weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

45 Beiträge, Schlüsselwörter: Baby
Sonea
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 09:40
Ihr habt es sicher schon in den Nachrichten gehört, hier bei uns im Ort (Ortsnähe) wurde ein Baby tot in der Wohnung gefunden, die Mutter 21 Jahre hatte sich Hilfe vom Jugendamt bereits in der Schwangerschaft erbeten. Dann der Fund, das Baby lag 2 Wochen tot in der Wohnung, verdurstet und verhungert. Ja das ist schlimm keine Frage. Was ich aber gerade noch viel schlimmer finde sind die Hetzereien auf Facebook. Nicht nur daß ihr Name dort bekannt gegeben wird, nein alle posten von wegen Todesstrafe und sowas sollte man abknallen usw.
Die Frau war psychisch krank, keiner kennt die Hintergründe, keiner weiß wie verzweifelt das junge Mädchen war. Sie hat sich doch freiwillig beim JA gemeldet, wieso ist sie in kein Mutter Kind Heim gekommen oder sowas? Ich selbst kenne eine Frau die eine Wochenbettdepression hatte...die war ganz lieb und normal, ihr Sohn ein Wunschkind, aber nach der Geburt war alles anders. Sie hatte Gedanken für die sie sich schämte, sie wollte sich und ihr Kind aus dem Fenster stürzen. Zum Glück hat sie sich anvertraut und war stationär 3 Monate in Behandlung. Noch heute leidet sie darunter was für Gedanken sie mal hatte. Ich meine diese Frau ist doch schon genug gestraft, sie hat ihr Kind auf dem Gewissen. Dann werden die Mitbewohner des Hauses auch noch von allen möglichen Leuten beschimpft und es werden Drohbriefe ans Haus geheftet. Haben die sie noch alle? Echt keiner weiß was Sach ist, aber jeder gibt seinen Senf dazu ab. Am besten finde ich eine Mutter, die ich aus der Schule meiner Tochter kenne, ihr erstes Kind ist im Heim, die Tochter ist sehr auffällig in der Schule und gerade so eine schreibt" Wer Vögeln kann soll auch Verantwortung übernehmen"...DA FÄLLT MIR NICHTS MEHR ZU EIN...
Naja und zudem muß ich sagen hier bei uns im Haus wohnen auch noch Kinder über uns...nette Familie, die Kleine zahnt gerade entsätzlich und weint auch schonmal einige Stunden....
Ich käme nicht auf den Gedanken daß etwas nicht in Ordnung ist, wenn ein Baby mal länger schreit, ich selbst hatte ein kleines Schreibaby...sie schrie und schrie Stundenlang weil sie Kolliken hatte. Wir haben sie getragen und massiert und nichts hat geholfen. Da kann man den Nachbarn doch keine Vorwürfe machen oder?
Jedenfalls regen mich diese FB Hetzereien total auf...voll das Kuhdorf hier!!!! Und alles Leute die selbst eher schlicht im Denken sind und ihr ganzes Privatleben in sozialen Netzwerken preisgeben...Herr schmeiß Hirn vom Himmel!!!!!!


melden
Anzeige

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 09:45
du hast schon recht, aber leider wird sich das nie ändern....
menschen lieben es einfach, über die probleme von anderen zu reden, andere fertig zu machen und so weiter und so fort.....


melden

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 09:46
Ist doch toll, dass wir dann bald Volksentscheide haben. Emotionspolitik und so, super Idee.


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 09:47
Ist doch sehr viel angenehmer, wenn man - auch nur für kurze Zeit - seine eigenen Probleme ausblenden und da einem anderen Menschen Dinge vorhalten kann. Zumeist befindet man sich dann auch in einer Gruppe, da machen Beschimpfungen ja gleich doppelt soviel Spaß :Y:

Und in einem Dorf ist es meiner Meinung nach schlimmer als in einer größeren Stadt, in der man eher anonym ist. Am Dorf kennt oft "jeder jeden" und es werden auch oft die haltlosesten Gerüchte gestreut. Alter ist dabei egal. Vom Jugendlichen bis zum Pensionisten ist alles dabei.


melden

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 09:47
Sonea schrieb:Jedenfalls regen mich diese (FB) Hetzereien total auf
hetzereien gab es schon immer (hexen,antisemitismus,ausländer..etc.) und wird es immer geben. nur eben mit wechselnden medien..


melden
Sonea
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 09:54
Ja sicher gab es sowas schon immer. Ich finde aber daß man gerade im Netz doch etwas mutiger ist. Und gerade Facebook ist so eine peinliche Plattform. Ich bin da auch um online Spiele zu machen, aber ich poste da weder mein Privatleben, noch irgendwelche Fotos meiner Kinder. Manche Leute schreiben ja sogar was sie gerade essen oder wann sie kacken gehen....dämlich sowas und genau so eine Plattform bietet genug Platz für solche Idioten.


melden

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 09:57
Ist halt leichter sich mit fremden Problemen zu beschäftigen, als sich mit den eigenen Sorgen auseinanderzusetzen. ;)

Und der Mensch ist halt ein Rudeltier. Wenn ein paar hetzen, meinen viele hinterher rennen zu müssen.


melden

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 10:01
Da kann man dann gegen die ganzen hetzer anzeige erstatten wegen verläumdung bedrohung und andere solche gesellschaftsspiele


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 10:02
@Sonea
Das Problem an facebook ist auch, dass man Gerüchte in einer Schnelligkeit verbreiten kann, dass einem schlecht wird. Und wenn da eine/einer mal verbreitet, dass man zB ein Kinderschänder ist --> Viel Glück das zu widerlegen und den Ruf wieder wegzubekommen.

Gab ja vor Jahren eine Frau, die die gestörtesten Gerüchte über ihren Ex-Partner verbreitet hat. Hat sich auch mit seinem Account eingeloggt und Bullshit geschrieben. Der hatte es sicher nicht so rosig.


melden
Sonea
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 10:10
Ich weiß nicht, die ganze Zeit überlege ich mir, was in einer so jungen Frau vorgegangen sein muß. Wie verzweifelt muß sie gewesen sein, wenn sie doch schon selbst um Hilfe gebeten hat. Allein schon vom Alter her hätte die noch in ein Mutter Kind Heim gemusst. Gibt sogar eins hier im Ort.
Ich frage mich halt was der Auslöser war einfach zu gehen. Ich bekam mein erstes Kind mit 30, als reife Frau und meine Schreigranate danach mit 32....die hat manchmal so viel geschrien daß ich selber geheult habe. Weil sie einfach nicht aufgehört hat. Aber ich war eben reif und erwachsen, hatte meinen Mann der sie mir abgenommen hat wo es nur ging, eine liebe Mutter die mir die zwei abgenommen hat, damit ich mal schlafen konnte. Aber ohne all das wäre ich sicher auch manchmal verzweifelt gewesen. Vielleicht hatte das Mädchen niemanden......
Ich meine die vom JA hatten eigentlich die Auflage 2 mal inder Woche da zu sein, wie kann es dann sein daß man erst 2 Wochen nach dem Tod des Kindes bemerkt daß es eben tot ist.....


melden
Sonea
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 10:15
Hier mal einige Zitate der aktuellen Hetzerei...jeden Tag gibt es neue:

Einsperren und selbst verhungern lassen!


Ja das wäre ja auch ne Möglichkeit. Ach da kommen mir so ganz kranke Gedanken bei solchen Leuten


SAW ist Kindergarten gegen das, was mir für solche Menschen einfällt...

Oh ja


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 10:22
Es ist schnell etwas geschrieben und übertrieben. :)
Könntest ja mal nachfragen, was ihm denn tolles einfallen würde.

Oder einfach drüber hinwegsehen.


melden

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 10:26
@Sonea
Ich selbst habe eine postnatale Depression gehabt aufgrund der damaligen Geburtssituation und den folgenden Wochen Hoffen und Bangen. Nur.... wirklich bewusst war dies weder mir noch meinem sozialen Umfeld. Nicht mal mein Mann merkte es bzw. konnte es benennen.
Ich war einfach anders, ich funktionierte einige Monate lang einfach nur noch.
Erst im Nachhinein, viele Jahre später, wurde mir dies bewusst.

@Topic:
Über wildfremde Leute lässt es sich leicht urteilen. Viel leichter als über Leute die man persönlich (näher) kennt, deren Situation man kennt.
Im Internet fühlt man sich sicher, da lässt so mancher Sprüche raus die er sich niemals wagen würde im realen Leben zu äußern.

Ich erinnere mich noch an einen Fall den ich in einem anderen Forum (in dem ich damals aktiv war) erlebte. Mitten in der Nacht eröffnete eine neue Userin einen seltsamen Thread. Dieser wurde natürlich als erstes aus Gewohnheit als Trollerei abgestempelt - bis es immer mehr und mehr Usern mulmig wurde. Im Endeffekt wurden die Mods informiert, die Hauptverantwortlichen des Forums informiert. Diese suchten sich umgehend die Daten der Userin heraus und informierten die Polizei. Für das Neugeborene kam dennoch jede Hilfe zu spät. Was daraus wurde weiß ich nicht. Aber es nimmt einen dennoch sehr sehr mit.
Der anschließende Shitstorm wurde so gesehen nur unterbrochen durch geifernde Journalisten die das Forum stürmten um jede noch so kleine Information zu sammeln.


melden
Sonea
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 10:33
@slobber (der Name ggg)
Wie bist Du da alleine raus gekommen. Meine Bekannte hat sich mega geschämt es jemandem zu sagen, daß sie solche Gedanken hat. Es ging ihr total schlecht. Eine aufmerksame Hebamme hatte es aber bemerkt und sie darauf angesprochen und dann brach alles aus ihr raus. Sie war lange in Therapie.Nach dem zweiten Kind kam es auch, aber diesmal haben sie damit gerechnet und gleich gehandelt. Sie wollte aber deswegen nicht auf ein weiteres Kind verzichten. Sie liebt ihre beiden über alles und es geht ihr wieder gut jetzt. Zum Glück!


Ja ich denke auch im Netz sind die Leute ja ach so mutig.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 10:36
@Sonea
Aber machst du nicht genau das, was du anderen ankreidest?
Anstatt bei Facebook den Shitstormern deine Meinung zu sagen und es dabei zu belassen, gehst du hin, eröffnest in einem anderen Forum einen Thread und startest auch einen Shitstorm.
Wo genau ist da die Logik versteckt?


melden

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 10:40
@Sonea
Den Nick verdanke ich meinem Kind und der Matschepampe die wir zur Zeit meiner Anmeldung täglich produzierten (mit Teig, mit Knete, mit Matsch, mit Kleister und Papierschnipseln)

Topic:
Wie ich da raus kam? Keine Ahnung, es hat funktioniert.

Das Problem bei Depressionen oder Burn-out-Syndrom ist folgendes: Wenn das Umfeld nicht darüber informiert ist, kann das Umfeld auch nicht entsprechend angepasst damit umgehen. Stattdessen wird dann nur gesehen "Der/die leistet weniger als üblich, ist viel zu emotional, genügt meinen persönlichen Ansprüchen nicht, ist wahrscheinlich einfach faul"


melden
Sonea
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 10:41
Ich habe hier aber keine Namen öffentlich genannt. Bei FB poste ich grundsätzlich nichts, weil es öffentlich ist und ich da nie irgendwas poste. Ich nutze es nur für Online Spiele. Ich finde aber gerade daß man Adresse und Namen der Täterin öffentlich macht unmöglich. Ich finde da ist ein riesen Unterschied. Hallo???? Die Bewohner des Hauses in dem das passiert ist werden mit Drohbriefen attakiert und das Mädchen, also die Mutter wird mit Namen genannt. Sowas geht nicht. Zum Schutz der Menschen. Und ich hetze über Niemanden, stelle lediglich in Frage ob man in solch einer Situation bei der Mutter selbst die Schuld suchen sollte oder bei den Nachbarn.....sorry mein Kind ist grad wach.....später mehr


melden

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 10:43
Nach Auskunft der Polizei stand die 21-Jährige wegen einer psychischen Erkrankung unter gesetzlicher Betreuung. Sie hatte sich auch schon während der Schwangerschaft ans Jugendamt gewandt und um Hilfe gebeten. Deshalb wurde sie nach Auskunft des Soester Jugendamtsleiters Meinhard Esser bereits seit der Schwangerschaft durch eine Sozialarbeiterin im Rahmen der Familienhilfe betreut.
Außerdem habe sich auch eine Familienhebamme um den Säugling gekümmert..


wenn das stimmt haben neben der mutter noch einige andere beteiligte mehr als versagt...
Die Staatsanwaltschaft Arnsberg hat bislang keine Hinweise auf Versäumnisse der Behörde. Sollten sich Anhaltspunkte dafür ergeben, werde auch in diese Richtung ermittelt
wie immer ist das "amt" erst mal schuldlos...


melden
Sonea
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 10:49
Ich finde halt man sollte psychische Erkrankungen nicht so runter spielen...sie war eben wirklich krank und hat sich ja Hilfe gesucht...darum ging es mir emanon. Sie schreiben jeden Tag neue Gemeinheiten wie Todesstrafe und sowas. Ich finde daß die Frau Schutz braucht. Schutz vor solchen Attaken. Natürlich ist das schlimm was passiert ist, aber es nützt ja keinem was jetzt einen Schuldigen zu suchen sondern eher zu überlegen wie man so etwas verhindern kann. Warum lässt man eine psychisch kranke Frau mit einem Baby alleine wohnen? Jeder der Kinder hat weiß wie belastend ein Baby sein kann, vor allem wenn man labil ist.


melden
Anzeige

Haben manche Leute keine eigenen Probleme?

21.11.2013 um 10:51
Sonea schrieb:aber es nützt ja keinem was jetzt einen Schuldigen zu suchen
doch! irgend jemand muss dafür bestraft werden.
Sonea schrieb:sondern eher zu überlegen wie man so etwas verhindern kann
dass das kein einzelfall ist, scheinen sämtliche überlegungen nichts zu bringen...


melden
120 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden