Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

784 Beiträge, Schlüsselwörter: Zwangsräumung, Rosemarie

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 13:55
DieSache schrieb:wie wäre es mit nem Kompromiss als Ziel, dass der der den Schaden verursacht hat auch dafür verantwortlich ist diesen wieder zu richten? Wenn nicht mit Geld dann eventuell mit Hilfsleistung bei der Sanierung?
Du möchtest mir als erzählen, dass eine alte Frau, ohne Angehörige, ohne Geld (sie zahlt ja nicht mal die Miete) in der Lage ist, einen Schaden von sagen wir mal 30.000 Euro selber zu sanieren?
Wo sie sich nichtmal ansatzweise einsichtig zeigt?
Sie baut ne neue Küche ein, streicht die Wände, nachdem sie tapeziert wurden, beseitigt Gestank und Wasserschäden?

Das willst du mir erzählen?


melden
Anzeige

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 13:56
rofl, fernab der Realität.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 13:57
Dini1909 schrieb:warum ist der Vermieter schuld ? Das verstehe ich nicht....
Den Vermietern wird vorgeworfen, dass sie die Frau mit dem Rauswurf auf dem Gewissen haben. Dass ihr dieser Stress in ihrem Zustand den Rest gegeben hat. Und dass das hätte verhindert werden können, wenn man sie einfach in Ruhe gelassen hätte. Und dieser Meinung bin ich ebenfalls.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 13:57
@StUffz

ich hab es ja nun nicht auf den Fall bezogen, sondern dachte es als Empfehlung für andere Fälle!


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 13:58
@univerzal
So wollte ich es nicht ausdrücken, aber ja.
Zeo schrieb:Den Vermietern wird vorgeworfen, dass sie die Frau mit dem Rauswurf auf dem Gewissen haben. Dass ihr dieser Stress in ihrem Zustand den Rest gegeben hat. Und dass das hätte verhindert werden können, wenn man sie einfach in Ruhe gelassen hätte. Und dieser Meinung bin ich ebenfalls.
Sicherlich hättest du in dem Fall Sanierungskosten und Mietrückstände bezahlt.


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 13:59
@DieSache
Aber dieser Fall bietet sich mal gerade an.
Was meinst du denn, wie es in anderen Fällen ist?
Handwerklich hochbegabte Reiche prellen die Miete und lassen sich dann auch einen Kuhandel mit handwerklicher Ersatzzahlung ein?

In was für ner Welt lebst du denn?


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 13:59
wenn man sie einfach in Ruhe gelassen hätte. Und dieser Meinung bin ich ebenfalls.

Dann sollen bitte aber auch alle das Konto der Vermieterin in Ruhe lassen, die hat schliesslich auch ein Recht darauf. eieieiei @Zeo


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 14:00
@Zeo
Zeo schrieb:Den Vermietern wird vorgeworfen, dass sie die Frau mit dem Rauswurf auf dem Gewissen haben. Dass ihr dieser Stress in ihrem Zustand den Rest gegeben hat. Und dass das hätte verhindert werden können, wenn man sie einfach in Ruhe gelassen hätte. Und dieser Meinung bin ich ebenfalls.
Wir sind selber Vermieter, bzw meine Eltern und wir haben früher 3-5 Verwarnungen ausgesprochen...die erste mündlich und ganz sachlich, die 2. war dann schon wieder etwas "härter" aber dennoch mündlich, die 3. war dann schon schriftlich und 4-5 war dann schon Drohungen mit Rauswurf bzw im schlimmen Fall "Zwangsräumung"....


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 14:00
univerzal schrieb:Dann sollen bitte aber auch alle das Konto der Vermieterin in Ruhe lassen, die hat schliesslich auch ein Recht darauf. eieieiei
Was willst du? Sie hat das Geld eh nicht genommen, das ihr die Sozialhilfe angeboten hat. Weil sie die Alte raushaben wollte.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 14:01
Müssen eben andere Hebel her, wenns darum geht Vermieter und Mieter gleichberechtigt juristisch zu vertreten!

Bie dem ganzen Einzelfall rauspicken solltet ihr nicht vergessen in welchem Umfang es heute solche Konflikte tatsächlich gibt und wie gesagt, solche Dinge entwickeln sich nicht über Nacht, wenn rechtzeitig geholfen wird, dann kann man viel Leid und Folgeschäden verhindern!


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 14:01
Zeo schrieb:Was willst du? Sie hat das Geld eh nicht genommen, das ihr die Sozialhilfe angeboten hat. Weil sie die Alte raushaben wollte.
Sie wollte sie raushaben um noch mehr kosten zu vermeiden.
Kannst du sicherlich nicht verstehen, ich vermute, du schwimmst im Geld?


melden
Tanith22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 14:01
@Zeo
Aber sie schien anderen Menschen auch eine Menge Stress zu bereiten. Ist das für dich ok?
Niemand wollte, dass sie stirbt, vergiß das nicht. Sie lehnte auch ab, ins Krankenhaus zu gehen.
Zuviel Selbstbestimmung?


Ich hatte einen Nachbarn, der sich damit rühmte, einen "Yachtschein" zu haben. Ist das so richtig?
Er meinte damit, dass er für unzurechnungsfähig erklärt wurde und er wegen vielem nicht zur Verantwortung gezogen werden kann. Dafür hat er seine Mitmenschen terrorisiert. Und Tiere! Meine Katze, die in seine Küche tapste, wollte er einschliessen und sie dann seinem Kampfhund vorstellen.
Eine kleine Katze hat er in den Mülleimer geschmissen. Ich hörte sie mauzen und suchte im Hof nach ihr, sah aber nicht in die Tonne. Als ich drin war, ging er raus, machte etwas in der Tonne, danach hörte das Mauzen auf. Erst als die Besitzer des Tieres mich fragten, ob ich das Tier gesehen hatte, wußte ich, was da passiert ist.
Diesen Menschen wollten die Vermieter auch rausklagen, haben es aber nicht geschafft, weil ihm aufgrund seiner Intelligenz nichts nachzuweisen war. Und weil er diesen Schein hatte.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 14:01
StUffz schrieb:Kannst du sicherlich nicht verstehen, ich vermute, du schwimmst im Geld?
Ja, genau. Das tue ich... :D
Tanith22 schrieb:Niemand wollte, dass sie stirbt, vergiß das nicht. Sie lehnte auch ab, ins Krankenhaus zu gehen. Zuviel Selbstbestimmung?
Erst aus ihrer einzigen vertrauten Umgebung gerissen, irgendwoanders hin verschleppt zu werden und zu guter Letzt noch ins Krankenhaus gesteckt. Würdest du das wollen?


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 14:02
@Zeo
Die Frau hat sich selber auf dem Gewissen. Sie hat es zu weit getrieben und hatte dafür die Konsequenzen zu tragen.
Magst du natürlich mit deiner pawlowschen Solidarität anders sehen.
Zeo schrieb:Was willst du? Sie hat das Geld eh nicht genommen, das ihr die Sozialhilfe angeboten hat. Weil sie die Alte raushaben wollte.
Wenn jemand die Wohnung vermüllt, das Treppenhaus verscheißt und die anderen Mieter vergrault, ist das nur natürlich. Oder würdest du sojemanden bei dir im Haus haben wollen?


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 14:02
Was willst du? Sie hat das Geld eh nicht genommen, das ihr die Sozialhilfe angeboten hat. Weil sie die Alte raushaben wollte.

Was ihr gutes Recht ist, genauso, wie auf Ersatzzahlungen zu verzichten weil dadurch eine baldige Wiederholung des Schmierentheaters absehbar ist. Das Konzept 'in Ruhe lassen' funktioniert in diesem Zusammenhang nicht. @Zeo


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 14:03
DieSache schrieb:Müssen eben andere Hebel her, wenns darum geht Vermieter und Mieter gleichberechtigt juristisch zu vertreten!
Diese Möglichkeit besteht.
Der Mieter ist angehalten Miete zu zahlen. Sollte er das nicht tun, so mahnt der Vermieter dieses an.

Wir sind uns doch einig, dass da der Mieter in einer Bringeschuld steht?

Wenn der Mieter dann immer noch nicht zahlt, so ergeht ein Mahnbescheid.
Außerdem ergeht die Kündigung des Mietverhältnisses. Soweit nachvollziehbar?

Wo ist da nun eine juristische Ungerechtigkeit?


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 14:04
Wo ist da nun eine juristische Ungerechtigkeit?

Vor allem sind Mieter juristisch doch um einiges besser gestellt, als deren Vermieter. @StUffz


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 14:05
@univerzal
Ja, so ist das.
Mal eben rauswerfen ist nicht.


melden

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 14:06
Rauswerfen so einfach geht nicht, das Stimmt man muss es vorher ankündigen...bzw. es muss vorwarnungen gegeben haben....


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

67 Jährige nach Zwangsräumung gestorben.

16.04.2013 um 14:06
@StUffz

dass es eben nicht immer mutwillige Ursachen sind, warum ein Mieter in Verzug kommt!

Mit dem Urteilen und Verurteilen sind wir immer schnell, nur solange nicht geschaut wird zu verhindern, dass sich solche Zustände entwickeln, tja tut mir leid, solange werden wir auch ständig nur an den Folgen rumwerkeln müssen!


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
war-traum23 Beiträge
Anzeigen ausblenden