Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

63 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Beziehung, Ehe, Hochzeit, Verlobung, Antrag

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 07:23
@slobber

Im Prinzip ist eine Heirat heutzutage auch nicht notwendig. Das macht die Sache aber nur noch seltsamer. Man braucht dann die Verlobung doch erst recht nicht. Wozu dann dieses sinnlose Theater? Entweder man ist einfach in einer Beziehung oder man heiratet oder plant zumindest. Aber ich kenne Leute, die sich verlobt hatten, aber nicht mal ansatzweise irgendwas geplant haben oder planen wollten. Die haben das einfach nur zum Angeben oder was auch immer getan. Der Verlobungsantrag war das Highlight. Und anscheinend ist sowas recht verbreitet. Statt "willst du mich heiraten?" "willst du mit mir verlobt sein?".


melden
Anzeige

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 07:42
Die einen verloben sich weil es traditionsgemäß dazu gehört vor einer Heirat.
Genauso wie "alt - neu - geliehen - blau" für die Braut bei der Hochzeit.

Das man sich aus reiner Angeberei verlobt ... kenn ich garnicht.
Ist das so eine typische Teeniesache?


melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 07:51
ich hatte anno dazumal eine jugendfreundin die solang ich sie kannte 3 mal "ja" sagte, aber nie vor einem beamten. im gegenteil, meist waren es eher kurze beziehungen die zum zeitpunkt des antrages schon mehr oder weniger vor dem aus standen (von ihrer seite aus) weil die herren sich ihrer meinung nach wie auch immer geartete fehler erlaubten (fremdgehen und co) und sich mit dem antragt eine versöhnung versprachen.
geklappt hat das natürlich nicht. aber selbst hab ichs schonmal erlebt, einen herren der meine "verdachtspunkte" durch einen antrag versuchte zu überspielen. natürlich hab ich nicht ja gesagt.

aber in der form hab ichs oft gesehen, ein antrag als versuch denn jeweiligen aufgebrachten partner milde zu stimmen und in einer falschen sicherheit zu wiegen.

natürlich hat es noch viele gründe mehr..
im allgemeinen heißt für mich: antrag = verlobt = in absehbarer zeit hochzeit.
auf ewigverlobungen ohne folgende hochzeit hab ich keine lust, eine verlobung ist ein versprechen, wenn man ein versprechen gibt ohne das taten folgen..ja was soll das dann?

@slobber kommt drauf an wie alt du bist, bei uns war das damals in der berufschule anscheinend sowas wie ne mode :D


melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 08:07
Bei uns war die Verlobung nur reine Formsache. @mrhanky

Ja, dieses "durch eine Verlobung den Partner/ die Partnerin beruhigen bzw. an sich binden" habe ich schon ab und an bei anderen gesehen. Selbst einer meiner Exfreunde hatte vor sich mit mir zu verloben um mich enger an sich zu binden - nur kam ihm sein unbeständiges Beziehungsverhalten in die Quere :D.


melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 08:12
slobber schrieb:nur kam ihm sein unbeständiges Beziehungsverhalten in die Quere :D.
eben solches!


verlobung ist so gesehen auch nur eine formsache, die zeitlücke die einem bleibt bis man die hochzeit organisiert/finanziert hat, für viele ist es allerdings schon sowas wie "hochzeit light".


melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 08:29
Ich denke, heute bedeutet Verlobung anders, weil die Umständen sich auch verändert haben. Ich glaube, es ist sehr schwer für den nächsten 5-10 Jahren zu planen. Vielleicht deshalb trauen die jungen Leute nicht zu heiraten.


melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 08:32
@mrhanky
Ach so, den letzten Absatz mit der Berufsschule hab ich erst jetzt gesehen. Uhrzeitbedingte Tomaten auf den Augen...

Als ich noch "jung" war, wurd sich in meinem Umfeld nur verlobt wenn man auch wirklich die Absicht hatte bald mal zu heiraten. Ein Paar hat sich die Verlobung geschenkt und schon nach wenigen Wochen Beziehung geheiratet (ob dies Bestand hat weiß ich aber nicht).

Das mit meinem Ex war so eine Sache für sich. Er hatte wohl vor mich dadurch noch enger an sich zu binden, so das ich garnicht erst auf die Idee käme ihm davonzulaufen. Klappte nur nicht da er noch vor dem Antrag das Fass zum Überlaufen brachte. Zum Glück, so sparte er sich irgendwelche Vorbereitungen. Ich hätte eh abgelehnt.

Und bei meinem Mann und mir war es reine Formsache da wir nach längerer Beziehung eh beschlossen hatten in einem abgesteckten Zeitrahmen zu heiraten.


melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 08:39
slobber schrieb:Und bei meinem Mann und mir war es reine Formsache da wir nach längerer Beziehung eh beschlossen hatten in einem abgesteckten Zeitrahmen zu heiraten.
ich finde so sollte es eigentlich auch sein. zwischen meinem freund und mir war das thema hochzeit recht zügig im raum, wir haben früh dem jeweils anderen klar gemacht das dass keine "hobby beziehung" sein soll, sondern etwas durchaus ernstes ist. seitdem sind etliche jahre vergangen, wir wissen das wir heiraten werden, aber noch nicht wann, die "verlobung" findet statt sobald wir öffentlich machen das wir heiraten, und sobald wir wissen wann.


melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 08:51
Wir haben geheiratet, ohne verlobt zu sein. Es gab auch keinen Antrag in dem Sinne. Wir haben irgendwann über eine Hochzeit geredet und waren uns einig, dass es Sinn macht. Jahaa :D sehr romantisch. Sind wir halt nicht, kann man ja nicht erzwingen.


melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 09:25
@so.what
War bei uns ganz genau so! Und ich wage zu behaupten, dass wir trotzdem eine liebevolle Ehe führen ;)


melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 09:40
Ich stimme Thalassa zu:
die Verlobung ist ein erster offizieller Schritt,
der dazu führt, daß die Beziehung/Lebenspartnerschaft
öffentlich anerkannt wird.

Angenommen, ein Paar möchte oder kann aus irgendwelchen Gründen nicht heiraten.
Und ja, da gibt es Gründe.

Andererseits ist es aber von Vorteil, die Zusammengehörigkeit nach außen zu zeigen.
Zum Beispiel,
um leichter eine Wohnung zu finden,
oder um im Krankenhaus Auskunft und Besuchsrecht zu bekommen.
Oder in einem insgesamt konservativen Umfeld.

In solchen Fällen ist eine "Dauerverlobung" eine gute Möglichkeit.
Gruß,
sandra

@mostellaria


melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 09:51
@hallo-ho
Na, eben. Das eine hat mit dem anderen nichts zutun. Wir sind halt auf unsere Art und Weise liebevoll. Scheint dennoch viele irgendwie "schockiert" zu haben. Deswegen wurd auch einfach niemand eingeladen (ausser meine Eltern und mein Bruder) ;).


melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 10:25
@so.what
Eine Bekannter hat einen Heißluftballon gemietet, um dann "über den Wolken" auf die Knie zu fallen und einen Heiratsantrag zu machen.
Wenn das mein Mann gemacht hätte, hätte ich kotzen müssen. Aber nicht aus Höhenangst.


melden
N8Alp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 10:37
Von immer mehr Menschinnen und Menschen wird die Ehe als ein soziologischer Anachronismus betrachtet. Das schließt die Verlobung als einen für alle sichtbaren Anbahnungsnachweis mit ein. Insbesondere junge Männer schützen sich so vor dem stillen Begehren ihrer zukünftigen Ex auf eine Versorgungskarriere.

Zeige mir ein Ehepaar, das sich brüstet, nie Streit zu haben, und ich zeige dir, wie es bei den Turteltauben ums Hirn bestellt ist.


melden
N8Alp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 10:45
@hallo-ho
hallo-ho schrieb:Eine Bekannter hat einen Heißluftballon gemietet, um dann "über den Wolken" auf die Knie zu fallen und einen Heiratsantrag zu machen.
Auch ich fiel einst vor einer Frau auf die Knie. Nicht um eines Heratsantrages willen. Ich sagte einfach:"Bitte, mach mir ein Schinkenbrötchen". Es funktionierte :)


melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 10:49
Jahaa :D sehr romantisch. Sind wir halt nicht, kann man ja nicht erzwingen.


Ach, das muß ja nicht schlecht sein.

Bei meinen Eltern lief das ganze auch absolut unromantisch ab. Hat halt finanziell Sinn gemacht. :D Sie haben bis zum Tod meines Vaters eine Bilderbuchehe geführt. :)

Der Ex einer guten Freundin hat bei der, recht frühen, Velobung ein riesen Tam Tam gemacht hat. Gaaanz romatische Reise nach Paris, riesen Klunker am Verlobungsring und und und. Da dachte man noch: "Wow toll". Inzwischen haben sie sich mit genauso großem Tam Tam getrennt (zum Glück noch vor der Hochzeit ;) ). Tja, Romantik beim Antrag ist kein Garant dafür dass es auch klappt.


melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 11:09
@Nereide
Vorallem, wenn es von aussen aufgezwungene Romantik ist.

Ob nun eher kühl, oder leidenschaftlich, oder irgendwas dazwischen...hauptsache die involvierten Personen bleiben sich dabei selbst treu. Weder mein Mann noch ich sind bereit irgendwas zutun, nur weil es gesellschaftliche Norm ist. Das kotzt uns an. Wir sind wir. Wer das ablehnungswürdig findet, kann sich gerne von uns fernhalten ;).


melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 11:15
hallo-ho schrieb:Wenn das mein Mann gemacht hätte, hätte ich kotzen müssen. Aber nicht aus Höhenangst
das gleiche ist doch der fall wenn ganz "klassisch" vor publikum, am besten noch freundes und familienkreis auf die knie gegangen wird.

je nach beziehungsstand kann das als romantisch empfunden werden, aber selbst ich...die bereit wäre zu heiraten und deren partner das auch weis wär so ein moment hochnot peinlich.

wie fühlt sich da mann/frau die eben nicht/noch nicht heiraten möchte? sagt man nein blamiert man den freund vor versammelter manschaft, sagt man ja ist es gelogen.

sowas sollte man in der regel erstmal privat regeln, ist das geschehen seh ich allerdings auch kein grund mehr für ein schauspiel...


melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 11:23
lol, öffentliche Anträge können mal sowas von schief gehen :D :D



melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 11:23
Also generell für mich persönlich gehört zu einer Verlobung eine Hochzeit.. ausser aus Gründen, die beide haben, gibt es ja.

Aber einfach mal in blaue hinaus verloben, ohne zu denken, dass die normalerweise zu einer Hochzeit führt finde ich, wird heute leider auch etwas zu viel betrieben. Ich würde mich vielleicht mit der Planung nicht gleich stressen oder mal sehen wie es denn finanziell aussieht und wann dies möglich wäre, aber als Frau alleine naja..Kleid aussuchen und so... das ist doch das nächste was man tut! :)

Und wie die Verlobung sein soll.. individuell.. je nach Paar, für mich müsste es speziell sein, aber nicht weltbewegend, vielleicht an meinem Lieblingsort oder so, einfach etwas ,was den Moment spezieller macht als andere!


melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 11:41
@N8Alp

An der Stelle ist sowas ja auch sinnvoll ;)
Aber doch nicht bei einem Heiratsantrag ;)


melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 11:45
http://www.youtube.com/watch?v=22ec8o7p2bI

das internet ist voll davon :D


melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

23.09.2013 um 11:48
also ich finde Verlobungen ohne wirklichen Wunsch nach einer Hochzeit reichlich bescheuert?! Man verlobt sich und sollte innerhalb des nächsten Jahres heiraten. Punkt. Die Verlobung ist die Übergangszeit vom Antrag zur Hochzeit. Heutzutage sind alle sehr vorsichtig, verstäbdlich, jeder 2. Ehe wird geschieben? O.o Aber dann soll mans einfach lassen und sich auch nicht verloben!


melden

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

24.09.2013 um 19:39
Verloben: Festhalten und weitersuchen! In etwa so zeitgemäß wie Brautraub.


melden
Anzeige

Verlobung - heutzutage eine andere Bedeutung?

24.09.2013 um 22:28
Ich war schon mal verlobt, mit nem Ex von mir...dachte damals halt in jungen Jahren, das hält für die Ewigkeit, wurde aber eines besseren belehrt nach ein paar Jahren...in der Zeit war´s mir wirklich ernst, konnte mir damals gut vorstellen ihn zu heiraten...heute kann ich nur sagen, zum Glück wurd nix draus!


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Septum Piercing57 Beiträge
Anzeigen ausblenden