Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

25.01.2016 um 23:33
Eine Erzählung einer meiner besten Freunde, hat mich auf die Thematik gebrach. Da es auf Allmy keinen Thread dazu zu geben scheint und die Suchergebnisse generell sehr rar gesät sind dachte ich, eröffne ich den ersten Thread zur Polyamory.

----> Wikipedia: Polyamory
Polyamory (englisches Kunstwort aus griechisch πολύς polýs „viel, mehrere“ und lateinisch amor „Liebe“, deutsch auch: Polyamorie) ist ein Oberbegriff für die Praxis, Liebesbeziehungen zu mehr als einem Menschen zur selben Zeit zu haben.[1] Dies geschieht mit vollem Wissen und dem Einverständnis aller beteiligten Partner.[2]

Nun steht auf Wikipedia explizit, dass alle Parteien damit einverstanden sind und es sich hier um Beziehungen handelt. Wie sieht es nun aus, wenn wir davon ausgehen, dass ein Liebesempfinden für zwei oder mehrere Personen gleichzeitig vorhanden ist?

Würdet ihr einen Mann/eine Frau dafür (moralisch?) verurteilen, wenn sie mit einer Person eine Beziehung anfängt die sie liebt, ohne darüber zu berichten, dass es da noch eine weitere Person gibt, die einem gefällt?
Wie seht ihr Menschen die polyarmor sind? Sind das alles Schlampen und Machos, oder könntet ihr es nachvollziehen?
Habt ihr selber schon einmal Erfahrungen mit einem polyamoren Partner gemacht, oder selbst zur gleichen Zeit, mehrere Menschen auf einmal mehr als 'nur gemocht'? Wenn ja, wie seid ihr damit umgegangen, was habt ihr getan? Hattet ihr die Möglichkeit euch für einen von beiden (oder mehreren) zu entscheiden?

Mich würden, besonders intensive und persönliche Erfahrungen und Geschichten dazu sehr interessieren. Ich freue mich auf eine angeregte Diskussion und guten Austausch zu diesem Thema.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

26.01.2016 um 00:52
Zerox schrieb:Würdet ihr einen Mann/eine Frau dafür (moralisch?) verurteilen, wenn sie mit einer Person eine Beziehung anfängt die sie liebt, ohne darüber zu berichten, dass es da noch eine weitere Person gibt, die einem gefällt?
ja würde ich bzw wenn es meine Frau wäre würde ich es definitiv, was andere machen interessiert mich weniger.

Ich würde es (bei meiner Frau) tun da in unserer Gesellschaft Monogamie "normal ist und ich sie generell nicht teilen wollte. Es wäre in meinen Augen Fremd gehen und das ist Gesellschaftlich verpönt und für mich persönlich auch nicht akzeptabel.

Alle bekannten Fälle von so etwas, kenne nur Beispiele wo Männer sich einen Harem erschaffen haben oder Sekten, positives hab ich darüber noch nie gesehen oder gehört was mein Urteil darüber wohl mit prägt.
Von Frauen die mehrere Männer haben hab ich so noch nicht gehört.


melden

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

26.01.2016 um 00:58
Vor wenigen Jahren war ich selbst noch davon überzeugt, es gäbe keine andere Beziehungsform neben der Monogamie. Polyamorie und Menschen, die diese ausleben, denunzierte ich als unmoralisch und gestört. Gut, dass man seine Ansichten ändern und sich eines Besseren belehren lassen kann. Heute weiß ich, dass meine damaligen Ansichten halt ziemlich panne waren.

Ich würde mich persönlich weder als gänzlich monogam, noch als gänzlich polyamor bezeichnen. Das hängt zum Teil von meinem/r Partner/in ab. Solange der sexuelle Aspekt in unsere Beziehung gut läuft, wir ein erfülltes Sexualleben haben, reicht mir das. Ich muss nicht zwingend mit Anderen schlafen, weshalb ich mich auf eine monogame Beziehung einlassen würde, wenn er/sie es monogam wünscht. Ich würde umgekehrt allerdings nie sexuelle Treue von ihm/ihr verlangen. Das Wichtigste wäre einfach, dass man gnadenlos offen und ehrlich zueinander ist und sich mitteilt.

