weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Revolution der Seelen

53 Beiträge, Schlüsselwörter: Seele, Revolution, Seelen

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 01:29
Die Revolution des Göttlichen in uns - ein ganz entscheidender Hinweis für ein richtiges Verständnis unserer Zeit und unserer Zeitenwende.

Wir werden massiv und schon lange und dazu auch noch anhaltend eingedeckt mit `Informationen` des Horrors, der Zerstörung, des Missbrauchs, der Vertreibung, des Getötetwerdens - alles Bilder, die einem gesunden Verstand Ängste einflößen . So als ob man uns in eine bestimmte Form hineinkonditionieren möchte. Und zusätzlich noch Ängste vor der Zukunft - durch alte wie auch neue `Prophezeiungen´, die nun in Unmengen von Büchern und Filmen, teilweise sehr detailliert und phantasievoll, vermarktet werden.

Das alles ist Ablenkung von dem Wesentlichen unseres Lebens, von der Verwirklichung des Göttlichen in uns, während wir uns in der materiellen Zone des freien Willens aufhalten.
Ablenkung durch Angst, durch vermeintlichen materiellen Wohlstand und Wohlergehen, durch Haben anstelle von Sein, durch ehrgeizigen Leistungsdruck (Ellbogengesellschaft), durch schnell gesuchte und gefundene Lustbefriedigung und äusserliche Selbstverwirklichungs-Trips.
Wenn wir beginnen, darüber nachzudenken, glaubt man, die ganze Welt würde nur noch aus aneinandergereihten Formen der Ablenkung bestehen. Und leider - so ist es auch. Und in zunehmendem Masse - je stärker die Menschheit anwächst und um so umfassender die Menschen satelliten- und internetgesteuert werden kann. Das ist Materialismus total und global herrschende Meinung und wenn wir diese Welt des Äusseren schubladisieren bzw. personifizieren wollten, kämen wir fast zwangsläufig auf den Giga-Illuminaten Luzifer.

Aber wir müssen bei all unseren irdischen Problemen immer wieder versuchen, Äusseres und Inneres zu trennen. Auch all die bestehenden Prophezeiungen zur Endzeit sind in der Meinung der Mehrzahl der Mitmenschen äussere Bedrohungen. Vor der Angst haben die meisten Menschen Angst und flüchten sich hinein in die Ablenkungen - obwohl alle Warnungen, Prophezeiungen und durch Wissende versuchten Aufklärungen Bezug haben auf des Verhältnis Mensch-zu-Gott . Die meisten der Propheten erfüllten ihren Auftrag, wenn auch teilweise verschlüsselt, sicherlich ganz in diesem Sinne. Aber die meisten von uns haben Augen - und sehen doch nichts; genauso wie sie Ohren haben - und doch nichts hören.

Seit Jahrtausenden lesen wir die `Offenbarungen` und Prophezeiungen. Seit Jahrhunderten diskutieren wir Ankündigungen. Seit Jahrzehnten machen wir daraus einen grossen Markt - des Geldes willen.
Aber Jetzt, am Start ds Dritten Jahrtausends, muß uns die geistige Welt zum soundsovielten Male erklären, daß unsere Suche im Äusseren der falsche Weg ist und wir dabei das Wesentliche übersehen.
Das Wesentliche ist in unserem Inneren -
daher
Die Apokalypse (Offenbarung) ist eine Revolution der Seelen.

Der `point of no return` kann somit auch ausschließlich eine `innere Angelegenheit` sein, ist Herzenssache, ist seelische Kräftigung, ist Bewusstseinsentfaltung und -erhöhung und ist Annahme unseren göttlichen Erbes.

Alle apokalyptischen Rettungsversuche im Äußeren sind daher bloß Symptombehandlungen, sind Selbsttäuschungsmanöver und leere Dekorationen. Alle Predigten, alle Talk-Shows und alle Benefiz-Aktionen mit ihren äusseren Freisetzungen von positiven Energien und Resonanzen bleiben sinnlos, wenn nicht der Einzelne von uns dabei auch an die Befreiung seiner Seele denkt.

Der `point of no return` heißt also vor allem Befreiung unserer Seelen .
Jede Revolution entsteht aus dem Drang nach Freiheit und Befreiung.
Frei von materiellen Ängsten und Sorgen, von dem anbindenden Haben, von tausenden Vorschriften, von äußeren Verpflichtungen und falschen Werten.
Endlich frei von einst selbstgesuchten Zwängen, die inzwischen unsere Gefühlswelt und unsere Seele förmlich vergewaltigen.
Der `point of no return` ist eine Rückkehr zu Wahrheit und Wissen.
Das griechische Wort Apokalypse heißt übersetzt: Enthüllung einer Wahrheit .
Was unsere unsterblichen Seelen als Wahrheit wissen und mit auf ihrem Lebensweg in diese unsere Grobstofflichkeit gebracht haben, will und muß jetzt raus und in die Realität umgesetzt und transformiert werden.

(teilweise Textübernahme aus Johannes Holey- "Bis zum Jahr 2012" )

Möge die Diskussion nun eröffnet sein....

mfG
bluetaurus





Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden
Anzeige

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 07:01
Hi bluetaurus !

So ist es !

Alles Äussere ist nur eine verzerrte Widerspieglung unserer inneren Konflikte, -
löse die Konflikte auf ; und das Äussere wird heil...

Schon Jesus sagte :

"Darum : Reinigt zuerst das Innere des Bechers,
damit dann auch sein Äusseres rein werde."

Aber da gibt es viel zu tun !

Denn das innere Reich des Menschen, - das Reich der SEELE-nkräfte -,
ist ein Bereich von einer Größe, die sich zum ganzen sichtbaren All verhält,
wie der Eisberg zu seiner Spitze.

Möge DIE MACHT mit Uns sein !

MIKESCH

In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.

"Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben !" P.Pilatus


melden
arkana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 07:34
@bluetaurus

mhm


melden

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 13:31
@blueterus
Wir werden massiv und schon lange und dazu auch noch anhaltend eingedeckt mit `Informationen` des Horrors, der Zerstörung, des Missbrauchs, der Vertreibung, des Getötetwerdens - alles Bilder, die einem gesunden Verstand Ängste einflößen . So als ob man uns in eine bestimmte Form hineinkonditionieren möchte.
Wenn ich mir die Welt so angucke und ich die ganze Gewalttreiberei in unseren Medien sehe, dann wundert es mich nicht, dass man das Ende der Welt als eine große Katastrophe ansieht. Gewalt ist in!

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)


"Es ist weder Zukunft noch Vergangenheit, und man kann nicht sagen, es gibt drei Zeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern... vielleicht muss man sagen es gibt drei Zeiten, die Gegenwart des Vergangenem, die Gegenwart vom Gegenwärtigen und die Gegenwart vom Zukünftigen... Die Gegenwart des Vergangenen ist Erinnerung, und die Gegenwart des Zukünftigen ist die Erwartung" (Aurelius Augustinus 354-430 v.Chr.)


melden

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 13:33
Wenn ich ehrlich bin sagt mir dieser Thread 0

.. ^^''

There are no stupid questions. Just stupid people.
Posten bis der Arzt kommt!
*schau mich nicht so an ich bin auch nur eine signatur*


melden

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 13:34
bevor wir an die befreiung unserer seelen denken, sollten wir den schaden, den wir auf diesem planeten gemacht haben erst einmal wieder beseitigen. wir habne eine mitschuld und die haben wir gefälligst abzutragen. wagt es ja nicht vorher abzuhauen ;)...

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...
Don't eat, don't drink, don't think. Now you are free...and dead.
Weder die weibliche noch die männliche Spezies ist besser als die andere. Wir sind alle Menschen und alle gleich scheiße.


melden
habib
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 15:40
@bluetaurus

Ein guter Beitrag, danke!


melden

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 18:28
@Zoddy

Damit ein Grossteil der Menschheit endlich den Müll und die Schäden, die sie auf der Erde angrichtet haben, beginnen aufzuräumen, müssen sie gleichzeitig auch erkennen, daß sie sich an völlig falschen Leitbildern festhalten.
In dem die Menschheit sich innerlich ändert, sich innerlich aufräumt, wird sie von selbst beginnen, Sorge zu Mutter Natur zu tragen und die zugefügten Schäden beseitigen.


Die Lage, die wir derzeit auf unserem Planeten vorfinden ist nur möglich gewesen, weil sich der Großteil der Menschheit auf die Stimme des Verstandes verlassen hat, anstatt auf die Stimme des Herzens zu hören.
Wichtig ist, dass ein JEDER von uns den anderen Mitmenschen das vorlebt, was er selbst von den Mitmenschen erhalten möchte: Respekt, Ehrlichkeit, Wohlwollen, Geduld, Weisheit und Liebe. (Was Du nicht willst, das man Dir tu, das füg` auch keinem andern zu...)
Was passiert, wenn im Leben die Liebe fehlt:
- Klugheit ohne Liebe macht heuchlerisch
- Ordnung ohne Liebe macht kleinlich
- Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch
- Ehre ohne Liebe macht hochmütig
- Besitz ohne Liebe macht geizig
- Pflichtbewußtsein ohne Liebe macht verdrießlich
- Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos
- Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart
- Erziehung ohne Liebe macht widerspruchsvoll
- Glaube ohne Liebe macht fanatisch
- Macht ohne Liebe gewalttätig
kurz:
Ein Leben ohne Liebe ist sinnlos!

Liebevoll und sanftmütig können wir überall und jederzeit sein, egal, welcher Religion oder Glaubensgemeinschaft wir angehören. Kein Mensch kann uns verbieten, liebevoll und sanftmütig miteinander umzugehen. Gehen wir untereinander besonnen miteinander um, besinnen wir uns auch wieder mehr auf die wahre Schönheit von Mutter Natur, besinnen wir uns wieder auf unsere Innere Stimme, auf unsere Gefühle und unsere seelischen Bedürfnisse.

(Nur, wozu sich mit sich selbst beschäftigen, meditieren, wenn die Ablenkungen doch so schön und so viele sind?....)



Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 18:44
@blueterus
Nur, wozu sich mit sich selbst beschäftigen, meditieren, wenn die Ablenkungen doch so schön und so viele sind?
Dadurch dass wir das nicht machen findet die Leere einen Weg zu unserem Herzen. Wenn diese Leere uns vollkommen ergriffen hat, dann sind wir nur noch Hüllen. Nur wenn wir uns nach innen kehren können wir erfüllt werden.

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)


"Es ist weder Zukunft noch Vergangenheit, und man kann nicht sagen, es gibt drei Zeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern... vielleicht muss man sagen es gibt drei Zeiten, die Gegenwart des Vergangenem, die Gegenwart vom Gegenwärtigen und die Gegenwart vom Zukünftigen... Die Gegenwart des Vergangenen ist Erinnerung, und die Gegenwart des Zukünftigen ist die Erwartung" (Aurelius Augustinus 354-430 v.Chr.)


melden

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 18:44
wozu mieditieren, wenn ich aktiv helfen kann. wozu das wissen um irgendeine seele, wenn ich trotzdem lieben kann. worte sind ohne taten nichtig...

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...
Don't eat, don't drink, don't think. Now you are free...and dead.
Weder die weibliche noch die männliche Spezies ist besser als die andere. Wir sind alle Menschen und alle gleich scheiße.


melden

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 19:07
@Zoddy
" wozu meditieren, wenn ich aktiv helfen kann, wozu das wissen um irgendeine seele, wenn ich trotzdem lieben kann. worte sind ohne taten nichtig... "
Derjenige, welcher aktiv hilft, hat schon von Grund auf eine andere Einstellung zum Leben und zu seiner ihn umgebenden Umwelt. Er hat erkannt, daß wir nur als Einheit weiterkommen können - daß Individuum, das in seiner eigenen, von der Ellbogengesellschaft geprägten Welt lebt, würde nie aus selbstlosen Stücken geschweige denn freiwillig die Hand zu Hilfe heben.
Indem wir uns innerlich ändern, umdenken, tragen wir diese Änderung automatisch auch nach aussen in unser Umfeld - ändern wir uns, ändern wir auch die Umgebung um uns herum.
Und die Meditation dient nicht zuletzt auch als `Selbsterkennung`.

@Schdaiff
Die `Leere in unserem Herzen`- wo nichts drin ist, kann auch nichts herauskommen (Wie innen, so aussen - Hermetik).
Wie sagte einst V. Schauberger: "Ihr bewegt falsch!" Auf den Mensch bezogen bedeutet das, das der Mensch endlich vom Konsumationswahn Abstand nehmen soll. Nicht Ressourcen sinnlos verbrauchen, sondern aus dem Innern schöpfen.

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 19:09
@bluetaurus:
das einzige wa sich dabei gelernt habe, ist das diese welt ohne uns menschen weitaus besser dran wäre. und inwiefern sollte ich mich slebst erkennen? was soll denn dabei raus kommen?

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...
Don't eat, don't drink, don't think. Now you are free...and dead.
Weder die weibliche noch die männliche Spezies ist besser als die andere. Wir sind alle Menschen und alle gleich scheiße.


melden

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 19:29
@Zoddy

" das einzige was ich dabei gelernt habe, ist, das diese Welt ohne uns menschen weitaus besser dran wäre. und inwiefern sollte ich mich selbst erkennen? Was soll denn dabei raus kommen? "

Die Welt, ohne den Grossteil der Menschen, die noch an den alten Vorstellungen und Verhaltensweisen festhalten, würde sehr gut existieren können. Da kann ich Dir recht geben. Verändern wir unsere Denkweise, unsere Einstellung und unsere Handlungsweise, so verändern wir die Welt. (Was aber aus profit- und machtorientierten Gründen von einigen Menschen nicht erwünscht ist...)
Und sich selbst erkennen, heisst unter anderem auch, seine innersten Wünsche erkennen - das, wonach sich das Herz (und nicht der Verstand) sehnt. Gleichzeitig erkennen, was schon seit langer Zeit verdrängt wurde und sich damit befassen - es transformieren.
Was erwartest Du, was dabei herauskommen soll? Erwartest Du das, was andere Dir sagen, das Du finden wirst, oder lässt Du Dich auf Dein Inneres Wesen ein und lässt Dich überraschen? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt....



Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 19:32
@bluetaurus:
nein ich möchte nicht das jemand mir sagt, was ich in mir erkennen sollte. ich wollte es hypothetisch hören. was soll sich danach ändern? ich helfe jetzt schon aktiv und bin mir bewusst das es unserer umwelt scheiße geht und de rmensch eine große mitschuld trägt.

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...
Don't eat, don't drink, don't think. Now you are free...and dead.
Weder die weibliche noch die männliche Spezies ist besser als die andere. Wir sind alle Menschen und alle gleich scheiße.


melden

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 19:55
@Zoddy

Ich kann Dir nicht sagen, was Du in Dir erkennen sollst - das ist Deine eigene, persönliche Erfahrung. Ich kann nur von mir schreiben, was ich bisher erkannt und erfahren habe und dieses Erkennen ist von Mensch zu Mensch verschieden.
Dass Du aktiv tätig bist finde ich ausgezeichnet, ebenso, dass Du Dir bewusst bist, wie es um unsere Erde steht. Auch ich bin aktiv an den `Aufräumarbeiten` mitbeteiligt, nur werde ich nähere Details hier nicht posten - das ist ein Ding eines jeden Einzelnen, welche Schritte er unternimmt, daß unsere Mutter Erde wieder ins Lot kommt.
Gruß

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 19:57
@bluetaurus:
was habe ich geschrieben?

das da -> nein ich möchte nicht das jemand mir sagt, was ich in mir erkennen sollte.

und danach das -> ich wollte es hypothetisch hören. was soll sich danach ändern?

man beachte das wort hypothetisch...

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...
Don't eat, don't drink, don't think. Now you are free...and dead.
Weder die weibliche noch die männliche Spezies ist besser als die andere. Wir sind alle Menschen und alle gleich scheiße.


melden

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 20:23
@Zoddy
Als ich damals förmlich dazu gezwungen wurde, mich meinem Inneren zuzuwenden (hätte ich es nicht gemacht, könnte ich diese Zeilen nicht schreiben) musste bzw. durfte ich erkennen, das etliche Schulweisheiten, die mein Leben von Kindesbeinen an geprägt hatten, nicht so sind, wie sie dargestellt wurden und werden.
Indem ich mich meinem Inneren zuwandte, konnte ich erkennen, das da noch ganz andere Möglichkeiten in mir schlummern, von denen ich bisher (teilweise bewusst) keine Notiz genommen hatte. Das da Fähigkeiten sind, die sich nicht auf normale Weise beschreiben lassen, das durfte ich erkennen. Meine Achtsamkeit im Umgang mit Mitmenschen und Umwelt steigerte sich deutlich und eine Wesensveränderung ging vor sich - mein Blick klarte auf, wenn ich es so ausdrücken darf.
Ich erkannte einen tieferen Sinn im Leben, in der Schule des Lebens, und ich erkannte, dass da eine Sehnsucht tief in mir ist. Eine Sehnsucht, die befreit werden will. Und auf dem Weg der Befreiung dieser inneren, durch mich nicht in Worte fassbaren Sehnsucht, auf diesem Weg befinde ich mich jetzt.

Est-ce que ca suffit?

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 20:26
@bluetaurus:
von allgemeinen dingen werde ich nicht satt. konkretisiere doch mal diese "fähigkeiten". nun und mein weltbild ist auch nicht ganz konform mit dem schulwissen, auch wenn es extrem rational ist...

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...
Don't eat, don't drink, don't think. Now you are free...and dead.
Weder die weibliche noch die männliche Spezies ist besser als die andere. Wir sind alle Menschen und alle gleich scheiße.


melden

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 21:10
@Zoddy

Ich will ja auch nicht, daß du satt wirst, sondern ich biete nur einen Appetithappen an... ;)
Für jeden Menschen können die Erlebnisse, die sie erfahren, nachdem sie sich ´innerlich geöffnet` haben, anderer Natur sein. Es bringt weder Dir, noch mir etwas, wenn ich hier einen Striptease irgendwelcher Fähigkeiten mache. Es ist alles im Bereich der Selbsterfahrung..

Außerdem geraten wir mittlerweile immer mehr `off-topic`, was andere Interessierte zwar einerseits belustigen, aber andererseits auch abschrecken mag.
Und am Schluß wird dann noch der ganze Thread gelöscht...

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden

Die Revolution der Seelen

26.02.2005 um 23:57
Und nun wieder zurück zum Thread-Thema.

@MIKESCH

" Schon Jesus sagte:
Darum: Reinigt zuerst das Innere des Bechers,
damit dann auch sein Äusseres rein werde.
"

Dazu möchte ich auch noch meine Gedanken beisteuern.
Wenn du (deines Selbst) immer bewusster wirst, dann kannst du in der Tat erwarten, dass die Emotionen, und oftmals sind es auch verdrängte Emotionen, viel machtvoller `hochkommen` als in der Vergangenheit. So ist es auch bei mir gewesen.
Es ist eine Art Verdrängungsprozess - die alte festsitzende Energie wird von der neuen Energie, die durch das Bewusstser werden hereinkommt, verdrängt.
Es ist, wie es in der Aussage Jesus ersichtlich ist, eigentlich ein ganz einfaches Prinzip: Wenn man ein Glas Wasser mit einer Schicht Schlamm am Boden hat (die alte festsitzende Energie) und wenn man dann anfängt, neues frisches Wasser (neue Energie) in einem dauernden Strahl hieneinlaufen zu lassen, dann passiert als erstes, dass der Schlamm aufgewühlt wird und das Wasser schlammig wird.
Wenn man nun immer weiter frisches Wasser dazulaufen lässt, wird schliesslich all der Schlamm (die alte festsitzende Energie) hinausgespült werden und man hat ein Glas mit frischem, reinem Wasser (neue Energie).
Ergibt diese Analogie nicht einen Sinn im Hinblick auf den emotionalen Prozess, den jetzt viele von uns durchzumachen haben?
Wenn wir es zulassen können, dass wir eine gründliche Erfahrung machen (die oftmals sehr schmerzhaft ist weil man sich mit alten, verdrängten Mustern auseinander setzen muss), dann lassen wir es auch zu, dass sich dieser Verdrängunsprozess (alte Energie wird durch neue Energie ersetzt) vervollständigt. Dann habern wir uns durch die Veränderungen hindurch bewegt.
Als Ergebnis macht es Sinn, dass ich die emotionalen Veränderungen durchmachte und nach wie vor durchmache. Es ist irgendwie wie ein wunderbares Abenteuer - mit Höhen und Tiefen - und doch , ich möchte nicht zurückgehen wollen, nicht umkehren. Es sind Erfahrungen, die mich prägen. Erfahrungen, die mich in mir selbst wachsen lassen.

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden
Anzeige
luv3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Revolution der Seelen

27.02.2005 um 00:37
Hallo bluetaurus,

du redest von einem Entwicklungsprozess, den du durchgemacht hast.
Ich wünsche diesen allen Lebewesen.
Bei mir war es der Schritt, vom 'Toten' ins 'Lebendige' zu wechseln und ich glaube, du weisst, was ich meine, weil du es auch durchgemacht hast.
Und es tat weh, ja.
Und ja, jeder Schritt, der schmerzte, war ein Schritt auf meinem Weg, auf dem richtigen Weg.
Von nun an ist jeder Augenblick die Entwicklung selbst und ich bin tief glücklich in jedem dieser Augenblicke und möchte dieses Gefühl teilen, werde Lehrer sein für die, die sehen wollen.
Und ich glaube, du weisst, wovon ich rede.
Ich verneige mich vor dir.

Liebe Grüße
Nils

Süß sind die Früchte einer Hoffnung, die sich verwirklicht.
Doch wer auch seine Hoffnung loslassen kann, der lebt in Frieden.


melden
127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Descartes295 Beiträge
Anzeigen ausblenden