Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Astralwelt

222 Beiträge, Schlüsselwörter: Astralwelt
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astralwelt

15.06.2013 um 00:16
@polos

ich weiß das:) er hat das auch schon mehrmals gepostet in verschied. treads u ich wies ihn auch daruaf hin, dass es rechtsorientierten ursprung hat

ansonsten kann ich mit ihm egal in welchem tread kaum noch diskutieren, er will alles wissenschaftloich beweisen od erklären. was bei bestimmten themen nicht geht.

denke er hatte einfach niemals erlebnisse bestimmter art.


melden
Anzeige

Astralwelt

15.06.2013 um 00:21
@georgerus

Wenn er das doch nur wenigstens halbwegs wissenschaftlich machen würde, dann hätte man kaum etwas dagegen einzuwenden. Das was er macht, kann man allerdings nicht anders als nerviges Getrolle bezeichnen.

Ständiges Wiederholen von bekanntem Blödsinn und lächerliche Sektiererei sind ätzend, egal von wem sie stammen und was derjenige damit beweisen möchte.


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astralwelt

15.06.2013 um 00:23
@polos

ich denke er hatte nie erlebnisse...
wie siehtst bei dir aus? astrale erlebnisse gehabt?


melden

Astralwelt

15.06.2013 um 00:34
@georgerus

Über Luzide Träume ging es nie hinaus. Ich habe es vor Jahren mal intensiv versucht durch Meditation einen bestimmten Zustand zu erreichen um in die "Astralwelt" zu gelangen. Das wollte allerdings nie klappen. :)

Ich muss aber anmerken, dass es bei mir unabhängig von der Meditation zu einigen interessanten Traumerlebnissen kam, bei denen ich Orte sah, die ich erst Monate danach wirklich gesehen habe. Das war schon merkwürdig.


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astralwelt

15.06.2013 um 00:37
@polos

das letzte was du geschrieben hast, kenne ich. ich sah mehrere wochen vorher orte vorraus wo ich nie zuvor war, u dann wirklich dort war.

ja was ist dein anliegen wegen den astralreisen?

also ich merke bzw. an den geschichten anderer habe ich gesehen, es geht darum das nicht aus spaß erleben zu wollen, sondern du musst nach antworten suchen, wirklich nach höheren wahrheiten streben. ist das bei dir so? du bist ja eig nur noch eine stufe entfernt von den astralreisen


melden

Astralwelt

15.06.2013 um 00:42
@georgerus

Ich habe damals Bücher darüber gelesen und wollte es ausprobieren. Das hatte eigentlich keinen höheren Grund - außer dem Streben nach neuen Erfahrungen.


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astralwelt

15.06.2013 um 00:48
@polos

ich denke so klappt es aber nicht. du musst wirklich bereit sein nach höheren wahrheiten zu suchen, od welche bekommen zu wollen. nicht nur erfahrungen sammeln zu wollen.

bei mir fing es an, davor suchte ich zehn jahre nach gott. er solle sich mir offenbaren, dann die letzten drei jahre erlitt ich höllische qualen durch private ereignisse..u ich rief umso mehr nach gott u einer offenbarung. ich fragte jeden tag, warum ist es so, was hat das für einen sinn. was ist der sinn hinter alldem, dem menschsein usw..

also lauter teifgreifende fragen eben..
u dann nach einen halben jahr mediation begannen die astralreisen, wobei ich merkte oft war jem anwesend, wohl ein geisthelfer. der od sie die sich mir vorher schon zeigten, weil sie immer wieder mal botschaften sandten auf verschiedene weise im realen leben, was ich als paranormal damals ansah..aber mittlerweile weiß ich es waren sie/er. denke ich habe zweium mich herum, denn ich begegnete auch zweien in den astralen dimensionen od in träumen immer wieder


melden

Astralwelt

15.06.2013 um 07:31
@georgerus
Interessante Geschichte.
Glaubst du deine Astralreisen hatten ihre Ursache in der Meditation, im Beten oder in etwas ganz anderem?

@polos
polos schrieb:Was absolut richtig ist. Sogar ein längst bekannter. Eine Diskussion mit diesem User führt in 99% der Fälle am Thema vorbei und ist dazu noch völlig sinnlos.
Ok das mit dem ständigen am Thema Vorbeireden ist mir auch schon aufgefallen. Ich hatte aber doch die Hoffnung, dass es irgendwie sinnvoll wäre, aber vielleicht war ich in der Hinsicht zu optimistisch und naiv.^^

@all
Also ich habe mir die Antwort selbst gesucht. Ich wollte es nur für die Interessierten erwähnen, bevor es wieder zum Topic geht:

Es stimmt nicht, dass wenn einer von der beiden Botenstoffe mehr produziert wird, der andere automatisch weniger produziert wird.

Ein Dopaminmangel beeinflußt die Acetylcholinkonzentration nicht:
"Relativ" bedeutet in diesem Zusammenhang, dass es zwar eigentlich nicht mehr von dem Transmitter gibt, dieser jedoch, bedingt durch den Mangel des anderen Stoffes, länger und häufiger zum Einsatz kommt.
http://www.dr-gumpert.de/html/morbus_parkinson.html

Lustig ist auch, dass der Autor des Parkinsonartikels bei medizin-netz davon ausgeht, dass die Leute eher denken würden, dass man durch das wenige Dopamin dümmer wird. Das ist natürlich nicht der Fall, da die Acetylcholinkonzentration bei der Intelligenz wichtiger ist. Aber intelligenter wird man eben auch nicht, da das Acetylcholin nahezu gleich bleibt:
Es muss betont werden, dass andere Gehirnfunktionen wie Bewusstsein, Aufmerksamkeit, Intelligenz oder Gedächtnis oft nicht betroffen sind. Die Bewegungsarmut, die Ausdruckslosigkeit des Gesichtes und das verlangsamte Sprechen des Erkrankten lassen in keiner Weise auf einen verminderten Intellekt des Betroffenen schließen!
http://www.medizin-netz.de/krankheiten/morbus-parkinson-paralysis-agitans-schuettellaehmung/


melden

Astralwelt

15.06.2013 um 12:17
@walter_pfeffer
blueavian schrieb:Glaubst du deine Astralreisen hatten ihre Ursache in der Meditation, im Beten oder in etwas ganz anderem?
Zwar ging die Frage nicht an mich, aber ich möchte trotzdem etwas dazu schreiben. Ich bin Agnostiker und kam eigentlich durch einen grenzwissenschaftlichen Rundumschlag (bei dem ich mich mit nahezu allen noch ungeklärten Phänomenen beschäftigte) zu aktiven Astralreisen.

Ich war 18, als es mir erstmals bewusst und aktiv gelang, und während meiner Trainingsphase - die sich ein wenig schleppend gestaltete (zumindest aus meiner ungeduldigen Sicht) - stellte ich meine Ernährung um und lebe seither vegetarisch. Ob das allerdings ausschlaggebend für nachfolgende Erfolge war oder Zufall, kann ich natürlich nicht wissen (Zwar haben die meisten meiner Freunde ebenfalls Erfahrungen mit Astralreisen gemacht, andererseits sind auch fast alle Vegetarier, so dass sich daraus wenig ableiten läßt).

Ich denke, religös zu sein (oder einem anderen "höreren Zweck" zu folgen) behindert sicherlich die Erfolge nicht, könnte aber zu einseitigen Deutungen der Erlebnisse führen; da muss man sehr diszipliniert sein, falls man denn möglichst "objektive" Wahrnehmungen anstrebt.


melden

Astralwelt

16.06.2013 um 01:08
@Chairon

Deine Erfolge haben nichts mit Vegetarismus zutun. Ich war früher kein Vegetarier und konnte auch regelmäßig Astralreisen durchführen.

Was alllerdings stimmt ist, dass Körper und Geist reiner werden, wodurch die Kundalini Energie besser fließen kann. Jedoch kann sie auch gut fließen, wenn man Fleisch verzerrt. Das ist alles Übungssache.

Wenn man viel meditiert, braucht man letztlich sowieso kaum Nahrung.


melden

Astralwelt

16.06.2013 um 13:18
@Chairon

Also danke für die Infos. Also ich bin froh über jede Antwort, da ist es mir egal wer antwortet, esseiden es ist wieder jemand der weder sich mit dem Thema befasst hat noch selbst mal astral gereist ist.

Vielleicht und ich könnte es mir gut vorstellen, erhöht Vegetarismus die Wahrscheinlichkeit einer Astralreise.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astralwelt

16.06.2013 um 13:22
blueavian schrieb:dass man durch das wenige Dopamin dümmer wird.
Und auch das wurde von mir nicht behauptet, weniger Dopamin, mehr Acetylcholin.

beeinflusst man einen Neurotransmitter positiv leiden darunter zwangsläufig andere: bei mehr Serotonin wird es unweigerlich zu einer Reduzierung von Dopamin, Acetylcholin und ggf. auch Noradrealin in einigen Gehirnbereichen kommen. Das sollte jedem klar sein. Auch Dopamin und Acetylcholin sind Gegenspieler.

So und jetzt könnt ihr weiter machen wollt wie es euch gefällt.


melden

Astralwelt

16.06.2013 um 14:14
@Keysibuna
blueavian schrieb: dass man durch das wenige Dopamin dümmer wird.
Keysibuna schrieb:Und auch das wurde von mir nicht behauptet, weniger Dopamin, mehr Acetylcholin.
Es dreht sich nicht alles um dich.^^ Lies nochmal und du merkst relativ schnell, dass du gar nicht gemeint sein kannst.

Hier geht es auch nicht um Serotonin und deine Theorien.
Mach doch einen Thread in Wissenschaft auf, wenn du dich traust.^^

Ich habe schon Medizinseiten gepostet, die eben sagen, dass es auf das Verhältnis und nicht die Gesamtkonzentration wichtig ist und die Acetylcholinkonzentration eingentlich nicht beeinflusst ist bei Parkinso:
blueavian schrieb:"Relativ" bedeutet in diesem Zusammenhang, dass es zwar eigentlich nicht mehr von dem Transmitter gibt, dieser jedoch, bedingt durch den Mangel des anderen Stoffes, länger und häufiger zum Einsatz kommt.
Bring einen Beweis, dass diese Mediziner Lügen oder schweige für immer.

Und erklär den Mechanismus, der für die Kommplung aneinander zuständig sein soll, aber nicht hier in dem Thread.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astralwelt

16.06.2013 um 14:26
@walter_pfeffer

Man kann hier weiter alles schön reden wie man es gerade nötig hat.

Auch wenn die Produktion sich nicht erhöhen sollte, so bedeutet eine Reduzierung von einem Botenstoff MEHR Aktivität für den anderen.


melden

Astralwelt

16.06.2013 um 14:36
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Auch wenn die Produktion sich nicht erhöhen sollte, so bedeutet eine Reduzierung von einem Botenstoff MEHR Aktivität für den anderen.
Dann geb doch endlich zu, dass du unrecht gehabt hast.
Das ist das, was im Zitat steht. Du hast behauptet, dass es mehr wird und immer weitergetrollt.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astralwelt

16.06.2013 um 14:39
@walter_pfeffer

Erst wenn meine Suche beendet ist.

Und wie du selbst sehen kannst hab ich doch nicht so unrecht. Ich ging von Produktion aus, und du selbst hast gepostet das durch Mangel eines Botenstoffes andere aktiver werden.


melden

Astralwelt

16.06.2013 um 17:27
@walter_pfeffer
blueavian schrieb:Vielleicht und ich könnte es mir gut vorstellen, erhöht Vegetarismus die Wahrscheinlichkeit einer Astralreise.
@zukunftsdenker
zukunftsdenker schrieb:Deine Erfolge haben nichts mit Vegetarismus zutun. Ich war früher kein Vegetarier und konnte auch regelmäßig Astralreisen durchführen.
Kann sein, dass die Wirkung nur subjektiv ist, allerdings kann ich bestätigen, dass man sich bei vegetarischer Ernährung deutlich besser fühlt (ich zumindest ^^) und das sicherlich Einfluss auf alles hat, was man tut.


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astralwelt

16.06.2013 um 17:40
@walter_pfeffer

ich würde sagen, die meditation hat es eingeleitet, aber auch zugleich meine damalige lebenssituation.

weil wenn ich dieses wissen in den akes nicht erhalten hätte. wäre ich nicht mehr hier.(wegen damaliger lebensituation)

danben habe ich aber seit zehn jahren gerufen, gott solle mir wahrheiten über das menschsein offenbaren

ich denke es geht darum was du wirkllich wissen willst.+

der dawnclaude zbsp. ein user hier, hat auch akes, aber bei ihm geht es immer um jenseitsbeweise. also er glaubt nicht an einen gott, od noch nicht:) aber seine frage war ob das jesneits exisitiert. also anderes als meine

u deshalb denke ich muss man wissen was man erfahren will.
wenn jemand nur aus sapß astrale reisen erlebnisse haben will, denke ich wird er über diese ebene wo unsere welt als kopie exisitiert nicht hinauskommen


melden

Astralwelt

16.06.2013 um 19:45
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Und wie du selbst sehen kannst hab ich doch nicht so unrecht. Ich ging von Produktion aus, und du selbst hast gepostet das durch Mangel eines Botenstoffes andere aktiver werden.
Du bzw. eigentlich diese Frau, die du zitiert hast, hat aber weiterführende Schlüsse daraus gezogen. Und die sind nunmal falsch. Es ging um Meditation und da hast du gemeint man wird dümmer, weil das Acetylcholin weniger wird.

Außerdem ist das Dopamin/Acetylcholin Verhältnis bei Parkinson nur in einer Gehirnregion wichtig, so wie ich das sehe. Wie das in anderen Gehirnregionen ist weis man nicht automatisch, betrifft auch nicht die Krankheit.

Angst wird auch durch Meditation verringert und das ist z.B. an die Konzentration von Dopamin im Gehirn gebunden. Also kannst du nicht sicher wissen, dass Dopamin bei Meditation auf jedenfall immer mehr wird.
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/34252/Dopamin-als-Neurotransmitter-der-Angst

Zudem ist Dopamin auch bestimmt nicht an die Intelligenz gebunden.

@georgerus

Danke für die Antwort. Ich habe mir fast das gleiche überlegt, dass vielleicht dein Bitten dir dabei geholfen hat, dass dir vielleicht jemand unbewusst den Austritt erleichtert hat.


melden
Anzeige
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astralwelt

16.06.2013 um 20:06
@walter_pfeffer
ohja

ein geisthelfer, da bin ich mir sicher. weil ich jemanden dabei spürte wie er anwesend war. mich berührte am arm u dann fing die energie an zu fließen, u dieses vibrieren begann. das war einige male so.

aber es war nur jedesmal wenn ich in eine sehr tiefe ebene reisen sollte. die erste akes, da war ich in der kopie der realität, war da nur so spielerei. die anderen ebenen waren wirklich erhaben u kaum mit worten zu beschreiben


melden
352 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Knotenmagie189 Beiträge
Anzeigen ausblenden