Habe auch bereits eine polyamoröse Beziehung hinter mir. Wir hatten uns anfangs gleich darauf geeinigt, uns hinsichtlich unserer sexuellen Aktivitäten nichts verschwiegen, jeder wusste voneinander Bescheid und es hat gut funktioniert. Ich wusste, was er für mich empfindet und umgekehrt genauso. Darauf allein kam es schließlich an. Die Beziehung war, bis auf die üblichen kleinen Streitereien, die in so ziemlich jeder Beziehung vorkommen, sehr harmonisch.

Mir käme es mittlerweile nie mehr in den Sinn Andere für ihre Beziehungsformen zu diskreditieren, weil es mich schlichtweg einen Dreck angeht. Es steht mir einfach nicht zu Andere zu diskriminieren, bloß weil ich ihre Beziehungen, mit denen sie glücklich sind, für mich nicht in Erwägung ziehen würde.


melden

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

26.01.2016 um 01:01
Auch wenn ich nun riskiere, wegen Spam gerügt zu werden, bei Polyamorie fällt mir zunächst Erich Mielke ein:
Ich liebe doch alle.
Im Ernst: warum soll man nicht mehr Menschen/Frauen/Männer gleichzeitig lieben können?

Wenn Sex dabei ist, wird's etwas komplizierter, wenn monogamische Wünsche eine Rolle spielen. Dann könnte das Setzen von Prioritäten wichtig werden.


melden

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

26.01.2016 um 05:39
@Zerox
Polyamory schliesst aus, dass man NICHT berichtet, wie man "eingestellt" ist, es geht ja nicht darum, Affären zu haben, sich pseudomonogam zu geben aber anderes zu leben, sondern dass man eben mehrere Personen lieben kann und liebt und das ganz offen. Von daher verstehe ich den EP nicht. Natürlich ist es möglich, mehrere Personen zu lieben und mit mehreren Personen zusammen sein zu wollen, wir alle lieben in der Regel mehr als eine Person und das steht der Liebe zu einer anderen Person nicht im Wege.


melden

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

26.01.2016 um 06:04
@Intemporal
Danke für deine Offenheit.
Wo genau war der Punkt, an dem du deine Einstellung geändert hast, wenn ich fragen darf?


@Tussinelda
Und wie würde dann das korrekte Wort für einen Menschen lauten, der mehrere Personen gleichzeitig liebt und es eben nicht mitteilt, weil er zB Angst hat beide zu verletzen? Dafür müsste es ja auch eine Definition geben, danach fragte ich im EP ja ebenfalls.
Tussinelda schrieb:wir alle lieben in der Regel mehr als eine Person und das steht der Liebe zu einer anderen Person nicht im Wege.
Die Liebe zu einer Mutter oder einem Kind ist aber eine Andere, als zu einem Partner mit dem ich sexuelle Interaktion wünsche. Über unser Leben hinweg gesehen hast du natürlich Recht, da werden mit Sicherheit mehrere Prersonen mit gewisswen Zeitspannen dazwischen geliebt werden.
Oder was genau meinst du?


melden

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

26.01.2016 um 06:28
@Zerox
erstens muss sich eine Beziehung keinesfalls auf sexuelle Bedürfnisse reduzieren und zweitens ist eben gerade der offene, vertrauensvolle Umgang DER Punkt, der einen Unterschied macht. Welche Beziehungsform ich mir vorstellen kann, ist gänzlich mir überlassen, sobald ich aber eine Beziehung eingehe, die auf Vertrauen aufbaut und Ehrlichkeit, eben nicht mehr, dann muss man Tacheles reden und die Grenzen und Bedürfnisse des anderen berücksichtigen. Für mich ist Liebe nichts Beschränktes, ganz im Gegenteil, auch wenn ich monogam lebe, was Sexualität betrifft, aber das ist eben meine Entscheidung, womöglich ist diese auch nicht dauerhaft, das weiß ich nicht. Warum sollte das sexuelle Bedürfnis das Gefühl bestimmen? Sind das nicht zwei völlig unterschiedliche Dinge? ich kann ja auch Sex ohne Liebe haben. Polyamor bedeutet auch nicht, frei und fröhlich durch die Welt zu "pimpern" ohne Rücksicht auf Verluste.


melden

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

26.01.2016 um 06:36
@Tussinelda
Ich spreche auch gar nicht primär von einem sexuellem Bedürfnis, verstehe auch nicht, wie du da nun genau drauf kommst oder wo du das rausgelesen hast.
Mir geht eseigentlich rein um die emotionale Ebene, denn Sex kann man bekanntlich auch mit Menschen haben, für die nichts empfunden wird.
Was ich in meinem EP also meine hat weniger etwas mit Körperlichkeiten, als mit Gedanken zu tun. Betrug beginnt für manche Menschen ja schon, wenn der Partner sich fremd verliebt und nicht erst, wenn er mit einem Anderen schläft.


melden

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

26.01.2016 um 06:44
@Zerox
Zerox schrieb:Wo genau war der Punkt, an dem du deine Einstellung geändert hast, wenn ich fragen darf?
Schwer zu sagen. In dieser Zeit habe ich so einige Sinneswandel durchlebt. Damals war ich noch ziemlich geprägt von gesellschaftlichen Konventionen und Normen, die ich nach und nach abgelegt habe. Da wurde wohl irgendwie ein Stein ins Rollen gebracht und das ganz plötzlich. Bewusst habe ich aber keinen ausschlagebenden Punkt wahrnehmen können, wieso ich ausgerechnet dann auch in dieser Hinsicht meine Meinung geändert habe. War halt der Beginn einer Zeit des eigenständigen Denkens.
Nach dem Motto: Wenn ich schon so ziemlich alles 'Normale' infrage stelle, kann ich ja gleich auch mal das Konzept der Monogamie hinterfragen ^^


melden

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

26.01.2016 um 07:19
@Zerox
wie kann man aber von Betrug sprechen, wenn erstens offen kommuniziert wird und zweitens dem Partner doch gar nichts weggenommen, verheimlicht oder vorenthalten wird? Es wird doch nichts vorgetäuscht, die Gefühle für den einen Partner bleiben doch genauso echt, wie es die Gefühle für den anderen Partner sind

ich bezog das oben darauf
Zerox schrieb:Die Liebe zu einer Mutter oder einem Kind ist aber eine Andere, als zu einem Partner mit dem ich sexuelle Interaktion wünsche.


melden

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

26.01.2016 um 07:46
Zum jetzigen Zeitpunkt meines Lebens muss ich sagen ,das es nichts für mich ist.
Ich ziehe die Monogamie vor,aber Ich respektiere es wenn andere so leben möchten,und können.
Leben und Leben lassen wie es so schön heißt :merle:


melden

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

26.01.2016 um 11:47
Es kann ja sein, das ich einfach zu simpel gestrickt bin. Aber ich sehe das ganz locker. wenn jemand so leben will, dann soll er/sie so leben, solange er/sie niemadem damit wehtut.
So wie ich das verstanden habe, leben alle Beteiligten damit offen, jeder weiß von jedem. Wenn das gutgeht, warum nicht? Sollte aber nur einer da ein Problem haben, solle der Rest sich unbedingt überlegen, wie man nun weitermacht.
Zerox schrieb:Würdet ihr einen Mann/eine Frau dafür (moralisch?) verurteilen, wenn sie mit einer Person eine Beziehung anfängt die sie liebt, ohne darüber zu berichten, dass es da noch eine weitere Person gibt, die einem gefällt?
Ohne darüber zu berichten? Das ist schon hart an der Grenze zum fremdgehen. Das wäre in meinem Augen ein Vertrauensverlust in der Partnerschaft. Das kann nach hinten losgehen, von daher finde ich das nicht so gut. Entweder ich lege die Karten auf den Tisch und gehe den Weg der o.g. Beziehungsform oder ich schlage mir den/die andere aus dem Kopf. Oder..ja..ich gehe fremd. Aber das finde ich dann..nun ja, unschön.
Zerox schrieb:Wie seht ihr Menschen die polyarmor sind? Sind das alles Schlampen und Machos, oder könntet ihr es nachvollziehen?
Ich würde einen Menschen eh nie so zu bezeichnen, auch wenn er/sie auf Deibel komm raus rum...knispert. Das muss jeder selber wissen. Aber wenn ich das recht verstanden habe, geht es hier um Liebe. Wenn alle Beteiligten damit einverstanden sind, ist das doch völlig ok.
Zerox schrieb:Habt ihr selber schon einmal Erfahrungen mit einem polyamoren Partner gemacht, oder selbst zur gleichen Zeit, mehrere Menschen auf einmal mehr als 'nur gemocht'? Wenn ja, wie seid ihr damit umgegangen, was habt ihr getan? Hattet ihr die Möglichkeit euch für einen von beiden (oder mehreren) zu entscheiden?
Selber hatte ich noch keine derartige Beziehung. Ich war aber schon in der Situation, in der ich gleichzeitig in zwei Männer verliebt war. Ich habe dann, so kitschig es klingen mag, mein Herz entscheiden lassen und den gewählt, der die stärkeren Gefühle in mir ausgelöst hat. Ich konnte mir auch nicht vorstellen, zwei Beziehungen zu haben und mein Partner hätte da auch nicht mitgemacht.


melden

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

26.01.2016 um 12:46
@Tussinelda
Ja, aber darum geht es doch eben. Jetzt beginne ich mich zu wiederholen: Wie ist das, wenn diese Dinge eben verschwiegen werden? Wenn schlichtweg nicht gesagt wird, dass da noch ein Mensch ist, für den man Gefühle hegt ohne Körperlichkeiten zu haben, sondern wirklich rein emotional gesehen. Wie wäre dann der Begriff, wenn nicht polyamor?


@Cerberus_
Cerberus_ schrieb:Ohne darüber zu berichten? Das ist schon hart an der Grenze zum fremdgehen. Das wäre in meinem Augen ein Vertrauensverlust in der Partnerschaft.
Wie gesagt, nur gefällt, keinerlei Körperlichkeiten meine ich damit. Zu dem Thema Fremdgehen gibt es genügend Threads, ich persönlich möchte eigentlich mehr wissen, wie ihr das seht, wenn lediglich Gefühle für mehrere Personen vorhanden sind. Polyamory ist da nicht ganz der richtige Begriff, das weiß ich auch, habe aber leider keinen passenderen gefunden - Und suche aber immernoch nach einem, der exakt das beschreibt, was ich ausdrücken möchte. Schwierige Kiste wie mir scheint :D
Aber ansich sehe ich das ähnlich wie du @Cerberus_ , auch für mich wäre das schon 'zu derb'.

Und auch an dieser Stelle danke für deine Offenheit. Wie ist das, wählen zu müssen und vor allem, wie fühlt es sich an, wenn man sich entscheiden muss? Das muss doch sicherlich sehr... kompliziert sein..?


melden

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

26.01.2016 um 12:49
Zerox schrieb:Wie gesagt, nur gefällt, keinerlei Körperlichkeiten meine ich damit.
Ich mag da ein alter Eigenbrödler sein, aber das wäre für mich schon ein Vertrauensverlust, wenn man darüber nicht spricht. Das der Partner auf die Idee kommt, da ist noch jemand. Ne, geht gar nicht. Das ist, für mich, die Vorstufe zum Fremdgehen. Aber wie gesagt, mein Empfinden. Keine Allgemeingültigkeit.


melden

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

26.01.2016 um 13:02
Ich würde niemanden dafür verurteilen.

Solange Menschen nicht mit den Gefühlen von anderen spielen und keinem wehtun, kann doch jeder machen was er will.

Ehrlich gesagt, habe ich meinem Freund auch schon den Vorschlag einer polyarmoren Beziehung gemacht, da ich einfach ziemliches sexuelles Desinteresse im Laufe einer Beziehung entwickle, deshalb wäre es mir sogar recht, wenn er seine Lust woanders auslebt (und ich evtl auch). Auf emotionaler Basis stimmt ja soweit alles. Er will das leider nicht, manche können und wollen in der Hinsicht eben nicht teilen.


melden

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

26.01.2016 um 15:00
@Zerox

Hier hatte ich schon mal etwas dazu gepostet:

Diskussion: Kann man überhaupt in zwei Menschen verliebt sein? (Beitrag von Doors)

Für seine Lebensgestaltung beurteile/verurteile ich niemanden, so lange niemand dabei zu Schaden kommt.

Meine Frau und ich können, weil wir beide sehr "kopfgesteuert" sind, Liebe und Triebe gut voneinander trennen. Gelebte Sexualität muss nichts mit Liebe zu tun haben, Liebe nicht mit Sexualität. Damit kommen wir in einer "offenen Beziehung" (klingt wie "offene Beine") seit Jahrzehnten schon recht gut klar.


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

26.01.2016 um 15:29
Ich kenne zwar bisher keine "polyamore" Menschen, würde sie aber nicht zwingend verurteilen wollen.
Mich würde es aber schon interessieren inwiefern stabil dieses Beziehungssystem ist. Bei den meisten Dreiecksgeschichten oder Berichte von polygamen Beziehung erfolgte früher oder später der Zusammenbruch, da eine Partei irgendwann sich vernachlässigt fühlte und mehr wollte (Stichpunkt Konkurrenzdenken, Eifersucht)


melden

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

26.01.2016 um 15:33
@NothingM

Menschliche Beziehungen können immer und jederzeit auseinanderbrechen, das gilt in Zweierbeziehungen wie in Mehrfachbeziehungen. Menschen ändern sich - und das halten nicht alle Beziehungen aus.

Um wirklich "eifersuchtsfrei" zu sein, muss ich mir darüber im Klaren sein, dass Menschen zueinander gehören können, aber deshalb noch lange nicht einander gehören müssen.


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

26.01.2016 um 16:14
Doors schrieb:Um wirklich "eifersuchtsfrei" zu sein, muss ich mir darüber im Klaren sein, dass Menschen zueinander gehören können, aber deshalb noch lange nicht einander gehören müssen.
Dass man den Partner nicht als sein Besitz ansehen soll, ist schon klar - Sonst schafft auch keine monogame Beziehung auf Dauer. Jedoch ist es nun mal die Tatsache, dass der Mensch von Ängsten geleitet wird und dementsprechend auch handelt. Und bei polyamore Beziehungen sehe ich halt die Gefahr, dass sobald jmd auf der Strecke bleibt dann auch der große Knall folgt. Zumindest in mein jetziges Alter wäre diese Beziehungsform überhaupt nichts für mich, schon zwei mal hatte ich erlebt wie ein Mann den ich liebte mich als "nervig und überanhänglich" abschob, sobald er mich nicht mehr als persönlicher Seelsorger brauchte und wurde dann durch etwas besseren ersetzt. Ich hätte bei einen polyamoren Mann zu sehr die Befürchtung irgendwann abgeschoben und ersetzt werde, sobald ich nicht mehr den passenden Zweck erfülle.


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polyamor - Was haltet ihr davon, welche Erfahrungen habt ihr?

26.01.2016 um 16:18
Und wie würde dann das korrekte Wort für einen Menschen lauten, der mehrere Personen gleichzeitig liebt und es eben nicht mitteilt, weil er zB Angst hat beide zu verletzen?
Das sind Seitensprünge bzw. Doppelspiele, die meist darin begründet sind, dass der Hauptakteur einfach Angst vor Konfrontationen hat, sobald die anderen von seinen mehrfachen Liebesleben erfahren.


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt