Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

1.158 Beiträge, Schlüsselwörter: Schule, Mathematik, Mathe, Unrecht
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

20.09.2014 um 14:01
@insideman
Kann ein Computer denn auch den Beweis erbringen? Nein, nicht, wenn man ihm nicht schon vorher alle infos gibt. Er kann es höchstens überprüfen.


melden
Anzeige

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

20.09.2014 um 14:05
Heizenberch schrieb:Kann ein Computer denn auch den Beweis erbringen? Nein, nicht, wenn man ihm nicht schon vorher alle infos gibt. Er kann es höchstens überprüfen.
Sagte ich doch. Und ich kann mir zb mit paar wenigen Befehlen Polstellen einer Funktion ausrechnen lassen, ohne das ich weiß was das überhaupt ist.

Aber um das überhaupt zu tun, muss ich natürlich wissen, was ich da überhaupt tue und ausrechne,ergo muss ich es auch selbst können.

Das ist wie mit dem 1x1.

Wenn ich nicht weiß was zahlen sind, kann ich trotzdem 1+1 ausrechnen, wenn es mir jemand kurz zeigt. Ich kann mit dem Ergebnis halt nichts anfangen.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

20.09.2014 um 14:09
@insideman
Der Beweis hat nichts mit Rechnen zu tun. Ein Rechnerischer Beweis würde implizieren, dass der Computer JEDES Polynom durchprobiert - was bei unendlich vielen nicht möglich ist. Mathematische Beweise sind also etwas, was man nicht mit dem Taschenrechner machen kann. Ergo ist das, was @AEOU schreibt nicht richtig.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

20.09.2014 um 14:11
@Heizenberch

Ich habe auch nirgends geschrieben, dass er Recht hätte.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

20.09.2014 um 15:14
@Nerok

Ach nein? Ab wann muss man dann ein Genie sein, wahrscheinlich ab da, wo ihr Genies gerade seid, im studium... ;)

Liebe Grüße
Luma30


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

20.09.2014 um 15:19
@Helion
Helion schrieb:Wenn du dich für Modellierung und Simulation begeistern kannst, dann wird es dir nicht schwer fallen sich für so ziemlich Alles mögliche zu interessieren. Man braucht dafür ein Geist der offen und neugierig ist und dem kein Fach langweilig wird. Es kommt immer darauf an wie man an die Themen ran geht, aus welchen Blickwinkel man sich dem Thema nähert.
Kann dir den Studiengang Scientific Computing daher nur empfehlen.
Ich ernte gerne ungläubige Blicke, wenn ich sage, dass ich Mathematik studiere, gleichzeitig aber von Physik nur sehr wenig Ahnung habe bzw. mir diese Wissenschaft recht schwer fällt.
Ich habe mich mal in eine Grundlagenvorlesung für Physikstudenten mit reingesetzt - "billige" Mechanik- und Thermodynamik, also größtenteils eine Wiederholung dessen, was ich auch im Rahmen des Abiturs vermittelt bekam und daher zumindest aus der Ferne bekannt vorkam.
Aber bei allen was darüber hinausging/neu dazu kam, tat sich wieder dieses mentale Stopp-Schild in meiner Kopf hervor.
Das habe ich auch hinsichtlich des Maschinenbaus oder Informatik festgestellt. Irgendwelche logischen Schaltungen theoretisch bzw. in Form einer logischen Gleichung nachzuvollziehen geht einwandfrei. Aber wenn es dann daran ging mit Siemens-Platine und Kabeln wirklich praktisch etwas zu basteln, Ports einzustellen und zu schauen ob die richtigen Lämpchen leuchten und die Bits dort herauskommen, wo sie herauskommen sollen - das war der pure Hass.
In der Physik genauso. Der mathematische Aspekt ist zwar manchmal etwas merkwürdig, aber meist nachvollziehbar. Jedoch dann einen Zusammenhang im Experiment zu überprüfen, das war mit vielen Momenten der völligen Überforderung verbunden. Diese Art der Überforderung war halt bisher für mich nicht überwindbar und ich weis nicht genau, wo ich dabei ansetzen könnte. Vielleicht fehlt auch einfach die Routine oder schlichtweg die Motivation um mich damit wirklich tiefgehend befassen zu wollen.

Dahingehend ist es in dieser Diskussion für mich auch von einem gewissen Interesse zu ergründen, woher diese Abneigung mancher hier gegenüber Mathematik kommt?
Und eben auch, wie man womöglich aktiv helfen kann, sollte jemand doch neugierig sein, was es neben beknackten Textaufgaben ausrechnen noch so alles gibt.
Das mag vielleicht sogar ein Ding der Unmöglichkeit sein, aber dafür gibt ja schließlich Möglichkeiten mal drüber zu reden/diskutieren.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

20.09.2014 um 15:20
@Luma30
Luma30 schrieb:Ach nein?
Nein.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

20.09.2014 um 15:26
Luma30 schrieb:Ach nein? Ab wann muss man dann ein Genie sein, wahrscheinlich ab da, wo ihr Genies gerade seid, im studium... ;)
In meinem Studium wird nur Schulmathe verlangt also das nichtmal.

Aber ein Mathematikstudium verlangt schon etwas mehr.
Das hat aber mit dem Rechnen in der Schule überhaupt nichts mehr zu tun.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

20.09.2014 um 15:53
@Luma30
Da stimme ich @Nerok zu. Oder meinst du, dass man im Germanistikstudium auch nur Gedichtanalysen macht? Klar verändert sich das Niveau. Und bei der Mathematik ist das halt extrem, da das Studium sehr abstrakt ist.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

20.09.2014 um 16:16
NEIN


Mathe ist ein Arschloch :D :D

wieso ein Genie sein, wenn um mich herum nur Dummköpfe sind :D :D


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

20.09.2014 um 17:50
@Heizenberch

Habt ihr in der Schule im Deutschunterricht nur Gedichte analysiert? !
Das ist dann schon sehr traurig. .. Welche Schule hast denn besucht?

Liebe Grüße
Luma30


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

20.09.2014 um 18:14
@Luma30
Wenn du in Mathe nur Gleichungen in den Taschenrechner getippt hast, könnte ich dich das selbe fragen - zumal ich nirgends behauptet habe nur das in Deutsch gemacht zu haben.

Meinst du, dass Germanistik nicht über den Stoff aus der Schule hinausgeht? Denn meine Kernaussage war, dass Mathe in der Schule, sowie auch Deutschunterricht nicht das komplette Feld behandeln. Mathematik ist nicht nur Rechnen.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

20.09.2014 um 18:41
Wenn jmd. Wirklich interessiert ist an einem Thema, Fach oder was auch immer, ist er gut darin und derjenige empfindet es dann auch nicht als schwierig.
Ich habe studiert und muss sagen, das bisherige, das man so in den Vorlesungen gehört hat, war nicht viel schwerer als das was ich in der letzten Klasse in der Schule gehört habe..
Aber stinkelangweilig.

Liebe Grüße
Luma30


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

20.09.2014 um 18:48
Abschließend möchte ich noch bemerken, dass Mathematik auf gar keinen Fall aus dem Lehrplan gestrichen oder gekürzt werden soll! Das wäre katastrophal finde ich...

Liebe Grüße
Luma30


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

20.09.2014 um 20:46
@Luma30

Was hast du denn studiert und wie lange?


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

20.09.2014 um 21:02
Mathe ist nicht schwer in der schule, ich vergleich das mal mit Liegestützen.

Es gibt Leute die schaffen keine 5 Liegestütze, und im Schulmathe verlangt man 15.

Ich seh ein dass nicht jeder die auf anhieb schafft, aber mir soll keiner sagen eienr der genug übtschafft im laufe der Zeit keine 15 sauberen Liegestütze.

Auch beim Sport ist es zumeist die resignation und die 'kann ich eh nich' haltung die einen blockiert, nicht das potentielle unvermögen.




Das einzige was man im mathe in der schule um durchzukommen können muss ist schema F anwenden, und das kann jeder lernen.

Gleichung nach x umstellen? Schema F.
PQ formel oder sonstige formeln anwenden? Schema F und einsetzen.

So setzt sich das fort.
Die zu lernenden konzepte sind zwar mit einem gewissen denkaufwand verbunden, z.b. bruchrechnung lernen oder lernen, was eine funktion überhaupt ist, aber auf die 13 schuljahre verteilt ist das wirklich nicht besonders viel.

Das einzige was mathe von anderen fächern unterscheidet, ist, dass man in geisteswissenschaften sogut wie keine grundlage braucht in den klausuren.

in Deutsch reicht es deutsch zu sprechen und halbwegs gelernt zu haben, wie man einen text aufbaut, also einleitung, mittelteil, schluss, und was man unterbringen soll.
Das tut man in JEDEr geisteswissenschaft, das ist im endeffekt alles dieselbe aufgabenstellung, schreiben sie die argumente/rhetorischen mittel aus dem text raus und nehmen sie stellung.

Dafür braucht man weder vorwissen der vorherigen schuljahre, meist nichtmal vorwissena us dem unterricht, weil alle relevanten informationen schon im text stehen.


Bei mathe dagegen kann man sich nichts aus den fingern saugen und wenn man irgendwas nicht verstandenh at dann ist es halt schlecht, und weil der schüler das weiß, und aber nicht weiß, wie er das aufholen soll oder was er überhaupt können muss, resigniert er.
Dann sitzen da leute im unterricht und schreiben alles von der tafel ab ohne zu verstehen was da steht, gucken es sich zu hause an, aber wenn es in der klausur um die PQ Formel und parabeln geht, der schüler aber nicht weiß, wie er ne gleichung richtig umstellt, dann bringt es ihm auch nix, die formel auswendig gelernt zu haben.

Manche schüler könnena uch nicht im kopf rechnen, können dann zwar das konzept, können aber nichts ausrechnen.

Und der lehrer hat nicht zeit jeden da abzuholen wo er steht wenn da einfach unglaublich eklatante mängel sind, insbesondere natürlich weil die schüler da auch wenig bock drauf haben plötzlich die volle aufmerksamkeit des lehrers zu haben.


Das einzige was man dagegen vernünftigerweise tun könnte ist bei 5er noten verpflichtende AGs machen, wo schüler dann z.b. stoff der vorherigen schuljahre erklärt bekommen, so wie nachhilfe halt.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

21.09.2014 um 17:44
Gut, ich habe verstanden, gut bzw. der/die Beste/Genie ist man ausschließlich im Studium, alle anderen verstehen eh nichts, belassen wir es einfach so und jeder bildet sich seine eigene Meinung...

Liebe Grüße
Luma30


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

21.09.2014 um 18:15
@Luma30

das hat hier aber keiner gesagt.

Im Gegenteil, hier sagen alle, schulmathematik kann jeder normalbegabte mensch lernen wenn er es will und einigermaßen passablen unterricht bekommt.

Gegenteiliges zu behaupten bedeutet doch, dass nur 'genies' das können und alle anderen es besser bleiben lassen sollen, und das wirst du von mir oder auch anderen hier wohl nicht hören.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

21.09.2014 um 22:33
@Luma30
Was willst du denn mit diesem Gerede von und über "Genies" zum Ausdruck bringen? Formulier das für mich bitte einmal klar und deutlich aus.


melden
Anzeige

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

21.09.2014 um 22:35
Na klar ist Mathe wichtig ?
Wird doch heutzutage so gut wie ÜBERALL gebraucht.
Komische Frage.


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden