire
Ja, dem stimme ich zu. Aber da kann ein gefühlsbetontes Wesen in einigen Arbeitsbereichen genauso hilfreich sein. Nicht nur obwohl, sondern auch weil.
Ganz im Gegenteil, ein Supersensibelchen, dass sich gleich alles zu Herzen nimmt und nie seine Persönlichkeit aussen vor lassen kann, ist eine tickende Zeitbombe im Büro.
Gefühlsbetont heisst leider meist auch launisch oder im schlimmsten Fall sogar zickig.
Du darfst hier nicht von Einzelfällen ausgehen, dem Arbeitgeber geht es um Tendenzen und Risikominimierung.
Moire schrieb:Warum gehen eigentlich immer alle davon aus, dass Esotheriker nicht logisch und systematisch an Problembewältigung rangehen?
Ich will ja gar nicht sagen, dass alle so sind. Ich habe es bis jetzt zumindest immer so wahrgenommen, dass Logik keinen sehr hohen Stellen wert hat in der Esotherik.
Dein Chef wird es sicher nicht als Zeichen einer logischen Herangehensweise sehen, wenn du deine Entscheidungen auspendelst.
Moire schrieb:Derartige Aussagen beziehen sich aber auf Glaubensthemen. Da dürfte man auch keine Christen, Juden und Moslems einstellen...
Die meisten dieser Menschen sind ja keine Christen usw. aus Überzeugung, sondern weil sie so erzogen wurden. Diese Menschen können oft besser Trennen zwischen Glaube und realem Leben, als Menschen die sich den Glaube zum selbst definierten Lebensinhalt gemacht haben.
Für die meisten Arbeitgeber ist der strenge Mormone sicher auch nicht die erste Wahl.


melden

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

25.10.2010 um 03:44
@hayami
hayami schrieb:Gefühlsbetont heisst leider meist auch launisch oder im schlimmsten Fall sogar zickig.
Ja und Nein.
Ich stimme mit dir darin überein, dass gefühlsbetonte Wesen meistens derartige Stimmungsschwankungen haben, dass sie einfach nur anstrengend sind und meistens auch unerträglich (Da schließ ich mich nicht aus ;) ).
Allerdings habe ich bei mir und anderen auch die Erfahrung gemacht, dass Funktionieren beinhaltet, dass man sich seinen Launen gerade nicht fügt. Das heißt, egal wie wenig Lust man hat, wie schlecht gelaunt man ist, oder wie sehr man gerade "Gott und die Welt" hasst, man kann sich anpassen. Man ist in der Lage, bzw. man hat es gelernt, sich selbst und seine "Macken" in den Hintergrund zu stellen, um bei der Sache das größtmögliche, schnellste und beste Ergebnis zu erzielen.
hayami schrieb:Du darfst hier nicht von Einzelfällen ausgehen, dem Arbeitgeber geht es um Tendenzen und Risikominimierung.
Ich denke, ich weiß, was du meinst. Vielleicht sind meine Erfahrungen auch größtenteils tatsächlich Ausnahmen und der Großteil ist anders.
Dennoch finde ich es unfair, dass derart verallgemeinert wird. Zumindest ein Bewerbungsgespräch sollte hinzugezogen werden, egal, welche Tendenzen der Chef befürchtet.
hayami schrieb:Ja, dem stimme ich zu. Aber da kann ein gefühlsbetontes Wesen in einigen Arbeitsbereichen genauso hilfreich sein. Nicht nur obwohl, sondern auch weil.
Damit meinte ich zB, dass ein solches Wesen in der Lage ist, sich in andere hineinzuversetzen und damit sowohl einen breiteren Blickwinkel entwickeln kann, als auch sich in seine Teammitglieder hineinversetzen kann, um zum Beispiel Streit vorzubeugen (denn sie nehmen dann ja auch wahr, wenn zwischen Zwein etwas nicht stimmt, wenn es sie nicht selbst betrifft).
Aber es stimmt, dass einer dieser Sorte dafür völlig ausreicht, mehr würden definitiv zum Streit führen.
hayami schrieb:Ich habe es bis jetzt zumindest immer so wahrgenommen, dass Logik keinen sehr hohen Stellen wert hat in der Esotherik.
Ich habe auch derartige Erfahrungen gemacht. Genau mit denen gerate ich auch immer aneinander. ;)
Ich kann allerdings reinen Gewissens behaupten, dass Logikannahme und Logikablehnen genauso ausgeglichen vorhanden ist, wie bei Nichtesotherikern. :)
hayami schrieb:Dein Chef wird es sicher nicht als Zeichen einer logischen Herangehensweise sehen, wenn du deine Entscheidungen auspendelst.
:D Sry, bei dem Satz musste ich grad lachen. Ich hatte grad das Bild in meinem Kopf, wie ein altes Weib neben dem Taschenrechner (der zum Nachprüfen genutzt wird, wenn im Rechner was gerechnet wurde) ein großes Poster zum Pendeln liegt. Und da leuchtet der Bildschirm und das alte Mütterchen, mit gebeugtem Rücken, pendelt. Und auf dem Bildschirm sieht man lediglich:
Möchten Sie die Datei speichern?
Ja_____Nein_____Abbrechen
:D

Nein, ich weiß aber was du meinst. Ich bezweifle allerdings, dass irgendein magisch aktives Wesen, seine "Praktiken" für den Job nutzt. Im Gegenteil. Die meisten versuchen das so weit wie möglich aus ihrem Karriereleben herauszuhalten.
Ich denke, diese Vorurteile entstehen auch oft, weil einfach viel zu wenig richtiger Kontakt zur Esotherikrichtung vorhanden ist. Das meiste, was man hört, sind Leute alá Löffelbiegen...
hayami schrieb:Diese Menschen können oft besser Trennen zwischen Glaube und realem Leben, als Menschen die sich den Glaube zum selbst definierten Lebensinhalt gemacht haben.
Das versteh ich grad nicht ganz. Was soll man da trennen? Bürojobs u.ä. haben dich nichts mit dem Glauben zu tun. Und ob nun ein Poltergeist in den Rechner gefahren ist und Dateien verändert, oder ob Gott(es unergründliche Wege) eine Warnung gibt/geben, ist im Endeffekt dasselbe. Und bei beiden Behauptungen kann ich mir nicht vorstellen, dass sie entstehen. Auch Esotheriker können das trennen, egal wie sehr sie sich ihrem Glauben verschrieben haben.
(Und denen, die das nicht trennen können, sieht man es auf den ersten Blick an.)


LG
:)


melden
fo2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

25.10.2010 um 12:46
naja Esoteriker sind schon komische Leute, würde ich als Arbeitgeber nicht einstellen


melden
Asgaard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

25.10.2010 um 19:38
@fo2
wieso sind esoteriker komische leute?
nur weil sie sich für sachen interessieren, die man in dieser gesellschaft als nicht "normal" ansieht?
ich bin zwar keine esoteriker, trotzdem finde ich solche aussagen echt nicht angebracht
das ist diskriminierung

mal ne frage an dich: interessierst du dich in irgendeiner form für "komische" sachen? also ufologie, verschwörungstheorien etc. miteinbezogen


melden
fo2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

25.10.2010 um 20:11
@Moire
@Asgaard
nein ihr habt nicht verstanden um was es geht


melden

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

25.10.2010 um 20:12
@fo2
Dann klär uns doch bitte auf. :)


melden

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

26.10.2010 um 01:31
@Moire
Moire schrieb:Dennoch finde ich es unfair, dass derart verallgemeinert wird. Zumindest ein Bewerbungsgespräch sollte hinzugezogen werden, egal, welche Tendenzen der Chef befürchtet.
Ich denke schon, dass man auch mit der Esotherik als Hobby eingeladen werden kann, aber es ist eben kein Pluspunkt. Man muss dann erst Beweisen, dass man nicht dem allgemeinem Bild entspricht. Murat aus Kreuzberg muss das aber auch.
Moire schrieb:Damit meinte ich zB, dass ein solches Wesen in der Lage ist, sich in andere hineinzuversetzen und damit sowohl einen breiteren Blickwinkel entwickeln kann, als auch sich in seine Teammitglieder hineinversetzen kann, um zum Beispiel Streit vorzubeugen (denn sie nehmen dann ja auch wahr, wenn zwischen Zwein etwas nicht stimmt, wenn es sie nicht selbst betrifft).
Aber es stimmt, dass einer dieser Sorte dafür völlig ausreicht, mehr würden definitiv zum Streit führen.
Aber auch nur wenn er von dem Problem nicht selbst betroffen ist. Wenn es nämlich so ist, ist ein gefühlsgeladener Mensch doch meist eher blind in seiner Rolle gefangen. Die Unfahigkeit seine Gefühle auszublenden macht eine objektive Betracht von Problemen, die einen selbst betreffen, unmöglich.
Wenn es um Andere geht, ist das sicher etwas Anderes, aber da ist die Hilfe auch eher ein Extra.
Moire schrieb:Nein, ich weiß aber was du meinst. Ich bezweifle allerdings, dass irgendein magisch aktives Wesen, seine "Praktiken" für den Job nutzt. Im Gegenteil. Die meisten versuchen das so weit wie möglich aus ihrem Karriereleben herauszuhalten.
Zumindest ist der Job und Karrierefragen ein Hauptthema in der heutigen Esotherikbranche. Bei Beratungen ist das mit der Gesundheit und dem Liebesleben eine der meist gestellten Fragen.
Kleinigkeiten wir man jetzt sicher aber nicht dadurch entscheiden.


melden

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

26.10.2010 um 01:37
@hayami
hayami schrieb:Die Unfahigkeit seine Gefühle auszublenden macht eine objektive Betracht von Problemen, die einen selbst betreffen, unmöglich.
Ich verstehe was du meinst. Und ich geb dir auch recht. Ich bestehe aber trotzdem darauf, dass diese Unfähigkeit ein Vorurteil ist. Aber recht hast du trotzdem, was die Konsequenzen angeht.
hayami schrieb:Zumindest ist der Job und Karrierefragen ein Hauptthema in der heutigen Esotherikbranche. Bei Beratungen ist das mit der Gesundheit und dem Liebesleben eine der meist gestellten Fragen.
Aber nur im Fernsehn. ;)
Nein, es stimmt, dass extrem viele danach fragen. Aber meistens doch eher die, die es selbst nicht praktizieren.


melden

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

30.10.2010 um 17:38
Auf jeden Fall kommt es auch darauf an, was du für einen Job ausführen willst. Wenn du jetzt was in der Eso-Richtung gefunden hast, kann das in deinem Profil nur von Vorteil sein.
Aber grade im öffentlichem Wesen ist es völlig unangebracht und es besteht die Gefahr, dass man sich damit regelrecht lächerlich macht. Bei ganz normalen Büro-jobs wird es sicher niemanden stören.


melden

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

30.10.2010 um 20:09
Hey @MysteriousFire

Ich verheimliche meine Interessen nicht, jedoch sage ich auch nichts wenn man mich nicht fragt, dass war bisher immer am besten. Also in meinem Profil auf irgend einer Seite im Internet würde ich es auf jedenfall stehn lassen, nicht jeder Chef googelt nach seinen Mitarbeitern und wenn doch wäre das nicht mein Problem.
Es geht um folgende Bereiche:
-Räumlichkeiten nach der Ordnung der geistigen Lebenskraft ausrichten
-mediale Kontakteaufnahme mit Persönlichkeiten aus anderen Welten / Kontakt mit Verstorbenen
-Aufklärung und Beseitigung von (Spuk-)Phänomenen und Poltergeistaktivitäten
-Ausbildung in parapsychologische Geistesfähigkeiten
-Lebensberatung mit (para-)psychologischer Hilfeleistung
Das hört sich ja alles sehr gut an, wäre toll wenn du da einen Job bekommst!
ich wünsche dir viel Glück.
MysteriousFire schrieb:-vollständige Heilung vieler psychischen Erkankungen wie Depressionen oder Schizophrenie
Ich würde aber echt gerne wissen wie ich mir das vorstellen soll?
Du kannst Schizophrenie heilen? Wie?



Lg Seiender


melden

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

30.10.2010 um 20:16
@Seiender
Ich noch nicht, das ist eine der Sachen, die mir erst noch beigebracht wird.
Wie das funktioniert ist wiederum betriebsgeheimnis.

Wenn du da aber generell mehr drüber wissen willst kannst du mich nochmal über PN fragen.


melden
Anzeige

Parapsychologie so anstößig wie Saufgelage?

30.10.2010 um 20:22
@MysteriousFire

Können die da auch Demenz, Parkinson oder Epilepsie heilen?


melden
248 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Dämonologie68 Beiträge
Anzeigen ausblenden