Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Komfortzone

95 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: SSS ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
terrorblade Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:02
es ist bekannt, dass menschen dinge vermeiden, vor denen sie angst haben oder mit denen sie schmerz verbinden. welchen dingen wollt ihr euch nicht stellen, welche dinge sind es die ihr systematisch vermeidet? nachdem ich drüber nachgedacht habe, finde ich es absurd, so viele dinge zu vermeiden, weil genau dort der weg ist, mehr aufregung, spannung und freiheit ins leben zu holen. denn jeder lebt in seiner komfortzone, wo man sich sicher fühlt, leider birgt es die gefahr, in langeweile unterzugehen da kaum was neues,unberechenbares geschieht.ich denk inzwischen, sich weiterzuentwickeln geht tatsächlich nur, indem man seine grenzen erweitert, ob körperlich oder emotional. Wer hat schonmal seine komfortzone verlassen und welche erfahrung habt ihr dabei gemacht? bei mir zum beispieL wars so, dass ich mal in neue orte gegangen bin oder in ein neuen verein mit neuen leuten, es war zuerst unangehm, aber das legte sich rasch und ein gefühl der freiheit kam auf!


5x zitiertmelden

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:03
ich meide systematisch menschen die sich auf die gleiche stufe wie toastbrot stellen. ;)


melden

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:03
Abspülen. Ich sehe auch nicht, was genau es mir an Spannung und Aufregung bringen soll :( :D

Also ich habe früher immer viele Dinge raus geschoben, bei denen ich mir unsicher war ob ich sie tun soll oder nicht. Inzwischen mache ich einfach. Lange Grübeln bringt einem nichts. Seitdem lebt es sich wirklich angenehmer.


1x zitiertmelden

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:05
Für mich gleichzusetzen mit politicial correctness, viele Menschen trauen sich nicht mehr, zu eigenen Meinungen zu stehen, aus Angst vor Repressionen.


1x verlinktmelden

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:05
Hirn abschalten und einfach machen. Hilft einem oft in vielen Situationen. Ich musste mal tagelang auf der Arbeit eine nervige Arbeit machen und konnte die Zeit nur überstehen, weil ich nicht groß nachgedacht habe.


melden

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:07
@Aether
Welche Repressalien muss man den erdulden wenn man nicht "politisch korrekt" ist?


2x zitiertmelden

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:12
@terrorblade

Ich versuche Dinge zu vermeiden die mit meinem verstorbenen Vater zu tun haben..

Allerdings gelingt es mir nicht immer weil ich Tag für Tag damit konfrontiert werde.

Sei es gewisse Themen oder wenn ich einfach dem Hobby nachgehe das mein Vater hatte.


melden

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:12
Zitat von terrorbladeterrorblade schrieb:welchen dingen wollt ihr euch nicht stellen
EPs, wie Deinem.

Das Thema ist interessant, aber Du vermurkst es allein schon durch Deine dilletantische Grammatik und Orthographie im Eingangsposting!

Hast Du noch nie was von Absätzen gehört? Von Stil?

Oder hast Du nur Copy/Paste reingespammt?

Komfortzone...ein Thema, über das ich mich mit vielen Menschen schon unterhalten habe, ein interessantes und auch wichtiges Thema, was das zwischenmenschliche Zusammenleben anbelangt....aber Dein EP im Mangel seiner sorgfältigen Ausarbeitung lädt nicht ein, darüber zu sprechen!


melden
terrorblade Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:14
@CurtisNewton
kannst dich ja mal ausnahmsweise auf den inhalt konzentrieren der mega interessant ist, wo ich dir zustimme, ansonsten ist dein haar in der suppe suchaktion einfach unnötig


1x zitiertmelden

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:15
@terrorblade

siehe edit!
Zitat von terrorbladeterrorblade schrieb:ansonsten ist dein haar in der suppe suchaktion einfach unnötig
Da dürfte ich Dich schon aus Deiner Komfortzone herausgeholt haben! Deine Abwehrreaktion spricht da eindeutig dafür .


melden

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:19
@Flatterwesen
Zitat von FlatterwesenFlatterwesen schrieb:@Aether
Welche Repressalien muss man den erdulden wenn man nicht "politisch korrekt" ist?
Gesellschaftliche, Arbeit. Kennt man doch aus der Schule, Gruppenbildung, Nachläufer etc. Natürlich trifft das nicht auf die Allgemeinheit zu. Das müssen keine hochtrabenden Themen sein, Familienkram reicht auch schon.


melden

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:20
Zitat von terrorbladeterrorblade schrieb: welchen dingen wollt ihr euch nicht stellen, welche dinge sind es die ihr systematisch vermeidet?
Ich möchte keine Kinder kriegen, viel zu viel Stress. Bei Seelenglauben, ist das eh so ne Sache, wenn dann noch hinzukommt, dass der eigene Urgroßvater plötzlich das kleine Töchterchen werden könnte, dank Reinkarnation.^^
Zitat von ahriahri schrieb:Abspülen. Ich sehe auch nicht, was genau es mir an Spannung und Aufregung bringen soll :( :D.
Vielleicht gebe ich für das nächste Abspülen 5 Dollar, das könnte dir einen echten Adrenalin Kick verschaffen. ;)


melden

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:21
@Dawnclaude

Du gibst mir 5 Euro, damit ich mein Geschirr abspüle? Wir sind im Geschäft! :D


melden
terrorblade Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:23
@ahri
du hast es gar nicht verstanden. konfortzone erweitern bedeutet, dinge zu tun, die für dich neu sind und somit mit unsicherheit verbunden sind. abspülen hast du icherlich 10000 mal getan


melden

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:24
Hinter jeder Angst, steht ein Mensch, der du sein möchtest. Ist schon was wahres dran.


melden

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:24
@terrorblade

Schön, dass du meinen Beitrag ganz zu Ende gelesen hast :) Dann hättest du dir dein Kommentar jetzt nämlich auch sparen können ;)


melden

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:25
Ich habe gerade eben meine Komfortzone(meine Wohnung) wieder verlassen, um an der Bude 200m weiter Kippen zu kaufen. 200m und ich wurde provoziert, beleidigt und angerempelt. Das ganze nicht von einer einzigen verwirrten Person, sondern von unterschiedlichen. Herrlich, wenn man direkt über einem Wettbüro wohnt, an dem sich ein Haufen frustrierter Personen rumtreibt, die politisch korrekt ausgedrückt, eine Bereicherung für uns alle sind. Vor einigen Jahren wäre ich vermutlich noch ausgetickt. Heute ist mir das völlig egal.

Danke Depressionen, dass ihr mich so abgestumpft habt ;)

Nun bin ich aber wieder froh in meiner Komfortzone zu sein und nicht in die Versuchung zu geraten, das Verhalten der "Bereicherung" persönlich zu nehmen...


melden
terrorblade Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:25
@Niemanden
stimmt, ghandi sagte mal, das unsere größte angst nicht ist zu versagen, sondern mächtig zu sein..wo die angst ist, ist der weg, merk ich immer wieder, wenn ich mich überwunden habe und ein gewaltige portion selbstvertrauen aufkommt


1x zitiertmelden
terrorblade Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:27
@ahri
wie schaffst du es, deine ganzen gedankn auszublendn und trotzdem in aktion zu treten?


melden

Die Komfortzone

01.06.2014 um 22:29
@terrorblade

Indem ich handle, bevor ich groß darüber nachdenke. So entstehen Zweifel gar nicht erst. Beziehungsweise Ängste vor dem, was vielleicht schief laufen könnte. Wenn du etwas tun willst, dann tu es. Je länger man wartet, desto mehr Zweifel tauchen auf, die einen davon abhalten und die Entscheidung noch schwerer machen.

Außerdem ist mir klar geworden, dass ich es viel zu schade finde so viel Zeit mit Grübeln zu verschwenden, denn es bringt einem so oder so nichts.


melden