Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

58 Beiträge, Schlüsselwörter: Baby, Schreien

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 09:18
Hola...

Ich muss mich heute auch mal mit einer Frage und Bitte um Ratschläge an die Allmy-Community wenden.

Ich habe seit letztem Jahr neue Nachbarn mit Kindern, u.a. einem 10 Monate altem Baby.

Jetzt, in der warmen Jahreszeit, ist mir aufgefallen, dass sie abends ihr Baby schreien lassen. Man sitzt gemütlich auf der Terrasse, das Babyphone schick auf dem Tisch drapiert, macht aber keine Anstalten, dem - wirklich herzereissenden - Geschrei des Kindes zu folgen.
Da frag ich mich, wozu man überhaupt ein Babyphone benötigt.

Der Vater hat seit einer Woche Urlaub, also scheint man es nicht als nötig zu befinden, das Kind zu beruhigen, bis es wieder schläft, da es ja - momentan - niemanden aufweckt bzw. beim Einschlafen stört. Und so schreit und schreit es und mir blutet jedesmal das Herz.

Nun verstehe ich mich mit der Mutter sehr gut und überlege mir, wie ich ein Gespräch diesbezüglich beginnen könnte, ohne in Vorwürfen oder Besserwissereien auszuarten. Ich weiss nämlich, dass wenn ich jetzt länger schweige und das Geschrei weiter "aushalte", es irgendwann aus mir herausplatzen dürfte. Und dem möchte ich vorbeugen, da hier weder dem Baby noch dem nachbarschaftlichen Frieden geholfen wäre.

Es ist unlängst ja bekannt, dass diese zweifelhafte Methode nicht dazu führt, dass das Baby lernt, nicht mehr zu schreien und schnell einzuschlafen. Sondern, dass es schlichtweg aufgibt. Säuglinge und Babies weinen nur, wenn ein Grundbedürfnis gerade nicht gestillt ist, nicht aus dem Grund, die Eltern noch ein bißchen zu trietzen oder absichtlich vom gemeinsamen DVD-Abend abzuhalten, um sich dann ins Mini-Fäustchen zu lachen.

Nur, wie kann ich es formulieren, damit es auch ankommt?

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Oder findet ihr, dass ich garnicht das Recht habe, mich dort einzumischen?


melden
Anzeige

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 09:26
@Kältezeit
ich würde erst mal fragen, was denn los sei, das Kind schreie abends so lange.....dann mal abwarten, was die so ablassen und darauf dann alles weitere aufbauen. So im Sinne von, ach, ihr lasst es schreien? Aber es ist doch mittlerweile erwiesen, dass das schadet und nicht hilft, soll ich Dir mal die Berichte/Studien dazu raussuchen? ich weiß ja, das glauben viele, ich war auch ganz überrascht, als ich gelesen habe, dass das mit dem Schreienlassen ein Irrtum ist.....so ungefähr


melden

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 09:27
Unbedingt einmischen sogar. Natürlich in keinem Klugscheißer-ton aber den Eltern klarmachen das Babys nicht aus bösartigkeit schreien, sondern weil etwas nicht stimmt.
Sei es nun die Hitze, Hunger, Durst, Bauchweh oder vielleicht brauch das Mäuschen auch einfach nur körperliche Zuwendung.
Es muss nicht immer was dramstisches sein aber irgendwann könnte es etwas dramatisches sein und dann ist es zu spät.

Ich bin auch die Fraktion die rüber geht zu anderen Eltern und mit denen spricht, wenn es einfach schon zu lange anhält mit dem schreien. Irgendwann ists gut.
Habe sogar schon einem Pärchen angeboten mich um das Baby zu kümmern weil die mitm Streiten nicht fertig wurden und das Kind pausenlos schrien ließen (andere Situation als in deinem EP).

Du musst den Eltern aber klarmachen das sie dort nicht alleine leben und das es Nachbarn gibt, die es nicht gut finden wenn das Kind pausenlos schreit ohne das sich jemand darum kümmert.
Wenn sie richtig nervig darauf antworten würd ich sogar andersweitig einen Satz einfließen lassen, dass man dann eben mal jemand nach dem Rechten schauen kommen ließe, vom Jugendamt.


melden

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 09:39
@Tussinelda
Ja, so werde ich es wohl dann auch handhaben. Ich bin heute Abend sowieso für nen Hugo drüben. Sollte die Kleine dann wieder weinen, werd ich das ansprechen.

@Stonechen
Mir ist das vor einigen Tagen auch erst aufgefallen. Da dachte ich: "oh, sie schreit aber länger, als sonst". Und gestern wieder.
Sonst wird immer geschaut, dass das Baby abends / nachts schnell ruhig ist, Erstens, weil der Vater sonst um seinen Schlaf gebracht wird und zweitens, da mein Schlafzimmer direkt neben dem Kinderzimmer liegt und die Wände rel. dünn sind. Aber seit der Vater Urlaub hat und man die Abende gemütlich draußen verbringt, scheint es sich erledigt zu haben, mit dem abendlichen Beschwichtigen des Kindes.

Bisher ist das Geschreie noch nicht auf meine Schlafengehzeit gefallen, denn sonst hätte ich auch aus diesem Grunde bereits etwas sagen können. Die sind nämlich sehr darauf bedacht, es allen rechtzumachen.

Aber sie sollten es nicht mir recht machen wollen, sondern schon einsehen, dass es einfach für das Baby besser ist.
Stonechen schrieb:Habe sogar schon einem Pärchen angeboten mich um das Baby zu kümmern
Ich war gestern kurz davor, denen anzubieten, mal hochzugehen und nach dem Kind zu sehen. Das Geschrei war wirklich herzerreissend und ich kann nicht nachvollziehen, wie man dem als Elternteil nicht nachgehen kann. Aber ich habe auch keine Lust, da krass in Privatsphäre einzugreifen, weil das wohl eher kontraproduktiv wäre, also muss ich es schlau anstellen und eine Methode finden, das anzusprechen, ohne dass es direkt als Vorwurf gewertet werden kann.


melden

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 09:41
@Kältezeit
Ich würde die Eltern fragen, was denn mit dem Baby los ist, warum es so lange schreit. Im Zweifel wirst du immer einen blöden Kommentar ernten, egal wie vorsichtig du fragst. Bei nichts sind Eltern so empfindlich, wie bei ihrer Erziehung, sei sie noch so zweifelhaft. Wenn du selber Mutter bist, kannst du ja noch anmerken, was bei deinem Kind geholfen hat, wenn es nicht schlafen konnte. Suche auf jeden Fall das Gespräch, nicht das du irgendwann „platzt“


melden

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 09:41
Kältezeit schrieb:Oder findet ihr, dass ich garnicht das Recht habe, mich dort einzumischen?
Ja, so ist es leider. Und deine Nachbarn werden dir nicht zuhören, egal welche Studien du vorlegen wirst.


melden

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 09:43
@Kältezeit
es ist ein schmaler Grad, sich einzumischen....und diesen link solltest Du nicht raussuchen :D
https://www.baby-und-familie.de/Schlafen/Schlafprobleme-Darf-man-Babys-schreien-lassen-524663.html
Nun kam eine australische Studie jedoch zu dem Schluss, dass die Ferber-Methode nicht schädlich ist. Die Forscher verglichen drei Gruppen von Kindern zwischen sechs und 16 Monaten, die verschiedene Schlaflernhilfen erhielten. Eine die Ferber-Methode, die zweite eine Methode, bei der die Schlafenszeit jeden Tag etwas weiter nach hinten geschoben wird und bei der dritten, der Kontrollgruppe, bekamen die Eltern einige grundlegende Informationen zum Babyschlaf.

Nach einer Woche hatten beide Schlaftrainings einen nachweislich positiven Effekt: Die Kinder schliefen schneller ein und wachten nachts seltener auf als in der Kontrollgruppe, letzteres war besonders bei der Ferber-Methode der Fall.


melden

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 09:47
Aniara schrieb:Und deine Nachbarn werden dir nicht zuhören, egal welche Studien du vorlegen wirst.
Die sind eigentlich ganz umgänglich, aber natürlich weiss ich nicht, wie sie darauf reagieren, wenn ich indirekt ihre Erziehungsmethode bezgl. des Einschlafens kritisiere.

Ich werde es dann so handhaben, wie von @Tussinelda und @Mrs.Rollins vorgeschlagen. Nicht mit der Tür ins Haus fallen, sondern das Gespräch langsam aufbauen.

@Tussinelda
Den Link hab ich vorhin auch gefunden. Das werde ich natürlich nicht tun. :D


melden

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 09:49
@Kältezeit
Der Grat ist echt schmal. Mag ja keiner gern, kritisiert werden. Eigenartig ist ja nur, dass in ihrer eigenen freien Zeit/ Urlaub alles entspannter gesehen wird. Halt uns mal auf dem Laufenden...
Edit: Nutz den Hugo-Abend, vielleicht wirkt das positiv ;-)


melden

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 09:53
@Kältezeit
Ich seh das auch eher differenziert. Das Baby macht sowas nicht extra, um die Eltern zu manipulieren. Andererseits gewöhnt es sich aber an Abläufe und fordert deren Einhaltung ein.
Ich finde es legitim, wenn man merkt, das Kind könnte eigentlich einschlafen, möchte aber nochmal Beschäftigung, es dann zum Besten aller mal schreien zu lassen. Aber nur unter der Voraussetzung, dass man das nicht ständig auch tagsüber in anderen Situationen macht.
Kinder weinen auch noch ähnlich herzzerreißend, wenn sie älter sind. Manche Dinge muss man aber durchziehen.
Ich würde das sonstige Verhalten der Eltern berücksichtigen und dann entscheiden, was man dazu sagt.
Also ansprechen auf jeden Fall, aber nicht vorschnell urteilen.


melden

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 10:02
Eltern haben eben bedenken, dass sie dadurch von ihrem Baby "konditioniert" werden und dass sich das Baby dieses verhalten merkt. Wenn ich schreie, dann kommt jemand und dass dann "ausnutzt". Man muss aber halt immer abwägen, ob es nicht wirklich einen Grund gibt für das Schreien. Und ob ein kleiner "Besuch", ein kurzes Streicheln und ein paar liebe Worte dem kleinen Nachwuchs nicht wieder schnell und einfach zurück ins Land der Träume helfen.


melden

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 10:04
@woertermord
woertermord schrieb:Also ansprechen auf jeden Fall, aber nicht vorschnell urteilen.
Das sicher nicht. Über den Tag wird das Kind wirklich gut umsorgt. Man findet immer was, was man selbst anders machen würde, aber die Grundbedürfnisse sind definitiv gedeckt, so meine Einschätzung.

Da ich selbst ein Kind habe, bin ich mir der verschiedenen Nuancen eines Babygeschreies bewusst.

Es war nicht einfach nur bloßes Geschreie, es wurde verzweifelt geweint und das so herzerreissend, dass ich mir ganz sicher bin, dass dieses Baby in diesem Moment eigentlich ganz viel Nähe und Zuwendung gebraucht hätte. Und ich bin mir sicher, dass mit 5 Minuten rumtragen und kuscheln, auch das Einschlafen viel schneller funktioniert hätte. So hat es aber von 20-22 Uhr permanent durchgeschrien.
Keine 5 Minuten, keine 10 Minuten, in denen man durchaus mal abwarten kann, ob das Kind vielleicht von alleine einschläft. Sondern 2 Stunden.


melden

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 10:06
Aniara schrieb:dass sie dadurch von ihrem Baby "konditioniert" werden und dass sich das Baby dieses verhalten merkt. Wenn ich schreie, dann kommt jemand und dass dann "ausnutzt". Man muss aber halt immer abwägen, ob es nicht wirklich einen Grund gibt für das Schreien.
Wenn Babies schreien, dann haben sie immer einen Grund. Das Kind ist noch nicht einmal 1 Jahr alt.

Kleinkinder schauen durchaus mal, was sie so mit den Eltern anstellen können, aber Babies und Säuglinge nicht. Wenn die sich melden, dann fehlt ihnen etwas. Und wenn man diese Bedürfnisse nicht befriedigt, dann geben sie irgendwann auf, zu zeigen, was ihnen fehlt. Was das Urvertrauen ganz stark in Mitleidenschaft ziehen kann.


melden

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 10:06
Kältezeit schrieb:Wenn Babies schreien, dann haben sie immer einen Grund. Das Kind ist noch nicht einmal 1 Jahr alt.
Klaro, das sehe ich genau so. Ich meinte nur, andere Eltern, die ihr Kind lieber erstmal schreien lassen, haben eben solche Vorstellungen.


melden

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 10:08
Und bei zwei Stunden schreien ist das ja schon hart. Das man nicht immer sofort springt, ok. Und die schaffen, das seelenruhig auszuhalten?


melden

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 10:09
@Mrs.Rollins
Scheinbar ja.

Ich werd das heute mal beobachten und - wenn es wieder schreit und keiner Anstalten macht, sich dem Kind anzunehmen - ansprechen.

Und dann hier berichten. Danke für eure Ratschläge!


melden

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 10:11
Man muss aufpassen, dass ein so kleines Baby sich nicht "einschreit", meist sind es ja nur Kleinigkeiten... Hunger, Nucki weg, fehlende Aufmerksamkeit, Bäuerchen drückt, Spieluhr aus,uswusw. Manchmal ist es wirklich nur der Dickkopf, aber ich würd auf jeden Fall als Eltern das Kind nicht einfach allein lassen, wenn es weint.


melden

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 10:21
@Kältezeit
Unbedingt ansprechen. Ich habe selber einen einjährigen zuhause und das kann nicht sein. Dieses "schreien lassen" ist ein veraltetes erziehungskonzept.


melden

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 10:29
gorasul schrieb:Dieses "schreien lassen" ist ein veraltetes erziehungskonzept.
naja, es kommt eben darauf an, wie lange und unter welchen Umständen, ich hatte es ja verlinkt ;)


melden
Anzeige

Baby schreien lassen oder: wieviel darf man sich einmischen?

04.07.2019 um 10:29
Tussinelda schrieb:und diesen link solltest Du nicht raussuchen
Die Ferber Methode haben wir damals bei unseren Kindern (Zwillinge) auch ausprobiert.....
Nach 4 Tagen haben wir den Scheiß abgebrochen und wieder unsere alte Methode angewendet.


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt