Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

The Purge - Die Säuberung, wie real?

98 Beiträge, Schlüsselwörter: Theoretisch, The Purge, Die Säuberung

The Purge - Die Säuberung, wie real?

01.05.2019 um 00:22
FredericFail schrieb:Wenn ich einen Perioden-Witz reiße bin ich ja auch nicht gleich ein Frauenfeind, egal wie gut oder schlecht der Witz war.
Du kennst tatsächlich gute "Periodenwitze"? Solche Witze zeugen generell von unreifer sexueller Entwicklung, Verklemmtheit und eben Frauenfeindlichkeit. Witze über die weibliche Menstruation sind in aller Regel(!) total bescheuert, wenngleich politisch eher harmlos.
FredericFail schrieb:Ich habe keine "Fremdenfeindliche Hetze" gelesen sondern nur einen dummen und nicht besonders guten Scherz bzgl. Messerangriffen
Menstruationswitze mit fremdenfeindlichen Äußerungen zu vergleichen ist - sehr höflich ausgedrückt - doch sehr blauäugig. Ich möchte das Thema hier wegen nur indirektem Bezug zum Threadthema nicht weiter vertiefen... dein Glück, übrigens...


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

01.05.2019 um 22:03
@Orig.Nathan

Ich kriege so langsam das Gefühl du willst mich falsch verstehen. Aber was solls.
Orig.Nathan schrieb:dein Glück, übrigens...
Kling mir wie eine unterschwellige Drohung.
Orig.Nathan schrieb:Solche Witze zeugen generell von unreifer sexueller Entwicklung, Verklemmtheit und eben Frauenfeindlichkeit.
Übrigens kurz noch, nach der Logik wären Impotenz-Witze, welche ich übrigens selbst reiße, ebenfalls verklemmt, Männerfeindlich etc. Witze sind nichts. Weder feindlich gegen irgendwas noch politisch aussagekräftig. Es sind einfach Witze.
Ich gehe auch sehr hoffnungsfroh davon aus, dass die meisten Menschen nicht deswegen niemand umbringen weil es verboten ist, sondern weil es ihnen widerstrebt, ihresgleichen zu töten
Sehe ich auch so. Nur weil wir vermeintlich höher entwickelt sind, heißt das nicht dass wir uns in dem Punkt von zb Wölfen, Rindern, Wild oder anderen Lebewesen unterscheiden. Die versuchen auch meist, selbst in Revierkämpfen, das töten der Artgenossen zu vermeiden.
die latent Perversen und Geisteskranken
Bei den Geisteskranken geh ich mit, aber erklärst du kurz was das, mal abgesehen von den Folterfantasien, mit den Perversen zu tun hat? Oder meintest du speziell dieses Gefolge?


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

01.05.2019 um 23:12
Wer eine Purge beführworten sollte wenn das mal zur ernsthaften diskussion stehen sollte ist in meinen Augen nicht ganz richtig im Kopf.

Es gehört schon viel Menschenhass, Aggressivität und viel Menschenfeindlichkeit dazu um das erlauben zu können, dass stundenlang alles getan werden darf ohne Konsequenzen.

Ich denke da nicht nur an Morde oder Diebstähle oder Banküberfälle sondern vor allem an Sexstraftaten oder kaltblütige Intriegen wo die folgen nur Imaterieller natur wären.

Es wird wohl jedem klar sein dass in einer derartigen nacht wohl großes Chaos ausbrechen wird, da nun jeder seine chance sieht mal die sau rauslassen zu können.

Leute bringen dann den verhassten Ehepartner um, leute die anderen personen verfallen sind können nun alles tun was sie wollen.

Bankräuber können nun Banken ausrauben und haben ein leichteres spiel, weil die Polizei noch länger braucht durch den Verkehr zu kommen.

Jedes Verbrechen was mir grad so einfällt wäre ok, sogar mord aus habgier mit versicherungsbetrug und und und.

Ich glaube persönlich trotzdem an die moral, doch obwohl es genug Gesetze gibt die alles regeln verhalten sich leute trotzdem zum teil jetzt schon ohne viel Moral. Was tun solche leute erst bei einer Purge?


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

02.05.2019 um 01:00
FredericFail schrieb:Übrigens kurz noch, nach der Logik wären Impotenz-Witze, welche ich übrigens selbst reiße, ebenfalls verklemmt, Männerfeindlich etc. Witze sind nichts. Weder feindlich gegen irgendwas noch politisch aussagekräftig. Es sind einfach Witze.
Aber nein. Es ist eben ein Unterschied, ob ein Mann Frauenwitze reißt oder eine Frau. Besonders wenn es um die weibliche Sexualität geht sind Witze von Männern, ähm... unangebracht. Über die eigene Impotenz Witze zu machen ist hingegen sportlich. Über sich selbst lachen zu können ist eine hohe Kunst.
FredericFail schrieb:Witze sind nichts. Weder feindlich gegen irgendwas noch politisch aussagekräftig. Es sind einfach Witze.
Wirklich, in aller Freundschaft und Höflichkeit - da täuscht du dich gewaltig. Witze können sehr verletzend gemeint UND tatsächlich verletzend sein. Ein Beispiel wären die jüdischen Witze. Die sind nur dann wirklich sehr lustig, wenn sie von Juden über Juden erzählt werden, siehe u.a. Kishon oder Salcia Landmann. Andernfalls sind sie oft herabwürdigend gemeint.

Witze können auch ganz gezielt als Beleidigung gemeint sein, wie z.B. "was ist grün und stinkt nach Fisch? Weeeerder Bremen!" --- doch dies nur am Rand der Diskussion.
FredericFail schrieb:Bei den Geisteskranken geh ich mit, aber erklärst du kurz was das, mal abgesehen von den Folterfantasien, mit den Perversen zu tun hat? Oder meintest du speziell dieses Gefolge?
Zu den Perversen rechne ich z.B. auch Pädophile, die ihre Phantasien real und mit Gewalt ausleben. Die wären in einer Phase der absoluten Straflosigkeit natürlich besonders gemeingefährlich.
[Anm.: Nicht jeder Pädophile muss automatisch auch ein Täter sein. Viele Pädophile können sich beherrschen und bleiben unauffällig.]


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

02.05.2019 um 08:01
Orig.Nathan schrieb:Witze können sehr verletzend gemeint UND tatsächlich verletzend sein. Ein Beispiel wären die jüdischen Witze. Die sind nur dann wirklich sehr lustig, wenn sie von Juden über Juden erzählt werden
Ich sehe das anders, denn wenn man nur Witze über Dinge machen soll von denen man selbst betroffen ist, kann ja fast niemand mehr irgendwelche Witze erzählen. Aber ich glaube da unterscheiden wir uns einfach in der Meinung zu dem Thema. Ist auch besser so, wenn nicht jeder das gleiche denkt.

Zusatz: Um mit einem WItz zu beleidigen muss man es auch wirklich wollen. Siehe dein Beispiel
Orig.Nathan schrieb:"was ist grün und stinkt nach Fisch? Weeeerder Bremen!"
Der ist ja wirklich dazu gemacht worden um zu beleidigen.
Orig.Nathan schrieb:Zu den Perversen rechne ich z.B. auch Pädophile, die ihre Phantasien real und mit Gewalt ausleben
Gut, die hatte ich nicht auf dem Schirm, dachte eher an das "normale" Mörderpack. Bin mir nicht sicher ob diese Leute wirklich so zuschlagen würden, denn am Ende der Nacht wüsste man, wer zu diesem Kreis gehört. Ihr Leben wäre ein Jahr lang die Hölle und bei der nächsten Säuberung wären sie die ersten Ziele.

Das ist auch ein Punkt der dagegen sprechen würde, dass die Leute dann wirklich komplett ausflippen würden. Gesetz hin oder her, trotz allem wüsste jeder dass seine Taten Konsequenzen hätten. Und bei zb Frauen- Männer- und Kinderschändern glaube ich die würden lieber in den Knast gehen als sich dem Zorn der Gesellschaft und, später, der Rache der Angehörigen auszusetzen.

Der Kern der Säuberung wäre ja, keine Staatlichen Konsequenzen fressen zu müssen. Aber ich glaube, wenn es sie gäbe, würde die Angst vor den Mitbürgern einfach die Angst vor juristischen Strafen ersetzen.
PedroThomaso schrieb:weil die Polizei noch länger braucht durch den Verkehr zu kommen
Das ist ja der Knackpunkt an der Säuberung, nach Modell von The Purge. Die kommen nicht einfach nicht durch, die kommen gar nicht. Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste. Keiner der Retter ist erreichbar. Was ich zb auch sehr problematisch finde. In der "richtigen" Gegend kann ein einzelner Hausbrand die gesamte Straße abfackeln.


melden
Gurkenman
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

The Purge - Die Säuberung, wie real?

02.05.2019 um 08:04
Ich würde mich über einen Tag freuen, wo nur für mich die Gesetze nicht gelten. Alle anderen müssen sich an die Gesetze halten und ich kann tun und lassen was ich will und die anderen müssen sich alles gefallen lassen.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

02.05.2019 um 08:17
@Gurkenman

Und warum willst du das? Was würdest du dann tun wollen? Und jetzt sei auch ehrlich, du hast das Fass immerhin aufgemacht, dann steh auch dazu^^

Warum du in diesem Szenarion trotzdem massiv Federn lassen würdest, lass ich an dem Punkt mal weg.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

02.05.2019 um 13:27
Den Tag, an dem beispielsweise die StVO ausser Kraft gesetzt ist, würde ich gern in den Verkehrsnachrichten verfolgen wollen.


melden
Gurkenman
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

The Purge - Die Säuberung, wie real?

02.05.2019 um 14:06
FredericFail schrieb:Und warum willst du das? Was würdest du dann tun wollen? Und jetzt sei auch ehrlich, du hast das Fass immerhin aufgemacht, dann steh auch dazu^^
Ich würde so einiges tun, aber möchte jetzt hier nicht näher in die Details eingehen das wäre nicht so gut.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

02.05.2019 um 19:30
FredericFail schrieb:Der ist ja wirklich dazu gemacht worden um zu beleidigen.
In der Tat. Und doch können eine Menge Leute zwischen Hamburg und München darüber lachen.

Richtig witzig sein kann man eh nur wenn man richtig traurig ist, siehe auch hier das jüdische Beispiel. Die Juden haben in höchster Bedrängnis ganz hervorragende Witze produziert, die ohne die Tragik des Geschehens nicht lustig gewesen wären. Das war eine menschlich ganz herausragende Leistung, das sei festgestellt um den Bezug zum Thema zu verdeutlichen.

Ich hoffe man wird mir ein Beispiel hierzu genehmigen:

Ein SS-Mann holt sich einen Juden aus dem KZ und sagt "Jude, ich habe ein gesundes und ein hervorragend gemachtes Glasauge. Wenn du errätst, welches Auge das Glasauge ist dann lasse ich dich frei! Der Jude studiert ganz kurz das Gesicht dess SS-Mannes und sagt dann "Das rechte Auge ist das Glasauge". "Donnerwetter, das ist richtig! Wie hast du das nur erraten?" Da sagt der Jude "Mit Verlaub, Herr Offizier, es hat so einen gütigen Schimmer".


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

02.05.2019 um 19:34
FredericFail schrieb:Aber ich glaube da unterscheiden wir uns einfach in der Meinung zu dem Thema. Ist auch besser so, wenn nicht jeder das gleiche denkt.
Danke dafür! Leider sehr selten zu lesen und dabei doch wichtig. Man kann ja wirklich mal einen fremden Gedanken stehen lassen, auch wenn man ihn selbst nicht in gleicher Weise hat. Abgesehen davon würde ja jede Diskussion sterben, wenn alle gleich denken, und dieses schöne Forum überflüssig werden.


melden
sorbetabart
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von sorbetabart

Lesezeichen setzen

The Purge - Die Säuberung, wie real?

10.05.2019 um 19:59
Erinnert mich an den Bevölkerungsaustausch von dem immer die Rede ist.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

10.05.2019 um 20:34
Vorweg: Die Diskussion hier habe ich nicht verfolgt. Zum Topic: Die Serie und die Filme (ich glaube, ich hab alle gesehen), fand ich ganz nice, aber ich habe auch ein Faible für Trash-Filme.

Für real umsetzbar halte ich das "Konzept" dahinter nicht und das ist auch gut so.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

12.05.2019 um 18:04
Doors schrieb am 02.05.2019:Den Tag, an dem beispielsweise die StVO ausser Kraft gesetzt ist, würde ich gern in den Verkehrsnachrichten verfolgen wollen.
Ja, das wäre bestimmt interessant ... und aufschlussreich. ^^


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

14.05.2019 um 23:20
Orig.Nathan schrieb am 02.05.2019:Ich hoffe man wird mir ein Beispiel hierzu genehmigen
Ein Jooooodenwitz!

Den letzten, den ich gehört habe, war in meiner Grundschulzeit in den 60ern. Einige meiner Klassenkameraden hatten wohl Nazieltern.

Und nach 50 Jahren wieder einer.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

14.05.2019 um 23:25
Wenn es denn Purge gäbe, sollten sie Atombomben gut gesichert sein.
Ich könnt die nämlich für gebrauchen.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

16.05.2019 um 15:24
Rao schrieb am 29.04.2019:denn wenn der Straßenkrieg erst mal begonnen hat, hört er garantiert nicht nach exakt 24 Stunden auf,
Muss er ja auch nicht umgehend.
Die Idee dieser Filme ist ja nicht, dass nach 12 alle Welt umgehend wieder vernünftig wird, sondern die einfache Prämisse, dass danach Polizei, Staatsanwaltschaft und Co sich wieder für das was abgeht interessieren.
Rao schrieb am 29.04.2019:und auch daß Unschuldige in ihren Wohnungen und sonstwo in Ruhe gelassen werden ist höchst unwahrscheinlich.
Das ist ja auch gar nicht im Interesse der "New Founding Fathers".
Rao schrieb am 29.04.2019:So wäre die Gewalt "eingesperrt" und kann sich nur Gewalttäter gegen Gewalttäter entladen.
Auch nicht Sinn der Sache.
In den Filmen geht es bei der Purge überhaupt nicht darum, dass die, die scharf drauf sind sich einmal im Jahr gegenseitig aufs Maul hauen dürfen, die Idee ist es die einkommensschwachen Schichten zu dezimieren um geringere Ausgaben für Soziales zu haben.
Das erreicht man nicht indem man eine Turnhalle zur Arena umwidmet und "Freiwillige vor" drauf schreibt.

In den Filmen wird ja sogar deutlich, dass es nicht einmal reicht Straffreiheit zu garantieren, sondern das gewünschte Ziel nur deswegen mehr oder weniger erreicht wird, weil bezahlte Söldner, als Zivilisten getarnt losgeschickt werden um das Ausmaß an Gemetzel sicher zu stellen, was von allein offenbar einfach nicht so richtig in Fahrt kommen will.
Yooo schrieb am 29.04.2019:Naja, eigentlich bin ich ja eher pro Weltregierung aber im Kontext zu Purge gesehen natürlich glück gehabt.
Bei der Purge spielt eine "Weltregierung" aber gar keine Rolle. Eher im Gegenteil.
Die "New Founding Fathers" scheinen ja eher "dopple plus Nationale" zu sein, denen es zwar nicht unrecht ist, dass "Purgetouristen" aus aller Welt anreisen um die Sau rauszulassen, aber im Grunde machen sie das um ihre eigenen "Probleme" zu verringern und was der Rest der Welt davon hält ist denen mehr als nur egal.
In der Serie wird zwar angedeutet, dass nach und nach andere Länder auch über die Einführung solch einer Purge nachdenken, aber von nennenswerter, außenpolitischer Aktivität oder gar der Bildung einer Weltregierung ist keineswegs die Rede.
moric schrieb am 29.04.2019:...stellt' euch nur mal die Großkonzerne vor, die ihre Anlagen sichern müssen.
Großkonzerne hätten mit Abstand das kleinste Problem.
In der Purgenacht würde eher keine Bank überfallen werden, denn da ist das Geld und die Manpower da um eine Menge an bestens trainierten und bewaffneten Wachen abzustellen, dass es schon schwierig wäre auch nur bis zur Tür des Tresorraums zu kommen (um dann festzustellen, dass man den mit nem Revolver und ner Kettensäge gar nicht öffnen kann).
Banken, Mediamarkt und Co hätten da eher kein Problem.
Das träfe eher kleine Geschäfte, die weder das Geld für eine Wachmannschaft haben noch den fälligen Betrag für eine entsprechende Versicherung aufbringen könnten.
Die würden bereits nach einer Purge ziemlich heftig dezimiert werden.
FredericFail schrieb am 01.05.2019:Nur weil wir vermeintlich höher entwickelt sind, heißt das nicht dass wir uns in dem Punkt von zb Wölfen, Rindern, Wild oder anderen Lebewesen unterscheiden. Die versuchen auch meist, selbst in Revierkämpfen, das töten der Artgenossen zu vermeiden.
Das stimmt so übrigens nicht.
Die Tierarten, die Revierkämpfe usw austragen vermeiden wo machbar härtere Kämpfe nicht um "keine Artgenossen" zu töten, sondern weil es in der Natur der Sache liegt, dass man sich mit einem ähnlich starkem Artgenossen nicht anlegen kann ohne zu riskieren selbst erheblich Federn zu lassen.

Die wenigsten Tierarten denken in Sachen Revier- oder Machtkämpfen um den Erhalt ihrer Spezies.
Viel eher geht es um den Erhalt der eigenen Gruppe, das Überleben der Artgenossen, die genetisch enger miteinander verwandt sind und/oder einer Herde, einem Rudel, einem Staat oder wasauchimmer angehören wird über das Überleben von Artgenossen gestellt, die einer anderen Gruppe zugehörig sind.
Im eigenen Revier haben Tiere anderer Arten eine sehr viel höhere Chance am Leben zu bleiben als Gleichartige die aber einer anderen Gruppe angehören.

Menschen sind da (im historischen bzw anthropologischen Sinne) nicht wirklich anders, dazu kommt, dass die Vergangenheit uns ja auch zeigt, dass es oft sehr einfach war Menschen gegeneinander antreten zu lassen in dem man einfach die Ansicht verbreitet hat, dass bestimmte Gruppierungen ja "gar keine richtigen Menschen sind."
Egal ob es um indigene Eingeborene handelte, um Menschen mit dunklerer Hautfarbe, "Hexen", Juden usw..
Auf diese Weise ist es meistens recht umfassend gelungen selbst den Anteil der Bevölkerung die nicht so gern gegen ihre eigene Art vorgehen möchten davon zu überzeugen, dass dieser Abschaum ja eigentlich gar nicht der gleichen Art angehört und dann rollten die Köpfe reproduzierbar wie gewünscht, zumindest wenn die Drahtzieher clever genug waren das Ganze noch materiell zu versüßen.
FredericFail schrieb am 02.05.2019:denn am Ende der Nacht wüsste man, wer zu diesem Kreis gehört. Ihr Leben wäre ein Jahr lang die Hölle und bei der nächsten Säuberung wären sie die ersten Ziele.
Das ist ein grundsätzlich nachvollziehbarer Gedanke.
Aber er erklärt bestenfalls, warum sich in diesen Filmen und der Serie vor jeder Purge ein gutes Geschäft mit Zubehör machen lässt und dazu gehören nicht nur Waffen, sondern auch Masken.

In den Kritiken hab ich oft gelesen, dass Zuschauer es nicht gut fanden, dass so viele "Täter" während ihrer "Purge-Aktivitäten" maskiert oder gar komplett kostümiert waren, denn das würde ja den "menschlichen Faktor aus der Thematik" nehmen.
Ich sehe das genau anders herum.

Ich gehöre zu den Leuten, die sich äußerst sicher sind, dass die Mehrheit nicht auf einmal raubend, mordend usw losziehen würde, nur weil keine Strafe droht.
Aber genauso sicher bin ich, dass von denen die das tun würden nur ein sehr geringer Teil die "Eier" hätte, das ohne Maske und Kostüm zu tun.

"Mal so richtig die Sau rauslassen." ist eine Sache, mit dem eigenen Gesicht dazu stehen ist jedoch eine GANZ Andere Sache und erfahrungsgemäß sind es eher nicht die Leute die mit sich, ihrer Welt und ihren Taten im Reinen sind, die da Amok laufen würden.

Die "Rache" für diese Taten würden also im Folgejahr keineswegs "zuverlässig" die echten Täter treffen, grade solche Feiglinge sind oft doch ganz besonders angepasst und machen einen auf "anständig".

Für viele Taten würden im Folgejahr irgendwelche Außenseiter aufgeknüpft, die mit den Taten für die da Rache genommen wird in den allermeisten Fällen genau gar nichts zu tun hätten. Die echten Täter stünden da eher in der ersten Reihe unter den Zuschauern.


melden

The Purge - Die Säuberung, wie real?

16.05.2019 um 15:30
Fraukie schrieb:Bei der Purge spielt eine "Weltregierung" aber gar keine Rolle. Eher im Gegenteil.
Die "New Founding Fathers" scheinen ja eher "dopple plus Nationale" zu sein, denen es zwar nicht unrecht ist, dass "Purgetouristen" aus aller Welt anreisen um die Sau rauszulassen, aber im Grunde machen sie das um ihre eigenen "Probleme" zu verringern und was der Rest der Welt davon hält ist denen mehr als nur egal.
In der Serie wird zwar angedeutet, dass nach und nach andere Länder auch über die Einführung solch einer Purge nachdenken, aber von nennenswerter, außenpolitischer Aktivität oder gar der Bildung einer Weltregierung ist keineswegs die Rede.
Würde halt wohl kaum funktionieren in einer Welt wo jede Nation gerne gegen andere intrigieren (also unsere).
Die würde schon ihre Spione und Kommandos schicken um gezielt Einfluss in der Politik Wirtschaft und Militär zu nehmen, dafür wäre so eine Nacht perfekt.

Daher würde sowas im RL glaube ich höchstens einmal stattfinden.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
An Nichts denken43 Beiträge