Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

41 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mensch, Psyche, Beziehung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

24.04.2014 um 21:53
Hallo Gemeinde

Seit einer Weile beschäftigt mich folgende Frage:

Warum meiden manche Menschen den Blickkontakt bei Gesprächen mit Inhalten, die ihnen persönlich wichtig sind? Themen die sie selbst erst ins Gespräch einfließen lassen. Ich finde es seltsam und weiß so manches Mal nicht, wie ich mich verhalten soll.
Ein gutes Beispiel dafür ist eine Bekannte von mir die vor gut 6 oder 7 Monaten ihre Liebe zum Veganismus "entdeckte" - was mich persönlich nicht stört, im Gegenteil, ich habe ihr dann ein oder andere Rezept "veganisiert" (ohne selbst vegan zu sein).
Wenn wir uns gelegentlich zum Kaffee treffen unterhalten wir uns über Gott und die Welt, soweit so gut, aber sobald sie das Thema Veganismus anspricht und mich zur selben Einstellung "überreden" will, schaut sie überall hin (zum Boden, nach links, nach rechts, usw.) nur mich nicht mehr an. Mein Gedanke dabei ist, wie speziell in ihrem Fall, wenn ich doch jemanden von (m)einer Sache überzeugen möchte, dann schaue ich meinen gegenüber doch an, oder nicht? Wenn ich den Blickkontakt nicht suche, so kann ich mir doch der Aufmerksamkeit nicht sicher sein. Bei mir kann es dann durchaus vorkommen das meine Aufmerksamkeit flöten geht und einem Grashalm beim Wachsen zusieht.

Warum schaut man also weg? Ist man dann vielleicht selbst nicht von dem was man sagt überzeugt? Interessiert dann vielleicht die Aufmerksamkeit nicht und man will es einfach nur irgendwie loswerden?

Habt ihr vielleicht selbst solche Menschen in eurem Bekannten/ Freundeskreis? Wisst ihr
ggf. warum sie einen nicht anschauen können?


1x zitiertmelden

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

24.04.2014 um 21:55
Ich habe eher ein Problem damit, andere Menschen in einem Gespräch nicht anzusehen.


melden

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

24.04.2014 um 22:00
Ich gucke manchmal Bewusst kurz im Raum hin und her.
Seh ich jemanden beim Reden zu lange an, habe ich das Gefühl ihn totzustarren.


melden

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

24.04.2014 um 22:06
@Alano

Das Problem habe ich auch. Ich kann auch gar nicht anders, ich sehe meinen gegenüber grundsätzlich beim Gespräch an - ob mir das Thema nun gerade gefällt oder nicht.

@Primeval

Kurz im Raum umhersehen ist ja nicht das Problem, eher das überhaupt gar nicht ansehen.
Kann man den jemanden "totstarren"? ^^


1x zitiertmelden

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

24.04.2014 um 22:08
@AuroraEmilia
Zitat von AuroraEmiliaAuroraEmilia schrieb:Kann man den jemanden "totstarren"? ^^
Naja nicht im direkten Sinne, ich krieg nur nach ein paar Minuten das Gefühl das sich meine Augen quasi in die Person reinbohren mit der ich rede.


melden

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

24.04.2014 um 22:11
Vielleicht versinkt sie in Konzentration.
So geht es mir da mich der penetrante Dauerblickkontakt aus welchem Grund auch immer ziemlich schnell aus dem Konzept. Mich stört dieses Gestarre ziemlich.
@AuroraEmilia


melden

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

24.04.2014 um 22:14
Also wenn ich jemanden dauernd bei nem Gespräch in die Augen starre, schweif ich iwann in Gedanken voll ab :) kp warum, aber vor allem wenn ich dann nur zuhöre und dauernd nur in die Augen meines Gegenübers gucke, dann bin ich in Gedanken irgendwann woanders. Ich guck bei nem Gespräch deshalb auch gerne in der Gegend rum (natürlich nicht dauernd ;) )


melden

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

24.04.2014 um 22:16
Geht mir auch so. Ich würde nach ner Weile nicht mehr zuhören, wenn ich meinen Gegenüber ununterbrochen anschaue. Ist aber keine Absicht.


melden

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

24.04.2014 um 22:18
Bzw ich würde da auch noch zwischen Erklärungen und "Erzählungen" unterscheiden.
Wenn ich jemandem was präzise und langsam erkläre guck ich die Person viel intensiver an und permanent in die Augen.

Wenn ich demjenigen nur was erzähle nicht.


melden

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

24.04.2014 um 22:18
@AuroraEmilia
Könnte verschiedene Gründe haben. Wenn sie nur bei dem Thema den Blickkontakt meidet, würde ich sagen, dass sie sich entweder so darauf konzentriert oder es ihr unangenehm ist, weil sie weiß, dass du dazu eine andere Meinung hast.
Ich gucke meistens auch woanders hin, wenn ich mit jemandem rede. Aber das ist unabhängig vom Gesprächsthema.


melden

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

24.04.2014 um 22:19
@Primeval
@Kittymieze

Es geht mit nicht um das in die Augen sehen, eigentlich um das Ansehen des gegenübers allgemein. Wenn ich mich mit jemandem Unterhalte, so sehe ich die Person auch an. Wenn ich dies nicht machen würde, würde ich - meiner Meinung nach - meinem Gesprächspartner vermitteln, das es mir eigentlich egal ist ob er nun da ist oder nicht, da ich ihn ja keines Blickes würdige.


melden

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

24.04.2014 um 22:28
Klar is das unhöflich, jemanden nicht anzuschauen, wenn man mit ihm/ihr redet. In dem Fall deiner Bekannten ist es denke ich das, was kageru schon angedeutet hat, dass es ihr nämlich unangenehm ist. Kenn ich teilweise auch von mir.


melden

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

24.04.2014 um 22:30
Ich glaube, ich habe mich in Bezug auf den Blickkontakt etwas unglücklich ausgedrückt - es geht mir nicht darum das sie mir oder ich ihr permanent in die Augen sehe. Es geht darum, das sie mich oder auch andere dann gar nicht ansieht.

@Ocelot

Sie erzählt mir ja etwas, etwas was mich dann zum Veganismus führen soll. Ich weiß nicht warum, aber ich höre Menschen die mir etwas zu sagen haben, immer zu.

@Kageru

An deiner Vermutung das es ihr vielleicht unangenehm ist, könnte etwas dran sein. Sie ist in ihrem Freundes und Familienkreis dafür reichlich auseinander genommen worden. Ich lebe zwar nicht vegan, aber ich verschließe mich dem Thema auch nicht. Einiges was sie zur Umstellung bewogen hat, kann ich auch nachvollziehen und darüber sprechen wir dann. Sie sieht mich dabei nur nie an, was mir das Gefühl gibt, für sie nicht wirklich anwesend zu sein.


melden

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

24.04.2014 um 22:34
@AuroraEmilia
Dann würde ich ihm zu verstehen geben dass es mich nicht interessiert.
Ich kann meine Konzentration extrem schwer halten und es lenkt mich eben ab jemanden ständig anzusehen.
Wenn ich ständig den Faden verliere ist dies für mich eher ein Zeichen dass das Gesprächsthema nicht grade fesselnd zu sein scheint


melden

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

24.04.2014 um 22:56
Gar nicht anschauen ist schon blöd, aber wenn mich jemand ununterbrochen anstarren würde, wäre ich eher genervt. Man muss halt das passende Maß finden.


melden

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

25.04.2014 um 00:34
@AuroraEmilia ( schöner Name )

Also ich schaue mein Gegenüber auch immer an. Doch manche mögen das ja mal gar nicht.

Und ich hörte mal das daß mit dem Blickkontakt den Wölfen ähnlich sei die damit schauen wer der stärkere ist. Sprich Alpha schaut und der kleine kann dem Blick gar nicht oder nur kurtz stand halten...


melden

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

25.04.2014 um 09:51
Ich schaue mein Gegenüber auch an. Aber vielleicht sind manche Themen unangenehm oder peinlich, da traut man sich nicht, dem anderen in die Augen zu sehen.
Zum Thema "starren" hier: Ich finde, es gibt noch etwas zwischen "starren" und "nie hinsehen". Einfach locker da sitzen und Aufmerksamkeit zeigen, indem man sein Gegenüber "normal" anschaut. Starren ist für mich so ein durchdringender Blick, bei dem man immer fest in die Augen glotzt. Und das ist natürlich unangenehm.


melden

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

25.04.2014 um 10:23
Ich schau eigentlich fast immer Leute an, wenn ich mit ihnen spreche. Ich schau aber meist auf den Mund.. ^^ Keine Ahnung warum, weil die Wörter dort rauskommen. Aber natürlich auch Augen ^^
Es gibt Situationen wo ich die Person nicht ansehe, bewusst!
Z.B. Leute die ich nicht leiden kann. Wenn ich rede guck ich persönlich überall hin außer auf ihn. Es sieht anscheinend unhöflich aus, aber das ist mir egal. Es soll ja auch unhöflich wirken. ;)


melden

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

26.04.2014 um 14:14
Hm.. Ich glaube die Person ist selbst noch unsicher und schaut deswegen im Raum herum.
Sie hat "Angst" (bitte jetzt nicht im Sinne von:Ich hab Angst,dass du mich umbringst).
Ich glaube sie ist noch Unsicher oder es ist vielleicht auch einfach ihre Art.


melden

Die Schwierigkeit jemandem bei einem Gespräch anzusehen

26.04.2014 um 14:50
Zitat von AuroraEmiliaAuroraEmilia schrieb:Habt ihr vielleicht selbst solche Menschen in eurem Bekannten/ Freundeskreis? Wisst ihr
ggf. warum sie einen nicht anschauen können?
Ja, mich selbst. Habe das Asperger-Syndrom und kann die Stimmung der Leute nur schlecht einschätzen, wenn ich nur deren Augen sehen dürfte.

Bei mir ist es auch so, dass ich konzentrierter bin, wenn ich Personen nicht ansehe, die gerade am Sprechen sind.


melden