Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Revolution der Seelen

53 Beiträge, Schlüsselwörter: Seele, Revolution, Seelen

Die Revolution der Seelen

04.03.2005 um 04:19
Die Wahrheit wird uns frei machen

Als `Geheimwaffe` wurde schon oftmals die schlichte, nackte Wahrheit bezeichnet, wenn es gegen manche endlos komplizierten Pläne hintergründigen Taktierens ging.
Zum Bereich öffentlicher wie wissenschaftlicher Wortverdrehereien erklärt Nick Begich:

"Im Gegensatz dazu kann in der Einfachheit, das zu sagen, was man für richtig und falsch hält, die größte Kraft der Veränderung liegen.
Die Wahrheit zu sagen, bedeutet eine Bereitschaft, zu sagen, was man denkt, dies mit Fakten zu verteidigen und gleichzeitig die Aufrichtigkeit zu besitzen, seine Meinung dahingehend zu ändern, wenn neue Informationen auftauchen. Flexibel und tolerant zu bleiben gegenüber den Sichtweisen anderer und manchmal auch unsere eigenen Fehler zuzugeben, das sind die schwersten, aber auch mächtigsten Seiten dieser `Geheimwaffe`. (...)
Menschen aus allen Bereichen kennen aber den Fall, daß sie gegen etwas vorgehen und dann von den Widersachern bedroht und bekämpft werden, daß sie die Wahrheit für sich behalten sollen. Die meisten Menschen geben nach, bevor die Schlacht begonnen hat.
Die meisten Menschen können auch beide Augen zudrücken, obwohl sie die Wahrheit wissen.
Folglich werden sie dann über Jahre hinweg von der Entscheidung verfolgt, es anders getan haben zu können. (...)
Die Lösung ist einfach und fängt dort an, wo dieser Text begonnen hat - wenn jeder von uns selbst so handelt, wie sie oder er es in dem jeweiligen Moment als richtig empfindet. Eine ganze Menge ist allein schon dadurch geschafft, wenn wir es zumindest versuchen.
Wir sind nie allein. Wir brauchen uns nur anzustrengen - wir müssen es nur versuchen!"


Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden
Anzeige

Die Revolution der Seelen

04.03.2005 um 04:51
Veränderung ist ein Kennzeichen des Lebens in der Materie und ein Muster des fortgesetzten Wandels.
Eine kollektive Veränderung ist zusätzlich jetzt angesagt in unserer Zeitenwende wie auch in der zunehmenden globalen Krisensituation.
Diese kollektive Veränderung kann aber nur die Summe ungeheuer vieler kleiner Veränderungen einzelner sein in eine gleichorientierte Richtung (Veränderung des morphogenetischen Resonanzfeldes) und in einem für alle einigemaßen gleichen Tempo.
Dabei müssen wir die große Kunst des Loslassens lernen, die meistens ein schmerzvoller Prozess ist, vor allem für denjenigen, der den Veränderungsbedarf in seinem individuellen Leben und in seinem persönlichen Umfeld noch nicht begriffen hat und dadurch echt leidet. Denn zur Kunst des Loslassens sind persönliche Entscheidungen und diese bereits im Vorfeld des Loslassens zu treffen.

Genau diese Entscheidungs-Unlust, die pure Bequemlichkeit des einen Teils der Menschheit und die Unfähigkeit der geknechteten, irregeleiteten anderen Teils der Menschheit, die sich keine Zeit zum `Luft holen` gönnen (wollen), um nur den nötigsten Lebensunterhalt zu erwirtschaften, ist der Feind jeglicher Veränderung.
Alle Anregungen und Anrufungen (sei es von Erdengeschwistern oder aus Höheren Ebenen) scheiterten stets an der mehrheitlich fehlenden menschlichen Bereitschaft zur Veränderung.

Nun wird uns aber von anderer Seite nicht mehr viel Zeit gegönnt werden. Vieles wird sich verändern, verändern müssen, im Rahmen der zyklischen und kosmischen Veränderungen, die innerhalb unseres ganzen Sonnensystems auf unseren Planeten mit all seinen Zivilisationen zukommen. Und wieder sind wir an einem `point of return`.
Die jetzt immer schneller zunehmenden Kräfte der Neuen Zeit zwingen zu Entscheidungen und zu Veränderungen. Zuerst trifft es den Einzelnen, danach das Kollektiv. Alles ändert sich!

Daher klingt aus allen den modernen Aufrufen zur Veränderung - neben den Warnungen vor einem schmerzvollen Kollaps der irdischen und menschlichen Strukturen - verstärkt die `Frohbotschaft` neuer Leitbilder, neuer Freiheit, neuer Orientierung und neuen Zeitgeistes.
Wenn wir jetzt schnurstracks die neue Richtung dieses Zeitgeistes annehmen, veränderungswillig alten Ballast abwerfen und befreit und erleichtert und höher be-schwingt Fortschritte machen und damit in den Endspurt unserer aktiven Zeitenwende gehen, dann können wir alle die gewaltigen Chancen nützen, die sich uns allen jetzt bieten, die uns allen jetzt zur Verfügung stehen.
Eigentlich stehen sie uns schon seit Jahren zur Verfügung, aber jetzt fühlbar intensiver und zunehmend in der Energie und Deutlichkeit. Auch unsere gute alte Mutter Erde spielt da immer kräftiger mit und versucht uns zu wecken.

- Verändert Euch selbst im Innen, und ihr verändert Euer Umfeld und alles was Euch umgibt im Aussen.
(Texte teilweise aus Joh. Holey - `Bis zum Jahr 2012` )

Gruß
bluetaurus

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden
habib
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Revolution der Seelen

04.03.2005 um 17:26
@bluetaurus

<< Die meisten Menschen können auch beide Augen zudrücken, obwohl sie die Wahrheit wissen.
Folglich werden sie dann über Jahre hinweg von der Entscheidung verfolgt, es anders getan haben zu können. (...) >>

So ist es und leider sind viele Menschen, die immer ihre Augen zudrücken.
Einen schönen Beitrag wie immer.


melden

Die Revolution der Seelen

06.03.2005 um 23:36
Für den Beginn des `Neuen Zeitalters` läßt sich - nach welchem Ansatz auch immer - kein Termin ausmachen.
Das Auslaufmodell der christlichen Religion wird durch eine Synthese aller religiösen Grundsätze auf der Basis der Universalgesetze neu aufbereitet. Das Christentum in seiner jetzigen Form hat ausgedient und an seine Stelle tritt das geistig erweiterte `New Age`.

"Viele Menschen glauben, daß die `Saatgruppen`oder die `Saatmenschen`, die den Übergang in das Neue Zeitalter initiieren, schon unter uns leben. Wenn wir annehmen können, daß die kosmischen Kräfte am Ende und am Anfang eines Weltzeitalters besonders gebündelt werden, dann ist es naheliegend, daß Menschen auf die Welt kommen, deren Aufgabe es ist, die Energien des Wandels zu hegen und zu fördern. Sie sind Kernzellen und Kanäle, durch welche die Botschaft einer neuen Menschheit übermittelt und manifestiert wird."
(A. T. Mann: "Prophezeiungen zur Jahrtausendwende" )

Das hört sich durchaus plausibel an: Heißt das aber, das ich als aufrichtig Suchender nach Erkenntnis und Wahrheit jetzt einfach in meinem Sessel sitzen bleiben kann, da `den Job` ja schon andere für mich übernommen haben?
Heißt das, ich werde irgendwann einfach mitgerissen - in das Licht des neuen Zeitalters?
Das wohl kaum!
Ich bleibe jedoch dann in meinem Sessel sitzen, wenn ich auf das `Licht des Neuen Zeitalters` nicht vorbereitet bin, wenn es mir gleichgültig ist - oder wenn ich Angst davor habe.
Seien wir `Saatmenschen` : Was wir bewusst säen, werden wir bewusst ernten!

bluetaurus

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden

Die Revolution der Seelen

07.03.2005 um 00:16
Das, was von außen auf uns zukommt, ist die energetische Erhöhung der Frequenz oder Schwingung, auf die wir durch die Anwendung unseres Wissens von innen automatisch vorbereitet werden. Mit anderen Worten:
Die Materie wird transparenter, die Beschreibung der Wirklichkeit bekommt neue Facetten, neue Möglichkeiten.
Wir selbst tragen der Schwingungserhöhung bei, indem wir uns der Göttlichen Bewußtwerdung nähern.
Menschen, denen das Wissen vorenthalten wird, können sich nicht auf eine bevorstehende Frequenzerhöhung beziehungsweise auf eine höhere Schwingung oder neue Qualität von Energie vorbereiten.
In der Ausrichtung vieler Glaubensgemeinschaften werden solche Menschen aufgrund ihrer `Sünden` das `reinigende Höllenfeuer` des hereinbrechenden Zeitalters nicht überleben. Das ist zwar in der Darstellung religiöser Postkartenkitsch, doch trifft es den Mechanismus universaler Gesetzmäßigkeiten.
Besonders hart trifft es die armen Menschen, die sich für die Fassadengestaltung aus Halbwahrheiten und Lügen haben anheuern lassen.

Die Lösung für alle:
Leben wir das Neue Zeitalter, damit es hereinbrechen kann!
Leisten wir lichtvolle Aufklärungsarbeit!
Bewahren wir uns Offenheit und Flexibilität - und stellen alles immer und immer wieder in Frage, damit viele Wege begehbar bleiben bzw. sich ganz neue Wege ergeben...

"Wenn Sie das Äussere blockieren, entweder durch Gefühle oder durch Verträge oder durch Fakten, festgefahrene Situationen - dann kann diese Kraft dahinter, die kommen will, die eindringen will, die es wieder und wieder versucht - dort, wo es möglich ist! -, nun, diese Energie kann dann ihr Vorhaben nicht ausführen!
Wie soll ein Göttlicher Plan durchgeführt werden, wenn - jetzt ganz allgemein -, wenn die Umstände, die Personen, mit denen dieser Göttliche Plan durchgeführt werden soll, wenn diese Personen durch Verträge, Konzepte und fixe Ideen gelähmt sind? Diese Energie, die auf der irdischen Ebene, auf der Ebene der Materie angekommen ist, kann dann nicht mit ihnen und durch sie handeln."

(Gernot Brückner: "Das größte Abenteuer der heutigen Menschheit" )

Das neue Zeitalter ist eigentlich kein `Untergang der Religionen`, sondern eine Umwandlung, eine qualitative Erweiterung beziehungsweise universale Vereinigung derselben.
Das vielfach mißbrauchte Christentum steht nun einmal in hohem Maße stellvertretend für die Vergangenheit des Abendlandes als Kulturkreis. Wer um seine Vergangenheit nicht weiß, kann - wie geschrieben - seine Zukunft nicht richtig einordnen.
Zukunft aber heißt, sich von der Vergangenheit zu trennen, nicht sie zu leugnen.
Gemeint ist das Loslösen; nicht in der Zukunft, sondern in der Gegenwart, nämlich JETZ!

Jesus sagt:
"Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geeignet für das Reich Gottes." (Die Bibel, Lukas 9,62)

Für alle Menschen und für uns persönlich ist dieses `Hereinbrechen`des Neuen Zeitalters unabhängig von der Spielregel `Zeit`; es ist nichts, auf das wir warten müssen. Wir haben alle Macht der Welt, den Beginn einer grundlegenden Veränderung jederzeit zu vollzehen: Wir sind die Macht! Handeln wir danach!
(textliche Beihilfe von U. Brückmann - "Das Ende der Endzeit" )

bluetaurus

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden

Die Revolution der Seelen

07.03.2005 um 02:16
Für die Wiedererlangung der geistigen Freiheit mit dem Beginn des Neuen Zeitalters gilt das Prinzip:
Reißen wir die Mauer des begrenzten Denkens nieder! Und warten wir dabei nicht auf ein äusserliches `wasweissichnichtfüreins`-Zeichen.

Das Erwachen des Neuen Zeitalters liegt einzig und allein in unserer Macht - und nicht in der Macht oder Machtform der amtierenden Staatsregierungen oder Großreligionen.

Allerdings ist höchste Eile geboten, denn unsere `Mutter Erde`, die sich aus `Vaterländern` zusammensetzt, wehrt sich heftig gegen die vielen Vergewaltigungen die wir ihr angetan haben und laufend zufügen - und schlägt berechtigterweise in Resonanz zurück: Dabei ist Mutter Erde doch in so wunderbarer Planet!
Schaut euch doch einmal das unfaßbare Wunder eines Regenbogens, eines Sonnenuntergangs, eines Blütenkelches, eines ehrwürdigen alten Baumes, eines Schmetterlings, eines Spinnennetzes, einer Formation fliegender Wildvögel etc. an.
Es ist das Wunder des Lebens, das Wunder von allem, was ist, das Wunder der Schöpfung . Es ist Gott in jedem kleinsten Grashalm.
Dieser Planet versorgt uns wie ein liebevolles, sanftmütiges Wesen mit Trinkwasser, Nahrung und einer unendlichen Quelle der Freude, er trägt uns auf Händen und läßt zu, daß wir sämtliche Erfahrungen, die wir uns denken, in die Tat umsetzen dürfen. Und wir treten ihn dafür in den Hintern! Würden wir da nicht auch unsere Vulkane ausbrechen lassen, unseren Körper schütteln und uns wehren?
Seien wir nicht auf der anderen Seite - getrennt von der allumfassenden Schöpfung, seine wir ein Teil der Schöpfung: Schöpfen wir mit! Schöpfen wir aus dem Vollen! In Liebe. In Wahrheit. In Schönheit.

Das, was wir aussenden, bekommen wir zurück und wird uns in das Neue Zeitalter hineinkatapultieren.
Nur indem wir anderen helfen, die Wahrheit zu finden, helfen wir uns selbst.
Wahrheit heißt nicht, Wissen durch alle verschiedenen Zeige der Universitätswissenschaften, Philosophie, Astrologie, Astronomie etc. anzuhäufen; Wahrheit heißt, durch Wissen zu sein.


"Das höchste Ziel der Existenzweise des Seins ist tieferes Wissen , in der Existenzweise des Habens jedoch mehr Wissen ."
(Erich Fromm: "Haben oder sein" )

Mehr Wissen erreichen wir durch Intellekt und Verstand,
tieferes Wissen durch Intellekt, Verstand und Gefühl.
Es handelt sich um eine allgemeine Erhöhung der Sensibilität (lat. sensus = Gefühl, Verstand).

bluetaurus

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden

Die Revolution der Seelen

07.03.2005 um 23:20
Die Einseitigkeit unseres bescheidenen Verständnisses des Kosmisch-Geistig-Göttlichen hat uns in die heutige Sackgasse geführt. Ebenso die überwiegend kritiklose Akzeptanz der entsprechenden Auslegungen und Lehrmeinungen.
Die Mneschheit hat sich somit in diesen Jahrtausende mit all den männlich dominierten religiösen und weltlichen Führungssystemen `freiwillig` von der Hälfte der feinstöfflichen Licht- und Liebeskräfte beschnitten, die der Menschheit (kostenlos) zur Verfügung standen und die sie hätte in ihre lichtarme Materie umsetzen und transformieren sollen.
Die geistige Welt ließ daher seit Jahrtausenden immer wieder weibliche Botschafterinnen in unserer Materie inkarnieren, um auch die weibliche Empfindungsseite der dualisierten göttlichen Liebeskraft bei uns zu demosntrieren und zu manifestieren. Wir finden dabei sehr viele solcher Versuche mit hohen Avatarinnen, Heiligen und solchen, die man zu Märthyrerinnen gemacht hat.

Zur Erlösung und Gnade unserer Zeitenwende zählt auch, daß in unere Grobstofflichkeit jetzt verstärkt die Energie der Weiblichkeit einwirkt und in der Verschmelzung mit der männlichen Energie Erlösung bedeutet.
In unserer Ebene ist die Frau dem Mond zugeordnet und da er ein lichtloses Gestirn ist, lebt und leuchtet er mit geborgtem Licht. Ebenso waren auch die energetischen Verhältnisse der Mehrzahl der in weibliche Körper Inkarnierten gewesen, die dann vom `Licht des Mannes` gelebt haben.
"Doch jetzt soll sich das verändern. Die kosmische Frau trägt die Sonne in ihrem Herzen, sie trägt dem Mond unter den Füssen. Das heißt, der Mond hat keine Macht mehr über sie, das lichtlose Gestirn. Es ist die Frau, die der Schlange den Kopf zertritt ...
Die Sonne ist ja dem männlichen Prinzip und Gott zugeordnet. Damit vereinen sich die beiden Pole wieder. Männlich und weiblich zu einer Einheit. Dies ist ein innerer Vorgang , der im geistigen und seelischen Bereich aufgenommen wird.
Somit wird die Einheit im Menschen wieder hergestellt. Unter dem Begriff `weiblich` ist nicht nur die Frau, sondern der Aspekt des Weiblichen zu sehen.
(Die Quelle, Herbst 1999)

Die Kraft der Weiblichkeit hat im letzten Jahrhundert schon eine Generalprobe gehabt. Als nach dem zweiten Weltkrieg die deutschen Städte zerbombt und zerschossen waren, haben die berühmt gewordenen Trümmerfrauen den Aufbruch aus einer Welt erbracht, die Männer durch Krieg zerstört haben.

Jetzt in diesem Jahrtausend werden es die n euen `Trümmerfrauen der Zeitenwende` sein, die eine Welt der Neuen Zeit aufbauen werden, welche von Männern durch ihren rücksichtslosen Materialismus zerstört worden ist.

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden

Die Revolution der Seelen

09.03.2005 um 05:42
Die schönen, euch beglückenden, wie die zuweilen schmerzlichen, euch enttäuschenden Perspektiven dieser Welt sind weitgehend eine Projektion eures eigenen inneren Zustandes. Ihr könnt sie auf der Ebene, auf der ihr sie geschaffen habt und nun außerhalb von euch wahrnehmt, nicht umfassend verbessern.
Euer gewohntes Denken, Tun und Streben hilft nicht weiter.
Das mußten alle Idealisten erleben, einerlei, ob sie ihre Modelle von Platon, Dante oder späteren Utopisten entlehnten. Der Grund dafür liegt in einer gesetzlichen Interdependenz.

Die Qualität eures Bewusstseins bedingt die Qualität der euch umgebenden existentiellen Strukturen. In dem Maße, in dem ihr euch spirituell vervollkommnet, verflüchtigen sich die äußeren Mängel und Probleme von selbst.

Mit anderen Worten: Lernt, euch aus den vom Eigenwillen verformten Mustern herauszulösen und in den euch vorbestimmten Daseins- und Bewußtseinszustand hinein zu entspannen.
Dann wird eure bisherige selbstgeschaffene Unvollkommenheit aus eurem inneren und äußeren Leben verschwinden. Sofern diese Transformation kollektiv nicht möglich sein sollte, werden diejenigen, welche sie tiefinnerlich ersehnen und sich vorbereitet haben, bald aus der `Maya` der jetzigen Welt herausgehoben - endgültig.

Viele lassen sich vom matten Schein eurer Außenwelt gefangennehmen, wie ein Zuschauer, der das, was auf einer Kinoleinwand abläuft, für die Wirklichkeit hält und den Projektor hinter seinen Augen vergißt. Ich aber sage:

WENDET EUCH UM IN EUCH SELBST UND IHR SEID IM LICHT GOTTES!

Alle Stimmen eures Verstandes entstammen eurem Ego. das gilt auch für eure weltlichen Wünsche und alle eure Ängste. Doch nichts von dem, was das Ego haben oder vermeiden oder an sich vervollkommnen will, führt ans Ziel. Auch nicht seine etwaige Frage, was es wollen soll.
Es gibt keinen fremden, göttlichen Willen, den ihr außer euch oder über euch suchen müßtet. Mit solchen Vorstellungen landet ihr nur wieder vor der Kinoleinwand, wenn auch vor einer edleren.

Alles, was wichtig und wirklich ist, das liegt schon in euch.
Alles, was draußen ist, erweist sich letztlich als Projektion, Illusion, Schattenbild. Wer das nicht weiß, versucht wieder und wieder, es im Leben so zu machen wie beim Filmverleih: Er will die Spielszenen auswählen und ablaufen lassen, welche die Vorstellungen und Gefühle seiner unechten Wesensebenen, also seiner Persönlichkeit, befriedigen.
Aber das funktioniert allenfalls vorübergehend.
Laßt die Filme also los und wendet euch um zur Quelle.
Trachtet nach dem, was jenseits des Ego in euch wohnt, trachtet nach ewigen Werten, öffnet euer ganzes Sein dem Hohen Selbst, das euch schenkt, was ihr draußen vergeblich gesucht habt.

Wenn ihr lernt, euer Bewußtsein vom Ego zurückzuziehen, euch in den tiefen Frieden eures Herzens zu begeben und vom inneren Licht durchströmen zu lassen, dann gibt es keinen `Käfig` und keine `Bärenhaut` mehr.
Dann seid ihr plötzlich frei, seid zu Hause. Ihr findet euch eins geworden mit Ursprung und Ziel, eins mit der göttlichen Liebe und Erhabenheit.
Dann gibt es keine weiteren Wege mehr zu gehen, nichts `Besonderes`(Gesondertes) mehr zu tun oder zu werden. Dann könnt ihr frei vom Ehrgeiz derer, die ihren Götzen gehorchen, selbstlose Diener des göttlichen Planes sein. Und ohne am irdischen Leben und seinen Freuden zu hängen, könnt ihr es wertschätzen und jenen beistehen, die noch in ihre blinden Spiele vernarrt sind.
Dann seid ihr wahre Jünger dessen, der da gesagt hat:

LASST EUER LICHT LEUCHTEN VOR DEN MENSCHEN!



(aus H. Normann - "Ansturm des Lichts" )

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden

Die Revolution der Seelen

19.03.2005 um 16:38
(malwiederdenStaubvom Threadweghuste)

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Revolution der Seelen

19.03.2005 um 17:00
*lol*


Frag doch mal nach der Evolution der Seelen;)

"Vergib deinen Feinden, doch vergiss ihre Namen nicht!"


melden
phil
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Revolution der Seelen

20.03.2005 um 14:17
Im Grunde müsste das mit der Revolution der Seelen ja wirklich so kommen.
Denn wenn ich mir vorstelle, dass der Durchschnittsmensch plötzlich merkt das durch die Materiell verrohten umstände seine Seele so massiv entwertet wird, wird er amok laufen, saufen oder/und letztendlich umdenken und wie du so schön sagst hinter die Kulissen seiner Weltanschauung blicken.


melden
Anzeige
pimpbizkid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Revolution der Seelen

10.11.2007 um 20:48
Ja ihr habt alle gute koms gepostet aber der wahre schlüssel liegt in der heutigen musik den somit säen wir was wir ernten wollen die kinder wachsen auf mit der musik in der zeit in der sie entsteht das heißt wir sind nicht bessr wie die musik die wir höhren den ernte reift nicht in einer generation (1Monat) sondern in mehren bis sie ihre vollkommenheit erreicht hat


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden