Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vater

36 Beiträge, Schlüsselwörter: Vater
Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Einseitige Thread, um über den Vater herzuziehen, ohne dass User die Möglichkeit haben, die 2. Seite der Medaille je zu erfahren. Such Dir bitte fachliche Hilfe. Ein Thread, der nur dazu da ist, um den Vater schlecht zu machen, hilft Dir nicht im geringsten.
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vater

14.09.2013 um 02:48
Du hast uns durch Deinen Alkoholabsturz in höchste Lebensgefahr gebracht.(Habe 2 Bier genossen) Es gleicht einem Wunder dass unser Haus nicht abgebrannt ist und keine Versicherung käme dafür auf.(Heizelement des Ofens heizt nicht mehr, ist tot! Ist vor 3 Monaten durchgebrannt.) Ich will Dir die Gelegenheit geben dies Deiner Mutter zu sagen was Du gemacht hast.(Mutti hat den Ofen auch schon mal laufen lassen...nix passiert, weil das Heizelement nicht funzt) Auf Grund dieses Vorfalls wird für Dich folgendes festgelegt :



Dein Zimmer wird zur Alkoholfreien Zone erklärt, Flaschen die massenhaft herumliegen, werden von Dir entsorgt unter meiner Kontrolle.

Ah, Ok...Meine Mutter ist wirklich extrem hart: Wenn die da was in meinem Zimmer rumliegen sieht, was da nicht hingehört, dann sagt sie es mir(fränkische Frauen sind sehr laut...!)

Aussagen wie „ erledige ich irgendwann“, wird nicht mehr geduldet. In Deiner Wohnung in Süßen kannst Du saufen was Du willst. Ebenso dulde ich nicht mehr den Saustall in Deinem Zimmer. Saustall also...hm. Ok, vielleicht lagen da 2 oder 3 5 cent Stücke auf meinem Nachtkästchen...schuldig!



Deine Tischmanieren dulde ich nicht mehr – Deine Rotzzieherei nach hinten bei jedem Schnaufen akzeptiere ich nicht mehr.

Haha, wenn er schnäuzt, dann immer in meine Richtung, NIE in die Richtung meines großen Bruders... und er schmazt sooo laut...



Dein hygienischer Zustand ist alles andere als normal – tägliches Waschen oder Duschen ist bei Dir Fehlanzeige.


Was soll ich den noch machen? 10x am Tag Duschen???


Deine Abfallentsorgung von mehreren bestialisch stinkenden Säcken beim Opa wird von Dir entsorgt unter meiner Aufsicht. Sie liegen momentan im Garten. Aber ich will von Dir wissen, in schriftlicher Form wieso Du das gemacht hast? Du hast künftig keinen Zugang mehr zumindest vorübergehend zum Opa Haus und Garten.

Ohne Worte



Solltest Du nicht bereit sein, die aufgeführten Forderungen alle anzunehmen und zu akzeptieren, ist künftig kein Platz mehr für Dich in unserer Familie. Auf jeden Fall erwarte ich eine schriftliche Antwort von Dir.


Lustig: kleiner Bruder hält Vater für nen Idiot, Frau vom kleinen Bruder sagt, er ist dumm. Großer Bruder verachtet ihn...


Ich habe doch schon früher einen Thread wegen meines "Vaters" aufgemacht.




Wie kann man dem "Vater" zeigen, was man von ihm hältt?

Es ist so, alles, was er tut, ist richtig, was andere tun ist dumm...


Nach dieser seiner EMail hatte ich einen Panikanfall:

hatte 30sekunden lang keine Luft mehr gekriegt. Der Hals hat einfach zu gemacht! Und das während der Arbeit.... Ich dachte, jetzt sterbe ich,. Ich brauchte 45 Minuten, um wieder normal zu werden.


Seit seiner bösen EMail habe ich das Problem, dass ich bei psychischem Stress keine Luft merh kriege, und sehr stark zittere! Danke, mein Vater!"

Seit seiner EMail bin ich psychisch sehr angreifbar: Ich krieg dann leicht Panik, meine Nase macht dann zu! Bei geringstem Stress fange ich das Zittern an und kriege wenig Luft! Danke, Arschloch!

Wie kann ich mir helfen? Welcher Psychologe in BW kann mir da helfen? Gibt es da Erfahrungen euererseits?

Wie nennt man dieses Fachgebiet? Ich möchte wieder ohne Angsrt leben!


melden
Anzeige
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vater

14.09.2013 um 02:51
deine diskussionen haben bals die talsohle erreicht, natürlich vom niveau her


melden

Vater

14.09.2013 um 02:52
bitte was?


melden
Branx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vater

14.09.2013 um 02:57
Ich mag züge :)


melden

Vater

14.09.2013 um 02:57
@knollengewächs
Sorry, es klingt so verworren.
Erst hat man den Eindruck das du über deien Vater schreibst. Dann wirkt es so als wäre es eine Aufzählung an Regeln für dich seitens deiner Eltern. Durchsetzt mit deinen eigenen Kommentaren zu den Regeln.

Ach so, es war eine Email von ihm an dich...
Und? Wieso Panikanfall? Du bist erwachsen, müsstest also eigentlich soweit gefestigt im Leben stehen. Ich würde eine vergleichbare Mail seitens meiner Eltern in den Papierkorb befördern und nimmer drüber nachgrübeln.

Ich sag es mal so, in vielen Haushalten ist es so das sich die Kinder (egal wie erwachsen sie schon sind) an die Regeln der Eltern halten müssen. Man könnte dies umgehen indem man in eine WG zieht oder sich sonst irgendwo eine 1Zimmer-Klo-Wohnung nimmt.


melden

Vater

14.09.2013 um 03:05
@knollengewächs

Du solltest wirklich einen Schlussstrich ziehen, ein für alle mal - Nabel dich ab. Lass nicht einen Tag länger zu, dass dir jemand auf deinem Ego herumtrampelt. Dein Vater hat innerhalb seines Einflussbereiches recht, sein Haus, seine Regeln. Er kann dort mit dem Finger drauf zeigen, wo er möchte, und wegsehen auch. Du hast keinen Einfluss auf ihn und seine Entscheidungen.
DU musst die Entscheidung treffen, dich entweder ewig fertig machen zu lassen, oder anzufangen dein eigenes Leben zu führen.

„Ich wollte nie so sein wie jene die sich selbst vergessen haben, vom Gewissen verlassen, sich ihrer Ehre entsagen. Ich tat es ein einziges Mal, und es war einmal zu viel, jedes weitere danach lässt sich nicht rechtfertigen.“


melden
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vater

14.09.2013 um 03:09
@DeadPoet

Meine Mutter hängt an mir...sie hat ja auch was zu sagen...


melden
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vater

14.09.2013 um 03:11
knollengewächs schrieb:Meine Mutter hängt an mir...sie hat ja auch was zu sagen...
also hängst du an mamis brust


melden

Vater

14.09.2013 um 03:14
Aber was der eine Elternteil sagt hebt nicht die Aussage des anderen Elternteiles auf.

So wie @DeadPoet schon schrieb, die Eltern machen in ihrem Zuhause ihre Regeln. An die hat man sich als Mitbewohner oder als Besucher zu halten.
Grade als Erwachsener sollte man in der Lage sein diese Regeln auch befolgen zu können.
Immerhin gibt man ja eine Art WG ab in der es nunmal darum geht das jeder sich an die Regeln hält und sich sozial zu den restlichen Bewohnern verhält.
Das schließt ein aufgeräumtes sauberes Zimmer, eine gescheite Müllentsorgung, höfliche Umgangsformen und gutes Benehmen mit ein.


melden

Vater

14.09.2013 um 03:14
@knollengewächs


Wie gesagt, du kannst nur dann aufrecht leben, wenn Du dich von deinem Elternhaus löst. Deine Mutter hängt an dir? Beschützt sie dich vor deinem bösen Papi? Wie alt bist Du, Freund. Und wie lange willst du dich noch von deiner Mutter beschützen lassen. Führe dein eigenes Leben.

Und deine Mutter ist auch Teil des Problems, denn sie ist vielleicht nicht der Agressor, aber sie hält das Gefüge deines Elternhauses zusammen, sie rechtfertigt und legitimiert den Terror deines Vaters gegen dich.


melden

Vater

14.09.2013 um 03:22
@DeadPoet
Naja, irgendwie muss man als Ehepartner ja versuchen zu vermitteln und zu agieren.
Schließlich wird der Nachwuchs im Regelfall irgendwann endlich flügge und man selbst bleibt im Bestfall noch ein paar Jahre oder Jahrzehnte mit dem Ehepartner am Leben und zusammen. Da muss man schon irgendwie versuchen miteiannder klar zu kommen.

Eigentlich hört sich der EP... also die "Regeln" sogar vernünftig an... Erinnert mich an einen Schrieb der mir in meiner schlimmsten Pubertätsphase mal vorgelegt wurde. Ja sicher, der Ton macht die Musik und vor allem die Vorgeschichte. Aber nüchtern und vorbehaltlos betrachtet stehen dort Dinge die durchaus logisch und eigentlich selbstverständlich sind. Vorschriften die so manche Eltern ab einem gewissen Punkt ihrem Nachwuchs machen (egal ob der Nachwuchs 10, 15, 19 oder älter ist).


melden
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vater

14.09.2013 um 03:45
@DeadPoet

ich bin 33 lebe seit 14 Jahren alleine, lebe alleine, lebe mein eigenes Leben. Fahre eben alle 3 Wochen zu in's Elternhaus(Garten machen , usw. Tut trotzdem weh, wenn der Vater FU sagt.


melden

Vater

14.09.2013 um 03:45
@slobber

Aus der Sichtweise von Eheleuten und jungen Eltern magst du recht haben. Ob es das richtige für den TE ist, sich weiterhin in so einer Zwickmühle zwischen Schuld, Vorwürfen und offenem Hass aufzuhalten, glaube ich nicht. Eine absolut verkorkste Beziehung, da ändert auch eine bestenfalls gut gemeinte Aufstellung von Forderungen nichts, im Gegenteil. Der Vater spielt sich als großer Schlichter auf, als das vernünftige Element in der Beziehung, dabei ist es sein Gift, dass die Familie, insbesondere den TE geistig Matt setzt. Du kannst gegen solche Leute nicht ankommen, weil sie es immer so drehen wie es gerade passt. Sie verletzten andere, entschuldigen sich pro Forma und machen es am nächsten Tag wieder. Der einzige Weg ist ein klarer Cut.


melden
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vater

14.09.2013 um 03:46
@DeadPoet

Hast Du grad meinen Arschvater beschrieben ;)


melden
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vater

14.09.2013 um 03:48
@DeadPoet
DeadPoet schrieb:Der Vater spielt sich als großer Schlichter auf, als das vernünftige Element in der Beziehung, dabei ist es sein Gift, dass die Familie, insbesondere den TE geistig Matt setzt. Du kannst gegen solche Leute nicht ankommen, weil sie es immer so drehen wie es gerade passt. Sie verletzten andere, entschuldigen sich pro Forma und machen es am nächsten Tag wieder.
So ist es bei meinem Vater, er fühlt sich als ein Familienmensch, doch zerstört er die Familie...


melden
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vater

14.09.2013 um 03:49
@DeadPoet



Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen! Hast Du Erfahrung damit??


melden

Vater

14.09.2013 um 03:53
@knollengewächs

Egal ob alle drei Tage, drei Wochen, oder alle zwei Jahre. Die Beziehung und die Gefühle die entstehen sind unabhängig von Zeit. Die Situation ist so wie sie ist. Und einzig Du kannst etwas daran ändern, in dem du ein offenes Wort mit deinem Vater sprichst und etwaige Konsequenzen ziehst. Aus dem was du schriebst zu schlussfolgern, wird ein Gespräch mit einer Auflösung zu deinen Gunsten nicht erfolgen, weil dein Vati dich voll in der Hand hat. Er hat genug Regeln aufgestellt, die du böser schlechter Sohn nicht einhälst, oder schlimmer noch, nicht einhalten kannst.


melden
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vater

14.09.2013 um 03:55
@DeadPoet


Meine Antwort nach 2 Wochen war:



"Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen... . Übrigens, deine Grammatik ist unter aller Sau. So etwas kann man nicht ernst nehmen :-) "


melden
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vater

14.09.2013 um 03:56
War vielleicht doof von mir...


melden

Vater

14.09.2013 um 03:59
@knollengewächs

Das war überhaupt nicht doof, das war ehrlich!
Ich bin für heute erstmal weg. Cu


melden

Vater

14.09.2013 um 04:44
Mein Vater verdient auch so eine Mail, aber das ist eigentlich Privatsache. Ich weiß, dass es gut tut, sich sowas mal von der Seele zu schreiben.

Meiner ist 83 Jahre alt. Es würde ihn nicht erreichen.

Ich weiß nicht, wie es bei dir ist. Schreib ihm sowas erst, wenn du sicher bist, mit der Reaktion umgehen zu können.


melden

Vater

14.09.2013 um 05:34
knollengewächs schrieb:Wie kann ich mir helfen? Welcher Psychologe in BW kann mir da helfen? Gibt es da Erfahrungen euererseits?
ich würde an deiner stelle mal hinterfragen warum ist es dir so wichtig ist was dein vater über dich denkt. du machst dich doch auf diese art und weise abhängig von ihm wenn du seinen worten soviel gewicht beimisst dass es dich psyschisch belastet. wenn du das nicht möchtest musst du loslassen können und ihm nicht ständig bestätigen das er recht hat mit seinen aussagen denn so wird er dich immer wieder verletzen können.

du bist alt genug und solltest in der lage sein darüber zu stehen was andere von dir halten denn dem einzigen menschen den du rechenschaft ablegen musst bist du selbst.
knollengewächs schrieb:Wie kann man dem "Vater" zeigen, was man von ihm hältt?

Es ist so, alles, was er tut, ist richtig, was andere tun ist dumm...
ich denke wenn du deinen vater ignorieren würdest wäre das die größte strafe für ihn. das ewige hin und her ist total unnötig und belastet dich sichtlich. also zieh deine konsequenzen, zeig ihm das du nicht auf ihn angewiesen bist und brich den kontakt ab so merkt er selbst was du von ihm hälts und wird von alleine dahinter kommen wie falsch er sich dir gegenüber verhalten hat.

"der klügere gibt nach"


melden

Vater

14.09.2013 um 07:37
@knollengewächs


In wie weit hat dein vater aus seine sicht recht..
Eine frage die du dir ruhig mal hinterfragen darfst..

Weichst du sehr ab von sein ideal bild...
Abweichen ist ja nicht schlimm.. jeder ist auf seine/ihre art eine persönlichkeit.
Nur ich überblickte mal deine threads.. ohne wirklich drin gelesen zu haben..
Also kann sein das ich auch mit ein bisschen vorteile und verständniss hier schreibe, was dein papa betrifft..

Wie wäre es mal mit ein kompromiss deiner seite...

Mit alle verständniss wie du gerne leben möchtest in deine 4 wände.. sollte man vielleicht kompromisse eingehen wenn man seine eltern besucht ;-)

Und so kommen beide zu innerliche ruhe..


melden

Vater

14.09.2013 um 07:54
@knollengewächs

Dein Vater ist Alkoholiker ?

Du willst Regeln aufstellen?

Was ist mit deiner Mutter? Was hat sie für ein Problem ? Co- abhängig?


Die Entwicklung von Kindern alkoholsüchtiger Eltern, Elternteile endet meist selbst in Sucht.
Es zeigt bei dir schon deutlich du vorgeschädigt bist.

In diesem Sinne. Dein Vater hat euch schon in Gefahr gebracht. Dein Vater ist süchtig. Lasst ihn zwangseinweisen.

SO sehe ich für dich und deinen Bruder, deine Mutter keine Zukunft.

Ich braucht ALLE ne Therapie.

Nicht reden,sondern handeln.Was soll noch passieren?

Und.. du bist nicht für deine Mutter zuständig.


melden
Anzeige

Vater

14.09.2013 um 07:56
Du warst doch schon in deinem letzten Thread beratungsresistent, und hier jetzt also der nächste Jammerthread. Wozu soll das führen?
@knollengewächs


melden
142 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden