weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

63 Beiträge, Schlüsselwörter: Weihnachten, Spenden, Aufruf

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

15.11.2013 um 16:25
Ist zwar OT aber dazu wollte ich doch mal was sagen:
xionlloyd schrieb:Ich lebte mal ein Jahr lang von Hartz IV . . . da kam mir irgendwie jeder Spendenaufruf zynisch vor. Erst recht, wenn es dann mal wieder um irgendjemanden in Afrika, Manila oder sonst wo ging.
Ich habe auch schon mal von H4 leben müssen und weiß daher wie beschissen das ist.
ABER: Verglichen damit, wie es VIELEN Menschen in anderen Teilen der Welt geht, lebt ein Hartzer wie ein König.

Damit will ich nun keinen Hartzer zum Spenden aufrufen, aber als zynisch muss man Spendenaufrufe dennoch nicht finden.


melden
Anzeige

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

15.11.2013 um 16:30
Geld spende ich generell nicht, da liest man einfach zu viel Schlechtes über diverse Hilfsorganisationen. Allerdings habe ich schon Hundefutter für das Tierheim gespendet, ebenso alte Kleidung und Kuscheltiere für arme Kinder. Das mache ich aber unabhängig von der jeweiligen Jahreszeit.


melden

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

15.11.2013 um 16:39
Ich habe noch nie gespendet. Gar nichts.
Kam mir bis jetzt nie in den Sinn.
Ich bin einfach so ehrlich und sage das gerade heraus. Ich lass mich nicht leiten von "das kommt eh nie an bei den Bedürftigen"....
Ich wüsste nicht wohin und ehrlich gesagt behalte ich meine Kröten lieber für mich. Ich verdiene zwar nicht so wenig dass ich unbedingt knausern müsste...aber naja.

Zum eigentlichen Thema: Eigentlich ist es ja "normal" dass Spendenaufrufe gerade zu Weihnachten auf Hochtouren laufen. Man appeliert da an das Mitgefühl und Miteinander, dass ja zu Weihnachten zelebriert wird (zumindest sollte es das...). Der ein oder andere, der sonst nie was spendet, tut es wenigstens dann. Halte ich jetzt nich für soooo tragisch. Niemand wird gezwungen. Da kann die Werbung oder der Bettler noch so aufdringlich sein, jeder kann nein sagen und weitergehen....oder im TV umschalten. Ob man sich von sowas "einlullen" lässt bleibt doch jedem selbst überlassen.


melden

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

15.11.2013 um 16:48
@Soley

Genau so sehe ich das Ganze auch. Wenn ich mir Thalassas Post alleine schon durchlese bekomme ich schon ein Schleudertrauma vom Kopfschütteln.


melden

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

15.11.2013 um 16:56
Zur weihnachtszeit sind die leute aus verschiedenen gründen am bereitwilligsten zu spenden. Ich habe noch nie gespendet, was ich hingegen aber das ganze jahr durch mache ist einem obdachlosen etwas geld zu geben.


melden

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

15.11.2013 um 16:59
@Namah

Ja, Geld war natürlich weg und ich sowas von sauer und enttäuscht. Dieser Tierschutzverein mußte dann nämlich Insolvenz anmelden - weiß nichtmal, obs die noch gibt. Wenn, dann würde ich jetzt allenfalls Futter fürs Tierheim in die Wagen stellen, die manchmal rumstehen.

Ich kaufe auch nichts, wenn zu Weihnachten Körbe dastehen, wo man irgendwas für Bedürftige reinpacken soll, das man extra dafür mitgekauft hat!
Wir müssen auch mit unserm Geld auskommen, uns spendet auch keiner was - im Gegenteil, ich muß bei meinen Tabletten auch reichlich zuzahlen und manche sogar selber bezahlen, uns schenkt auch keiner was :D .
Wir haben damals für viel Geld einem Hundchen ausm Tierheim ein neues Zuhause gegeben, die besser lebt, als so manches Kind in der Nachbarschaft und dafür spenden wir jeden Monat auch noch dem Staat die Hundesteuer :D - unser Beitrag für die Allgemeinheit!


melden

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

15.11.2013 um 17:35
Wenn ich genug Geld hätte , würde ich sicher auch spenden. Ich würde mir dann aber gründlich überlegen für wen oder wofür.
Ansonsten finde ich solche Spendenaufrufe zu Weihnachten überflüßig. Wer auf Spenden angewiesen ist, braucht diese nicht nur einmal im Jahr.


melden

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

15.11.2013 um 18:12
Mit Geld helfe ich niemandem, da ich selbst am Limit bin, einzig das Rote Kreuz wird unterstützt.
Aber ich unterstütze Kinderorganisationen mit gestrickten warmen Sachen, wo ich weiß es wird geschätzt. Ganz besonders gehen mir die rumänischen Bettler auf die Nerven, die mit den Texten in der Hand läuten oder vor Discountern platziert werden, da steckt eine Organisation dahinter die diese armen Teufel nur benutzt.
Wie die Schreiberin vor mir habe ich einem damals 6-jährigen Hund aus dem TH, ein zu Hause gegeben, der da schon 2mal war, u. schwer vermittelbar war mit dem langen Zottelfell. Alles wird laufend teurer, die Löhne steigen nicht, wovon sollen viele da noch spenden?
Bitte mal bei den Wohlhabenden anklopfen, würde ich sagen.


melden

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

15.11.2013 um 18:25
@Hovikiara
Hovikiara schrieb:Ganz besonders gehen mir die rumänischen Bettler auf die Nerven, die mit den Texten in der Hand läuten oder vor Discountern platziert werden, da steckt eine Organisation dahinter die diese armen Teufel nur benutzt.
Das ist ja auch ganz professionell aufgezogen ;) .

Aber, ich habe mich mal mit einem von den Straßenkids unterhalten, die mit dem berühmten Euro ...
Die meisten ziehen ein Gesicht, wenn man ihnen eine Büchse Hundefutter hinstellt, die wollen auch nur Bargeld. Nach einem Tag schnorren haben die meist mehr in der Tasche zum Verjubeln, als unsereins - die zahlen nämlich weder Miete, noch Strom usw ;) .
Sicher gibts da auch wirklich "arme Schweine" - ich gebe aber trotzdem nichts, schon weil ich niemals heutzutage mein Portemonnaie auf offener Straße rausholen würde :D .


melden

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

15.11.2013 um 18:48
Wer weiß, ob`s dann nicht noch eine über die Rübe gibt, wenn man das Portemonnaie offen hat. Bin immer froh meinen grimmig dreinschauenden Vierbeiner dabeizuhaben, da quatscht mich keiner an.
Vorweihnachtzeit ist auch Saison für Taschendiebe, besonders auf Märkten u. Kaufhäusern, besonders auf Rolltreppen wird bei uns gewarnt, weicht hier vom Thema ab.


melden

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

15.11.2013 um 19:28
Man, manche sind ja richtig '(a)sozial' eingestellt hier^^ Ich wette, keiner von Euch würde verhungern, wenn ein Euro in egal was für 'ner Mütze landet. Wo ist das Problem, einem Obdachlosen 'nen heißen Kaffee zu kaufen oder ein Brötchen - nicht jeder ist selbstverschuldet in so eine Position gerutscht und ein dankbarer Blick, nicht komplett übersehen zu werden, ist den Euro allemal wert.

Die meisten Begründungen hier finde ich echt armselig - da würde selbst mein Euro nix helfen ;)


melden

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

15.11.2013 um 19:52
Als ich noch in Ungarn war, habe ich ab und zu Kleider oder Spielsachen gegeben. Aber nur , wenn ich sehen konnte, wo es hingeht.
Geld spende ich generell nicht, man weiss ja nie, wo es hinkommt.


melden

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

15.11.2013 um 20:19
Einem echten Obdachlosen würde ich wohl mal einen Kaffee spenden. Aber wenn ich sehe, wie ein Bettler neben den Supermarktwagen hockt u. bettelt, ich ihm was in den Becher gebe u. ich den selben bei meinem Rückweg vor seinem Bus sehe gemütlich essen vor er wieder weiterbettelt an seinem Platz, zweifle ich an der Bedürftigkeit, sorry. Früher war ich auch blauäugiger.
Ja, vor 1 Monat saß ein armseliger alter Mann im Rollstuhl mit amputierten Beinen vor einem Laden. Dem gab ich 2 Euro u. er hat sich sehr bedankt, hatte nur einige 20 Cent`s in der Büchse. Da hatte ich das Gefühl er braucht`s.
Aber wie gesagt helfe ich lieber mit Sachspenden, wo ich auch viel Zeit beim stricken investiere.
Nur für die Punks, die bei uns am Bahnhof die Rolltreppe mal blockierten u. Weggeld einen Euro verlangten, damit sie einen durchlassen, das geht zu weit.


melden

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

15.11.2013 um 22:51
@xionlloyd
Nachdem ich irgendwann gemerkt habe, dass ich nicht die ganze Welt retten kann ...^^ -
rette ich sie im kleinen.
Ich spende jedes Jahr an die „Schutzgemeinschaft Deutscher Wald“ in meiner Umgebung 2 Stiegen Katzenfutter für die Igelauffangstation. Die Leute dort kümmern sich wirklich rührend.
Und ich mag Igel! :lv:

Dann bekommt natürlich die Galgohilfe.eV eine Geldspende.
Dort haben wir unsere 3 tollen Galgos her.
Ich kenne die Leute und weiß zu 100 % das die Spende auch dort ankommt, wo sie gebraucht wird.
Für den Rest der Welt tuts mir dann leid … :)


melden

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

15.11.2013 um 22:56
Das ist doch genauso komisch wie mit den Vorsätzen an Neujahr. Wenn man etwas ändern will, dann soll man das sofort tun und wenn man spenden will, oder man gerade von einer wichtigen Spendenaktion mitbekam, dann spendet man jetzt und wartet für diese Aktionen nicht bis Weihnachten oder Silvester. Spenden tu ich manchmal, hat aber nichts mit Tagen zu tun und ist (bei kleinen Spenden) sogar eher spontan.


melden

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

15.11.2013 um 23:33
So wie es mein Portemonai zulässt spende ich auch. Als meine Kinder noch in der Schule waren habe ich die Klassenfahrtskosten für den einen oder anderen Schüler mitbezahlt wo die Eltern das nicht konnten. Da gab es noch kein Hartz 4. Aus eigener Erfahrung weiss ich wie das ist in eine andere klasse am Unterricht teilzunehmen während die anderen auf Fahrt waren.
Auch die eine oder andere Stiftung bekam eine Spende .
Heute sitzt das Geld nicht mehr so locker und meine Hilfe beschränkt sich auf die Menschen die ich kenne und von denen ich weiss das es ihnen grade finanziell schlecht geht.


melden
xionlloyd
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

16.11.2013 um 13:33
@groucho

Ich empfand es schon ein wenig so, wenn ich sah wie im Fernsehen für diese oder jene Spende aufgerufen wurde, während es vor allen Dingen Kindern in meiner Umgebung auch nicht viel besser ging. Sie mussten auch hungrig schlafen gehen, konnten sich keine Kleidung außer der getragenen ihrer Geschwister leisten und nicht im geringsten an irgendeinem gesellschaftlichen Leben teilnehmen, geschweige denn sich kulturell bilden.

Natürlich geht es Menschen in anderen Ländern noch schlechter, aber königlich ist das Leben von Hartz IV in Deutschland auch im Vergleich dazu nicht . . . der Vergleich ist ebenso überzogen wie meiner mit dem Zynismus. ;) Zumal es mir bei dem Gedanken auch nicht um meine eigene Lebenssituation ging, die ich glücklicherweise dennoch gut erhalten konnte.

Aber nur weil es in anderen Ländern noch anders aussieht, muss man den Anspruch an sein eigenes Leben - gerade im Kindesalter, in dem man selbst noch nicht viel daran ändern kann - in einem (zumindest theoretisch reichen) Land wie Deutschland doch nicht auf ein vergleichbares Niveau herunterschrauben.

@Hovikiara

Ja, mit den "Punks" (nur ein Teil derer, die auf der Straße so tun als wären sie's können sich wohl auch zu Recht so nennen) ist das auch so eine Sache. Vor einigen Jahren als ich noch in Berlin lebte war ich mit meiner Mutter vor Weihnachten in der Stadt unterwegs und einer sprach uns vor seinen Kumpels an ob wir mal etwas Geld hätten. Die Standardantwort meiner Mutter in solchen Situationen: "Geh arbeiten!" Seine Erwiderung: "Gibt keine Arbeit." Meine Mutter: "Ach ja? Es gibt keine Arbeit?" Sie gab ihm ihre Visitenkarte und sagte weiter: "Sei morgen früh um eins bei der Adresse. Ich gebe Dir Arbeit, gibt genug. Wenn Du's richtig anstellst gibt's 'nen Stundenlohn von 10 - 11 Euro."

Ich lasse Dir drei Versuche um zu erraten, ob irgendjemand kam . . . ;)


melden
E.Mielke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

16.11.2013 um 14:08
Ich feier KEIN Weihnachten, deshalb interessiert mich das Ganze garnicht. Weihnachten ist ein christliches Fest und Christentum ist Verbrechertum.

Lieber würde ich Weihnachten arbeiten gehen. Da bekomme ich die Zeit wenigstens bezahlt und hab mehr davon und vor allem was sinnvolles geleistet. :D

Ich habs meinem Chef ja vorgeschlagen...gebettelt habe ich....aber nein... -.-. Kein Wunder das in dem Land alles zu Grunde geht :D


melden

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

16.11.2013 um 15:26
Ich spende jetzt 1x jährlich 60€ an den WWF. Menschen bedürfen meiner Meinung nach weniger Hilfe als die restliche Tier- und Pflanzenwelt. Denn diese bildet die Existenz aller Menschen auch für die Zukunft.


melden
Anzeige

Es weihnachtet oder "Her mit eurer Kohle!"

17.11.2013 um 20:05
Dem WWF spende ich auch. Ansonsten bringe ich ganzjährig mein Engagement eher persönlich in Form von ehrenamtlicher Arbeit ein und ich denk mal, das sollte reichen.


melden
344 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden