Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

The Purge - Die Säuberung, wie real?

98 Beiträge, Schlüsselwörter: Theoretisch, Die Säuberung, The Purge

The Purge - Die Säuberung, wie real?

28.04.2019 um 23:18
@Orig.Nathan
Ich habe schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, Mölln und Hoyerswerda mitbekommen und den Aufstieg und Fall diverser rechter Parteien gesehen. Geschichte wiederholt sich halt, weil die Dummköpfe nicht aussterben wollen. Dennoch sollte man gechillt bleiben und mit dem geeigneten Werkzeug präzise arbeiten, um den rechten Rand in Schach zu halten.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

28.04.2019 um 23:31
PedroThomaso schrieb am 10.04.2019:Natürlich überleben die unmoralischen leute eher sowas als die netten.
Das denkt man zuererst aber ich glaube so unbedingt ist das gar nicht.
Bei mir gibts Honig und ein paar Streicheleinheiten, wenn man sich bei mir zusammen rottet.
Nett sein kann auch Vorteile haben. :D

Sonst dürfte es evolutionär betrachtet keine netten Menschen geben.
Demnach ist das gar nicht so unbedingt und absolut, dass der unmoralische eher überlebt.
Denn Moral gibt der Gruppe auch Sicherheit usw.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

29.04.2019 um 10:55
Gehen wir einmal davon aus, dass es diese Purge eben geben würde. Ich habe die Filme gesehen und auch die Serie, das was da abgeht ist schon hart, zumal es ja eben NICHT darum geht die Kriminalität zu senken sondern "minderwertige Menschen" auszudünnen. Da, ich schätze jetzt mal abenteuerlich, gehen doch mindestens 1/3 der Toten auf das Konto der Regierung. Ich sage bewusst Mindestens. Die Frage wäre doch dann eher, würde das hier wirklich solchen Anklang finden? Würden die Deutschen/Österreicher wirklich wie die Tiere auf die Straße rennen? Ich bin irgendwie der Meinung dass sich wesentlich größere Gruppen bilden und sich gegenseitig schützen würden. Und das Mord in dieser Nacht eher die vierte oder fünfte Geige spielen würde und nicht das Hauptverbrechen darstellen würde, was es in dieser Nacht gäbe. Ich rechne eher mit Diebstählen im großen Stil, Sexualdelikte, Vandalismus und hier und da mal ein paar brennende Autos. Vielleicht wird auch jemand zusammengeschlagen, wer weiß das schon, aber mir kommen meine Mitbürger jetzt nicht vor wie Menschen die ein inneres Monster unterdrücken müssen. Die meisten fluchen einmal kräftig dann ist der Zorn verraucht. Warum gehen so viele von euch davon aus, dass es so laufen würde wie in dem "Amerikanischen Beispiel"?



OT:

Ich hab jetzt mal 2 lange Texte gestrichen und verkürze sie in zwei Aussagen.
Lasst eure Links/Rechts sche*ße BITTE in den entsprechenden Themen. Egal wo ich reinlese hier sind immer Irre die sofort die Kampfbegriff-Keulen schwingen oder ähnlichen Müll schreiben. Vor ein paar Jahren wurde alles mit brachialer Gewalt auf das Thema Putin/Ukraine gezerrt, jetzt kommt der Kram. Wenn das so weiter geht, kann das Forum bald alle Rubriken killen und alles vermanschen, ist ja eh alles dann der gleiche Brei.

Und zuletzt: Wenn euch das Thema nicht zusagt, lest es nicht. Zu fordern dass es geschlossen werden soll, weil unrealistisch, ist ebenfalls Unsinn. Dann darf man ja bald gar nicht mehr über Fiktive Dinge reden. Wie zb Religion, Aliens, Was-Wäre-Wenn-Szenarien aus der Menscheitsgeschichte und alles was in irgendeiner Form interessant ist, aber eben >Vorerst!!!< ein Gedankenspiel. Und ja, Vorerst. Denn wenn man sich mal vor Augen führt, was früher als Undenkbar galt und dann irgendwann doch ans Licht kam bzw durchgesetzt wurde, dann kann man schon Schiss vor der Einführung eines ähnlichen Tages kriegen.

Das muss ich einfach mal loswerden. Danke.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

29.04.2019 um 11:08
Mit in die Diskussion gehört auch der Völkermord in Ruanda, die Täter waren sich im Moment der Tat sicher, dass es keine Bestrafung gibt und es gab eine wochenlange "Purge", in diesem Fall Völkermord.

Natürlich ist das eine Dystopie und es wird so nicht passieren, aber dass Menschen ohne Strafandrohungen zu Monstern werden können zeigen u.a. auch Massaker an Kriegsgefangenen usw oder das Stanford-Prison-Experiment


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

29.04.2019 um 11:40
MajorQuimby schrieb:Natürlich ist das eine Dystopie und es wird so nicht passieren, aber dass Menschen ohne Strafandrohungen zu Monstern werden können zeigen u.a. auch Massaker an Kriegsgefangenen usw oder das Stanford-Prison-Experiment
So gesehen ist doch jeder Krieg ein "Purge" oder nicht?

Es werden so viele Menschenrechtsverletzungen und Übergriffe in einem Eroberungskrieg begangen, die eigentlich immer straffrei ausgehen. Ich denke, na ja, vielleicht ist das heute dann doch nicht mehr ganz so... aber selbst Blauhelme haben da schon recht fragwürdige Sachen begangen.

Hier z. B.:

"2000 Vorwürfe sexueller Gewalt durch UN-Blauhelme gegen Kinder und Frauen hat es weltweit zwischen 2004 und 2016 gegeben. Ein Brennpunkt ist Haiti.

Rechtlich gesehen sind den Vereinten Nationen selbst die Hände gebunden. Blauhelme unterliegen nicht ihrer Jurisdiktion, das heißt, die Entscheidung über Strafverfolgung liegt bei den Ländern, die die betroffenen Soldaten stellen."


Quelle: http://www.taz.de/!5401053/


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

29.04.2019 um 11:52
Keine Regierung mit Verstand würde etwas wie "The Purge" jemals zulassen, denn wenn der Straßenkrieg erst mal begonnen hat, hört er garantiert nicht nach exakt 24 Stunden auf, und auch daß Unschuldige in ihren Wohnungen und sonstwo in Ruhe gelassen werden ist höchst unwahrscheinlich.
Allenfalls kann ich mir sowas wie einen großgeratenen "Thunderdome" (Mad Max) vorstellen, eine riesige Arena, in die Leute freiwillig reingehen, irgendwann wieder rauskommen (ob ganz oder in Stücken) und was innendrin passiert, interessiert den Staat, die Justiz (und auch die Krankenversicherungen ...) nicht, als real existierender blinder Fleck. So wäre die Gewalt "eingesperrt" und kann sich nur Gewalttäter gegen Gewalttäter entladen.
Gewinn für den Rest der Menschheit.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

29.04.2019 um 12:10
Der Mensch ist ein Tier und nach der Purge wird im nächsten Jahr die Rache kommen, da bleibt keiner mehr übrig, der Hass wird von Jahr zu Jahr immer weiter explodieren.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

29.04.2019 um 12:24
Die allermeisten Menschen würden sich sicher genauso anständig verhalten wie zu normalen Zeiten. Und von den anderen würden die meisten eher Bagatellsachen begehen wie endlich einmal ungestraft falsch parken oder ihren Sperrmüll im Wald abladen zu können.

Trotzdem wäre der kleine, kleine Rest, der diese Zeit doch zu schweren Verbrechen nutzen würde, ein Problem. Und zwar ein großes Problem. Natürlich vor allem für die anderen, also die friedlicheren Leute.

Es spricht meiner Meinung nach viel dafür, dass es Menschen gibt, die tatsächlich nur deswegen nicht foltern, morden, vergewaltigen etc., weil es verboten ist und unangenehme Konsequenzen drohen würden. Das sind die, die dann fröhlich aktiv werden, wenn ein solches Verhalten plötzlich erlaubt (wie im Krieg oder beim Völkermord), gebilligt oder auch nur (von Staat und Gesellschaft) hingenommen wird.

Bei einer "Purge-Aktion" wie in diesem Film würde ja genau das geschehen: Solche Menschen hätten dann, selbst wenn es nur eine Nacht lang wäre, freie Bahn. Selbst wenn das nur ein paar hundert von 80 Millionen Einwohnern wären: für ihre Opfer wäre das bestimmt kein Trost.



Vielleicht ging es in dem Film (den ich nicht gesehen habe) aber auch nur darum, eine Situation zu schaffen, in der die Opfer den Tätern wehrlos ausgeliefert waren? Er scheint ja nur in einem einzigen Haus zu spielen. Früher war es in solchen Thrillern meistens so, dass der Täter die Telefonleitung durchgeschnitten hatte, das Haus extrem weit abgelegen war und/oder schlimmstes Unwetter Polizei und Rettungskräfte davon abhielten, den Eingeschlossenen zu Hilfe zu kommen. Oder es wusste niemand außerhalb von ihrer Existenz.

Vielleicht wollte mal jemand eine ganz neue Idee, weil ihm die alten Varianten (Opfer kann nicht um Hilfe rufen, weil das technisch nicht geht oder ihm niemand glaubt) zu abgenutzt waren?


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

29.04.2019 um 12:44
Rao schrieb:Allenfalls kann ich mir sowas wie einen großgeratenen "Thunderdome" (Mad Max) vorstellen, eine riesige Arena, in die Leute freiwillig reingehen, irgendwann wieder rauskommen (ob ganz oder in Stücken) und was innendrin passiert, interessiert den Staat, die Justiz (und auch die Krankenversicherungen ...) nicht, als real existierender blinder Fleck. So wäre die Gewalt "eingesperrt" und kann sich nur Gewalttäter gegen Gewalttäter entladen.
Na so etwas gibt es aber schon in der realen Welt, oder nicht? Der einzige Unterschied, der aber natürlich wesentlich und wichtig erscheint, ist, dass diese Kämpfe illegal sind. Dennoch ergibt sich die Frage, ob in manchen Gebieten diese Art der ausgetragenen illegalen Kämpfe nicht sogar von der lokalen Regierung geduldet werden...
AlteTante schrieb:Trotzdem wäre der kleine, kleine Rest, der diese Zeit doch zu schweren Verbrechen nutzen würde, ein Problem. Und zwar ein großes Problem. Natürlich vor allem für die anderen, also die friedlicheren Leute.
Ich denke, am meisten würde geplündert werden... und zwar auch von ansonsten sich "normal" verhaltenden Menschen...

Stell' dir nur mal vor, wie die Leute über Staturn und Media-Markt Geschäfte herfallen würden... hm... und davor würden wohl dann bewaffnete Wachen stehen... oh-man-oh-man... was für ein Chaos.

Aber die Geschäfte, die sich solche bewaffneten Wachen nicht leisten können, wären wohl fast alle leer geräumt nach dem Tag.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

29.04.2019 um 12:59
Rao schrieb:Allenfalls kann ich mir sowas wie einen großgeratenen "Thunderdome" (Mad Max) vorstellen, eine riesige Arena, in die Leute freiwillig reingehen, irgendwann wieder rauskommen (ob ganz oder in Stücken) und was innendrin passiert, interessiert den Staat, die Justiz (und auch die Krankenversicherungen ...) nicht, als real existierender blinder Fleck. So wäre die Gewalt "eingesperrt" und kann sich nur Gewalttäter gegen Gewalttäter entladen.Gewinn für den Rest der Menschheit.
So ähnlich wie die Hunger games für freiwillige? Gibt's das nicht sogar in Russland?


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

29.04.2019 um 13:38
Real haben wir ja schon Hooligans, die sich irgendwo treffen und prügeln.
Und bei gewissen Marterial Arts Kampfsportarten sind die Regeln auch recht dünn ausgelegt, da geht es auch gut zur Sache.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

29.04.2019 um 14:01
moric schrieb:Stell' dir nur mal vor, wie die Leute über Staturn und Media-Markt Geschäfte herfallen würden... hm... und davor würden wohl dann bewaffnete Wachen stehen... oh-man-oh-man... was für ein Chaos.

Aber die Geschäfte, die sich solche bewaffneten Wachen nicht leisten können, wären wohl fast alle leer geräumt nach dem Tag.
Ich gehe davon aus, dass, wenn so ein "Tag ohne Staatsmacht" eingeführt werden würde sich alle Geschäfte und die weit überwiegende Mehrheit der Nachbarschaften sich für den einen Tag Sicherheitsdienste anheuern würden, mit Verklausulierung im Anstellungsvertrag die sicherstellt, dass diese Wachen auch ihren Job machen. Andernfalls wären die Besitzer dieser Geschäfte und die Bewohner dieser Nachbarschaften in zu großer Gefahr Verluste durch Plünderer zu machen.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

29.04.2019 um 14:26
Fraukie schrieb am 07.04.2019:Yooo schrieb am 25.10.2018:
Wie ist das dann eigentlich mit dem Militär, können die dann mit Atombomben an ihrer Ausstrahlung arbeiten? :D

Nope, in dem "Universum" in dem die Purge Filme und die Serie spielt sind Waffen nur bis zu einem gewissen Level erlaubt.
Naja, allein deshalb ist das dann schon unrealistisch.
Wir bekommen ja nichtmal ne EU in gut hin. :D
Bräuchte man also erstmal ne Weltregierung für.
Zum Glück sind die Menschen zu scheiße um überhaupt die Grundlagen für sowas zu schaffen. :D :Y:

Naja, eigentlich bin ich ja eher pro Weltregierung aber im Kontext zu Purge gesehen natürlich glück gehabt.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

29.04.2019 um 15:05
Taln.Reich schrieb:Ich gehe davon aus, dass, wenn so ein "Tag ohne Staatsmacht" eingeführt werden würde sich alle Geschäfte und die weit überwiegende Mehrheit der Nachbarschaften sich für den einen Tag Sicherheitsdienste anheuern würden, mit Verklausulierung im Anstellungsvertrag die sicherstellt, dass diese Wachen auch ihren Job machen. Andernfalls wären die Besitzer dieser Geschäfte und die Bewohner dieser Nachbarschaften in zu großer Gefahr Verluste durch Plünderer zu machen.
Security-Dienste würden wohl für den einen Tag "boomen"... aber, letztendlich läuft ein solcher Schwachsinns-Tag darauf hinaus, dass die Staatsmacht durch Security-Dienste und Wachdienste ersetzt würden... und die Straßen wären bewachter und mit mehr Sicherheitskräften ausgestattet als das je unter einem Polizeistaat überhaupt möglich wäre...

...lol... vielleicht wären an dem einen Tag die Straßen sicherer als je zuvor...

...stellt' euch nur mal die Großkonzerne vor, die ihre Anlagen sichern müssen... was ist mit den ganzen sensiblen Einrichtungen... wie die Atomkraftwerke, Krankenhäuser (was meint ihr, wie viele nach den Medikamenten in den Krankenhäusern geifern?)...

...Apotheken?... überall würden bewaffnete Sicherheitskräfte vor den Geschäften und den eh schon gesicherten Anlagen stehen... die ganzen Kasernen der Militärs... die Militärsicherheitsanlagen... na ja... es gäbe bestimmt ein paar Spinner, die dann denken, jetzt können sie endlich mal im Area 51 herumschnüffeln...

...hm... die ganze Cyber-Kriminalität würde an dem einen Tag wohl auch durch die Decke gehen... befürchte ich...


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

29.04.2019 um 19:08
FredericFail schrieb:Lasst eure Links/Rechts sche*ße BITTE in den entsprechenden Themen
vs.
FredericFail schrieb:Denn wenn man sich mal vor Augen führt, was früher als Undenkbar galt und dann irgendwann doch ans Licht kam bzw durchgesetzt wurde, dann kann man schon Schiss vor der Einführung eines ähnlichen Tages kriegen
Also wie jetzt? Du möchtest die Politik aus "The Purge" heraushalten und gleichzeitig warnst vor der "Einführung eines ähnlichen Tages"?

Man kann die Politik nicht aus diesem Thema heraushalten, ganz im Gegenteil, das Thema ist durch und durch politisch. Du verstehst leider nicht, warum solche Themen in Foren gebracht werden, dabei siehst du die Auflösung dieser Frage doch sehr deutlich geschrieben.

"The Purge" und einige Stellungnahmen verweisen direkt auf die entsprechende Geisteshaltung, die keineswegs ein phantasievolles Hirngespinst ist sondern ganz bewusst einem übergeordneten Plan folgt. Keine Verschwörung oder ähnliches, dafür sind Mittel und Ziel einfach zu direkt und zu wenig verschleiert.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

29.04.2019 um 20:50
@Orig.Nathan

Es gab schon einige Sachen, zugegebener maßen meist kleinere Dinge, für die man andere verlacht hat oder wo man sagte das ist schwachsinn, aber am Ende kam heraus das wird doch getan. Oder Dinge die als Utopisch galten, die wir heute haben. Ausserdem, sagte ich nicht dass man die Politik ganz raus lassen soll. Nur das ewige gebashe geht einfach nicht. Es ist ein Unterschied ob man Politik mit einbezieht oder einfach nur gegeneinander hetzt.

Als Beispiel mal was ganz banales: Früher lachte man Leute aus, die ihre Webcamlinsen zuklebten, wenn sie sie nicht brauchten, da sie der Meinung waren dass sie über diese beobachtet werden können. Seit einigen Jahren muss man leider sagen: Die hatten recht. Das passiert wirklich.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

29.04.2019 um 22:56
FredericFail schrieb:Nur das ewige gebashe geht einfach nicht
Du meinst, das "ewige Gebashe" z.B. gegen fremdenfeindliche Äußerungen hier in diesem Thread "geht einfach nicht"? Da bin ich anderer Meinung. Egal in welchem Thread, fremdenfeindliche Hetze geht einfach nicht.
FredericFail schrieb:Als Beispiel mal was ganz banales
Wie meinst du das? Als Beispiel für was?


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

29.04.2019 um 23:39
moric schrieb:vielleicht wären an dem einen Tag die Straßen sicherer als je zuvor...
Eher nicht, da in dieser Nacht jeder, der sich dem Geschäft nähert, sofort erschossen werden würde.

Es wären nämlich auch nur Kriminelle unterwegs, die normalen Leute, die keinen umbringen wollen, würden sich in der Nacht irgendwo verstecken.
Von daher könnte Security ruhig auf alles schiessen, was sich bewegt.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

30.04.2019 um 08:59
@Orig.Nathan

Ich habe keine "Fremdenfeindliche Hetze" gelesen sondern nur einen dummen und nicht besonders guten Scherz bzgl. Messerangriffen. Man sollte nicht sofort alles so dermaßen ernst nehmen. Wenn ich einen Perioden-Witz reiße bin ich ja auch nicht gleich ein Frauenfeind, egal wie gut oder schlecht der Witz war. Vielleicht liegts an meiner neutralen Haltung zur Welt, dass ich nicht sofort in allem das reine Böse oder das reine Gute sehe. Ausser evtl da war noch etwas das dann gelöscht wurde ehe ich es lesen konnte. Wenn du da mehr weißt und darum einen anderen Beitrag meinst, dann sage mir doch bitte schnell welche Aussage du meintest.

Das Beispiel galt meiner Aussage dazu, dass es gern mal Sachen gab die wir als undenkbar betrachtet haben, was am Ende dann aber doch getan wurde bzw ans Licht kam. Wie gesagt, banales Beispiel dass sich nicht mit einer "Säuberung" gleichsetzen kann. Aber mal ehrlich. Die Purge lässt sich nur mit dem Völkermord an den Armeniern, dem Holocaust und all den anderen widerlichen Massenmorden, die hier bereits erwähnt und verlinkt wurden, messen. Darum wählte ich dieses harmlosere Beispiel.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

01.05.2019 um 00:15
moric schrieb:...lol... vielleicht wären an dem einen Tag die Straßen sicherer als je zuvor...
Eher nicht. Ich weiß nicht, zu welchem Personenkreis du dich selbst zählst, ich gehöre zu dem Personenkreis, der kein Verbot braucht, um niemand zu ermorden. Ich würde es auch dann nicht tun wenn es erlaubt wäre, weil es meinen persönlichen Wertevorstellungen widerspräche. Ich gehe auch sehr hoffnungsfroh davon aus, dass die meisten Menschen nicht deswegen niemand umbringen weil es verboten ist, sondern weil es ihnen widerstrebt, ihresgleichen zu töten oder überhaupt ein Lebewesen ohne Not umzubringen.

Daraus folgere ich, dass ein solche Befreiung von gesetzlichen Ketten nur die latent Perversen und Geisteskranken, die dumpfen Niedrigbemittelten enthemmt auf die Menschheit losließe. Wenn man Affekt- und Triebhandlungen mal außen vor läßt so neigen alle anderen Gewalttäter grundsätzlich zur Gewaltanwendung um Probleme zu lösen. Andere Mittel sind ihnen fremd bzw. deren Anwendung erscheint zu kompliziert. Diese Menschen würden sich natürlich sehr freuen, endlich ungestraft das zu tun, wovon sie nur die Androhung von Strafen abhielt.

Das macht unsere Straßen eher weniger sicher.


melden
126 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt